Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Coronawahnsinn Fortsetzung am 09.02.2021

 

Alle Coronazahlen haben nichts mit den Grunderkrankungen zu tun.

 

Wenn jemand an der Corona-Impfung stirbt, dann liegt das an der Grunderkrankung und nicht an Corona!

 

So wird das deutsche Volk

verarscht!

 

Beachte bitte:

Es erfordert sehr viel Mut seine Meinung offen zu sagen und es erfordert Demut die Meinung Anderer zu ertragen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 18.01.2007

Eine Meldung aus der Schweiz:

Moderna und Pfizer bereiten Kinder-Impfung vor

"Eine Kinderärztin findet, man solle die Corona-Impfung Kindern nicht vorenthalten." Die Hersteller treiben Studien voran. Doch der Nutzen ist ethisch umstritten. - so die Meldung.

Nochmal der letzte Satz - ohne "umstritten": Doch der Nutzen der Kinder-Impfung ist für die Impf-Hersteller sehr lukrativ. Auch die dazu postiv (durch Geld?) motivierte Kinderärztin leistete einen entscheidenden Beitrag dafür.

_______________________________

 

Studie: "Langfristiger Maskengebrauch kann zu Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium beitragen"

 

Bei Boris Reitschuster veröffentlicht: Von Ekaterina Quehl:

Als ich auf den Seiten der Koblenzer Stadtratsfraktion der Partei DIE LINKE den Antrag auf „Umrüstung des Schängelbrunnens zwecks Coronaleugnerinnen-Bekämpfung„* las, musste ich mehrfach auf die URL-Adresse und das Impressum schauen, um mich zu vergewissern, dass es sich um eine echte Webseite handelt. Der Antrag der Partei an die Stadtverwaltung ist so absurd, dass meine eigene Fantasie nicht mehr ausreicht, um ihn als Realität einzustufen. Und offenbar ist er genauso auch geplant. Ich kenne das aus Russland. Die Grenze zwischen Satire und Realität wird gezielt verwischt. So werden auch Grenzen getestet – wie viel Irrsinn die Gesellschaft bereit ist, durchgehen zu lassen. Und wo Grenzen sind.

_______________________________________________________________

Ohne Kommentar:

Mittwoch, der 10.02.2021:

Wer in der heutigen Socialmediazeit sehr viel Geld machen will, der spielt mit der treudoofen Masse seine fiesen Spielchen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 10.02.2021

Und weiter zu den GRÜNEN am 10.02.2021,

die zu den neuen BRAUNEN mutiert sind:

 

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt ruft die Bundesregierung und Ministerpräsidenten auf, Schulunterricht auch in Kinos und Kirchen zu ermöglichen. Es brauche mehr Kreativität in Bezug auf die Schulen, um mehr Präsentunterricht wieder möglich zu machen, sagte sie der "Bild".

Kommentar: So, wie Katrin Göring-Eckardt die Kinos und Schulen umfunktionieren und missbrauchen will, so rufe ich dazu auf den Bundestag zu einem Schweinestall umzufunktionieren. Den 4-beinigen Schweinen sieht man eher ihre "braunen und stinkenden" Schweinereien an, als den Zweibeinern. Außerdem bleibt der braune Gestank nur auf den Bundestag begrenzt, während die zweibeinigen "Verschwörer gegen das Volk" diesen Gestank übers ganze Land verbreiten - zum Schaden des Volkes!

Tipp: Google mal "Die GRÜNEN sind die neuen BRAUNEN" - mit den Gänsefüßchen. Dann landest Du auch bei Defintion-Intelligenz.de! - am 26.01.2021.

 

Und hier nochmal Katrin Göring-Eckhardt, die im moma (Morgenmagazin um 08:11) erzählt, dass die Nazis die Dresdner Frauenkirche zerstört haben.

Das ist ähnlich saudumm, wie den Kobolt aus dem Kongo zerren für die Autobatterien von Annalena Baerbock. Und solche Geistesgrößen in GRÜN wählen die Deutschen in den Bundestag. Die Dummheit in GRÜN hat aktuell große Zuwächse!!!

Die GRÜNEN sind die neuen BRAUNEN Dafür sind die GRÜNEN auf den Coronaviruszug aufgesprungen und drangsalieren das Volk auf eine besonders perfide Weise, indem sie von den Regierungsparteien weitere Verschärfungen fordern. Ulrich H. Rose 25.01.2021

Diesntag, der 16.02.2021:

Mutanten ein Multi-Milliardenmarkt. "Lukrative Zusatzgeschäfte für die Pharmariesen"

 

 

Mittwoch, der 17.02.2021:

Herzstillstand nach Impfung  und das Schweigen aller Beteiligten.  Viele offene Fragen.

 

 

Donnerstag, der 18.02.2021:

Der Merkur schreibt heute: Nach einem größeren Corona-Ausbruch in einem Leipziger Pflegeheim ist fast ein Viertel der Bewohner gestorben. Der Corona-Ausbruch begann wenige Tage, nachdem es erste Impfungen der Bewohner gegeben hatte, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Es sei jedoch nicht nachvollziehbar, ob sich die Menschen vor oder nach dem Impftermin angesteckt haben. … Der Ausbruch habe am 18. Januar begonnen, am 14. starteten die Erstimpfungen. 70 Menschen lebten laut der Stadt Leipzig in dem Pflegeheim. 46 Bewohner und 21 Beschäftigte steckten sich an. 16 Bewohner starben. Das Heim sei unter Quarantäne gestellt worden, die am 10. Februar wieder aufgehoben wurde. Aktuell seien alle Bewohner negativ getestet.

Kommentar: Warum berichtet der Merkur hier nicht über die sehr ernst zu nehmenden Warnungen, dass Personen, die eine Corona-Infektion hatten und überlebt haben, durch eine nachträgliche Impfung um ihr Leben fürchten müssen? Anders gefragt: Warum wird nicht auch der Impfung unterstellt, für die 16 Todesopfer verantwortlich zu sein?

Freitag, der 19.02.2021:

Rhetorische Kniffs, mit denen Du seit fast einem Jahr von den Politikern hochgradig verarscht wirst:

Bevor ich diese Kniffs offenlege ist heute – und das ist sehr sehr wichtig – generell festzustellen, dass es nie eine Pandemie gab und sich die inszenierte Pandemie auch nie zu einer Pandemie entwickelte. Denke dabei an die anfangs genannten Todeszahlen, die nur Angst verbreiteten, aber nie - und auch nur im Ansatz - eintrafen. Diejenigen Toten, die dann auf betrügerische Weise als Covid-Tote hingestellt wurden (gefälschte Arztatteste, gestorben mit Corona etc.), die starben eigenartigerweise im Durchschnitt 1 Jahr später (mit 82), als der bisher normale Todesjahr-Durchschnitt mit 81. Demnach dürfte das Coronavirus als lebensverlängernd eingestuft werden!!!

Auch die jetzt, aus strategischen Gründen, von den ins Spiel gebrachten Virenmutationen haben nicht annähernd das Potential, eine Pandemie hervorzurufen. Auch die Wortkombinationen mit Pandemie, wie z. Bsp. „Pandemie von nationalem Ausmaß“ ist ebenfalls nur eine Verarschung des Volkes. Warum das?

Frage Dich mal, was „Pandemie von nationalem Ausmaß“ heißt! Richtig: Das heißt, dass diese inszenierte Pandemie nur nationales Ausmaß hat, nicht internationales Ausmaß!!! Noch genauer gesagt: Wenn wir wirklich eine „Pandemie von nationalem Ausmaß“ hätten, dann dürfte es um uns, um Deutschland herum, keine Pandemie geben.

Das war die einfache und leicht nachprüfbare Verarsche des deutschen Volkes durch die Politiker.

 

Jetzt komme ich auf die zwei rhetorischen Kniffs, welche die Politiker und ihre Lakaien, die Virologen seit fast einem Jahr immer wieder anwenden, um das Volk zu täuschen.

 

Den ersten rhetorischen Kniff habe ich schon letztes Jahr, am 15.10.2020, durch einige Sprüche aufgezeigt: Es ist der häufige und schon gebetsmühlenartig heruntergeleierte Satz der Politiker „Ich mache mir Sorgen“. Lies Dir jetzt erst mal die nachfolgenden Sprüche durch und erkenne den Sinn dahinter:

 

Zuvor ein 16 Jahre alter Spruch, der vom Sinn her richtig ist:

Und jetzt ein gut 2 Jahre alter Spruch, der auch das Grundproblem aller Sorgen, den Glauben, beinhaltet:

Erklärung: Um die Schäfchen und Schlafschäfchen bei der Stange zu halten, ist es zum Erhalt der Kirche notwendig, dass die "Seelsorger" Sorgen verbreiten. Dazu werden dann Sätze verwendet wie "Wenn Du dies nicht machst, dann kommst Du in die Hölle". Also sei ein dummes Schaf und höre auf den Seelsoger, damit Du im dauerhaften Angstmodus lebst und die Kirche über Dich Macht hat!

Genauso sah es im Coronajahr 2020 aus. Die Adressaten der Angst- und Panikmache waren dieselben dummen Schafe, jetzt Schlafschafe genannt. Nach dem Motto "Angst machen Seele krank" sorgten die perversen Seelsorger, wie z. Bsp. Markus Söder dafür, dass die Seelen der Menschen krank wurden. Unverzeihlich ist, dass Markus Söder auch die Seelen von Millionen Kindern krank machte. Deshalb bezeichne ich ihn seit Sommer - und ich denke zurecht - als Kinderschänder. Maskus Söder, der Kinderschänder!

 

Jetzt die Sprüche vom 15.10.2020:

 

Es gibt noch weitere Sprüche

vom 15.10.2020.

 

Nachzulesen im Erkenntnis-Reich.de unter:

 

- "Eigene Sprüche 2020"

 

und weitere Sprüche:

 

- "Eigene Sprüche ab 20.12.2020"

 

- "Eigene Sprüche und Gedanken 2021"

 

Woran erkennt man dumme Menschen? Sie machen sich Sorgen statt Gedanken.

Zusammengefasst und diesen sehr häufig von den Politikern, besonders von Markus Söder, vorangeschickten Satz „Ich mache mir Sorgen“ genauer durchleuchtet – und denke dabei immer an den roten Abschnitt weiter oben mit der inszenierten Pandemie: Wenn sich die Politiker tatsächlich Sorgen um das deutsche Volk machen würden, dann würden sie es nicht zulassen, dass sie die alten Menschen, den Menschen, denen wir unseren Wohlstand zu verdanken haben, unsere Väter/Mütter, Großväter/Großmütter, so vereinsamt sterben lassen. Noch viel schlimmer gegen diese - meistens kinderlosen - Bestien mit unseren Kindern um. Wenn sich diese Bestien wirklich Sorgen um die Kinder machen würden, dann würden sie auch auf kritische Stimmen von Virologen hören, aber auch auf kritische Stimmen von einigen wenigen Soziologen, Pädagogen und Kinderärzten. Und was machen diese Bestien stattdessen? Sie schüchtern diejenigen ein, die sich nicht systemkonform, sprich bestialisch gegen Kinder, verhalten, damit der perverse Rest ihre bestialischen und menschverachtenden Spiele mit den Kindern weiterspielen kann. Furchtbar, furchtbar!!!

 

Der zweite rhetorische Kniff ist, dass alles Zukünftige im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Coronaviren nicht genau von den Politikern und deren Vasallen benannt werden kann und darf, da man ihnen das später vorhalten könnte. Deshalb verwenden sie in den Sätzen nicht nur das „Ich mache mir Sorgen“, sondern verbinden dieses "Ich mache mir Sorgen" mit weiteren Sätzen, in denen die Wörter „könnte“ „würde“ und „dürfte“ enthalten sind. Mit diesen Wörtern bauen sie ein negatives Zukunftsszenario auf, um die Angst zu schüren und den Paniklevel hoch zu halten.

Da die Zukunft nicht vorhersehbar ist, außer man/frau weiß sie, wäre es genauso leicht möglich eine positive Zukunft mit „könnte“ „würde“ und „dürfte“ darzustellen und dann auch zu inszenieren. Das wäre eine postive Zukunftsinszenierung zu der unsere Politker

- per Eid - auch verpflichtet sind!

Das passierte aber nicht!

1. Jetzt frage Dich mal warum? Die Antwort: Es soll keine positive Zukunft geben!

2. Jetzt denke mal 10 Monate zurück, was uns diese Bestien (besonders Virologen und dann auch Politiker)  gesagt haben! Sie sprachen davon, dass es Millionen Tote geben wird. Jetzt lese nochmal 1.!!!

______________________________________________________________________

 

Wie schnell sich doch die Welt ändert:

Jetzt denk mal darüber nach, was so alles im Jahr 2020 systemkonform geworden ist und als die neue Normalität bezeichnet wurde.

Meine Meinung dazu: Wer nicht ganz dicht im Kopf ist, der lässt sich mit solchen neuen und irreführenden Bezeichnungen dorthin bringen, wohin uns unsere perversen und machtgeilen Politiker hinbringen wollen: In die Impfzentren. Klappt prima!!!

Ergänzung: Man sollte die Politiker für verrückt erklären und in die Geschlossene einweisen.

 

Freitag, der 19.02.2021: Medienwächter im Internet: "Landesmedienanstalt als neue Zensurbehörde?"

 

Zu dieser Veröffentlichung sollte man/frau wissen, das Boris Reitschuster aus der Bundepressekonferenz rausgemobbt werden soll durch die SZ.

Hinweis: Boris Reitschuster ist seit Monaten der einzige Journalist, der in der BPK kritiche Fragen stellt. Das ist nicht von der Bundesregierung und deren perversen Akteuren gewünscht.

 

Schwedische Zahlen stellen deutschen Lockdown in Frage:

"Unglaubliche Statistik"

 

Nur eine Textpassage daraus:

Seit dem 1. Oktober, als die zweite Welle der Pandemie begann, sind in Deutschland (in dem Land mit einem der strengsten Lockdowns in Europa) 692 Menschen pro eine Million Einwohner an Covid-19 gestorben

(Quelle: Worldometer, Deutschland und Schweden, Stand 17.2.2021).

 

Im gleichen Zeitraum starben in Schweden (in einem Land, in dem es praktisch keinen Lockdown gibt) 668 Menschen pro eine Million Menschen an Covid-19.

 

Aber wenn Sie Merkel für ihre Anti-Pandemie-Politik kritisieren, dann sind Sie ein Faschist, ein Nazi, und Sie sind auf der Abschussliste. Und zumindest müssen Sie den Mund halten.

 

 

Das ist leider nicht alles.

 

Durch ihre Menschenleben verachtende Corona-Politik tötet Angela Merkel Menschen.

Merkel: "Deutschland gibt 1,5 Milliarden Euro für globales Impfen"

Bitte dort das Video mit Dr. Reiner Fuellmich zur Impfung ansehen!!!

Dort wird aufgezeigt, dass die Bevölkerung dreist angelogenwird!

_________________________________

 

SELTSAM: "Südafrika-Mutation NICHT in Südafrika?"

 

 

Samstag, der 20.02.2021: Der Betrug wird immer offensichtlicher. Heute veröffentlichte der Merkur (CSU-nah) diesen Artikel:

Der Kommentar diesmal zuvor: Les bitte diesen Artikel mit

a. Allem, was Du bisher gehört und gelesen hast und vor allem durch die Tasache, dass

b. das Durchschnittsalter der Verstorbenen in Deutschland bei 81,7 Jahren liegt.

 

Neue Studie klärt weit verbreiteten Irrtum auf. So viele Coronatote sind wirklich am Virus gestorben.

Seit Beginn der Pandemie ein Diskussionsthema: Sterben Menschen ursächlich an einer Infektion mit dem Coronavirus? Eine Studie hat die Frage nun eindeutig beantwortet.

 

Hamburg - Eine aktuelle Studie klärt nun auf: Die meisten Corona-Todesfälle gehen direkt auf das Virus zurück - und nicht auf eine Vorerkrankung.

Das bedeutet, die Menschen sterben an, nicht mit dem Virus.

Am Donnerstag veröffentlichte das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) eine entsprechende Auswertung. Kürzlich wurde ebenfalls eine Studie zu den Folgen des Lockdowns für Kinder und Jugendliche veröffentlicht - mit erschreckenden Ergebnissen.

 

 

Corona-Studie: Mehrheit stirbt durch Virus

Was die Forschenden herausfanden: Bei 618 von 735 verstorbenen Personen war die Todesursache eine Covid-19-Erkrankung. Nur in sieben Prozent der untersuchten Fälle waren die Betroffenen mit dem Coronavirus infiziert, die Todesursache war das aber nicht.

Das Institut für Rechtsmedizin des UKE hatte seit Beginn der Pandemie eine Untersuchung von mit dem Coronavirus im Zusammenhang stehenden Todesfällen aus 2020 durchgeführt. Rund zwei Drittel der Untersuchten starben während der zweiten Pandemie-Welle ab Oktober, die meisten im Dezember.

 

20 Prozent der Verstorbenen wiesen den Angaben zufolge ein krankhaftes Übergewicht auf. Zu den häufigsten Vorerkrankungen zählten außerdem Bluthochdruck, eine chronische Niereninsuffizienz oder eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Im Durchschnitt waren die Verstorbenen 83 Jahre alt, 75 Prozent waren älter als 76 Jahre. Die Studie zeigte auch, dass mehr Männer als Frauen an dem Virus starben - und diese etwas jünger als die Frauen waren.

 

Neue Studie klärt nun auf: Meisten untersuchten Fälle zeigen Todesursache durch Coronavirus

Bei 84 Prozent der Corona-Toten sei das Virus die Ursache für das Ableben, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der Agence France-Press „Die allermeisten Menschen sterben nicht mit, sondern an Covid-19.“ Deshalb müsse der Schutz der Hochrisikogruppe endlich konsequent greifen. „Da die meisten Virustoten in den Pflegeheimen zu zählen sind, ist das mit einem sicheren Infektionsgrundschutz und täglichen Testungen möglich.“ (aka/afp)

 

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt an. Der R-Wert überschreitet erstmals wieder eine wichtige Schwelle. RKI-Chef Wieler mit warnenden Worten.

____________________________________________________________________

 

Erste Zusammenfassung: Demnach ist Corna lebensverlängernd!

 

Zwischenfrage: Warum leben die Vorgeschädigten mit Corona länger?

 

Weitere Fragen:

1. Braucht es jetzt Coronavirus-Mutanten, um doch noch eine Schädigung nachweisen zu können anhand von evtl. dann höheren Todeszahlen?

2. Woher kommen diese Mutanten? Auch aus China?

3. Wer bastelt diese Mutanten in welchen Labors zusammen?

4. Wer gibt dazu den Auftrag? Bill Gates der Impfirre?

5. Wer würde davon profitieren? Diese Frage ist leicht zu beantworten.

 

Desdalb die Antworten zur Frage Nr 5:

A. Bill Gates mit seinem Impf-Imperium

B. Die Impfhersteller

C. Die weltweit agierenden großen Konzerne, wie AMAZON etc.

D. Die jetzt vom Coronawahn befallenen Poltiker*. Damit können sie ihren Sturz noch etwas hinauszögern. Wahrscheinlich bis Mai 2021.

* notwendige Korrektur: Die jetzt von Bill Gates gut bezahlten Politiker

 

Sonntag, der 21.02.2021: Wenn ich hier auch so verlogen vorgehen würde, wie die bezahlten Virologen und Politiker und Medien und ..., dann hätte ich hier ca. 10x höhere Zugriffsraten. Siehe selbst:

Besucherstatistik von IONOS 1und1

Weitere Überlegungen dazu: Wenn ich systemkonform, das bedeutet, pervers und machtgeil wäre, dann müsste auch ich systemkonform berichten, und würde nicht von Google und ??? gemaßregelt werden. Alleine das Maßregeln zeigt, dass ich wahrscheinlich einen wunden Punkt im "System Gates" beschreibe, der nicht der breiten Masse bekannt werden soll.

______________________________

 

Heute veröffentliche ich mal - als Ausnahme - einen vollständigen Artikel, weil ich ihn für sehr weitergebenswert und empfehlenswert halte - gefunden bei Boris Reistschuster:

 

Der Lockdown Chinas Werk und WHOs Beitrag.

Von Christian Euler 20 Februar 2021

 

Mit Unterstützung der WHO als Blaupause für die ganze Welt.

Lockdowns für ganze Bevölkerungen gab es nie zuvor in der Geschichte der Menschheit – und schon gar nicht für längere und unbestimmte Zeiträume. Nicht einmal die vielzitierte Spanische Grippe kann dafür herhalten.

 

Spiritus Rector war Xi Jinping, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas.

Xi Jinping führte das zwangsweise Herunterfahren der Wirtschaft und des sozialen Lebens qua Befehl ein – sekundiert von der Weltgesundheitsorganisation, die den Lockdown zu einer globalen Politik ausweitete. WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus zeigte sich persönlich „sehr beeindruckt und ermutigt von den detaillierten Kenntnissen des Präsidenten über den Ausbruch“ und lobte China dafür, „einen neuen Standard für die Reaktion auf einen Ausbruch zu setzen“. Der stellvertretende Generaldirektor Bruce Aylward verstieg sich sogar unverblümt zu der Aufforderung: „Kopieren Sie Chinas Antwort auf COVID-19!“ Gänzlich unberücksichtigt ließ die WHO dabei die wirtschaftlichen Gegebenheiten oder gar die Anzahl der COVID-19-Fälle anderer Länder.

 

Die Lockdowns in China – einer Nation, die sich nicht um bürgerliche Freiheiten und Verfassungsnormen schert – löste einen Dominoeffekt aus, dem ein Staat nach dem anderen mit bisher unerprobten Maßnahmen gegen seine Bürger folgte.

Wenig Wunder, dass auch Studien ihren Ursprung im Reich der Mitte haben, die die Gefahr einer Übertragung des Virus durch Symptomlose zeigen wollen. Sie sind die Grundlage für die weltweite Einschränkung der Freiheitsrechte gesunder Menschen. Dass eine ganze Reihe von Studien aus anderen Ländern keine Übertragung von SARS-CoV-2 durch asymptomatische Personen feststellen konnte – geschenkt. Auch hier erwies sich die WHO als willkommener Erfüllungsgehilfe.

 

Viele prominente Pro-Lockdown-Wissenschaftler zeigen eine ungewöhnliche Ehrerbietung gegenüber der chinesischen Abriegelungspolitik – mit einem verblüffenden Mangel an wissenschaftlicher Evidenz. Viele gingen offensichtlich von der Annahme aus, dass China tatsächlich die inländischen COVID-19-Fälle eliminierte, obwohl diese Behauptung in Wirklichkeit eine Lüge war, wie von den Geheimdiensten bestätigt wurde. In einem Interview für China Central Television im Mai 2020 lobte Richard Horton, Chefredakteur der angesehenen medizinischen Fachzeitschrift The Lancet, nachdrücklich Chinas Lockdowns: „Es war nicht nur richtig, sondern es hat auch anderen Ländern gezeigt, wie sie angesichts einer solch akuten Bedrohung reagieren sollten. Ich denke, wir haben China viel zu verdanken.“

 

Eine ebenso wichtige wie unrühmliche Rolle spielt China auch in Bezug auf den PCR-Test. Die Virologen Victor Corman und Christian Drosten erhielten die – in silico, also am Computer erforschten – Genomsequenzen, die zur Erstellung ihres PCR-Protokolls verwendet wurden, ausschließlich von chinesischen Wissenschaftlern, darunter Yong-Zhen Zhang und Shi Zhengli, Direktor am Wuhan Institute of Virology. Der Molekularbiologe Pieter Borger und sein Team reichten einen Rückzugsantrag für das Corman-Drosten-PCR-Protokoll ein. Quintessenz: Der Corman/Drosten-Test enthalte mehrere fatale Fehler. Der eklatanteste Fehler war die Tatsache, dass es zum Zeitpunkt der Einreichung des Protokolls keinen guten Grund für die Annahme gab, dass weit verbreitete PCR-Tests überhaupt notwendig sein würden. Mehr noch: „Der anhaltende Ausbruch des kürzlich aufgetretenen neuartigen Coronavirus stellt eine Herausforderung für die Labore des öffentlichen Gesundheitswesens dar, da Virusisolate nicht verfügbar sind.“

______________________________________________________________________

 

Kommentar: Jetzt lies erst mal meine erste Abhandlung  "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus" vom 12.03.2020 über den Coronawahnsinn durch. Dort berichte ich im Resümee vom 19.03.2020 über Xi Jinping und die 36 Strategme und den Hintergrund zu seinem inszenierten Corona-Ausbruch in Wuhan.  Es ging ihm darum China wieder in den Wachtumsraten weltweit an die Nr. 1 zu katapultieren. Das ist ihm auch gelungen - so die Nachrichten dazu im Herbst 2020.

______________________________________________________________________

Unbedingt anhören:

 

Senioren mit Gewalt fixiert:  "8 Tote nach Corona-Zwangsimpfung in Berliner Altersheim"

__________________________________________________________

Philologenverband fordert "Corona-Impfung für alle Lehrer"

Kommentar: Wer unsere Kinder so empathielos und systemkonform behandelt, der sollte wirklich vorrangig geimpft werden! Die lobenswerten Ausnahmen davon, die sollten davon verschont werden!

__________________________________________________________

 

Sonntag, der 21.02.2021:

Schwedische Regionen stoppen Corona Impfung mit AstraZeneca - „Überraschende“ Häufung von Nebenwirkungen. Merkur 21.02.2021

Kommentar: Diese Nebenwirkungen traten natürlich auch in Deutschland auf. Deshalb ist es eine Unverschämtheit und ein Affroant gegen die Leser des Merkur, hier noch das Wort "Überraschung" zu verwenden. Warum berichtet der Merkur nicht über die Nebenwirkungen und über die Todesfälle - nach Impfungen, in Deutschland?????

_______________________________________________________________________

Kommentar zu diesem Aufruf: Was ist aus der SPD geworden - zumindest in Berlin? Eine Arbeiterpartei, die nichts mehr mit den Arbeitern gemein hat, sondern nur noch den Superreichen dienlich ist, damit diese ihre Macht und ihr Geld vermehren können. Angefangen hat das ganze Dilemma mit Gerhard Schröder, der Milliarden-Geschenke an die Reichen verteilte und im Gegenzug die Deutschen in Leiharbeiterkolonnen versklavte, um ihnen dann durch Hartz-IV auch noch die Würde zu nehmen. Letztendlich strandete Gerhard Schröder dann ganz Oben - beim lupenreinen Demokraten Putin, und zeigte damit sein wahres ausbeuterisches Gesicht. Kein Wunder, dass die SPD jetzt total verlogen ist - entsprechend ihrem unrühmlichen Vorbild Gerhard Schröder - und solche Aktionen gegen friedliche Bürger startet, die ihre Grundrechte zurück haben wollen.

Nachzulesen in "Schweigemarsch in Berlin am 20.02.2021 unter Beschuss der SPD"

 

Und hier noch ein Nachschlag von Boris Reitschuster zur Doppelmoral der Süddeutschen

 

Keine Stimme mehr für die SPD!

 

Auch interessant zu lesen:

Warum ausgerechnet ein kaum bekannter Doktorand Otto Kölbl mit überaus merkwürdigen Sympathien für Chinas kommunistisches Regime im Innenministerium in Berlin solchen Einfluss gewinnen konnte, ist höchst merkwürdig.

Montag, der 22.02.2021: Diese Nachricht bekam ich heute früh von eloquenten Journalisten Gabor Steingart, der sich in der Coronazeit zum Lügneristen entwickelte:

 

Guten Morgen Ulrich Rose,

zum Beginn dieser Woche empfangen wir von der Coronafront sechs Nachrichten, die uns Anlass für Zuversicht bieten:

1. Der BioNTech-Impfstoff wirkt. Und er wirkt offenbar nicht nur für den Betroffenen, sondern er schützt zu 89,4 Prozent auch die Nicht-Geimpften vor einer Übertragung des Virus durch den Geimpften. Das geht aus einer Studie hervor, die auf Daten von 1,7 Millionen Geimpften beruht. BioNTech und Pfizer haben sie zusammen mit dem israelischen Gesundheitsministerium in Auftrag gegeben.

2. Mit dem heutigen Montag beendet Israel den Lockdown und kehrt zur Normalität zurück. Zumindest für die Geimpften, also für 30 Prozent der dortigen Bevölkerung, öffnen Einkaufszentren, Museen, Bibliotheken und Fitnesscenter ihre Türen. Der Impfpass wird zur Eintrittskarte in die Normalität.

Kommentar: Wir sind im Krieg - deshalb die 6 Nachrichten von der Coronafront.

Der Impfstoff wirkt: Hier die offiziellen Zahlen der Impfstoff-Industrie zu übernehmen - ohne kritische Anmerkungen und ohne die Nachteile geschildert, das ist lausig und dürfte demnach gut bezahlt worden sein. Aha, da steht es ja: Die Impfstoff-Industrie hat die Studie in Auftrag gegeben. Dann werden auch die gewünschten Ergebnisse geliefert!

Wenn der Impfpass die Eintrittskarte in die Normalität wird, dann heißt das, dass es zuvor nicht normal war. Auf Unnormalem eine Normalität aufbauen, und das auch so der Bevölkerung verkaufen, das ist unverantwortlich und pervers.

______________________________________________________________________

Und dazu ein passender Text von Boris Reitschuster von gestern:

„Wäre die Vergangenheitsbewältigung geglückt und hätten Politiker und Journalisten in ihrer überwiegenden Mehrheit die Lehren aus den Schrecken der deutschen Geschichte gezogen, dann wäre ihnen klar… dass es die Ablehnung von anderen Meinungen war, die zur Hetze gegen Andersdenkende führte und dann zu den Konzentrationslagern. Dass eine der wichtigsten Lehren aus der Geschichte sein muss, Menschen mit anderen Meinungen nicht auszugrenzen, nicht zu diffamieren, sondern sie in den demokratischen Diskurs einzubinden. Dass heute genau das Gegenteil in Deutschland geschieht, dass die Regierenden dabei nicht nur aktiv mitmachen, sondern genau das anheizen, ist ein später Triumph Hitlers und seiner Mitverbrecher.“

 

Jetzt nochmal alles als Gesamtbild - zum Rauskopieren und weitergeben:

 

Im 3. Reich hieß es:

 

Hier gilt die Handnachvornundleichtnachobenstreckpflicht.

 

Bitte parallel dazu das Gehirn ausschalten!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail