Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Coronawahnsinn 6. Ab 25.10.2021 Das Ende

Hier geht es zurück zu "Coronawahnsinn 6. Ab 19.10.2021 Das Ende" mit Joshua Kimmich's Statement als Ungeimpfter. (von mir)

Das Europäische Parlament bestätigt die Menschen-und Grundrechtsverletzungen seitens der Regierungen und Politiker in Bezug auf Corona und deren Maßnahmen in einem Video:

 

"Keine Regierung darf die Menschen-und Grundrechte einschränken"

 

"Das Europäische Parlament versteht es selber nicht, daß die Menschen das mit sich machen lassen"

Politverbrecher gebt gut acht, wenn des Volkes Zorn dereinst erwacht. Für das, was wir durch Euch erleben kann's gar nicht genug Strafe geben! Berlin, Brandenburger Tor.

Wenn das nicht auffällig ist:

 

Die aufgezwungene Impfung rafft so langsam - aber sicher - alle Staatsangestellten dahin.

 

Es gibt doch noch ausgleichende Gerechtigkeit.

 

Jeder dieser 9 Menschen mit Doktortitel - im Alter von 40 bis 91 Jahren - hat ganz sicher gewusst, das es mehr als unverantwortlich ist, einen ungeprüften neuen mRNA-Impfstoff mit einer Notzulassung den Menschen zu injizieren,

was einem Verbrechen gleichkommt.

 

Ein schweres Verbrechen ist das Impfen von Kindern, Jugendlichen und Schwangeren mit diesem mRNA-Impfstoff.

Sondersendung AUF1 am 25. Oktober 2021: "Lockdown für Ungeimpfte"

Sondersendung bei AUF1, moderiert von Bernhard Riegler. Am 25. Oktober 2021 mit Martin Rutter und Elsa Mittmannsgruber. Titel: "Lockdown für Ungeimpfte:

Werden sich die Massen wirklich einsperren lassen?"

Schockmeldung der österreichischen Bundesregierung Freitag Nacht: Lockdown für Ungeimpfte, wenn eine gewisse Zahl von Intensivbetten in den Krankenhäusern ausgelastet ist. Die Ungeimpften sollen dann zuhause eingesperrt werden, Bewegungsfreiheit gibt es nur für Geimpfte. Nicht berücksichtigt ist dabei, dass die Impfung weder vor Ansteckung, noch vor schweren Verläufen schützt. Weshalb werden also die Nicht-Geimpften so massiv benachteiligt? Ist Österreich auch diesmal das Versuchslabor und wird Deutschland, wie bisher im Corona-Ausnahmezustand, wieder alles nachmachen? Und: Werden sich mehr als 1,5 Mio. erwachsene Österreicher, die bislang jede Impfung verweigert haben, tatsächlich einsperren lassen?

_________________________________________________________

 

Prof. Dr. Detlev Krüger war bis 2016 Direktor des Instituts für Virologie an der Charité in Berlin - und der Vorgänger von Christian Drosten - und er sagte:

 

„Es ist nicht korrekt und nicht ganz redlich zu sagen, es gäbe keine Spätschäden [durch die Impfung]. Das wissen wir nicht.“

Kommentar: Das ist richtig, denn Gegenteiliges ist Kaffeesatz-Leserei. Genau das meinte ich auch im Kimmich-Statement (von mir). Gehe dazu auf "Coronawahnsinn 6. Ab 19.10.2021 Das Ende"

 

"Insider erklärt zum Fall Kimmich, warum Profis sich nicht impfen lassen"

 

Dort zu finden die Vertrauensfragen, die ich überarbeitet habe, da notwendig:

Vertrauensfrage die Erste:

Kann man der Pharmaindustrie trauen?

- Pfizer: Trovan, Endronax - 2,3 Mrd. $ Strafe

- Astra Zeneca: Nexium, Studien-Manipulation

- Johnson & Johnson: Risperdal, Natrecor - 2,2 Mrd. $ Strafe

  Verwendung von Asbest - 4,7 Mrd. $ Strafe

- BioNTech: Tauchte erst auf durch 50 Millionen-Spende der Bill Gates-Stiftung.

  Bisher viele Schlaganfälle und Tote!

 

Vertrauensfrage die Zweite:

Bietet die Pharmaindustrie Sicherheit?

Der Käufer erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann.

Der Käufer erklärt sich hiermit bereit,  Pfizer,  BioNTech  und  deren  verbundene  Unternehmen  gegen  alle  Klagen,  Ansprüche,  Aktionen,  Forderungen,  Verluste,  Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bußgelder, Kosten und Ausgaben freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten.

 

Vertrauensfrage die Dritte:

Welches Vertrauen bieten die Verkünder der Pandemie und der Maßnahmen?

- Jens Spahn, Gesundheitsminister: Bankkaufmann und Pharma-Lobbyist

- Lothar Wieler, Präsident des RKI: Tierarzt

- Christian Drosten, Berliner Charité: Johns-Hopkins-Jünger und Pandemie-Erfinder

- Paul-Ehrlich-Institut: Macht seinem Namen keine Ehre: Verkündet Lügen zu Corona.

________________________________________________________

 

Mittwoch, der 26.10.2021: Gegen den Impfterror der Demokraten in den USA:

"Ungeimpfte Polizisten dürfen nach Florida kommen"

“Wir arbeiten tatsächlich aktiv daran, Strafverfolgungsbeamte aus anderen Bundesstaaten anzuwerben”, sagte DeSantis (Republikaner) gegenüber Fox News. “In der nächsten Legislaturperiode werde ich hoffentlich eine Gesetzgebung unterzeichnen, die einen Bonus von 5.000 Dollar für jeden Gesetzeshüter aus einem anderen Bundesstaat gewährt, der sich in Florida niederlässt.”

 

 

Donnerstag, der 27.10.2021:

Wiener Polizei will bei Impf-Razzien nicht mitmachen:

Stehen nicht bereit

Polizeigewerkschaftschef Reinhard Zimmermann erklärte der Machbarkeit solcher Kontrollen eine Absage: „praktisch undurchführbar“. Polizeigewerkschaftsvize Hermann Greylinger betonte, dass für ihn eine offensive Überwachung nicht infrage komme.

 

Und die gekauften Virologen erzählen Schwachsinn -

oder vielleicht doch die Wahrheit?:

Die Leiterin der Medizinischen Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main, Sandra Ciesek: Ein negativ getesteter Nicht-Geimpfter müsse immer darauf gefasst sein, dass er in Kontakt mit Geimpften kommen könne, die das Virus übertragen.

Kommentar: Das dürfte - wahrscheinlich ein Versprecher und - die Wahrheit sein!

Dieser Satz bestätigt die aktuellen Zahlen von "Coronakranken" in den Krankenhäusern mit über 85% von Geimpften und

"Die Pandemie der Geimpften!"

Die Spitzen hier sind das Ergebnis meines Verschickens von Infos über WhatsApp.

 

Leider verebbt das immer wieder, weil nur ein enger Zirkel von "Wissenden" das weitergibt.

 

Die Unwissenden, die Schlafschafe erreicht das leider nicht!

 

 

Deshalb: Auch an Schlafschafe weiterschicken! Ich mache das auch immer wieder - auch an Geimpfte und bekomme natürlich kein Feedback, nur ich denke:

Steter Tropfen höhlt den Stein!

Donnerstag, der 28.10.2021:

Das Lügen und die Verarschung der Deutschen geht weiter:

Kanzleramtsminister Helge Braun kritisiert geplantes Ende der Epidemischen Lage

Und der Text dazu: Die scheidende Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat das von SPD, Grünen und FDP geplante Ende der Epidemischen Lage gerügt.

Die Verarschung hier ist Folgende: Es ist wahrscheinlich eine Absprache zwischen CDU/CSU und den neuen Regierungsparteien, das so zu verkünden, dass die epidemiche Lage endet. Tatsächlich ändert sich nichts! Siehe hier:

Corona: Aus "Notlage" wird Übergangsregelung bis März 2022 – sonst bleibt alles beim Alten

Nur der Name ändert sich, sonst nicht viel. In Berlin will die neue Bundesregierung zwar die epidemische Notlage beenden, aber mittels Übergangsregelungen an Maskenpflicht sowie 2G- und 3G-Maßnahmen festhalten.

 

In BR24 ab 18:30 dies: Der GF der bayer. Krankenhausgesellschaft Roland Engehausen im Interview mit Ursula Heller: Krankenbetten-Belastung kritisch. 370 Betten sind mit Covid-Patienten belegt, das sind 10% der Gesamtbetten.

Dazu die Zahlen von heute, vom 28.10.2021, aus proplana.de:

Gesamtzahl betreibbarer Intensiv-Betten: 3.552

Intensiv-Betten frei: 429

Intensiv-Betten belegt: 3.123

Notfallreserve (7 Tage aufstellbare Intensivbetten): 1.063

Fälle COVID-19 in Behandlung: 369

Fälle COVID-19 invasiv beatmet: 200

Kommentar: Die genannte Zahl von 370 (369) stimmt in etwa, nur sie ist falsch, da nur 200 davon in Intensivbetten liegen. Und diese 200, so wissen wir mittlerweile sehr sicher, sind Personen, deren Corona-Status mittels eines unbrauchbaren PCR-Tests ermittelt wurde. Hinzu kommt noch, dass der größte Anteil der Patienten auf den Intensivstationen ältere Menschen mit anderen Erkrankungen sind, welche die Intensivbehandlung notwendig machten. Also alles herbeigelogen, um die Menschen in Bayern weiterhin im Panikmodus zu halten, damit das gesundheitschädigende Maskentragen weiterhin propagiert werden kann und die Menschen steigernd psychisch geschädigt werden!

 

Nicht gerechnet diejenigen, die irgendwo und irgendwann - innerhalb ca. 14 Tagen - nach den Corona-Impfungen tot umfallen.

Dazu passt diese Meldung,

wie viel ähnliche in den letzten Wochen.

 

 

Die Impfung wirkt!

 

Verständlich, das Joshua Kimmich weiter Fußball spielen will - ohne umzufallen!

 

Plötzlich und unerwartet!

Die Lügen müssen gesteigert werden, damit die Pandemie der Schlafschafe aufrecht erhalten werden kann.

Der Pharma-Lobbyist Jens Spahn verbreitet Lügen:

Alle Steuer-Gelder für mich, solange es noch geht:

Und wer bezahlt das alles überwiegend in Berlin? Die Bayern durch den Länderfinanzausgleich!

_______________________________________

 

Sonntag, der 31.10.2021:

Die Corona-Impfung ist sicher, so sagt es uns seit Monaten der SPD-Politiker und Dauerlügner Karl Lauterbach. Nach der Impfung hat sich herausgestellt, dass sie totsicher wirkt. Fazit: Die Corona-Impfung ist sicher bis hin zu totsicher. Ulrich H. Rose 31.

Nachfolgender Artikel wurde von mir in blau korrigiert, da notwenig:

 

Ärztepräsident Klaus Reinhardt fordert strengere Corona-Maßnahmen für Ungeimpfte.

                                                                                                                        30.10.2021

 

Ärztepräsident Klaus Reinhardt fordert strengere Maßnahmen für Ungeimpfte. "Möglicherweise müssen wir bei weiter zunehmenden Fallzahlen eine gesellschaftliche Diskussion führen, ob Lockdown-Maßnahmen nur für Ungeimpfte gelten", sagte er dem "Spiegel".

 

Es seien derzeit vor allem diese Ungeimpften, die mit schweren Covid-Verläufen in den Kliniken behandelt werden müssten. Ein freche Lüge: Die Krankenhaus-Intensivbetten sind zu gut 80% mit Mehrfach-Corona-Geimpften (Impfversagen und nicht Impfdurchbrüche!) belegt, die nicht erfasst werden!!!!! - wegen der "14-Tage-Regelung nach der letzten Impfung". Das weiß natürlich dieser systemkonforme und perverse Klaus Reinhardt und gehört dafür eingesperrt!

 

Kinder oder andere Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, sollten von strengeren Vorgaben "natürlich ausgenommen sein", so Reinhardt. Das ist nur teils richtig, es darf - laut Grundgesetz - keine strengeren Vorgaben geben!

 

"Nach 18 Monaten Pandemie ist das Personal ausgebrannt, viele Pflegekräfte sind aus dem Dienst geschieden, deshalb können die Kliniken nicht mehr alle Betten belegen", sagte Reinhardt weiter. "Wir müssen genau beobachten, wie sich die Hospitalisierungsrate entwickelt und wie alt die Erkrankten sind. Niemand kann vorhersagen, wie das ausgeht." Falsch! Das ist leicht vorhersagbar: Es wird mit einer Katastrophe enden, die beschrieben wird mit "Die Pandemie der Geimpften"

 

Reinhardt schließt nicht aus, dass planbare Operationen künftig "im schlimmsten Fall" wieder verschoben werden müssten. Wozu? Da die Intensiv-Betten nur zu ca. 10% mit Corona-Patienten belegt sind, die auch noch "herbeigetestet" werden mussten, so ist dieser Satz nicht nur unhaltbar, sondern tödlich für viele behandlungsbedürftige Menschen, die nur wegen der irren Politik, der im Coronawahn sich befindlichen Politiker, in den letzten 19 Monaten unbehandelt verstarben - und das wird leider wegen diesen Ärzten, das sind Bestien, auch noch so weitergehen.

 

"Deswegen halte ich es für eine Frage der Solidarität, sich und andere zu schützen. Einer der besten rhetorischen Sätze, die sich die Politiker im letzten Jahrzehnt ausgedacht haben, um die Deutschen hochgradig zu verarschen. Richtig wäre der Satz nach jetzt 10 Monaten des Corona-Impfens: "Es ist eine Frage der Solidarität, sich und andere durch Impfverweigerung zu schützen" Oder: "Es ist eine Frage der Solidarität, sich und andere gegen den Impfwahn der Politiker durch ein gemeinsames Demonstrieren von Millionen Menschen zu schützen"

 

Es kann doch nicht sein, dass es mehr als zehn Millionen Erwachsene gibt, die noch immer nicht geimpft sind", sagte Reinhardt. Es darf doch nicht sein, dass über 60 Millionen Menschen in Deutschland sich diesen Gen- und Giftcoctail verabreichen haben lassen. Schützen wir wenigsten ab sofort die Ungeimpften, damit diese nicht auch noch massiv geschädigt werden!

 

Kritik äußerte der Ärztepräsident an der Impfkampagne. "Sie dringt nicht voll durch", sagte Reinhardt. Was für ein Glück für Millionen Menschen, dass mittlerweile viele begriffen haben, welch teuflisches Spiel die Politiker mit uns spielen!

 

Viele Menschen säßen Fake News auf. "Es ist höchste Zeit, dass die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine richtige Aufklärungskampagne startet - mit Spots in sozialen Medien und im Fernsehen und in allen Sprachen, die bei uns gesprochen werden. Wozu noch mehr Lügen? Das passiert doch tagtäglich durch das Verkünden von gefälschten Horrorzahlen.

 

Wir müssen endlich Schluss machen mit den Fehlinformationen über angebliche Unfruchtbarkeit oder andere Spätfolgen durch das Impfen", sagte Reinhardt. Wir Bürger müssen endlich Schluss machen mit diesen machtgeilen und perversen Politikern, Virologen, Journalisten, Professoren, u.s.w., die sich als "Verschwörer gegen das Volk" positioniert haben. Diese Bestien gehören schnellstmöglich "entsorgt"!

 

Auch auf dem Ärztetag, der am Montag in Berlin beginnt, soll über die Lehren aus der Pandemie für das Gesundheitssystem gesprochen werden. Derzeit sei der ökonomische Druck in den Krankenhäusern so groß, dass Ärztinnen und Ärzte dort mit einem hohen Maß an Frustration tätig seien und Pflegekräfte die Kliniken gleich ganz verließen, so Reinhardt. Verständlich und richtig, da die Pflegekräfte ganz dicht am Geschehen sind und wissen, wie das Volk tagtäglich angelogen wird! "Das ist eine tickende Zeitbombe".

Wir Ärzte sind ein tickende Zeitbombe, wie wir es schon im 3. Reich waren!

WIR für EUCH

ist eine Vereinigung von Polizistinnen und Polizisten aus allen Kantonen der Schweiz.

 

Siehe auch WirfuerEuch.ch

Rechtliche Analyse der Covid-Zertifikatspflicht in der Schweiz:

 

Unsere Vereinigung Wir Für Euch, mit mehreren hundert aktiven Unterstützern, hat in Zusammenarbeit mit Staatsanwälten, Richtern und Anwälten eine rechtliche Analyse bezüglich der Covid-Zertifikatspflicht in der Schweiz ausgearbeitet. Es wurden über 150 Untersuchungsbehörden wie Staatsanwaltschaften, Statthalterämter, Stadtrichterämter, Gerichte sowie Polizeikommandos der Schweiz mit einem entsprechenden Schreiben darüber informiert.

 

Staatsorgane, die sich bei ihrem Handeln auf die bundesrätliche Verordnung stützen, handeln unserer Auffassung nach widerrechtlich. Wir werden daher für die betroffenen Staatsbürger Handlungsempfehlungen erstellen, um ihnen die rechtlichen Möglichkeiten – im Falle von geahndeten Verstößen (Bußen) aufgrund der rechtswidrigen Verordnung – aufzuzeigen. Grundlage hierfür bildet eine ausführliche rechtliche Analyse der Zertifikatspflicht, welche HIER ab sofort veröffentlicht ist.

 

Was wir von der Politik und den Behörden fordern:

Wir fordern Freiheit.

Wir fordern Versöhnung.

Wir fordern Lehren aus Fehlern.

Wir fordern Daten-Transparenz.

Wir fordern unabhängige Medien.

Wir fordern einen offenen Diskurs.

Wir fordern Rechtsgüterabwägung.

Wir fordern eine unabhängige Justiz.

Wir fordern unabhängige Wissenschaft.

Wir fordern ein kontrollierendes Parlament.

Wir fordern Transparenz über den Lobbyismus.

Kommentar: Ähnliches müsste von einer großen Anzahl von Deutschen Polizisten gefordert werden.

Das sagte der geistig verwirrte Joe Biden allen Ernstes am 29.10.2021 zum Papst. "Sie sind ein berühmter afroamerikanischer Baseballspieler in Amerika." Dieser Typ ist derartig geistig geschwächt, dass er eher in ein betreutes Wohnen als auf den Präsidentenstuhl gehört. Bitte gebt Jo Biden alle Corona-Impfungen, damit es schnell zu Ende geht!

Und dieser senile amerikanische Präsident und Marionette der Lobbyisten und Mächtigen erzählt den Amerikanern, dass sie sich gegen Corona impfen lassen sollen! Das passt zusammen!

______________________________________________

 

Selbst gesehen: So sieht eine Corona-Impfwerbung in Österreich aus - bösartig und ehrlich:

Lassen sie sich impfen!

Eines ist sicher - Impfen wirkt!

Kommentar: Verheimlicht wurde hier, wie das Impfen wirkt: Schrecklich, furchtbar, zerstörerisch für das Blut - bis zum Tod.

________________________________________________

 

Hier zwei Beispiele der dokumentierten furchtbaren und zerstörerischen Wirkungen der Impfungen:

Wolfgang und Monika Lebherz aus 72475 Bitz, RG-Bezirk Tübingen veröffentlichten diesen Leserbrief:

 

 

 

 

 

Die Corona-Impfung ist sicher

bis hin zu totsicher.

              Ulrich H. Rose vom 31.10.2021

Montag, der 01.11.2021, Allerheiligen: Ein christliches Fest, an dem an alle Heiligen gedacht wird.

 

Heilige sind die Schmiermittel für den Machterhalt der Kirche.

Daran - an die Kirche - kann man glauben - muss es aber nicht.

 

Corona ist das Schmiermittel für den Machtausbau der Mächtigen.

Daran - an Corona - kann man glauben - muss es aber nicht.

 

Die Corona-Impfung ist wie das Befahren einer Einbahnstraße ohne Umkehrmöglichkeit.

Am Ende der Einbahnstraße wartet der Tod.

<< Neues Bild mit Text >>

Ähnlich gläubig, wie die Gottgläubigen oder die Coronagläubigen sind die Klimaschutzgläubigen. Siehe dazu "Willkommen in der KOBALTMINE".

Grüße gehen an alle E-Auto-Besitzer*innen!

 

Siehe dazu - zum Glauben "Die gelb-blau karierte Stahlbeton-Gurke"

________________________________________

 

Ein Klimaschutzgläubiger hilft dem Klima so viel, wie die Corona-Impfung den Coronagläubigen.

Beides - der Klimaschutz und Corona - trennt die Menschen und erzeugt Spannungen und Streit.

Ich plädiere stattdessen für Menschschutz!

Eine Kindergrippen-Mitarbeiterin berichtet:

Ich arbeite in einer Kinderkrippe mit 1-3 Jährigen. (Namen geändert)

In diesen letzten 1 1/2 Jahren sind jahrelang heiß diskutierte Themen, wie Datenschutz und Kinderrechte mit einem Schlag verschwunden. Es gab nur noch ein Thema in den Köpfen, welches alles rechtfertigte.

 

Damals waren wir vier Kolleginnen, die wie Löwinnen für die Kinder kämpfen mussten... Zwischendurch verstummte das Bauchgefühl oder beugte sich teils dem kontinuierlichen, immensen Druck.

 

Hier ein paar Situationen, die ich vermutlich immer noch verarbeite.

Kommentar von meinem Träger bei Bedenken:" Ach die Kleinen haben sich bestimmt schon an die Masken gewöhnt".

 

Gedanke vorab: Jede pädagogische Fachkraft weiß, dass die ersten Lebensjahre die prägendsten sind. Und dass schwerwiegende Ereignisse zu Traumata bis hin ins Erwachsenenalter führen kann. Umso bedeutsamer sollte doch die Kita ein Wohlfühlort sein. Denn nur wer sich wohl und geborgen fühlt, macht "erste Schritte".

 

Gerda war einige Monate krank. Als sie wieder ihrer Leitungsposition nach kommt, steht sie ab dem ersten Tag jeden Morgen mit PFP2 Maske Mitten in der Tür und wartet dort beobachtend, kontrollieren, Maßnahmen weisend, auf die Kinder.

 

Klingelt es, rennt sie zur Tür, damit niemand sonst die Kinder entgegen nehmen kann.

 

...Theo (2): Einlass, morgens. Theo freut sich auf die Kita und rennt durch die offene Tür hinein zum Spielen. Er hat sich draußen nicht die Hände gewaschen. Gerda, Leitung. Rennt ihm mit PFP2 Maske hinterher, ruft aufgekratzt "Halt! Du darfst nicht rein. Du musst Hände waschen!" Theo steht an der Wand, versteckt die Hände. Gerda steht aufrecht vor ihm, versperrt ihm den Weg, mit ausgestreckten Händen und ruft noch lauter " Wasch die Hände!". Drängt ihm gegen die Wand, versucht an die Hände zu kommen. Er fängt an zu weinen, schreien. Keine Freude mehr zu sehen. Die Mama kommt rein und nimmt ihn auf den Arm. Versucht ihn zu beruhigen. Gerda, nur cm von den beiden entfernt, sagt wieder laut, aufgewühlt zum Kind, nicht der Mutter "Du musst Hände waschen!" Mutter, die Mühe hat ihr Kind zu beruhigen:" Hat er schon". Gerda glaubt es nicht. (Ist alles ganz schnell passiert) Perplex treffen sich die Augen von der Mutter und meine. Wir flüchten in den Flur. Mutter flüstert, total durch den Wind:" Was passiert hier? Irgendwas stimmt nicht. Aber ich muss dringend zur Arbeit. Schatz, bei der Diana bist du sicher, okay?" Theo, nickt weinend und streckt mir die Arme entgegen. Die Mutter geht mit Tränen in den Augen zur Arbeit. Gerda läuft aufgestachelt durch die Räume. Auf mich und Theo zu. "Er muss die Hände waschen!" Theo schluchzte immer noch. Wir gehen in einen anderen Raum und ich behalte ihn Nahe bei mir, selbst noch irritiert. Nach einiger Zeit hat er sich beruhigt, ich rufe der Mutter an, dass er wieder gefasst auf meinem Schoß sitzt. Viel mehr als "Die Situation in der Krippe ist zur Zeit schwierig, ich behalte Theo bei mir" bekomme ich nicht raus, selbst noch geschockt. Die Mutter erzählt das Theo seit dieser Wochen (seit Gerda ALLE Kinder entgegen nimmt) Angst hat in die Krippe zu gehen...

 

Eine Stunde später. Theo spielt bei Birgit mit anderen Kindern. Ich suche das Gespräch mit der Leitung. Unter vier Augen. Erzähle, wie ich es wahrgenommenen habe, was die Mutter gesagt hat und dass sie so nicht mit Kindern umgehen darf. Gerda hat nur das Hände waschen im Kopf. Sie wird lauter, greift mich verbal an. Ich spreche offen aus, dass ich so geschockt bin dass ich innerlich zittere und am Liebsten los heulen würde. Gerda:" Dann heul doch" und dreht sich weg. ...Wir gehen uns aus dem Weg....

 

Tage verstreichen. Wir (vier Kolleginnen, die ohne Maske, mit Abstand die Tür lächelnd aufmachen und Kinder ermutigen hinein zu laufen) versuchen schneller bei der Tür zu sein als Gerda.

 

Weitere Berichte von Eltern, deren Kinder verkrampfen, weinen, Angst haben, wenn sie  schon Gerads Auto sehen, Gerda mit Maske im Türrahmen steht und die Kinder beim Anziehen beobachtet.

 

Obwohl ich ihr erklärt habe, dass die Kinder rein laufen, wenn man die Tür aufmacht, den Eingang frei lässt, auf Kinderhöhe geht. Und nicht die ganze Zeit beobachtet.

 

Lange, zähe Teamsitzung am Montag. Wir reden über Kinderrechte, pädagogische Aufgaben, Maßnahmen etc.... mit Gerda, dass sich dringend was ändern muss.

Das ist ihr egal. Die Maßnahmen sind am Wichtigsten.

 

Kinder weinen. Eltern hilflos. Ich und andere Kollegen müssen uns an Gerda vorbei zwängen nehmen Kind auf den Arm (wenn sie es zu lässt).

 

...wir reden noch mal mit Gerda. Dass die Kinder seitdem sie da ist, beim Bringen zunehmend weinen. Und Eltern hilfesuchend zu uns kamen. Ohne die Namen zu nennen...

 

Keine Veränderung. Die Eltern suchen unseren Rat. Wir reden mit Erlaubnis in ihrem Namen mit Gerda. Gerda macht uns den Vorwurf, warum wir ihr das nicht früher gesagt haben, dann hätte sie etwas verändern können.

 

Bei den Eltern kann sie sich sehr gut präsentieren. Die Eltern sind verunsichert und weichen zurück. In der Garderobe sagt Gerda flüsternd zu Dorothe "So dramatisch war das alles doch gar nicht."

........................................

 

Auch dem Träger sind die (quälenden) Maßnahmen am Wichtigsten. Gerda beschwert sich dort über die, die keine Maske tragen. Der Träger hält uns eine Standpauke und wimmelt jede Art von Bedenken, pädagogische Erklärung ab.

 

Ich arbeite seit knapp vier Jahren in der Krippe. Es gab und gibt Tage da wache ich auf und für einen Moment kommt es mir so vor als hätte ich letzte Nacht einfach zu lange einen Psychothriller auf Netflix angeschaut, bis mir wieder einfällt, dass es kein Film war.

 

Ich habe gelernt zu sprechen auch, wenn mir Gegenwind ins Gesicht prescht und die Stimme zittert.

 

Jeden Tag nach etwas wundervollem zu suchen (Marienkäfer, Kinderlachen...) Um weiter machen zu können.

 

Was ist mit den Kindern, wenn alle mit einem Herz für den Beruf aussteigen?

Dienstag, der 02.11.2021: Die Imfung wirkt:

Heute früh in BILD: Ein 51-jähriger Mann wird am 25.10. im Flug von Istanbul nach Hamburg - in Hamburg - tot aufgefunden. Er war geimpft und hat sich Corona - trotz Impfung - eingefangen! Diesen Ablauf - 1. Impfung - 2. Impfung - erneute Infektion - Tod - haben Experten, welchen die Bundesregierung nicht zuhören wollte, schon im Frühjahr 2021 vorausgesagt. Das Sterben der Geimpften beginnt!

 

Und gestern, auch in BILD: Coronaverdacht bei Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (46)!  Im engsten familiären Umfeld des CDU-Politikers ist am Wochenende ein positiver Coronatest aufgetreten. „Meine Frau ist positiv getestet worden“, teilte der Ministerpräsident per Videobotschaft aus dem Homeoffice mit. Kretschmers Gattin Annett Hofmann habe leichte Symptome. [...] Michael Kretschmer ist nach eigenen Angaben doppelt mit Astra-Zeneca geimpft.

Kommentar: Da angenommen werden kann, dass sich kaum einer der "Verschwörer gegen das Volk" - dies sind insbesondere unsere Politiker - tatsächlich haben impfen lassen - und wenn, dann mit einer Kochsalzlösung, dürfte der Menschenfeind und "Impf-Sheriff Sachsens" um einen frühzeitigen Tod herumkommen.

 

Die Pandemie der Geimpften:

<< Neues Bild mit Text >>

Wahrscheinlich ist Paul Breitner geimpft!

Wenn er nicht von seiner Frau Hildegard auf dem rechten Bild gestützt würde, dann würde er ganz nachs LINKS kippen. Das ist zweideutig zu verstehen!

Ich bin ja gespannt, wann der ungeimpfte Joshua Kimmich seinen Impfbus präsentiert.

Zum besseren Verständnis dazu dies:

Klar, für den Impfdurchbruch sind nicht die 3 Impfungen von so bescheuerten Menschen, wie Sakhaa Kadhour, zur Verantwortung zu ziehen, sondern die (noch) frei herumlaufenden Gesunden, auch Impfverweigerer - von der Regierungspropaganda - genannt. Hoffentlich wirkt die 3. Impfung bei ihr!

 

 

Hier geht es weiter zu "Coronawahnsinn 6. Ab 02.11.2021 Das Ende"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail