Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Definition Long COVID / Was ist Long COVID?

Hier geht es zurück zu "Definition Covidioten, Definition Covidiot"

 

Ulrich H. Rose vom 05.04.2022

Definition Long Covid / Was ist Long Covid?:

 

Aktuell, im Jahr 2022 kann es kein Long Covid geben, da

A. die Corona-Pandemie eine inszenierte Pandemie war, und

B. sollte es doch dieses Grippevirus geben, dann wäre die Zeit viel zu kurz, um jetzt schon von Long Covid sprechen zu können.

 

Trotzdem gibt es Long Covid in den Gehirnen der Politiker etc,

die daran glauben, oder die an der Inszenierung von Corona mitgearbeitet haben, um die Menschen massiv zu schädigen.

 

Genauer: Long Covid ist eine geistige Störung in vielen Gehirnen, die auf Grund von massiver Einflussnahme - durch z. Bsp. Bestechung von außen - erfolgte, oder es ist noch eine primitivere Form durch den Glauben an etwas, was nicht existiert. Die Coronazahlen belegen das überdeutlich und sind mit den bisherigen Grippewellen vergleichbar!

 

Ähnlich ist es bei Gott, der auch immer in Wellen auftritt,

und dies nur bei den Gläubigen, hervorgerufen durch „Zuckerbrot und Peitsche“, durch Angstmacherei mit Himmel und Hölle, und durch Massenhysterien, wie sie bei Herdentieren, den Menschen, üblich sind.

 

Solltest Du anderer Meinung sein, dann lies erst mal "Der Glaube ist ..." und dann: "Andauernder Wahnsinn Glaube", wo die

gelb-blau karierte Stahlbeton-Gurke vorkommt.

 

Und zu guterletzt "Gott, gibt es Dich?"

 

Ürigens:

Gläubige sind kaum bis nicht von der Wahrheit zu überzeugen, da sie glauben!

________________________________

 

Nachtrag am 21.01.2023:

Noch viele viel schlimmer sieht es bei den Post-Gläubigen aus.

Post-Gläubige sind ehemalige Gläubige, die sich durch den Glauben an irgend etwas haben verführen lassen - Beispiel einer Impfung zu einem nicht existierenden Virus; dadurch massive Schädigungen erlitten und befürchten müssen, an den Spätfolgen zu sterben. Das gravierendste Beipiel zu den Post-Gläubigen sind die Corona-Geimpften. Versuche nur mal einen Corona-Geimpften dazu zu bringen Dir zuzuhören, was für körperliche Schäden auf ihn zukommen werden. Er wird Dir wahrscheinlich nicht zuhören wollen und anführen, dass das auf ihn nicht betrifft. Ihm die Wahrheit zu erzählen wirkt sich hier kontraproduktiv aus - und zwar auf Dich. Statt sich für die Tipps zu bedanken, wird der Geimpfte Aggressionen gegenüber Dir entwickeln, was zu einem Gesprächs-Abbruch führt und auch zu einem generellen Abbruch der Beziehung führen kann.

Solche Post-Vac-Gläubigen, die Beschwerden nach der Impfungen haben, denen wird erzählt, dass sie am sogenannten "Post-Vac-Syndrom" leiden, bei denen treten überproportional viele Thrombosen und Herzmuskelentzündungen, sowie Blutdruckschwankungen, plötzlichem Herzrasen, Kopfschmerzen, Sehstörungen, lähmender Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Hautveränderungen auf.

Siehe dazu an dieser Stelle die "Definition Syndrom".

Mit dem "Post-Vac-Syndrom" wird dem ehemaligen Corona-Gläubigen, dem Post-Gläubigen, etwas eingeredet, was nicht stimmt ist, denn mit Syndrom wird den Betroffenen suggeriert, dass sie an etwas nicht wirklich Existierendem leiden - eben an einem Syndrom.

Die Betoffenen haben eine bis zu mehreren der aufgeführten Symptome, die nicht mit dem Begriff eines Syndrom abzutun sind, sondern mit ernsthaften Krankheiten, die behandelt gehören, was aktuell immer noch zu zögerlich in Deutschland geschieht.

Die Betroffenen haben in Deutschland nur die Möglichkeit sich in der Uni-Klinik in Marburg helfen zu lassen. Wie verlogen die ganze Sache ist, zeigt dieser Satz: "In der Post-Vax-Ambulanz der Uniklinik Marburg helfen Ärzte Patienten, die nach einer Impfung Long-Covid-Symptome zeigen"

Das stimmt so nicht, denn entweder helfen die Ärzte Patienten, die nach einer Impfung Thrombosen und Herzmuskelentzündungen, sowie Blutdruckschwankungen, plötzlichem Herzrasen, Kopfschmerzen, Sehstörungen, lähmender Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Hautveränderungen zeigen. Dies sind aber ganz sicher keine Long-Covid-Symptome!!! Verstanden?

 

Definition Post-Gläubiger am Beispiel von Corona:

Der Corona-Gläubige ließ sich "gutgläubig" die Corona-Impfung" verpassen. Erst nach der Impfung erfährt er, dass diese Impfung keine Imfpung war, sondern ein riesiges Menschenexperiment, das nichts mit einer Impfung zu tun hat, sondern mit der Vernichtung der Menschen und der Kontrolle und der Steuerung der Menschen durch die "interne Bluetooth-Adresse". Da er nun selbst Betroffener ist und er sich nicht selbst den Riesenfehler zugestehen kann*, sich diese Giftspritze verpassen zu lassen, so wird aus dem Corona-Gläubigen nun ein Post-Gläubiger, der sich dagegen massivst sträubt. Hilfe anzunehmen oder Hilfe einzufordern. Evtl. liegt es ja auch an den - mit den Corona-Impfungen injizierten Mikro-Chips, die nicht nur die "interne Bluetooth-Adresse" in ihm bildeten, sondern evtl. ist er auch schon ein ferngesteuerten willenloser Cyborg!

* siehe dazu "Der blinde Fleck beim DenKen"

Ende Nachtrag

________________________________________________________

 

Eine Lüge kannst Du nur glauben, die Wahrheit steht für sich und muss nicht geglaubt werden!  Ulrich H. Rose vom 06.08.2017

Hier geht es weiter zu "Definition Impfdurchbruch"

Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail