Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Die Lebensstufen nach Ulrich H. Rose

Vom Erkenntnis-Reich.de hier übertragen am 05.03.2022

Ulrich H. Rose vom 29.08.2006 und ergänzt am 29.08.2006 + 17.09.2006 + 23.01.2007 + 21.08.2008 + 03.07.2015

Hier geht es zurück zu "Die Bewusstseinsebenen"

 

Noch in Arbeit

Die Ergänzung vom 03.07.2015 als Vorwort:
Erklärung des Unterschiedes der "Bewusstseinsebenen" und den "Lebensstufen nach Ulrich H. Rose":

1. Die Bewusstseinsebenen sind von David R. Hawkins mittels der Kinesiologie ermittelte worden.
2. Diese Bewusstseinsebenen von David R. Hawkins konnte ich zu so bestätigen und ergänzte die Angaben von David R. Hawkins um die Begriffe Verstand, Bewusstsein, Vernunft, Unterbewusstsein, Erkenntnis und Glück etc.
Vorrangig ging es mir darum aufzuzeigen, dass in einer Aufzählung von Bewusstseinsebenen, die von David R. Hawkins richtungsweisend und einzigartig gut auf den Weg gebracht wurden, der Begriff Bewusstsein enthalten sein muss. (dieser Begriff fehlte)
3. Jetzt der Unterschied: In Anlehnung an die Bewusstseinsebenen von David R. Hawkins sind meine Lebensstufen "bewusst" ermittelt worden und kürzer gehalten.

Auch ich zeige den Übergang auf, von einem Leben, welches negative Auswirkungen hat, zu einem Leben, welches sich postiv auswirkt. Der Übergang ist durch die Linie verdeutlicht zwischen "glauben" und "verstehen / denKen".

Das bedeutet, dass das größte Übel für die Menschheit der
Glaube ist, denn er ist an der Schnittstelle von "Negativen Auswirkungen" zu "Positiven Auswirkungen" zu finden. Das besonders Schlimme und Vernichtende am Glauben für die Menschheit ist, dass sich hier die vermeintlich "Gescheiten", die "Intellektuellen" tummeln und durch ihre Gescheitheit zu Macht und Geld oder umgekehrt zu Geld und Macht gelangen. Dies hat nur negative Auswirkungen auf die gesamte Menschheit, auch auf die "liebevoll Gläubigen". Ende Vorwort.
_______________________________________

Die Lebensstufen:


 

vegetieren

beobachten

Neugierde


glauben



Bis zu dieser Trennlinie sind die Auswirkungen auf das eingene Leben und auf anderes Leben überwiegend negativ.
_______________________________________________

_______________________________________________

Ab dieser Trennlinie sind die Auswirkungen auf das eingene Leben und auf anderes Leben überwiegend positiv.


verstehen -> denKen

zugeben können, die Vorstufe zur Intelligenz

Intelligenz =    zugeben können und nicht glauben müssen +

                                           dem DenKen nach Wahrschinlichkeiten

Bewusstsein = der Weg zu Liebe und in die Zeitlosigkeit

Liebe

Erkenntnis

Weisheit

AGU  allgemein gültiges Unterbewusstsein
_____________________________

Siehe auch das Gespräch mit Buddha "Der Weg hin zur Weisheit

 

Hier geht es weiter zu "Wie entsteht Bewusstsein?"

Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail