Bildbeschreibung:

Mein Lieblings-Badeplatz: Murner See bei Schwandorf am 25.07.2014 um 20:45  © Ulrich H. Rose

Definition von Intelligenz und Bewusstsein

Diese Domain existiert seit dem 30.08.2014 und wird über die nächsten Monate und Jahre mit Inhalten gefüllt werden, die das DenKen in den Vordergrund stellt.

 

Diese Domain www.Definition-Intelligenz.de ist ein Auszug aus meinem Gedankenpool www.Definition-Bewusstsein.de, der seit 2002 im Web ist. Nur, bitte nicht gleich dorthin wechseln, denn dort wirst Du Dich verlieren.

Bleibe hier, denn hier geht es strukturierter zu - und - es kommen hier noch viele LINKS, die zur Domain www.Definition-Bewusstsein.de führen. Die LINKS hier sind rot.

 

Übrigens, das DenKen ist die unabdingbare Voraussetzung für Intelligenz. Wenn dem roten LINK ein Zahl zugeordnet ist, dann führt dieser LINK zu Definition-Bewusstsein.de.

 

Insbesondere werden hier von mir Begriffe beschrieben und erklärt, die sich bisher einer eindeutigen Definition entzogen.

 

Zum Begriff „Intelligenz“ gibt es unzählige Definitionen, die nebeneinander existieren. Alle haben das gleiche Ziel „Intelligenz“ zu beschreiben. Bei so vielen unterschiedlichen Definitionen wird das Ziel eindeutig verfehlt.

 

Warum gibt es keine einheitliche Definition für Intelligenz?

Warum hat sich über die letzten Jahrzehnte keine einheitliche Definition herausgeschält?

 

Jeder nimmt diese Begriffe Intelligenz und auch Bewusstsein tagtäglich in den Mund ohne sich über dessen Bedeutungen klar* zu sein.  * bewusst wäre das falsche Wort.

 

Kein Wunder! Denn gäbe es eine klare und eindeutige Definition dieser Begriffe, dann bräuchte es nicht diese Vielzahl von Definitionen.

 

Schon alleine das Wort „Intelligenz“ suggeriert uns etwas, dem wir Menschen in keinster Weise gerecht werden.

 

Sieh Dich um!

Intelligente Menschen wirst Du kaum finden, denn intelligente Menschen schädigen sich und andere nicht. Dieses, sich und andere zu schädigen,  ist eindeutig kontraintelligentes Verhalten  = der Intelligenz entgegenwirkend. Dieses von mir - über Jahrzehnte - feststellbare, kontraintelligente Verhalten der Menschen war für mich der Auslöser gewesen „Intelligenz“ treffend zu definieren.

 

Den Weg dahin fand ich 2001, im 50. Lebensjahr, als ich mir mit der flachen Hand heftig vor den Stirn schlug, weil ich entdeckte, dass es vor dem „ehrlich sein“ der "menschlichen Grundwerte" noch etwas sehr Wichtiges gibt, das uns Menschen stark daran hindert sich intelligent verhalten zu können. Es geht um das "zugeben können", eigentlich eher um das "nicht zugeben können".

 

Am aktuellen Geschehen (2016 und 2017) in den USA um Donald Trump wird das Thema "nicht zugeben können" gut beleuchtet und hinterleuchtet.

 

Wem diese Domain www.Definition-Intelligenz.de noch zu komplex erscheint, der wird sich evtl. etwas besser im Erkenntnis-Reich.de zurechtfinden. Das Erkenntnis-Reich ist noch etwas straffer strukturiert und beschreibt u.a. - selbstredend - Erkenntnisse.

 

Diese Domain hier, die Definition-Intelligenz.de hat folgende Vorteile:

Hier sind viele, aktuelle Themen zu finden, wie z. Bsp. über Donald Trump oder Frank-Walter Steinmeier etc.

Dies kommt in den beiden andern Domains kaum bis nicht vor.

Ein Hinweis zu den Begriffen Intelligenz, Bewusstsein, etc.:

Am 15.06.2015 konnte ich meine Gedanken zu diesen Begriffen perfekt mit "Vollkommene Begriffe" abrunden. Dort wird unter Anderem erklärt, warum sich einige Begriffe, wie "Intelligenz" letztendlich einer exakten Definition entziehen.

 

 

Nun möchte ich auf etwas sehr Wichtiges kommen:

Siehe Dir dazu die Nr. 324 mit der Abhandlung "Die Masse Mensch hat keine Würde = Zum Artikel 1 der Menschenrechte" an - zu finden unter "Paradoxen" und komme wieder hierher zurück!

Hier - und auch in der Nr. 324 - wird Dir evtl. vermittelt, was mein DenKen ausmacht, denn in der Nr. 324 wird der Artikel 1 der Menschenrechte so von mir seziert und hinterleuchtet, dass dabei (leider) herauskommt:

Der Artikel 1 der Menschenrechte verhöhnt die Menschenrechte! Spruch von Ulrich H. Rose vom 07.02.2015

Was sagte unser ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse dazu:

"Die Deutschen müssen sich fragen, ob die Menschenrechte in unserem Land tatsächlich den Stellenwert haben, der ihnen nach unserer Verfassung und der Überzeugung aller Demokraten gebührt."

 

_________________________________________________________

 

Wie ungleich ist doch diese Welt und der Artikel 1 der Menschenrechte eine unfassbare Farce, und eine Verhöhnung von Milliarden Menschen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 07.02.2015
Artikel 1 der Menschenrechte: Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Wissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen. Artikel 1 Grundgesetzes: Die Würde des Menschen ist unantastb

Mir geht es darum Dir klarzumachen, dass Du mittels dieser beiden Artikel 1 der Menschenrechte (MR) und des Grundgesetztes (GG) hochgradig verarscht wirst.

 

Der einzige Grund, warum es die beiden Artikel 1 der MR und des GG gibt, ist der, dass sich die Obrigkeit und die Besitzenden (die Superreichen) davor schützen wollen, dass sie der "gemeine" Bürger angeht und von ihnen die Abgabe von Macht und Geld einfordert.

Wenn das im Ansatz passiert, dann sagen die Besitzenden, dass der "würdevolle" Bürger dies, das Aggressive - wegen seiner Würde (die er ganz sicher nicht hat) - nicht inne haben darf. Das bedeutet, das Aggressives gegen die Obrigkeit gefälligst zu unterlassen ist - per Gesetz!. Im Weiteren maßen die Besitzenden und die Obrigkeit sich an und unterstellen sich auch die Würde, die diese ebenfalls ganz sicher nicht haben, damit sie ihren Besitz nicht teilen müssen – obwohl das brüderlich wäre! (Das steht auch so im Artikel 1 der MR)

Auch da hilft ihnen das Gesetz, denn das Gesetz, das steht auf ihrer Seite - weil sie ja das Gesetz gemacht haben und nicht die "gemeinen" Bürger. Der "gemeine" Bürger, der kleine Mann bleibt außen vor und steht im Regen - würdevoll!!!

 

Noch mal: Eine hochgradige Verarschung wird dem "gemeinen" = einfachen Bürger zuteil!

Zieh mal als einfacher Bürger gegen die Besitzenden vor Gericht. Was passiert dort?

Die Besitzenden können sich die besten Anwälte leisten, auch wenn das Millionen kostet.

Und? Nach dem Prozess steht der "kleine Mann", das bist Du, wieder im Regen - würdevoll!!!

 

Eine Frage noch dazu:

Wohin sind die Richter zuzuordnen? Dem Volke oder den Anderen?

 

Unter dem LINK "Paradoxen" hier = gleich nach der Startseite, findest Du am Anfang etwas Über "kranke Gesetze, kranke Richter". Wenn Du den oberen Hinweis zu diesem LINK wegen dem Artikel 1 der Menschenrechte nicht gelesen hast, dann kannst Du das jetzt nachholen.

 

Solltest Du verstehen, warum der Artikel 1 der Menschrechte ein Farce ist und die Menschenrechte verhöhnt, weil er - als aktuelles Beispiel im Jahr 2016 - nur zu einer Wutbevölkerung weltweit führt und solche Entwicklungen, wie z. Bsp. in den USA einen Donald Trump als nächsten Präsidenten hervorbringt, dann schicke diese Startseite von www.Definition-Intelligenz.de an Deine Freunde und Bekannten.

 

Über konstruktive Kommentare an ulrichhrose@web.de würde ich mich freuen.

 

Vielen Dank. Uli

________________________

 

Eine andere Möglichkeit:

Du kannst auch die jpg-Bilder hier rauskopieren und per Mail oder über WhatsApp verschicken.

Am 04.02.2017 und am 06.02.2017 habe ich das so, per WhatsApp, mit ca. 40 Kontakten gemacht mit der Bitte um Weitergabe.

Das Ergebnis war ein Ansteigen meiner Klickraten um 30% auf ca. 10.000/Tag.

 

Wie wird hier rauskopiert?

Auf's Bild gehen - rechte Maustaste - anklicken - ein WORD-Dokument öffnen und über rechte Austaste auf "einfügen" gehen - dann noch speichern - fertig! Du kannst auch gleich in einen Ordner gehen und das Bild dort einfügen. Benenne das Bild dann noch um, da sonst dasteht "cache_123456.jpg"

__________________________________________________________

 

__________________________________________________________

 

Artikel 1 der Menschenrechte, richtig gestellt: Feststellungen: Die meistens Menschen auf diesem Planeten Erde sind unfrei und mit ungleichen Rechten geboren. Die wenigsten Menschen haben Vernunft und Gewissen. Je gescheiter, reicher und mächtiger ein Men

__________________________________________________________

Hier der vollständige Text, da er nicht in der Größe unter das Bild passt:

 

Artikel 1 der Menschenrechte, richtig gestellt: Feststellungen: Die meistens Menschen auf diesem Planeten Erde sind unfrei und mit ungleichen Rechten geboren. Die wenigsten Menschen haben Vernunft und Gewissen. Je gescheiter, reicher und mächtiger ein Mensch ist, umso weniger sind Vernunft und Gewissen anzutreffen. Aus diesem Grunde werden die weiteren Menschenrechtsgesetze, die Artikel 2 bis 30 erlassen, damit mehr Gleichheit für die Menschen auf diesem Planeten Erde entsteht. Das bedeutet, dass die Besitzenden ihren Besitz teilen müssen, damit mehr Gerechtigkeit herrscht und sich ALLE auf Augenhöhe und im Geiste der Brüderlichkeit begegnen können. Ulrich H. Rose vom 22.11.2015

________________________

Hier der komplette Text zu den Originalen der Artikel 1 von MR und GG:

Artikel 1 der Menschenrechte: Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Wissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

 

Artikel 1 Grundgesetz: Die Würde des Menschen ist unantastbar.

 

Mein Kommentar dazu: Durch das Unterstellen der Würde bei allen Menschen ist die Angreifbarkeit der Obrigkeit deutlich verringert und die Verarschbarkeit der Masse extrem gesteigert worden! Weiteres dazu findest Du auf der Startseite von  www.Definition-Intelligenz.de

__________________________________________________________

Artikel 1 der Menschenrechte und der Grundgesetzes zur Würde.

__________________________________________________________

Das SEIN unterschätzen, das IST erhöhen. Wir überschätzen das, was wir haben, und unterschätzen das, was wir sind. Spruch von Ulrich H. Rose vom 01.01.2017

__________________________________________________________

Zum obigen Spruch vom 01.01.2017:

Marie Ebner-Eschenbach - eine Frau!

- war -

neben Uwe Schade, Heraklit und Buddha = 3 Männer - weise.

Ihre Aphorismen, ihre Sprüche vermitteln mir, dass sie Zeitloses = Weises von sich gab.

Marie von Ebner-Eschenbach, 1873 gemalt von Karl von Blaas

Einen Weisen hab ich noch:

Wenn Du unter "Über das Denken" in "Die Prinzipien des DenKens" gehst, dann wirst Du zu Beginn dieser Abhandlung einen Spruch von Albert Einstein finden. Am Ende findest Du weitere Sprüche von ihm.

Seine physikalischen Erkenntnisse kann ich, wie so viele Menschen, nicht nachvollziehen.

Was er über die Menschen zum Ausdruck brachte, das kann ich nur mit "weise" beurteilen. Deshalb habe ich Albert Einstein auch als idales Beispiel für "Die Prinzipien des DenKens" genommen, die seine weisen Gedanken über die Menschen, wie auch sein sonstiges Denken mit einschließt.

Dann habe ich mich auch noch an die "Definition Weisheit" herangewagt. Das ist meines Denkens nach eigentlich nicht vermittelbar. Aber lies selbst!

Einerseits streben wir in unserer Zeit danach alles gleich zu machen und zu inkludieren, andererseits bauen sich einige Superreiche aalglatte Elfenbeintürme, um nicht mit dem Mob in Kontakt zu kommen. Ein gesundes Mittelmaß wäre für beide, für den Mob und

Text zum Kopieren:

Einerseits streben wir in unserer Zeit danach alles gleich zu machen und zu inkludieren, andererseits bauen sich einige Superreiche aalglatte Elfenbeintürme, um nicht mit dem Mob in Kontakt zu kommen. Ein gesundes Mittelmaß wäre für beide, für den Mob und die Superreichen, wünschenswert. Leider eine Utopie, denn schon vor ca. 200 Jahre sagte Alexis de Tocqueville: "Im Gefolge des Glaubens an die Gleichheit ist die demokratische Heuchelei unvermeidlich." Im Idealmaß, im Mittelmaß wären alle Bürger mit gleichen Rechten. Dazu lies bitte „Der Artikel 1 der Menschenrechte, richtig gestellt“

 

Kommentar zum Abschluss:

 

Wie schön, wie wunderschön wäre diese, wäre unsere Welt, wenn

 

a. der Artikel 1 der Menschenrechte sinnvoll, ehrlich und menschlich umgestaltet würde und

 

b. die restlichen 29 Artikel an den "richtig gestellten Artikel 1" angepasst werden.

Lies auch noch zum Thema "Der Artikel 1 der Menschenrechte - richtig gestellt"  im Erkenntnis-Reich.de, unter Aufruf Nr. 5:

"Verbreitet den richtig gestellten Artikel 1 der Menschenrechte!",

vor allem den Gedankengang zu "Würde" und "Gott",

der die leichte Verarschbarkeit der Masse Mensch erklärt.

 

Und zur "demokratische Heuchelei" sieh Dir die Nr. 305

"Der Gleichstellungswahn, der Gleichmachungswahn" an.

_________________________________________________________

 

DENKE mal über die Punkte a bis g nach - wenn Du den Mut dazu aufbringst!

Vielleicht der Umkehrschluss dazu, um aus einem Perpektivwechsel heraus die Punkte a bis g besser beurteilen zun können, nur ein Beipiel: Die weniger gescheiten Menschen haben keine Waffen, keine Panzer, keine Bomben erfunden. Zum Montieren dieser schrecklichen Waffen wurden sie leider immer wieder missbraucht, um dann auch noch als "Kanonenfutter" zu dienen = ihr Leben zu verlieren. Heute werden die Menschen nicht mehr als "Kanonenfutter", sondern als "Konsumenten" bezeichnet.

 

Vielleicht sollten die Gescheiten* doch so gescheit sein, die Zeichen der Zeit aus dem Jahre 2016 richtig zu deuten, dass es ihnen, wenn sie nicht anfangen zu teilen, an den Kragen geht und die Wutbürger ihre Wut an ihnen auslassen! * Gescheite, das sind: Politiker, Banker, Manager, Finanzjongleure, Reiche und Superreiche von Geburt an, Firmeninhaber, Geschäftsführer, Kirchenfürsten, u.s.w., u.s.w.

 

Dazu fällt mir nur noch mein Aufruf Nr. 2 im Erkenntnis-Reich ein,

mein "Appell an alle Philosophen mit dem DENKEN anzufangen" und

 

- der LINK zum "Blinden Fleck beim Denken".

 

Doch, etwas Wichtiges habe ich im Jahr 2017 im Erkenntnis-Reich.de, am 21.04. geschrieben, 500 Jahre nach der Reformation von Martin Luther verfasste ich "Die zweite Reformation nach 500 Jahren"

__________________________________________________________

 

Die Augen sind das Tor zur Seele.

Zum Beispiel auch zur eigenen Seele, wenn die Augen das Gelesene aufnehmen und es filtriert im Gehirn einlagern.

_________________________________________________________

 

Die unheilbarste Krankheit der Menschen ist der Glaube an das, was es nicht gibt, an das NICHTS*. * Synonym für Gott. Spruch von Ulrich H. Rose vom 10.02.2017

Siehe dazu in "Aktueller Wahnwitz und Irrsinn"

das Kapitel "Andauernder Wahnsinn Glaube"

 

Hier gehts weiter zu den Paradoxen

__________________________________________________________

 

Herzlich willkommen in meinem Gedankenreich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose

E-Mail