Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Lebensregeln

Aktuell (2019) sind hier 11 Lebensregeln enthalten. Die älteste Lebensregel ist von 1996 und diese war ursprünglich nur für mich persönlich gedacht.

 

Vorspann - und Hinwies zum Vorspann: Dieser Verspann ist am 31.12.2020 entstanden wird mit der Zeit vor vielen meinen Abhandlungen auftauchen. D.h., wenn Du ihn schon kennst, dann überspringe ihn.

Ich beschreibe und erkläre hier - und in allen meinen anderen Abhandlungen - überwiegend die Abgründe der Menschen. Zu ALLEM biete ich - seit 20 Jahren - Lösungen und Lösungswege an, die selten angenommen werden, da das dafür beim Menschen verantwortliche Organ - das Gehirn - auf Energieeinsparung ausgelegt ist. Das bedeutet, dass meine Lösungen seltenst verstanden und die Lösungswege selten begangen werden wollen, weil das große Anstrengungen erfordert. Dazu ist das Gehirn nicht bereit, vor allem bei den Menschen, die sich nicht bewusst sind. Da nur 5 von einer Million Menschen Bewusstsein haben bedeutet das, dass die allermeisten Menschen nicht aus den Fehlern der Vorfahren lernen wollen, besser sie können es nicht.

Zur Verdeutlichung: Das sind 99,9995% der Menschen, die nicht bewusst lernfähig sind.

Eine weitere Verdeutlichung in der ICH-Form: Wenn ich kein Bewusstsein habe, dann habe ich auch nicht den Einstieg in mein Gehirn, um dort etwas bewusst zu erfassen. Demnach kann ich auch nicht bewusst mein Gehirn dazu bewegen, aus seinem Tiefschlaf aufzuwachen. So bin ich also von den Prägungen und den über die Gene mitbekommenen Vorgaben von tausenden von Vorfahren nur ein Hampelmann in der Zeit, gesteuert von einem primitiven Gehirn, welches denen meiner Vorfahren in der primitiven Leistungsfähigkeit stark ähnelt. Trotzdem ist mein Gehirn - und auch die Gehirne meiner Vorfahren - in der Lage angebotenes Wissen - mehr oder weniger exakt - einzulagern und dieses Wissen dann 1:1 - ohne erkennbare DenKarbeit - wiederzugeben. Ende ICH-Form.

Dadurch, durch dieses erarbeitete Wissen weniger Genies - die DenKen konnten, brachten es die Menschen zu großartigen technischen Leistungen, auch schon vor tausenden von Jahren. Denke nur - als ein Beispiel - an die Pyramiden in Ägypten oder in Südamerika.

Heutzutage sind schon Reisen außerhalb unseres Planeten möglich geworden und zukünftig ist davon auszugehen, dass weit Reisen zu fernen Welten unsere Kinder, dies sind die Roboter, unternehmen werden.

Nun zurück zum 31.12.2020, als dieser Vorspann entstand: Das Jahr 2020 wird in die Geschichte als das Coronalügenjahr 2020, oder - meine Bezeichnung - als das Jahr des Coronawahns der primitiven Gehirne eingehen.

Dabei ist nicht zu unterscheiden, ob diese primitiven Gehirne sehr leistungsfähig oder gering leistungsfähig sind, denn die sehr leistungsfähigen Gehirne brachten es zu Professuren, die leistungsfähigen Gehirne brachten es auf der Karriereleiter zu Politikern, da redegewandt und überredungsgewandt und demnach auch täuschungsgewandt.

Die weniger leistungsfähigen Gehirne (ca. 90% der Menschen) waren - so, wie in den letzten 5.000 Jahren immer wieder zu beobachten - stark von den leistungsfähigeren Gehirnen abhängig, da diese zu Macht, Geld und großem Ansehen gelangten.

 

Das Coronajahr - besonders zu Beginn des Coronawahns im März 2020 - brachte den Inhalt dieses letzten Absatzes ans Licht: Gut 95% der Menschen glaubten dem plötzlich auftauchenden Coronahype. Die leitungsfähigen Gehirne waren wissenschaftsgläubig und plapperten den Schwachsinn der Wissenschaftler und den dahinter stehenden Manipulatoren gedankenlos nach. Die weniger leistungsfähigen Gehirne glaubten den leistungsfähigeren Gehirnen, da diese in Abhängigkeitsverhältnissen standen und die Obrigkeitsgläubigkeit in dieser Gruppe der leistungsschwächeren Gehirne stark ausgeprägt war.

Alleine diese Zahlen aus dem Coronajahr 2020 bestätigen indirekt meine Zahlen zum DenKen, zur Intelligenz, zu Bewusstsein, zur Erkenntnis und Weisheit.

 

Nun aber zum tieferen Grund, warum ich diesen Vorspann geschrieben habe:

Es gibt unter uns einige wenige, liebevolle und fürsorgliche Menschen, die zu Vorbildern der Menschheit ernannt werden sollten, und nicht die Erbauer von Maschinen, Autos, Flugzeugen, Raketen und Computern oder Robotern.

Ich hoffe, dass Du solch ein liebevoller und fürsorglicher Mensch bist, dann lebe bitte weiter so

und lasse Dich nicht von Negativem beeinflussen.

 

Solltest Du zur Mehrheit - zum Mainstream gehören, dann bitte ich Dich eindringlich, doch mal an Dich zu denKen und Dir die Frage zu stellen, warum Du da bist! Was ist der Sinn Deines Lebens? Frage Dich, ob es Sinn macht immer mehr und noch mehr zu raffen?

Frage Dich, ob es wirklich Sinn macht zu lügen - auf längere Zeit gedacht!

Ich habe Menschen kennen und schätzen gelernt, die in ihrem Leben an einem kritischen Punkt angekommen waren, wie einem schrecklichen Unfall, Schicksalsschlag oder einem Nahtod-Erlebnis. Erst danach dachten sie über sich nach und - änderten ihr Leben - hin zu einem positiven Umgang mit sich und der Umwelt!

Muss es bei Dir auch erst dazu kommen, oder bist Du bereit Dich auf einen neuen Weg -  hin zu einem besseren Leben für Dich, Deine Familie und Deine Umwelt zu begeben?

Wenn ja, dann mache es sofort!

Dir alles   Liebe und einen positiven Weg für Dich und Deine kleine Welt.

 

Viele "kleine Welten" ergeben eine gute Welt,

in der wir alle miteinander friedvoll leben können.

Tipp: Siehe dazu "Die Menschlichkeitsfabel" (ER DAW15)

Uli

PS: Alles hier Angedeutete kannst Du in meinen 4 Domains - mit den Lösungswegen und Lösungen - nachlesen. Hier nur die wichtigsten - weiter oben genannten - Begriffe:

DenKen    Intelligenz     Bewusstsein     Erkenntnis     Weisheit

 

Bitte lese aber erst hier weiter, bevor Du einen der LINKS anklickst! Danke.

 

Wenn Du wissen willst, wo der Ursprung dieses Vorspanns herkommt, bitteschön:

"Coronawahnsinn. Fortsetzung am 24.12.2020"

_______________________________________________

Jeder Weg ist gut, auch der schwierigste, wenn er das Ziel erreicht. Spruch von Ulrich H. Rose vom 13.03.2019
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail