Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Coronawahnsinn. Fortsetzung am 24.02.2021

Hier geht es zurück zu "Coronawahnsinn. Fortsetzung am 09.02.2021"

 

Bitte ganz genau durchlesen:

Immunologin: Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden.

Vom 24.02.2021

 

Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill:

Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden.

 

Die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Chahill erklärt im Video anhand der Studie “Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt nach Injektion mit wildem SARS-Virus zu schwerer Immunerkrankung der Lungen“, warum mRNA-Impfstoffe mit extremen Risiken verbunden sind.

Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen, wird ihr Immunsystem in vielen Fälle mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren.

Dies weil die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Grossangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet.

 

Die französische Genetikerin Dr. med. Alexandra Henrion-Caude (ehem. Direktorin des nationalen Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung, Inserm) fordert:

 

Die Öffentlichkeit muss vor der Impfung über die lebensgefährlichen Risiken der mRNA-Impfstoffe für Senioren aufgeklärt werden. Sie verweist auf die Schlussfolgerungen aus der Studie “Informierte Einwilligung der Teilnehmer an der COVID-19 Impfstoff-Studie zum Risiko einer Verschlimmerung der klinischen Erkrankung” und deren klinische Implikationen: Das spezifische und signifikante Risiko von COVID-19-Antikörper abhängiger Abwehrverstärkung (Antibody-dependent enhancement, ADE) hätte den Versuchspersonen offengelegt werden müssen – sowohl jenen, die sich derzeit in Impfstoff-Studien befinden, wie auch jenen, die für die Studien rekrutiert werden. Ebenso müssen die zukünftigen Patienten nach der Zulassung des Impfstoffs aufgeklärt werden. Diese Offenlegung muss an prominenter Stelle und unabhängig erfolgen, um den Standard der medizinischen Ethik für das Verständnis und eine informierte Einwilligung der Patienten zu erfüllen.

 

mRNA-Impfungen schützen nicht vor Coronaviren, sondern machen sie zu einer tödlichen Gefahr!

Es gilt also zu klären, ob sich hinter dem Begriff “Impfstoff” ein biologisches Waffensystem verbirgt. In jedem Fall werden die Impfstoff-Hersteller, die WHO und ihre Ableger in den nationalen Behörden versuchen, die Nebenwirkungen (aus militärischer Sicht: Hauptwirkungen) der mRNA-Impfung auf ein mutiertes Virus abzuschieben.

 

Die Pandemie-Macher werden die infolge der mRNA-Impfung Verstorbenen zu COVID-21-Toten umdeuten.

Dies gilt es durch Autopsien zu verhindern – denn die Impf-Opfer sollen ihnen als Rechtfertigung für knallharte Massnahmen dienen sowie für eine extreme Massen-Panik, die sie via Massen-Medien zu schüren wissen.

 

Ihr Ziel – durch Zwangsimpfungen die Zahl der Toten zu maximieren – wird in seiner ganzen Skrupellosigkeit erkennbar.

 

Für die Pandemie-Macher ist es zugleich von strategischer Bedeutung, die Kontrollgruppe der Ungeimpften zu eliminieren – und dies möglichst schnell. Andernfalls würde rasch erkennbar, dass nur Geimpfte sterben.

Deshalb sollen alle, die sich den hoch riskanten mRNA-Impfstoff nicht spritzen lassen, isoliert und als “Gefährder” in Quarantäne-Lager deportiert werden.

 

Nun wird klar, warum Bill Gates im Juni 2020 mit einem hämischen Grinsen ankündigte: “Das nächste Virus wird Aufmerksamkeit erregen” – und warum Michael Ryan als Direktor des “Notfallprogramms” der WHO am 30. März 2020 Massen-Deportationen in Corona Quarantäne-Lager ankündigte: «Wir müssen in die Häuser eindringen und Mitglieder Eurer Familien mitnehmen».

 

Wir (eine Gruppe von Politikern und Ärzten) untersuchen zur Zeit, ob auch die PCR-Massen-Tests dazu missbraucht werden, die Ungeimpften als Kontrollgruppe zu eliminieren: Der COVID-19 PCR-Test – Ein Schuss Nanopartikel für Ihr Gehirn – aktivierbar z.B. durch Bestrahlung der Nanopartikel mit 5G-Mikrowellen?

 

Der Autor hat seit 2013 vor diesem militärischen Szenario gewarnt. Die Impfung IST die Pandemie! Wenn wir das verbleibende Zeitfenster nutzen, können wir diesen Angriff gegen die Bevölkerung kontern.

Kommentar - auch am 24.02.2021: Ob es so kommen wird - wir werden es alle abwarten müssen, die Geimpften wie die Nicht-Geimpften!

Nur bedenke: Das, was die Pharmaindustrie und die Politik mit Dir machen will - Dich als Versuchskanninchen zu missbrauchen, das ist offensichtlich. Keine medizinischen Standards wurden bei den Freigaben für die Impfstoffe berücksichtigt. Es wurden nur politisch motivierte Sonderfreigaben erlassen.

So etwas gab es noch nie!!! Warum das jetzt???

Da könnte das doch mit den mehrfachen und beweisbaren Ankündigungen von Bill Gates stimmen, dass er durch Impfungen die Bevölkerungszahl reduzieren will.

Richtig wäre hier zu sagen: Bill Gates will durch Zwangsimpfungen Milliarden Menschen umbringen. Auch dieser Satz ist schlüssig so aus seinen Reden von 2019 und 2020 zu folgern.

Da passt dann das zusammen, was man dem Bill Gates, wie auch dem Johns Hopkins fälschlicherweise unterstellt, Philanthropen zu sein. Das stimmt ganz sicher nicht!

Beide sind Massenmörder. Auch das ist beweisbar. Denke bei Bill Gates nur an Indien und an Afrika und was er mit seinem Impf-Wahnsinn dort angerichtet hat.

Zum Massenmörder Johns Hopkins lese "Aktuelles ab dem 07.10.2020" durch!!

 

Dort mit der Überschrift " Das Märchen vom Menschenfreund* Johns Hopkins"

* = Philanthrop

 

Und hier überweist ein Philanthrop (Bill Gates) sein Geld, um Zustimmung von den Medien für sein perversen Impf-Irrungen zu erhalten:

<< Neues Bild mit Text >>

Und noch ein sehr ernst zu nehmender Hinweis: Seit Tagen wird sehr häufig in den Medien - nicht in den regierungstreuen Pripansch-Medien - berichtet, dass es nach dem Verimpfen aller Corona-Impfstoffe zu Todesfällen und Einschränkungen von leicht bis massiv kam. Dazu nur ein Bild:

und Interessantes zum PCR-Test:

Wenn Du das alles mit in Betracht ziehst, dann solltest Du zumindest sehr misstrauisch gegenüber einer Impfung sein!!!

Ende Kommentar

__________________________________________________________

 

Hätte man das SARS-CoV-19 nicht entdeckt, wäre uns

der Ausbruch der Pandemie gar nicht aufgefallen.

Hier der LINK: "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus",

der bei ca. 75% der Abhandlung zu finden ist.

_________________________________________________________________________________

 

Hört endlich auf, mich zu retten!

Ich habe das nicht gewollt!“

"Bewegender Appell des 84-Jährigen Ulrich Thurmann"

 

 

Seehofer für frühere Impfung von Polizisten

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will, dass Polizisten neben Lehrern und Erziehern ebenfalls früher als geplant gegen Corona geimpft werden. Seehofer sagte zu "Bild": "Unsere Polizistinnen und Polizisten wissen morgens nicht, auf wen sie im Laufe der Tages treffen werden. Wer jemanden festnehmen soll, kann keinen Abstand halten. Neben Lehrern und Erziehern muss auch unsere Polizei früher geimpft werden. Wir müssen die schützen, die uns schützen."

In dem Link ist am Ende auch ein schockierndes Video von einer Impfung in einem Altenheim durch Bundeswehr-Personal zu hören.

Kommentar: Richtig, wer Kinder; Eltern und das Volk so drangsaliert, der gehört bevorzugt geimpft! Deshalb der Satz von Seehofer etwas mehr an den Fakten orientiert:

"Wir müssen die impfen, die uns drangsalieren!"

Zu diesem Bild gibt es einen LINK:

"Lauterbach sieht Schul- und Kita-Öffnung ohne Schnelltests kritisch"

 

Höre und sehe Dir dort das Video von Bodo Schiffmann an.

Dort (im LINK) Karl Lauterbach: "Ich hätte abgewartet, bis die Schnelltests vor Ort sind, weil wir sonst sehr viele Ausbrüche in den Schulen zu befürchten haben"

Wichtige Info dazu: Mit Ausbrüchen sind die Fluchtversuche der Schüler gemeint.

_______________________________________________________________________

 

Und aktuell etwas vom Irren vom Dienst:

"Könnte"! Es könnte den Deutschen auch Folgendes sehr viel bringen:

Der Typ, der gehört - so schnell wie möglich - weggesperrt.

_________________________________________________________

 

Heute, am 24.02.2021, begebe ich mich mal auf dünnes Eis und stelle mir nicht nur die Frage "Was ist, wenn in ca. 3 Monaten der größte Teil der Deutschen begriffen hat, dass die Coronapandemie von Beginn an ein großer Betrug war?", sondern gebe auch die Antworten dazu:

 

Im 1. Block sind es die Coronagläubigen und die Coronabefürworter:

A: Einge wenige Deutsche werden zugeben, dass sie zu den Schlafschafen gehörten.

     Viele werden sagen, dass sie das alles geahnt haben.

     Sehr viele werden sagen, dass sie das gewusst haben.

B: Jetzt unterscheide ich zwischen "mit Wissen überfrachteten" = studierten Deutschen und weniger "mit Wissen überfrachteten" = nicht studierten Deutschen.

B.1: Von den studierten, oder "mit Wissen überfrachteten" Deutschen wird es viele geben, die sich "mit Wissen überfrachteten" Ausreden darum drücken werden, dass sie zugeben müssen zu den Schlafschafen gehört zu haben.

B.2: Von den studierten, oder "mit Wissen überfrachteten" Deutschen wird es wenige geben, die sich dazu durchringen werden - unter mehr oder weniger großem gesellschaftlichen Drucks, dass sie zu den Coronagläubigen, vielleicht sogar zu den Coronbefürwortern, oder sogar zu den Rädelsführern gehörten.

B.3: Von den studierten, oder "mit Wissen überfrachteten" Deutschen wird es sehr wenige geben, die ihre Fehler offen eingestehen werden.

B.4: Von "mit weniger Wissen überfrachteten" Deutschen wird es auch sehr wenige geben, die ihre Fehler offen eingestehen werden. Der Großteil wird das machen, was auch schon zuvor passierte: Es wird geschaut, was die Menschen um einen herum machen und sagen, und das wird dann papageienhaft nachgeplappert.

 

Im 2. Block sind es die Wissenden, sprich diejenigen, die um Betrug des deutschen Volkes mit aktiv beteiligt waren, wie z. Bsp. der vorderste Frontmann Christian Drosten, ein Johns Hopkins-Jünger:

A: In dieser Gruppe der perversen Täter, Schwerstverbrecher und Kinderschänder ist nur größter Druck von Außen dazu geeignet, vorgespielte Eingeständnisse zu erhalten.

Wirklich therapierbar sind diese perversen und machtgeilen Menschen nicht.

Weitere Punkte entfallen deshalb.

_____________________________________________________

 

Ken Jebsen heute Nachmittag:

Testzentren für freiwillige Corona-Tests sollen angeblich helfen, die Lage unter Kontrolle zu bringen. In Wahrheit dienen diese eher dazu, die Inzidenzwerte zu erhöhen und damit den Lockdown zu verlängern.

Als gesunder Mensch ohne Symptome gibt es überhaupt keine Veranlassung, sich testen zu lassen (mal davon abgesehen, dass ein PCR-Test gar keine Infektion nachweisen kann). Hier suggeriert man den Menschen wieder, sie würden etwas Gutes tun, indem sie sich freiwillig testen ließen. Das Gegenteil ist der Fall. Durch die (falsch-)positiven Ergebnisse steigen die Inzidenzwerte und der Lockdown wird verlängert.
_______________________________________________________________________

 

Wie verrückt ist diese Welt - nicht nur wegen des Coronawahnsinns, auch der Genderwahnsinn treibt immer wieder neue Blüten:

Gender im STERN: Australische Akademiker wollen die Begriffe Mutter und Vater abschaffen.

Kommentar: Weil ein Transgender-Vater eine Tochter zu Welt brachte muss deshalb nicht gleich der Rest von 99% der Menschen sprachlich darunter leiden.

Weil es Anfang 2020 ein inszenieres Coronavirusspektakel gab muss sich deshalb nicht gleich der Rest der Menschheit von 99% maskieren und zu Hause einsperren lassen.

 

Donnerstag, der 25.02.2021: Bei Boris Reitschuster schreibt heute ein Arzt:

„Tatsächlich stellt der Verlauf der Erkältungs- und Grippe-Saison alle kritischen Mediziner vor ein Rätsel, es gibt nach meinem besten Wissen und Gewissen keine wissenschaftliche Antwort auf die Frage, warum etwa die Influenza faktisch verschwunden ist, und auch viele anderen Viren außer des Rhinovirus und Sars-CoV-2“

Kommentar: Es ist tatsächlich so, das laut den offiziellen WHO-Zahlen die Grippe quasi ab April 2020 ausgestorben ist. Aber siehe selbst:

Und jetzt - im Februar 2021 - stehen die Ärzte immer noch vor einem Rätsel. Das ist das schier unglaublich, denn scheinbar können Ärzte und sonstige Wissenschaftler nicht 1+1 zusammenzählen.

Bei mir ist das als Logiker einfacher, denn 1+1 muss 2 ergeben - und nichts anderes!

Als ich im Sommer 2020 von den Grippezahlen erfuhr, und das diese quasi auf Null zurückgegangen sein sollen und gleichzeitig die Coronazahlen in die Höhe schossen, da begann ich - im Zusammenhang mit den kuriosen PCR-Tests, die nur Virusbruchstücke erfassen können - zu überlegen: Und siehe da, es kam bei 1+1 die 2 heraus: 

Mit den PCR-Tests soll erreicht werden, dass

a. die Pandemie erst ausgerufen werden kann, und

b. die Pandemie - durch Erhöhung des Tests - aufrecht erhalten werden kann.

Dies geschah in vorbildlicher Weise durch den Johns Hopkins-Jünger Christian Drosten, denn sein PCR-Test erfasst alle Corona- und Grippe-Viren. Nur so ist der massive Rückgang der Grippe-Viren und der gleichzeitige Anstieg der Corona-Viren zu erklären.

Auch das Verabreichen von weiteren Virusbruchstücken durch die Coronaimpfungen ergeben weitere gewünschte positive PCR-Tests!!! Ein Verbrechen sondergleichen!

 

Mich wundert, dass der OberViVi Christiann Drosten noch nicht im Gefängnis sitzt.

Statt dessen schob die Regierung ihm 50.000.-€ in den Allerwertsten. Furchtbar!!!

______________________________________________________________________

 

Das wurde Zeit! In der Schweizer Weltwoche:

Die Gegenangriffe gegen die Pripansch-Medien beginnen:

"Süddeutsche Zeitung-Urgestein Wolfgang Koydl attackiert seine Zeitung wegen Schmähartikel gegen Boris Reitschuster" Vom 24.02.2021

 

Unbedingt lesen und weitergeben:

Und ein weiterer Artikel von Boris Reitschuster vom 24.02.2021:

"Impfdesaster: 85 Prozent der AstraZeneca Impfdosen bleiben liegen Widerstand auch in Behörden"

Er kann es nicht lassen:

 

Sein Mitinsasse, Maskus Söder, der frei gewählte König der Irren, versucht immer wieder, den Karl für seine schlechten Spielchen zu benutzen.

Anmerkung der Presseabteilung:

Nur durch solche Meldungen ist der rabiate Maskus Söder einigermaßen zufrieden zu stellen und kann ohne Zwangsjacke im Innenhof frische Luft schnappen - mit Maske!

Donnerstag, der 25.02.2021:

 

Der Merkur am 25.02.2020:

Corona jetzt völlig grotesk: Weil Menschen den Impfstoff nicht für gut genug halten, droht Stau.

Impfstoff steht bereit, doch Termine werden abgesagt, weil Menschen optimalen statt guten Schutz wollen. Dann sollte die Impfreihenfolge notfalls gebrochen werden. Nicht einmal ein Fünftel der an Deutschland gelieferten Astrazeneca-Dosen ist bislang verimpft worden. Das lässt sich mit Meldeverzug alleine sicher nicht erklären. Es ist offensichtlich, dass der britisch-schwedische Impfstoff ein schweres Akzeptanzproblem entwickelt hat.

Kommentar und wichtige Richtigstellung: Es ist offensichtlich, dass die Menschen ein schweres Akzeptanzproblem gegen die Corona-Impfung, gegen die Politiker und besondes gegen Markus Söder entwickelt haben.

______________________________________________________________________

 

Und noch eine Meldung vom 25.02.2021, auch vom Merkur, die ich ausnahmsweise mal hier ungekürzt veröffentliche - mit der Bitte um Verbreitung:

Kekulé bei Markus Lanz: „AstraZeneca ist Impfstoff zweiter Klasse“ - aber entscheidende Kinder-Frage geklärt.

von Michelle Brey

Die Virus-Mutationen bereiten Sorgen, die Debatte um die Impfstoffe setzt sich fort. Virologe Kekulé tätigte in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz eine provokative Aussage.

 

Berlin/München - Seit Monaten ist die Coronavirus-Pandemie mit all ihren Facetten das immerwährende Thema: Impfstoffe, Inzidenzwerte, Virus-Mutationen, Lockdown-Verschärfungen und Lockerungen. Auch in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz wurde wieder heftig diskutiert. Besonders im Fokus standen dabei der Impfstoff von AstraZeneca, die Impf-Fortschritte in Israel und die Ansteckungsgefahr durch Kinder.

 

Markus Lanz: Corona-Impfungen in Israel

Die Impfungen in Israel schreiten mit enormer Geschwindigkeit voran. Zuletzt sorgte eine Studie zum Biontech-Impfstoff für Aufsehen. Der extrem harte Corona-Lockdown wurde indes beendet. Geimpften wird inzwischen ein „Grüner Pass“ erteilt. Doch „die Angst vor Mutationen ist nach wie vor sehr groß“, wie Journalist Michael Bewerunge am Dienstag bei Markus Lanz live aus Israel berichtete. Viele Geschäfte seien geöffnet - auch für Nicht-Geimpfte. „Der Flughafen ist nach wie vor geschlossen. Die Landesgrenzen sind geschlossen. Man hat große Angst sich eine Mutation einzufangen“, so der Journalist.

Notwenige Korrektur: Die Angst vor Mutationen wird immer noch kräftig geschürt, um die nachlassende Impfbereitschaft wieder zu entfachen.

Anmerkung: Es gibt immer wieder Viren-Mutationen. Was soll diese beständige und dümmliche Panikmache?

 

„Was in Israel passiert ist“, so Prof. Alexander Kekulé in Bezug auf die Impfungen, „ist, dass man sehr kontrollierte Bedingungen hat“. Hintergrund sei eine konsequentere Datenerhebung als in Europa. So gebe es in Israel zwei große Versicherungen für 80 Prozent der Bevölkerung, „und über die ist das Impfprogramm auch ausgerollt worden“. Dadurch habe man sehr genaue Zahlen, erklärte der Virologe.

 

Markus Lanz: Debatte setzt sich fort - Kekulé nennt AstraZeneca einen „Impfstoff zweiter Klasse“

Während Israel große Schritte in Richtung Normalität macht, scheint ein Ende der Debatte um den AstraZeneca-Impfstoff in Deutschland nicht in Sicht zu sein. Patienten scheinen lieber auf ihren Impfstoff zu verzichten, auch drohen bei dem Corona-Impfstoff-Hersteller womöglich Lieferengpässe.

 

„AstraZeneca ist ein guter Impfstoff, ja oder ja?, fragte Markus Lanz in der ZDF-Talkshow den Virologen Kekulé. Er bejahte, fügte jedoch an: „Aber es gibt auch sehr gute Impfstoffe.“ Kommentar: Das ist eine freche Lüge von Kekulé, denn keiner der Corona-Impfstoffe ist lange genug getestet worden. Und jetzt sieh Dir nochmal die Frage vom Lügneristen Markus Lanz an: Ja oder ja? Gibt es da nicht auch ein NEIN?

 

Aktuellen Daten zufolge wirke der AstraZeneca-Impfstoff in einer Größenordnung von 60 bis 70 Prozent. „Das reicht definitiv nicht aus, um eine Herdenimmunität zu erzeugen“, sagte der Virologe und erklärte: „Da muss man bei diesem Virus auf einen Wert im Bereich von 70 Prozent der Gesamtbevölkerung kommen.“ Hinzu käme eine schwierige Anpassungsmöglichkeit des Wirkstoffes, wenn das Virus mutiert. „Der Impfstoff wirkt höchstwahrscheinlich nicht so gut bei den südafrikanischen und brasilianischen Varianten, die da kommen“, blickte Kekulé voraus. In Kontrast zu diesem habe man dann die „95-Prozent-Star-Impfstoffe“ von Moderna und Biontech.

Notwendige Korrektur: Die Corona-Impfstoffe wirken schon, nur lebensverkürzend!

 

Daher sage ich mal ein bisschen provokativ, die Wahrheit ist:

AstraZeneca ist ein Impfstoff zweiter Klasse“, so der Virologe, der direkt im Anschluss einen Vergleich zog: „Besser zweite Klasse mit der Bahn fahren als zu Fuß gehen.“ Verständnis für Menschen, die sich lieber gar nicht impfen lassen möchten, habe er nicht, was er folgendermaßen begründete: „Wenn sie in einer Studie 60 bis 70 Prozent Effizienz haben, heißt das ja, dass 60 bis 70 Prozent der Erkrankungen verhindert wurden.“ Weiter könne man davon ausgehen, dass die restlichen 30 Prozent ebenfalls einen Impfeffekt hatten. Und, „dass bei denen, falls sie Corona bekommen sollten, die Krankheit wesentlich harmloser verläuft.“

Kommentar: Sollte das die Wahrheit sein soll, dann muss Kekulé zuvor gelogen haben!!!

Dann kann man resümieren, das Kekulé ein Virologe zweiter oder dritter Klasse ist.

 

Markus Lanz (ZDF): Virologe wird deutlich - „Ganz klar, dass junge Kinder weniger infektiös sind als Erwachsene“

Zwischen Mutanten und Impfstoffen, wie steht es um die aktuellen Lockerungen in Deutschland? Ein besonders sensibles Themengebiet ist die Öffnung der Schulen. Diesbezüglich hätte Kekulé ein Konzept im epidemiologischen Sinne vorgeschlagen. In mehreren Bundesländern zugleich hätte er die Schulen nicht geöffnet, stattdessen lieber ein paar Schulen aus Gebieten mit hoher und niedriger Inzidenz genommen und diese unter strenger wissenschaftlicher Kontrolle geöffnet. Des Weiteren würde ein Sicherheitskonzept miteinfließen.

Kommentar: Aha, einerseits will Kekulé die Schulen nicht öffnen, andereseits mit den Kindern in Gebieten mit hoher und niedriger Inzidenz Versuche am lebenden Menschen durchführen. Was für ein perverser und empathieloser Typ!

 

Übrigens und zu Erinnerung:

Wir haben von Beginn an eine inszenierte Pandemie.

Vergesse das nicht und lass Dich nicht verarschen!!!

_______________________________________________

Und was sagt Markus Söder, genannt Maskus Söder, am 25.02.2021 zum Impfstoff von AstraZeneca?

Söder für baldige freie Verimpfung von Astrazeneca-Impfstoff

 

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sieht die Skepsis von Bürgern bei einer Impfung mit dem Astrazeneca-Impfstoff kritisch und spricht sich dafür aus, die Priorisierung hier bald aufzugeben. "Beim Impfen haben wir nun ein Problem. Wir haben zwar mehr Impfstoff, können diesen aber nur schwer verimpfen, weil es bei Astrazeneca eine grundlegende Zurückhaltung gibt", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

 

"Wenn es so weitergeht, werden wir auf einem Berg von Astrazeneca-Impfdosen sitzenbleiben." Das könne niemand wollen "bei einem Impfstoff, der gut schützt".

Kommentar: Wenn das VIELE so wollen - nicht mit AtraZeneca geimpft zu werden, dann sagt der Arsch Söder doch tatsächlich "Das können niemand wollen" Wie dreist kann man eigentlich das Volk noch behandeln, bis es merkt, was für ein empathieloser Ministerpräsident da auftritt, der sofort seines Amtes enthoben und eingesperrt gehört?

Auf die Frage, ob bei diesem Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmakonzerns die Priorisierung aufgegeben und er damit für alle Impfwilligen freigegeben werden sollte, sagte Söder, natürlich sei es jetzt gut, Lehrer und Erzieher und die Polizei vorzeitig zu impfen. Aber es gebe noch unzählige Menschen, die sich impfen lassen wollten, jedoch noch lange nicht dran sind.

 

"Sollte sich der Trend bei Astrazeneca fortsetzen, hat es keinen Sinn, dafür ständige neue Priorisierungen vorzunehmen. Sinnvoll wäre es dann, Astrazeneca gleich über die Ärzteschaft zu verimpfen."

Kommentar: Da bin ich ja gespannt, wie hoch dort der Anteil sein wird, vielleicht 2%?

Denn man sollte so rasch wie möglich alles verimpfen, was geht, so der CSU-Chef.

Klar, wir sind ja aktuell im Impfstoff-Winterschlussverkauf. "Alles muss raus"!

Laut Robert-Koch-Institut liegt der Anteil der bereits genutzten Astrazeca-Lieferungen derzeit bundesweit bei nur 16,5 Prozent. In Thüringen und Sachsen lag zuletzt sogar noch fast der komplette Astrazeneca-Impfstoff auf Halde. Der Impfstoff wird wegen fehlender Studiendaten bei älteren Menschen derzeit nur bei Menschen unter 65 Jahre genutzt.

Nochmal ein Rückblick: Vor 11 Tagen wurde dies bekannt:

Häufige Nebenwirkungen: Impf-Stopp für AstraZeneca in Teilen Schwedens

In zwei schwedischen Provinzen hatten je 100 von 400 Geimpften derart heftige Nebenwirkungen, dass sie sich krankschreiben ließen. Das führte zu Personalmangel in Spitälern. Und dazu nochmal der Satz des perversen und Menschenleben verachtenden bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder: "Sinnvoll wäre es dann, Astrazeneca gleich über die Ärzteschaft zu verimpfen." Der Typ ist irre, nur wie irre muss man  als Arzt sein, um sich dieses Zeugs in den Körper reinjagen zu lassen?

 

Übrigens: Die Berliner Polizisten sträuben sich auch gegen das Verimpfen von AstraZeneca an ihnen. Ich denke, da werden mal wieder Milliarden € verbrannt und der Bürger, dass sind Du und ich, wir müssen diesen Irrsinn bezahlen.

_______________________________________________________________________

Samstag, der 27.02.2021:

Wer jetzt immer noch nicht begreift, dass wir in einer Diktatur leben und sich die unmenschlichen und rechtswidrigen Methoden des dritten Reiches deckungsgleich nach ca. 80 Jahren im Corona-Wahnsinnsjahr 2020 und 2021 fortsetzen, der sollte bitte bei der Corona-Impfung vorgezogen und sofort geimpft werden.

Ulrich H. Rose vom 27.02.2021

Wer jetzt immer noch nicht begreift, dass wir in einer Diktatur leben und sich die unmenschlichen und rechtswidrigen Methoden des dritten Reiches deckungsgleich nach ca. 80 Jahren im Corona-Wahnsinnsjahr 2020 und 2021 fortsetzen, der sollte bitte bei der

Wegen Corona-Regeln: "Polizei jagt 17-Jährigen: Unglaubliche Szenen in Hamburg"

 

 

„Die Golfanlage Bergkramerhof gibt das Gelände des Golfplatzes ab sofort (ab 27.02.2021) für Golfer des Deutschen Golf Verbandes frei“, schreibt Dr. Hingerl auf Anwaltspapier. Er hat Markus Söder zum Abschlag eingeladen. „Sport an der frischen Luft ist gesund, stärkt das Immunsystem und die Lebensfreude!“ Den zu erwartenden Gegenwind nimmt der Golfclubpräsident gelassen in Kauf: „Wenn fast 50 Prozent der Deutschen ein negatives Bild vom Golfer haben, wird die Schließung aus populistischer Sicht verständlich. Man hat dann fast 50 % der Bevölkerung auf seiner Seite. Das ist für Politiker jedweder Couleur ein großartiges Ergebnis.

Ob der Ministerpräsident der Einladung von Dr. Hingerl wohl nachkommen wird? Mit dem Besuch der bayerischen Polizei ist zu rechnen!

 

Und ein neuer

Irrsinnsshöchststand

ist erreicht:

 

Corona-Wahnsinn: Maskenpflicht beim Joggen in Hamburg, Steh- und Sitzverbot in Düsseldorf!

Immer absurdere und willkürlichere Freiheitseinschränkungen werden den Bürgern in Europa in Sachen Coronavirus-Bekämpfung zugemutet. In den deutschen Städten Hamburg und Düsseldorf treibt man es mit den diktatorischen Maßnahmen aktuell an die Spitze.  Tipp: Google mal "Irrsinnshöchststand", dann wirst Du heute 30 Treffer finden.

 

Und hier ist ein Film zum "Verweilverbot auf Parkbänken in Düsseldorf" zu sehen.

 

 

Sonntag, der 28.02.2021: Merkur:

Der Astrazeneca-Impfstoff wurde an der Oxford Universität in England entwickelt. Das Vakzin von Astrazeneca ist im Gegensatz zu den Impfstoffen von Biontech/Pfizer oder Moderna kein mRNA-Impfstoff. Der britische Impfstoff „ChAdOx1 nCoV-19“ nutzt ein Adenovirus von Schim­pansen, um die Gene für die Impfstoffproduktion in die menschlichen Zellen zu schleusen. Eigentlich war der Impfstoff von Astrazeneca nur für eine 1-Mal-Gabe entwickelt worden. In der Phase-1-Studie stellte sich jedoch heraus, dass eine zweite Dosis die Antikörperantwort verstärken kann.

Kommentar: Warum wird hier nicht das "kann" im letzten Satz hervorgehoben???

Denke in diesem Zusammenhang auch an die Virusmutationen, da wird auch sehr viel in den Sätzen mit "kann" gearbeitet. Kann gefährlicher sein ... Kann ansteckender sein ...

Kann ... - muss aber nicht. Das ist ein sehr fieser rhetorischer Kniff, der beim Merkur noch dadurch verstärkt wird, indem mit Verstärkung des Wortes "verstärken" gearbeitet wird. ;-)

 

Natürlich gibt es auch Sätze, wo das "kann" Sinn macht:

Zuviel Ferbsehkonsum, besonders der Pripansch-Medien ARD, ZDF, RLT, NTV, kann zur Verblödung führen.

 

Montag, der 28.02.2021:

 

Agenda 2030: „Building Back Better“ – Coronavirus dient als Vorwand für globalen Umsturz.

Building Back Better (BBB) ​​ist eine Strategie des Great Resets, die vorgibt, das Risiko für die Menschen in Nationen und Gemeinschaften nach Katastrophen verringern zu wollen. ... Um etwas wieder aufzubauen, muss allerdings erst etwas zerstört sein, wie es aktuell in Ländern mit restriktiver Corona-Politik überall der Fall ist.

 

Erfüllungsgehilfen der perversen Politiker?:

Keine Obduktion von Älteren, die nach einer Corona-Impfung versterben?

Generalstaatsanwaltschaft sieht keinen Grund für Obduktionen bei nach der Corona-Impfung Verstorbenen.

 

 

"Erkauft sich Facebook mit Unsummen für die Medien die Gunst von Regierungen?" Beispiel aus Australien könnte Schule machen.

_________________________________________________________

 

Dienstag, der 01.03.2021:

Bill Gates: Spekulation über Ende der Corona-Pandemie 

 

Der Microsoft-Gründer, Multimilliardär und Menschenfeind Bill Gates hat in einem Interview mit dem US-Sender „CNN“ über einen möglichen Zeitpunkt für das Ende der Coronavirus-Pandemie gesprochen. Dies berichtet das russische online Magazin „SNA News“.

 

Weiter ist auf deren deutschen Webseite dazu folgendes zu lesen: "Zu einem „fast normalen“ Leben sollten die USA zumindest im Herbst zurückkehren, sagte Gates. Er erwarte, dass zu diesem Zeitpunkt alle Schulen im Land wieder in Betrieb seien, Restaurants teilweise öffnen und Sportveranstaltungen stattfinden könnten.

 

Das große Problem ist, dass wir nicht genug tun, um die Pandemie weltweit zu beenden“, unterstrich Gates. Er bemängelte, dass vor allem ärmere Länder nicht ausreichend Zugang zu Impfstoffen hätten. Sieh an, Gates will seine perverse Impfkampagne immer noch nicht aufgeben.

 

„Der Herbst wird fast normal sein, auch wenn wir wegen des Reinfektionsproblems nicht ganz zur Normalität zurückkehren können, bis wir nicht der ganzen Welt geholfen haben“, erklärte Gates. Der Herbst wird ganz sicher normal sein, da dann der Corona-Spuk vorbei ist.

 

Dieses Problem könne das ganze Jahr 2022 über fortbestehen, wenn jetzt keine bessere Arbeit geleistet werde, so der Microsoft-Gründer. Überflüssige Panikmache.

 

Zu einer schnelleren Rückkehr zur Normalität könnten zusätzliche Impfstoff-Fabriken, beispielsweise in Indien, beitragen. Gates sieht diese als eine Möglichkeit, die Pandemie nicht nur in den USA, sondern weltweit zu beenden." Dies hätte Bill Gates gerne, nur dazu wird es nicht kommen, da im Herbst der Corona-Spuk vorbei ist. Wer jetzt noch Geld für Impfstoff-Fabriken ausgibt, der hat dieses Geld in den Sand gesetzt!

______________________________________________________________________

 

Jetzt kommt ausnahmsweise mal ein coronafreier Beitrag, der aber in die fiese Coronastrategie der Menschenfeinde, wie Bill Gates, mit einbettet ist:

Gut 320 Banken und Sparkassen kassieren Negativzinsen von Sparern.

 

Immer mehr Banken und Sparkassen führen Negativzinsen auf private Guthaben ein. Allein in den ersten beiden Monaten dieses Jahres sind mehr als 60 Geldhäuser diesem Schritt gefolgt. Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2020 waren es rund 200 Institute, die Strafzinsen auf private Einlagen einführten.

Geht es in diesem Tempo weiter, dann wird Ende 2021 gut jedes zweite Geldhaus in Deutschland offiziell ein sogenanntes Verwahrentgelt kassieren. Insgesamt zählt das Verbraucherportal biallo.de nun 322 Geldhäuser mit Strafzinsen im Privatkundenbereich, bei Firmenkunden sind es 379 Institute. Untersucht werden fortlaufend rund 1.300 Banken und Sparkassen.

In der überwiegenden Mehrheit ist der Strafzins identisch mit dem negativen Einlagensatz der Europäischen Zentralbank (minus 0,5 Prozent). Sieben Banken setzen das Verwahrentgelt höher als die EZB an. In der Spitze beträgt der Negativzins minus 0,75 Prozent.

Meist räumen die betreffenden Banken ihren Kunden einen gewissen Freibetrag ein, der von den Strafzinsen ausgenommen ist und sich in der Regel auf 100.000 Euro beläuft. "Allerdings sehen wir seit einigen Wochen einen sich verstärkenden Trend, dass die Freibeträge deutlich sinken", sagt Horst Biallo, Gründer und CEO des gleichnamigen Verbraucherportals. "Gut 40 Geldhäuser gewähren nur noch einen Freibetrag von 10.000 Euro und weniger auf dem Girokonto oder Tagesgeld. 15 Banken kassieren bereits ab dem ersten Euro ab."

Kommentar: Ein angenehmeres Wort für Negativzins ist das Verwahrentgeld, oder wie ich es beschreibe, das Aufbewahrungsgeld. Trotzdem solltest Du Dich aus vielerlei Gründen dagegen wehren. Denke nur beim bargeldlosen Einkaufen an die Transparenz Deines Einkaufsverhaltens. Das macht Dich a. durchschaubarer und b. verführbarer.

Ein ganz schlimmer Aspekt ist dies: Da sitzen dann fremde und meistens böse Mächte in Person des perpersen Bill Gates am roten Knopf. Was ist, wenn dieser Knopf gedrückt wird, und Du im nächsten Moment kein Geld mehr hast? Dann bist Du total von diesen Geisteskranken abhängig!!!

 

 

Hier geht es weiter zu

"Coronawahnsinn. Fortsetzung am 02.03.2021"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail