Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Coronawahnsinn. Fortsetzung am 01.02.2021

Beachte bitte:

Es erfordert sehr viel Mut seine Meinung offen zu sagen und es erfordert Demut die Meinung Anderer zu ertragen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 18.01.2007

Hier kannst Du anschauen, was an Coronaprotesten übers Wochenende 30. und 31.01.2021 in Brüssel, Wien, Berlin, Amsterdam, Mailand und Aaarhus war.

 

Heute bekam ich von Gabor Steingart eine Aufzählung zum Thema "europäisches Impfdebakel". Hier der Punkt 3:

3. Die Zahlen belasten die EU schwer: Während Großbritannien elf Prozent seiner erwachsenen Bevölkerung immunisiert hat und Israel mehr als die Hälfte, kommt bislang kein EU-Land bei den Impfungen auf mehr als drei Prozent.

Kommentar: Da haben die Europäer ja noch mal Glück gehabt, dass dieses Impfdebakel sich so günstig auf die Menschen auswirkte, denn, je weniger geimpft werden, umso weniger sind Impfschäden zu befürchten. Eine Grippe-Impfung, wie auch eine Corona-Impfung bringt keinen einzigen Nutzen, sie bringt nur Impfschäden.

Warum das? Weil seit gut 50 Jahren danach geforscht wird, nur wirkliche Erfolge haben sich nicht eingestellt. Ein Grund dafür könnten die überaus großen und schnellen Mutationsfähigkeiten dieser Viren sein - denn, bis so ein Impfserum vorhanden ist, da gibt es keine passenden Viren mehr, gegen das dieses Impfserum wirken könnte.

Mit diesen Ungewissheiten, da möchte ich aktuell keiner der 11% geimpften Engländer sein, die hier als Versuchskaninchen missbraucht wurden.

Ganz unverständlich waren für mich die Impfzahlen in Israel. Will sich, oder will man, das israelische Volk auslöschen? Geschieht da aktuell ein Impfgenozid in Israel?

Ich hoffe nur, dass ich mit dem letzten Satz nicht Recht habe!

Übrigens: Weißt Du, warum dieser Impf-Zirkus heute in Berlin mit Forderungen nach noch mehr Impfdosen veranstaltet wird?

Richtig! Um die Leute heiß auf die Impfung zu machen. Künstlich erzeugte Knappheit weckt bei den Schlafschafen große Begierden! Wie dumm muss man/frau eigentlich sein, um das nicht zu begreifen, was diese perverse Regierung vorhat?

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann weiter bei Gabor Steingart: Sehnsüchtig warten Menschen auch in deutschen Altersheimen - auf die Impfung.

Kommentar: Warum werden nicht die Millionen von Menschen erwähnt, die sich vor dieser Impfung fürchten?

Und doch noch eine erfreuliche Nachricht am 01.02.2021:

In Altamira, Mexiko ist heute ein Container-Frachter mit Corona-Dosen aufgebrochen, um den Deutschen zu Hilfe zu eilen, denn im Delirium ist diese Krise am Besten zu überstehen:

 

Die von der WHO* empfohlene Menge

 

- für Corona-Geschädigte: 2-8 Dosen/Tag,

bei chronisch Geschädigten kann auch höher dosiert werden.

 

- für Corona-Geimpfte: Hilft nicht, aber schadet auch nicht mehr, als die Impfung.

Die WHO stellt - wie auch für die Impfung eine Unbedenklichkeitsbescheinigung aus.

Der Unterzeichner muss nur einwilligen, dass auf dem Totenschein Corona als Ursache vermerkt werden muss!

 

* WHO = weltweite hirnlose Order

Ein Interview von Milena Preradovic mit Dr. Walter van Rossum wurde nach 2 Tagen auf YouTube von YouTube gelöscht. Dann muss es brisant und hörenswert sein. Hier der LINK bei Boris Reitschuster: "Virologenlästerung"

__________________________________________________________

 

Maske übers Kinn gezogen: "Gericht in Braunschweig verurteilt 17-Jährige zu Straf-Aufsatz"

__________________________________________________________

 

Je länger der Coronawahnsinn andauert, umso mehr bekomme ich meine - zum Teil schon vor Jahren - aufgestellten Thesen zu den Menschen bestätigt.

Eine der wichtigsten Thesen ist in "Der blinde Fleck beim Denken" enthalten, und lautet "nicht zugeben (können)", dies gilt ganz besonders für diejenigen Menschen, die sehr gescheit sind. Dies bestätigte so auch der Nobelpreisträger Daniel Kahneman mit den Aussagen in seinem Buch "Schnelles Denken - langsames Denken"

Obwohl nach jetzt schon 10 Monaten Coronawahnsinn auch in vielen Politikergehirnen mit großer Wahrscheinlichkeit angekommen sein dürfte, dass sie sich mit dem Coronahype verrannt haben, zugeben können sie den einmal gemachten Fehler nicht. Sich dafür beim Volk entschuldigen, das geht scheinbar gar nicht!

So nebenbei wird damit auch meine Definition von Intelligenz bestätigt und dass nur jeder 100.000ste Mensch intelligent ist - Kinder nicht mitgerechnet!

Mal die Wahrscheinlichkeit bemüht: Von unseren 709 Bundestagsabgeordneten dürfte demnach keiner intelligent sein. Das könnte stimmen! Auch weltweit dürfte kein intelligenter Politiker zu finden sein - aber rechne selbst nach!

_______________________________________________________________________

Dienstag, der 02.02.2021: Die SZ (Süddeutsche) titelte heute:

Merkel erneuert Impfversprechen. Bis Ende des Sommers werde jeder Bürger ein Impfangebot bekommen, bekräftigt die Kanzlerin nach einem Krisentreffen von Bund und Ländern (von gestern). Die Hersteller kündigen zusätzliche Lieferungen ab dem zweiten Quartal an.

KommentarBis Ende des Sommers wird jeder Bürger ein unmoralisches Impfangebot bekommen.

Die überaus üble Rhetorik der Regierung schlägt mittlerweile Purzelbäume.

Wie bitte? Welches Impfversprechen? Ein Impfversprechen erneuern bedeutet, dass vorher schon eines gemacht worden ist. O.k., dem wird auch so sein! Nur wenn es vorher ein Impfversprechen gab, warum gab es dieses? Weil die Bürger es von der Kanzlerin verlangten, oder weil es den Bürgern rhetorisch untergejubelt wurde durch einen Schwall von Lügenkaskaden, angefangen mit der Kardinallüge, dass wir eine Pandemie haben!

Es war natürlich das Letztere. Das kannst Du nachlesen in gut 50 Abhandlungen in "Die Chronologie des Coronawahnsinns" (B1a). Das würde jetzt aber zu weit führen - zu lange dauern, denn man/frau nimmt sich selbstverständlicher Weise viel Zeit für Unnützes, wie stundenlanges Fernsehschauen der Pripansch-Medien, um den eigenen Paniklevel aufrechtzuerhalten, aber nicht für Wichtiges - für Lebenswichtiges.

Deshalb hier die Kurzversion: Zuvor lies Dir bitte eine der 50 Abhandlungen durch, die über die Brutstätten von Phantomkrankheiten berichtet, die ein geldgeiler und machgeiler Johns Hopkins ins Leben gerufen hat. Offiziell wird dieser furchtbare und empathielose Typ als Philanthrop, als Menschenfreund bezeichnet. Einer der weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Jünger von Johns Hopkins im Verbreiten von Phantomkrankheiten ist der MäVib* Christian Drosten*MäVib = Märchen- und Virusverbreiter.

Christian Drosten - wie bekannt, hat es zuvor schon - und das nicht nur 1x, wie z. Bsp. bei der Vogelgrippe - im Jahr 2003 probiert, eine Epidemie auszurufen. Das misslang. Nachzulesen in "Der Fall Corona in anderem Licht". Im Okt. 2019 bekam Christian Drosten Unterstützung durch Bill Gates - auch allseits bekannt durch seine Rede - die gesamte Menschheit zu impfen. Dann endlich kam es zu einem erneuten und erfolgreichen Versuch, der Menschheit eine inszenierte Pandemie unterzujubeln - wahrscheinlich in lockerer Zusammenarbeit mit Xi Jinping. Siehe dazu meine erste Abhandlung, die über die 36 Strategeme bei ca. 35% berichtet. Damals mutmaßte ich, dass Xi Jingping dieses Coronavirus in Wuhan in die Welt setzte, um weltweit im Wirtschaftswachstum wieder die Nr. 1 zu werden. Die Zahlen im Herbst 2020 gaben mir da Recht.

China war wieder die Nr. 1. 

Meiner Meinung nach sind Bill Gates und Christian Drosten in diesem schlechten Spiel von Xi Jinping eher Marionetten, die unwissentlich zum Erfolg von Xi Jinping mit beigetragen haben. Natürlich haben bis jetzt Bill Gates und Christian Drosten, wie auch Jans Spahn ihren Reibach gemacht, nur gegen Xi Jinping und seine optimaleren und bösartigeren Strategien haben diese Hampelmänner keine Chance.

Warum das? Weil Bill Gates in den USA, wie auch in Christian Drosten, Jens Spahn, der OberViVi Karl Lauterbach, wie auch Markus Söder in Kürze abgestraft und gestürzt werden, während Xi Jinping das belustigt aus der Ferne beobachten wird, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

Jetzt frage Dich mal, warum das hier alles so rund ist, was ich so seit 20 Jahren in meinen 4 Domains Definition-Bewusstsein.de, Definition-Intelligenz.de, Erkenntnis-Reich.de und Bewusstsein1a.de schreibe?

Da gibt es viele Gründe, ich zähle sie mal auf:

1. Ich kann denKen. Das befähigte mich dazu, am 12.03.2020 den Coronawahnsinn als solchen zu entlarven, ohne dass ich von anderen abschrieb.

2. Ich kann Grundsätzliches von Nebensächlichem deutlich unterscheiden. Das bedeutet in diesem Falle des Coronawahnsinns, dass ich auch nach Monaten weiß, was die Ursache zu den eigentlich müßigen Diskussionen, wie Maske tragen, Abstand halten, Hygieneregeln, Impfen, u.s.w. ist: Die Kardinallüge am Anfang "Wir haben eine Pandemie".

3. Ich bin Angstfrei. Dadurch kann ich durch die tagtäglichen inszenierten und falschen Horrormeldungen über Infizierte und Tote nicht in Panik versetzt werden. Die Hintergründe dazu ergeben sich aus meiner leichten Lagasthenie. Weiteres dazu in "Legasthenie, von einem Legastheniker erklärt" und "Jeder Dritte leidet an Angststörung oder Depression"

4. Ich kann Zusammenhänge erfassen. Denke nur mal die Punkte 1-4 mit ihren weiteren LINKS zusammen! Das wird Dir sehr schwer fallen. Bei mir ist das im Kopf alles vorhanden und wird immer nach Punk1 überdacht!

Übrigens: Punkt 4 beschreibt in etwa Bewusstsein.

 

Dazu passt: Nach 57 Jahren verlässt Prof. Sucharit Bhakdi, ein Thailänder, der in den USA geboren wurde, Deutschland. Nachzuhören hier in:

"Professor Dr. Bhakdi verlässt Deutschland". Er wird von einem Deutschen aus Hannover interviewt, der vor vielen Jahren nach Thailand ausgewandert ist.

U.a. geht es um das Gelöbnis der Mediziner, welches kaum noch gelebt wird.

"Die thailändischen Ärzte sind intelligenter als die deutschen Ärzte". "In kleineren Ländern wird das Gelöbnis noch eher gelebt, da dort der Mensch mehr zählt"

Nur ich gebe zu diesem Beitrag zu bedenken, lieber und geschätzter Sucharit Bhakdi, dass in Thailand dieselbe Corona-Mafia unterwegs ist und die Menschen ähnliche Repressalien, wie hier in Deutschland, erfahren müssen. Aufgeben gilt nicht!!!

Mehr als hörenswert!

Merkenswert!

Weitergebenswert

 

Mirjan Hope: "Ihr wollt wissen, warum das alles so ist?"

 

Und dazu die Abschieds-Ansprache von Dr. Bhakdi:

Nur ein Satz daraus: "Diese Impfung ist brandgefährlich!"

"Tolle und wichtige Ansprache von Prof. Dr. Bhakdi vom 01.02.2021",

wo mich WhatsApp hinderte, sie zu verschicken!!!!

__________________________________________________________

"An dem Tag, als der erste Corona-Verdachtsfall in seiner Region gemeldet wurde, habe ihn die Nachrichtenchefin angehalten, die Meldung zum Aufmacher seiner Nachrichtensendung zu machen, erinnert sich der Autor mit dem Pseudonym „Ralf Arnold“. Schon damals habe ihn ein ungutes Gefühl beschlichen und er habe es maßlos überzogen gefunden, einen bloßen Verdachtsfall an die erste Stelle zu rücken. Seither habe sich das ungute Gefühl massiv verstärkt. Mit weiteren Verdachtsfällen, bestätigten Corona-Fällen und ersten Todesfällen habe eine Dynamik eingesetzt, die nicht mehr aufzuhalten schien, und die Menschen hätten sich von einer diffusen Angst anstecken lassen."

___________________________

 

Die Überschrift ist schon Wahnsinn genug: "Österreich lockert harten Lockdown: Kein Friseurbesuch ohne Corona-Test".

Übrigens: Ich war gestern beim Friseur / Kuaför. Nur die Friseure müssen Masken tragen, eigentlich ein Unsinn hoch drei - staatlich verordnet.

_______________________________________________________________________

 

Wenn die Corona-Impfung so segensreich wäre, warum gibt es dann diese Meldung:

"Sicherheitsbehörden warnen vor Anschlägen auf Impf-Infrastruktur".

Erklärung dazu: Das ist eine rhetorisch gute Finte, um den Schlafschafen zu suggerieren, dass die Bösen etwas gegen die Impfung haben. Damit wird die Impfung zu etwas Gutem!

Kommentar als Weissagung:

Anschläge auf Impfzentren werden spätestens in einem Jahr als Segen gepriesen, weil daduch Schaden an den Menschen vermieden wurde.

Donald Trump für Friedensnobelpreis nominiert

Der estnische Europa-Abgeordnete Jaak Madison hat Ex-US-Präsident Donald Trump für den Friedensnobelpreis nominiert, meldet die Deutsche Presse-Agentur am Montag.

 

Weiter ist auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "SNA News " zu lesen: "Der Parlamentarier von der rechtspopulistischen Estnischen Konservativen Volkspartei (EKRE) begründete seinen Vorschlag damit, dass Trump der erste US-Präsident in den vergangenen 30 Jahren gewesen sei, der während seiner Amtszeit keinen Krieg begonnen habe."

„Außerdem wurden unter seiner Führung mehrere Friedensabkommen im Nahen Osten geschlossen, was zur Stabilität in der Region und zum Frieden beigetragen hat“, schrieb Madison auf Facebook.

Kommentar: Es ist richtig, dass Donald Trump keinen Krieg begonnen hat. Vergessen werden sollte aber auch nicht, dass Donald Trump ein gefährlicher Dauerlügner und Soziopath ist. Einem Soziopathen, wie Donald Trump, den Friedensnobelpreis zu geben, das ist so ähnlich, wie Markus Söder als Friedensstifter mittels Zwangsimpfung zu bezeichnen. Ulrich H. Rose vom 02.02.2021

Einem Soziopathen, wie Donald Trump, den Friedensnobelpreis zu geben, das ist so ähnlich, wie Markus Söder als Friedensstifter mittels Zwangsimpfung zu bezeichnen. Ulrich H. Rose vom 02.02.2021

Fehler im Protokoll: „Schwere Corona-Infektion mit Impfung wahrscheinlicher"

 

__________________________________________________________

 

 

Dienstag, der 02.02.2021: In den Nachrichten, im BR, kam heute um 18:30:

Bei insgesamt 380 Mio. Impfdosen, welche die Deutschen bekommen sollen, würde das bedeuten, dass für jeden Deutschen gut 4 Impfungen anstehen! Warum das?

Reicht es nicht jetzt schon mit den Nebenwirkungen?

O.k., in der Aufzählung wurde der russische Impfstoff "Sputnik V" vergessen, der schon an Ungarn geliefert worden ist. Sputnik V, der schon seit dem Sommer 2020 in Russland verimpft wurde, hat keine Nebenwirkungen. Darüber berichtete das ZDF ab 19:00:

Warum hat Sputnik V keine Nebenwirkungen?

Weil es zu 100% DHMO = Dihydrogenmonoxid enthält.

Ich als Chemiker sage Dir: Wenn dieses DHMO keine Verunreinigungen enthält, dann dürften tatsächlich keine Nebenwirkungen zu erwarten sein.

Das ist billigst "herzustellen" und bedeute für Russland einen Riesenreibach.

______________________________________________________________________

 

Exklusive INSA-Umfrage zum Lockdown:

"41 Prozent physisch und/oder psychisch an der Grenze"

 

Der Fall Tonghua. Schwerste Menschenrechtsverletzungen in China: Wohin die „Null-Virus-Politik“ in China geführt hat

 

 

Mittwoch, der 03.02.2021: Jen Jebsen zeigt in seinem Tegram-Kanal heute ein erschütterndes Video. Hier der Text dazu:

In Altenheimen werden jetzt Rentner ausgegrenzt, die noch klar bei Verstand sind und sich nicht den BioNTech/Pfizer-Giftcocktail in die Blutbahn jagen lassen wollen.
Wer kann dieses Video noch ansehen, ohne nicht wütend auf diese Kriminellen zu werden?? Diese Menschen haben im Schweiße ihres Angesichts unser Land mit aufgebaut und jetzt macht man ihnen im Alter noch das Leben zur Hölle! Es reicht!

_______________________________________________________________________

Und der Text dazu - ebenfalls von Ken Jebsen: Und auch das werden die Menschen wieder einfach hinnehmen und umsetzen. Und wenn die Regierung nächste Woche beschließt, dass man ab sofort nur noch mit einer grünen Jacke das Haus verlassen darf, dann laufen auch alle Schlafschafe in grünen Jacken draußen rum.

________________________________________________________

 

Gabor Steingart am 03.02.2021:

... der Gesundheitsminister geht die kommunikative Extrameile, bis weit hinein in das publizistische Sperrgebiet eines demokratischen Politikers. Sein Ministerium kooperiert neuerdings mit Google ein Pakt zum beiderseitigen Vorteil. Der Minister und seine Kommunikationsprofis werden – unter Umgehung des Algorithmus – seither automatisch bei der Suche oben platziert. Spahn gibt unumwunden zu:

Wer Gesundheit googelt, soll künftig zuerst bei uns landen.

Kommentar: Ein Pakt mit dem Teufel. Da können wir Deutschen nur hoffen, dass das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe dem einen Riegel vorschiebt.

Wer Gesundheit googelt, der landet bevorzugt im Irrenhaus.

 

Und so sieht es aus, wenn man gegen den Teufelspakt, gegen das Teufelspack arbeitet -

und den Algorithmus gegen sich hat:

 

Die Spitzen sind meinen Informationen auf WhatsApp geschuldet, die ich tagtäglich verschicke, zum Teil auch über Telegram.

 

Was kannst Du gegen diese Bevormundung von mir machen?

 

Weitergeben!

Info zu meiner Web-Statistik: Bei mir wird nur der Eintritt gezählt - kein Weiterklicken!

 

Und dann gibt es noch bei Ken Jebsen am 03.02.2021 einen Beitrag vom ZDF- Mittagsmagazin zu den Schäden, die Kinder durch die Pandemie erleiden müssen. Die Entwicklungspsychologin Sabina Pausen aus Heidelberg berichtet. Leider finde ich dazu kein Video im Web und ich kann auch nicht sagen, von wann das Video ist. Auch hier dürfte Google seine schmutzigen Finger im Spiel haben und das Video gelöscht haben.

 

Und - auch wenn schon bekannt - nochmal die Geschichte zu Corona - von Beginn an - von Dr. Bodo Schiffmann in deutsch und englisch in einem Video erklärt:

"Grundlagen zu Viren und Mutation für Laien leicht erklärt"

 

Bitte unbedingt weitergeben,

insbesondere an Richter und Polizisten.

Übrigens: Es regnet und schneit ja ungewöhnlich viel in Deutschland.

Kannst Du Dich noch an mein Corona-Märchen / Coronamärchen / Coronavirusmärchen aus Dobrigau bei Mitterteich, Landkeis Tirschenreuth erinnern? "Das Märchen von der Coronaviruspandemie, oder das Coronavirusmärchen". Ich wollte ja mit meinem Märchen nicht Recht haben, so wie mit meinen Mutmaßungen zu Xi Jinping und den 36 Strategemen. Eigenartigerweise konzentrieren sich die Fakten in meine Richtung. Sehr Eigenartig!

 

Und dann möchte ich noch etwas weiter zurückgehen, zum 11.12.2019.

Da entstand dieser Spruch: "Kriege und Morde sind humaner, als der Zuckerverzehr, wenn man die Todeszahlen dazu gegenüberstellt. Das Verhältnis liegt bei 1:22" LINK: "Sind wir Menschen, die das intelligenteste Wesen auf diesem Planten Erde sein sollen/wollen, wirklich intelligent?"

 

So ähnlich stellt sich die inszenierte Coronapandemie dar:

Die tatsächlichen Todeszahlen der Coronatoten sind nur ein Bruchteil der Todeszahlen der Kollateralschäden, die wegen des Coronawahns der Politiker zu beklagen sind. Das Verhältnis liegt bei 1:10. Ulrich H. Rose vom 03.02.2021

 

Die tatsächlichen Todeszahlen der Coronatoten sind nur ein Bruchteil der Todeszahlen der Kollateralschäden, die wegen des Coronawahns der Politiker zu beklagen sind. Der Verhältnis liegt bei 1:10. Spruch von Ulrich H. Rose vom 03.02.2021

Bringen unsere wahnsinnig gewordenen Politiker mit ihren irren Coronamaßnahmen Menschen um?

Ja!

 

Gehören sie deshalb bestraft?

Ja!

 

Lies mal links, was diese Verbrecher in ihrem Coronawahn alles anrichten!

 

Liest Du da was oder siehst Du dazu was in den Pripansch-Medien*?

* primitive und panikschürende Medien

 

Lies dazu weiter oben nochmal:

Merkel erneuert Impfversprechen.

 

Das heißt übersetzt:

Merkel killt

ihr Volk!

Ein Beitrag von Murat G. aus Berlin

Warum kein Helm in der Wohnung?
Über 14.000 Menschen jährlich in Deutschland sterben bei Stürzen in der Wohnung. Warum gibt es da keine Helmpflicht? Oder gar ein generelles Ecken- und Kantenverbot in Wohnungen. Oder gar noch ein generelles Alkoholverbot in der Wohnung, da die Sturzgefahr erheblich steigt dadurch. Diese Menschen könnten auch beim Fallen andere Menschen gefährden und die auch zu Fall bringen. Sind diese Menschenleben denn nichts wert?
Man muss auch jeden von den 2700 heute verstorbenen Menschen, die es täglich im Durchschnitt in Deutschland ja nun gibt, medial statistisch darstellen und dann versuchen bei allen Todesursachen die Sicherheit zu erhöhen.
Ich möchte bitte ab jetzt stündlich über alle Todesarten kummulativ, also aufeinanderaddierend auf dem Laufenden gehalten werden. Das sind seit der Coronalen-Zeitrechnung, also seit mindestens dem 23. März, insgesamt über eine Million Tote allein in Deutschland.


Ich möchte für jeden einzelnen überprüfen lassen, ob diese Menschen wirklich sterben mussten, was genau zum Tode geführt hat.... und nicht nur die Todesart ( Krebs oder Herzprobleme), sondern auch die tatsächliche Todesursache. Denn die Haupttodesursache in Deutschland könnte die medizinische Behandlung und der Aufenthalt im Krankenhaus sein (Siehe Dr. G. Reuther).
Und dann möchte ich, dass 1000 Milliarden Euro, also 1 Billion Schulden aufgenommen werden um eventuell deren Tod in Zukunft bei anderen Menschen zu verhindern. So lange noch ein einziger Mensch in Deutschland stirbt, sollte es keine Freiheit geben. Und dann muss man das weltweit machen. Dann würde der Kampf gegen eine einzige mögliche Todesart bezüglich der Atemwege auch vielleicht Sinn machen, zumal eine neue Krankheit mit einem neuen Krankheitsbild ausgelöst von einem neuen Erreger nie nachgewiesen wurde.

 

Kann man den Tod töten? NEIN!
Der menschliche Körper ist nicht nur vergänglich, der Mensch ist auch unendlich arm, da er unendliche Bedürfnisse haben kann, und unendlich schwach, da er unendliche lebensbedrohliche Feinde haben kann, angefangen von kleinsten Mikroben bis hin zu den größten Sternen.
Diese Situation, in der sich der Mensch nun befindet, wird von Scharlatanen durch Angstmache so dermaßen ausgenutzt, daß die Menschen sogar ihren freien Willen und ihre Freiheit aufgeben.
Der menschliche Körper ist ständig dazu geneigt sich aufzulösen und ist dabei in ständigem Austausch mit seiner Umwelt ja sogar dem ganzen Universum. Nur eine ständige perfekte Abstimmung hält den Menschen am Leben. Dies kann man nicht dem Zufall oder der "Natur" oder irgendwelchen anderen leblosen, blinden und unbewussten Ursachen zuschreiben.
Hätte die Menschheit bis jetzt ohne Impfung und Maske nicht überlebt? Zumal die Impfungen immer dann einsetzten, wenn die Zahl der Erkrankten bzw. Verstorbenen eh gegen Null am Sinken waren und die Wirksamkeit von Impfstoffen nie nachgewiesen und die Schädlichkeit nie ausgeschlossen wurde!

Der Materialismus beschränkt den Menschen auf seine körperliche Hülle und macht aus ihm ein leicht zu kontrollierendes elendes und erbärmliches Wesen, dessen einzige Hoffnung darin liegt, den Starken und Mächtigen zu gehorchen, auch wenn es seine Menschlichkeit und seine Freiheit kostet!

_________________________________________________________

 

Unnötige Quarantäne, hunderttausendfach? Regierung schweigt! "Ohrfeige für Bürger"

 

Christian Lindner ist ähnlich unterwegs, wie die Kanzlerin, zum Thema "Sonderrechte für Geimpfte", nur rhetorisch noch gewandter und fieser. 

"Lindner dringt auf Ausübung der Grundrechte für Geimpfte"

 

Alle Parteien im Bundestag nicht mehr wählen!

Alarmsignal: Im Autoland Deutschland brach die Zahl der Pkw-Neuzulassungen um 31,1 Prozent sowie die Zahl der verkauften Gebrauchtwagen um 29,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat ein. Danke an den inszenierten Coronahype der Bundesregierung!

________________________________________________________________

 

Der österreichische Philosoph Robert Pfaller über Kritik an den Cororna-Doktrin und sagt zum Schutz vor dem Virus: „Wirklich vernünftig sein bedeutet immer, auf vernünftige Weise vernünftig zu sein – und nicht ein teilvernünftiges Prinzip blindwütig zu verabsolutieren."

Kommentar: Wer so einen Satz raushaut, der weiß nicht, was vernünftig bedeutet, denn er steigert "vernünftig" zu "wirklich vernünftig", was nach seinen Worten "auf vernünftige Weise vernünftig" ist. Was soll dieser Schwachsinn? - denn Desweiteren versucht er dem Schutz vor dem Virus ein teilvernünftiges Prinzip zu unterstellen. Dieser zweite Teilsatz macht keinen Sinn mehr - nach dem ersten Teilsatz!" Robert Pfaller schwafelt genauso bla-bla-bla daher, wie unser deutschen Philosophen. Nur nicht festlegen und etwas deutlich ausdrücken , wie "Der Schutz vor dem Virus ist unvernünftig und Menschenleben verachtend und zerstörend", denn dann könnte die Karriere an der Kunstuniversität Linz gefährdet sein!

Wenn Du mehr zu Verstand und Vernunft erfahren möchtest - bitte sehr: "Ist Verstand und Vernunft ausreichend bei den Menschen vorhanden?"

 

Schlussfolgerung: Unsere sogenanten Geistesgrößen werden uns nicht aus dem Corona-Dilemma befreien, da sie mehr mit sich und der Karriere beschäftigt sind.

Unsere Politiker ebenfalls nicht, da sie keine Fehler zugeben können.

Demnach müssen wir uns selber helfen!

 

 

Wie lange wollen wir uns diese Repressalien von der Regierung und die Einschränkung der Grundrechte noch

gefallen lassen?

 

 

Mit Vernunft ist den Politikern nicht beizukommen!

Am Abend des 03.02.2021 kam Markus Lanz (ZDF) mit den Gästen:

Virologe Prof. Hendrik Streeck (ohne Partner Paul Zubeil), Journalistin Vanessa Vu, "Zeit Online"-Redakteurin,  und der OB von Rostock, der Däne Claus Ruhe Madsen und zugeschaltet: Journalist Christoph Röckerath vom ZDF-Studios Rio de Janeiro für die Panikkommentare, der EU-Politiker Manfred Weber  (CSU). Diese Gäste sind für die weiteren Ausführungen, speziell Markus Lanz betreffend, eher unwichtig.

Und wie wird die Sendung in der ZDF-Mediathek angekündigt?:

Der Talk* vom 03.02.2021

Talk* = täglich aktuelle Lügen kennenlernen

Markus Lanz wirkte, wie so häufig, fahrig und gatzend (bay.) = gackernd und flügelschlagend, wie ein aufgeregtes Huhn.

Nur zwei Teilsätze von Markus Lanz zu seinen systemkonformen Sätzen "pro Corona" herausgegriffen: "... und ehrlich gesagt", sowie "... das ist doch die ganze Wahrheit"

Jetzt kannst Du viel über diese Sätze nachlesen, sie werden nicht einheitlich beschrieben. Es kristallisiert sich dabei aber heraus, dass es eher Bestätigungsfloskeln sind, die Zustimmung erhaschen wollen. Zustimmung zu was? Zustimmung zur eigenen Strategie, die wenn sie rhetorisch gut vorgetragen wird, die Zuhörer überwiegend überzeugt.

Dazu mein Kommentar: Da Markus Lanz "pro Regierung" argumentierte, anders gesagt, die Erwartungshaltung des ZDF erfüllen will, muss er lügen. Mit diesen 2 Sätzen versucht er ursächlich sich - selbst betrügend - zu beruhigen, damit er einigermaßen in dieser Nacht schlafen kann. Gute Psycholgen erkennen an seinem gackernden Auftreten, dass er sich unwohl fühlt und höchstwahrscheinlich Lügen präsentiert.

Übrigens: Wenn Du "das ist doch die ganze Wahrheit" - mit den Gänsefüßchen googelt, dann wirst Du bei vielen Redeprotokollen des Bundestages landen. Welch ein Zufall!

Dazu passt:

Je dümmer das Volk, umso dreister, frecher und verlogener die Journalisten. Spruch von Ulrich H. Rose vom 05.02.2021
Je dümmer das Volk, umso dreister, frecher und verlogener die Politiker. Spruch von Ulrich H. Rose vom 05.02.2021
Je dümmer das Volk, umso strenger sind die Coronavorschriften. Spruch von Ulrich H. Rose vom 05.02.2021

Die SZ titelt am 03.02.2021: "EU-Behörde: Zusatznutzen von FFP2-Masken nur sehr gering"

Kommentar: Das ist eine Lüge, denn der Schaden durch das Tragen von diesen Masken ist bekannt und erheblich. Nur darüber berichten die Pripansch-Medien nicht.

Dazu, zum Nichtberichten passt die nächste Nachricht von Boris Reitschuster:

 

 

Donnerstag, der 04.02.2021: Boris Reitschuster, ein Journalist - kein Lügnerist:

"Hat mir die Kanzlerin einen Bären aufgebunden? – Frage in der Bundespressekonferenz schlägt Wellen"  Hier der Wortlaut.

 

Und noch ein Beitrag von Boris Reitschuster, vor mir gesamt wiedergegeben:

Die Regierungssprecher. Innenansichten aus ARD, ZDF & Co. 04.02.2021

"Öffentlich-rechtliche Mitarbeiter packen aus"

 

Wutschrift aus der Anstalt. Ein Gastbeitrag von Agathe Jakob

Ich kenne einen Redakteur, einen Kollegen von mir. Er ist ein Rädchen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, viele Jahre war er freier Mitarbeiter, inzwischen hat er eine lukrative Festanstellung. Ihm geht es wie einem überzeugten Sozialisten früher in der DDR: Tolle Idee, aber leider falsches System.

Adornos berühmtester Satz lautet: Es gibt kein richtiges Leben im falschen.

Jetzt in der Pandemie ist der Redakteur meist im Homeoffice. Er pflegt seine Hobbys, statt wie früher im Büro so zu tun, als sei er beschäftigt. Und das dienstliche Selbstgespräch in der Selbstisolation macht ihm viel mehr Spaß als das rituelle Diskutieren im Konferenzraum. Da ist Corona schon ein Fortschritt.

Der Vergleich des ÖRR mit der DDR ist natürlich frivol. Es gibt keine Stasi und keine Mauer. Aber es gibt Funktionäre, also Leute, die wenig sind, wenig können, an nichts glauben. Sie bestimmen das System und bevormunden. Ähnlich wie in der DDR oder jeder aus dem Ruder gelaufenen Bürokratie. Und es gibt Flachbildschirme. Je länger man auf einen Flachbildschirm schaut, desto genauer erkennt man, was da draußen außerhalb der Anstalt vor sich geht. In langen Konferenzen bekräftigen die Redakteure diesen ihren Glauben, viel besser als alle anderen zu wissen, wie die Welt wirklich tickt. Und so bringen die das dann ins Programm.

 

Kontakte strikt vermeiden

Insbesondere für die Kollegen, die für das Internet oder das Radio arbeiten, ist es vollkommen normal geworden, den Kontakt zu Akteuren, Betroffenen oder Schauplätzen strikt zu vermeiden. Dadurch sparen sie die Mittel für Dienstreisen und das nennen sie dann Sparkurs und verantwortungsvoller Umgang mit Gebührengeldern. Klar, die Reporter dürfen noch raus, aber die in der Zentrale sorgen schon dafür, dass die Reporter nur das berichten, was drinnen für richtig gehalten wird. Schließlich haben die Redaktionen einen Informationsvorsprung dank ihrer Flachbildschirme und Selbstgespräche.

 

Das Wunderbare an Corona ist, dass die Pandemie dieses Berufsleben eigentlich gar nicht berührt. Bislang glaubten die Funktionäre, dass die Programmmitarbeiter ihrer Kontrolle entgleiten, wenn sie nicht ständig im Büro sind. Aber die individuelle Selbstisolation im Homeoffice funktioniert genauso gut wie die kollektive Selbstisolation in der Anstalt. Das mag daran liegen, dass der ÖRR seine Echokammern und Filterblasen schon perfektioniert hatte, bevor Facebook und Twitter anfingen, ihm darin Konkurrenz zu machen.

 

Die allermeisten enden als Journalistendarsteller!

Jede Kritik, jeder Appell, jede Drohung und jede Solidaritätsadresse, die an Journalisten im ÖRR gerichtet wird, verpufft wirkungslos, weil es kein richtiges Leben im falschen Berufsleben gibt. Ja, das Gehalt ist gut und ja, die Rente auch.

 

Tatsächlich will der Redakteur auch dafür etwas tun, aber es ist schwer bis unmöglich geworden, im ÖRR ein Journalist zu sein. Einigen wenigen gelingt es, aber die allermeisten enden als Journalistendarsteller. Was will man sonst auch machen, in einer Anstalt, die in Wahrheit ein potemkinsches Dorf ist? Eine „Kulissenstadt“.

Außen hui und innen pfui!

 

Wie können wir uns vernetzen und einen Gegenpol zum Verlautbarungsjournalismus bei Corona bilden oder zumindest zu mehr Kritikbereitschaft aufrufen“, fragt eine Kollegin aus einer öffentlich-rechtlichen Anstalt aus dem Süden. Die Frau ist ziemlich bekannt. Sie hat den Mut und den Glauben an ihren Berufsstand verloren. Sie erzählt, wie der Chef vom Dienst aus der Reportage über eine Anti Corona Demo alle Interviews entfernen ließ.Coronakritische Stimmen finden bei uns kein Gehör“, habe er gesagt. Der Reporter wusste, auf was er in Zukunft zu verzichten hatte: auf Objektivität, auf das „Sagen-was-ist“.Meine Verzweiflung über die unkritische Haltung der Medien wächst- von Tag zu Tag“, sagt die Kollegin.

 

Eine andere ARD-Kollegin vom Fernsehen aus dem Westen schreibt: „Um ganz ehrlich zu sein: Das Ganze macht mir ziemlich Angst. Ich habe sowas noch nicht erlebt. Gerade die Pharmaindustrie war ein wichtiger Schwerpunkt meiner Arbeit und bis vor zehn Jahren konnte man sich noch kritisch äußern. Jetzt ist es absolut tabu. Ich traue mich im Sender schon gar nicht mehr, meine Meinung offen zu sagen. Das ist schrecklich.

 

Ran an die Fleischtöpfe!

Die öffentlich-rechtlichen Anstalten sind ein Sprungbrett für Regierungsberichterstatter an die Fleischtöpfe der gutdotierten Politjobs. Wer regierungstreu berichtet hat beste Aussichten auf einen vom Steuerzahler finanzierten Top-Job. Nicht nur bekannte Vertreter, wie Regierungssprecher Steffen Seibert, sind einer öffentlich-rechtlichen Anstalt entsprungen. Die erste und zweite Reihe der Sprecherposten ist überproportional mit ehemaligen Redakteuren von ARD oder ZDF besetzt. Von der Sprecherin des Familienministeriums bis zur Sprecherin des Bundespräsidenten. Bei manch einem Journalisten hat man daher in Ausübung seiner Redakteursposition bereits den Eindruck, er säße im Regierungsamt.

 

Aktuell neue Kandidaten für demnächst zu vergebende Positionen im neuen Regierungszirkus sind Tina Hassel und Rainald Becker. Die Kanzlerin hatte die ARD-Frontjournalisten ins Kanzleramt gebeten, um alte und neue Coronamaßnahmen zu verkünden. Die Journalisten haben brav genickt!

 

Offen bleibt die Frage: Warum sind sie der Einladung gefolgt? Sie hätten Frau Merkel auch einfach auf den Sender hieven können. Aber heute schon einen guten Eindruck für später hinterlassen und Nähe zu zeigen. Das kann den Job von morgen sichern.

 

Es ist so offensichtlich, dass es schon wieder amüsant ist. Nur zum Lachen ist es eigentlich nicht.

Boris Reitschuster auf Twitter dazu: "Was trifft, trifft auch zu", sagte der große Journalist Karl Kraus. Dass binnen kürzester Zeit heftige Attacken wegen des Insiderberichts aus ARD, ZDF & Co. kommen, zeigt, wie sehr der ins Schwarze traf. Und wie sich da einige ertappt fühlen. Danke für die indirekte Bestätigung!

______________________________________________________________________

 

Kommentar: Dieses Mal keinen Kommentar. Der Bericht spricht für sich!

_____________________________________________________

Die SZ titelte heute: "Klein-Ischgl im Donaubergland, in Mühlheim an der Donau in BW". Nur einige kurze Ausschnitte daraus. Erst mal die zweite Überschrift:

Das Städtchen Mühlheim an der Donau wird nach einem Wanderausflug zum Corona-Hotspot.

... Genau so sah aber offenbar am 16. Januar die Freizeitgestaltung von 14 Einheimischen aus, die laut Behörden aus zehn Haushalten kamen. Neun von ihnen wurden laut dem Landkreis Tuttlingen infiziert. Bis zu diesem Donnerstag wurden dem Landkreis Tuttlingen 32 Neuinfektionen gemeldet, die mit diesem Ausflug zusammenhängen sollen. ...

Kommentar: Der Landkreis Tuttlingen hat ca. 140.000 Einwohner. Einer von den 32 hatte Symptome - welche? Da sind diese 32 Neuinfektionen eine wahnsinnig hohe Zahl von 0,023%. Das sind Wahnsinnszahlen, ein irrsinniger Corona-Hotspot, der sich da 5km nordöstlich von Tuttlingen auftut.

0,023%, da hat sich dann im Landkreis Tuttlingen jeder 4.375 infiziert. Da kann nur eine vollständige Abrieglung mit dem Militär die Lösung sein.

Wie blöd muss man/frau sein, um solchen Unsinn zu glauben!

Die Panikmache läuft immer noch auf Hochtouren, heute besonders im den heute-Nachrichten im ZDF um 19:00, wo wieder die Corona-Demonstranten mit den Rechten und Reichsbürgern vermischt wurden. Die Schlafschafe glauben solchen Blödsinn!

Dieses Bild bezieht sich auf eine Nachricht des ORF von Mitte Dez. 2020.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier der Text dazu vom 17.12.2020:

 

Französisches Unternehmen Biomerieux entwickelte Test für Corona oder Grippe. Vom 17.12.2020. Zu finden in der wienerzeitung.at.

 

Biomerieux-Test für schnelle Diagnose von Covid-19, Grippe und zweier weiterer Viruserkrankungen wurde zertifiziert.

Mittels eines Nasenabstrichs können die Testkits die Grippetypen A und B und Covid-19 sowie zwei weitere Viruserkrankungen nachweisen. 

Das französische Diagnostikunternehmen Biomerieux hat nach eigenen Angaben die Zertifizierung für den Verkauf eines Tests erhalten, mit dem eine Corona-Erkrankung von einer Grippe unterschieden werden kann. Zudem erfasse der Test zwei andere Atemwegserkrankungen mit ähnlichen Symptomen, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Ärzte sollen damit eine schnellere Diagnose treffen und durch die entsprechende Behandlung Leben retten können. Nach Erhalt der europäischen "CE"-Kennzeichnung wird der Test in Europa und anderen Ländern, die diese Zertifizierung anerkennen, erhältlich sein. Mittels eines Nasenabstrichs können die Testkits die Grippetypen A und B und Covid-19 sowie zwei weitere Viruserkrankungen nachweisen. Die Tests würden "eine Schlüsselrolle beim Einsetzen des Winters und der Grippesaison spielen", sagte der Forschungsleiter von Biomerieux, François Lacoste.

Kommentar: Ich sage schon seit Monaten, dass es kein Coronavirus gibt, dass es kein Coronavirus geben kann, weil im gleichen Zeitraum des Auftauchens der vermeintlichen Coronaviren die Grippe verschwand. Auch dieser Unterscheidungstest von Coronaviren und Grippeviren ist nur ein Fake, um Geld zu verdienen.

Frage: Warum wird der Test noch nicht angewandt?

Antwort: Weil damit indirekt zugegeben würde, dass die Coronaviruszahlen alle zu hoch sind. Das passt nicht ins Panikkonzept der Bundesregierung, die ja die Daumenschrauben noch weiter anziehen will! Lass Dich nicht verarschen!

_______________________________________________________________________

 

Freitag, der 05.02.2021:

Der SPD-Politiker Ralph T. Niemeyer vergleicht die drakonischen Maßnahmen von Merkel mit dem 3. Reich und ruft zum "Widerstand mit allen Mitteln" auf!!!
Ab auf die Straße und in BEWEGUNG setzen!

Nicht Aufhalten lassen von NIMANDEM !!!!!

Das Video ist zu sehen auf Telegram Unzensiert

Und bei Twitter "Ralph T. Niemeyer ruft zum Widerstand auf"

Je dümmer das Volk, umso strenger sind die Coronavorschriften. Spruch von Ulrich H. Rose vom 05.02.2021

Hier das Video in Telegram: "Gefälschte Totenscheine"

 

Und am 05.02.2021 titelt der Merkur.de (CSU-nah)Corona-Mutation ausgebrochen! Tirol komplett abriegeln? RKI-Chef gibt „Tausenden Skifahrern“ Schuld.

Kommentar: Die Panik-Maschinerie muss aufrecht erhalten werden!

 

Und noch eine Meldung vom 05.02.2021: Die Krebsstatistik für 2020

Der Lungenkrebs mit 1,8 Millionen Fällen die häufigste Todesursache – das sind 18% aller Krebstoten. Gefolgt von Darmkrebs mit 9,4% und Brustkrebs mit 6,9%.

 

Zum Lungenkrebs kopiere ich hier einen Abschnitt meiner ersten Berichterstattung über Corona vom 12.03.2020 rein:

0,003% der Deutschen starben in der Grippesaison 2017/2018 am Grippevirus.

Ergänzung dazu von heute:

0,006% der Deutschen starben im Jahr 2020 am Coronavirus. Dazu muss ergänzt werden, dass diese Zahlen von 2020 stark verfälscht wurden, um die Coronapanik aufrecht zu erhalten. Denke nur an die gefälschten Totenscheine! Berücksichtige auch, dass diese Coronatoten keine Coronatoten sind, sondern Grippetote!

0,1% der Deutschen sterben jährlich am Rauchen oder Passivrauchen.

1% der Menschen sterben in Deutschland jährlich am Tod.

Kommentar: Wenn wir diese Zahlen vergleichen, dann gibt es immer noch rund 10x mehr Rauchertote zu beklagen, als Coronatote.

Frage: Warum werden wir nicht - wegen der 10x größeren Gefährlichkeit - vor den Rauchern geschützt.

Zusatzfrage: Warum werden die Raucher vor sich geschützt und in Anstalten isoliert?

 

Dazu mein Spruch vom 22.03.2020:

Es ist bedeutend lebenserhaltender

und ungefährlicher

einen Coroanvirusinfizierten

im Hause zu haben,

als einen Raucher.

 

 

Hier geht es weiter zu:

"Coronawahnsinn. Fortsetzung am 06.02.2021"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail