Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Jahresrückblick 2020

Nach 2015 und 2019 ist dies mein dritter Jahresrückblick.

 

Vorweg: Es war ein verrücktes Jahr. Ich hätte 2019 nie gedacht, dass ich mal im Jahr 2020 das in etwa nachvollziehen kann, was unsere Väter und Großväter vor ca. 80 Jahren erlebten. Ich nahm noch 2019 an, dass besonders wir Deutschen etwas aus unserer noch nicht lange zurückliegenden und schlimmen Vergangenheit gelernt haben.

Wenn ich jetzt die Zustimmungswerte zu Corona und damals zu Adolf Hitler vergleiche, dann liegen beide viel zu hoch und erschreckend nahe beieinander. Die Methode, um das Volk gefügig zu machen, sind dieselben: Einen fiktiven und unschuldigen Feind dem Volke präsentieren und die Angst davor tagtäglich in Gräuelnachrichten schüren. Dann alle Menschenrechte und die Vernunft außer Kraft setzen und das eigene Volk mit Androhung von Gewalt und Strafen in Angst und Schrecken versetzen. Dann diejenigen verunglimpfen, beschimpfen, verfolgen und bestrafen, die gegenteiliger Meinung sind. Das ist Faschismus pur und demnach ist ein Vergleich von der Coronadiktatur 2020 mit dem 3. Reich legitim und auch zwingend so darstellbar, damit die beeinflussten und in Angst versetzten Menschen aus ihren Schockstarren aufwachen. Ganz besonders gilt dieser letzte Satz für die nachfolgenden Generationen, damit diese endlich mal aus der Vergangenheit lernen und die Welt besser und liebevoller gestalten.

 

 

JanuarAuf den Bergen um Alanya liegt ab 1.500m Schnee. Am 06. Jan. tobt ein gewaltiger Sturm vom Mittelmeer aufs Land und richtet große Schäden am Strand an. Meine festen Leinenvorhänge am Balkon hatte ich in einer windgeschützten Ecke zusammengebunden. Sie werden teils aus ihren Schienen gerissen. Am 11.Jan. können wir bei strahlendem Sonnenschein und in kurzer Kleidung auf dem Balkon frühstücken.

 

 

Februar: Obdachlose in D und TR. In "Obdachlose in Deutschland und der Türkei" findest Du beachtenswerte Zahlen, die das Verhältnis von 8:1 zu Ungunsten von Deutschland aufzeigen. 

 

 

März: Am 12.03. bekomme ich mit, dass sich wegen des neuen Coronavirus weltweit etwas zusammenbraut. Ich schreibe "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus". Da ich damals schon sehr skeptisch hinsichtlich der Zahlen der Johns-Hopkins-Universität war benenne ich die Vorteile dieser Pandemie - für den Fall, dass die Zahlen aus Baltimore stimmen: 1. Die Rentenkasse wird entlastet, wenn mehr Alte = Rentner sterben.

2. Die Jüngeren haben dadurch mehr und ... So geht es weiter bis Punkt 4.

Der Vollidiot Harald Lesch redet Schwachsinn. Das schreibe ich auch so und begründe das wissenschaftlich mit dem Nichtberücksichtigen der statistischen Signifikanz und dem p-Wert beim Vergleich der Coronatoten in Deutschland mit denen in Italien. Die Folge davon: Ich verliere einige meiner (vermeintlichen) Freunde, die mehr obrigkeitshörig sind als dass sie denKen können. Nachzulesen in "Aktuelles ab dem 24.03.2020"

Das Rauchen ist gut 10x tödlicher, als das Coronavirus. Trotzdem wird nichts gegen die Raucher unternommen. Ich mutmaße, dass die Coronaviruskrise - ähnlich wie die Weltfinanzkrise 2008 - viele Verlierer und nur wenige Gewinner haben wird. Das Video von Bill Gates zu seinen wirren Äußerungen, alle Menschen weltweit zu impfen, wurde gelöscht. Ein evang. Pfarrer redet endlich Klartext. Das sollte aber die Ausnahme bleiben. Die Menschen werden in 2 Gruppen eingeteilt: In Systemrelavante (95% Schlafschafe) und 5% Coronaleugner.

 

Und hier das Motto für die nächsten Monate:

April: Die Angstmacherei geht unaufhaltsam weiter um den - von der Regierung gewünschten - Paniklevel hoch zu halten. Der Infektologe und Univ-Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer macht da beflissen mit und spricht von "100.000 Menschen unter 60-Jährigen, die binnen krurzer Zeit sterben werden". Dann gibt es auch warnende Stimmen.

Ein Beispiel von vielen: Der Klinikarzt Dr. Tobias Schindler aus Waldershof warnt: Gefahr durch das Beatmungsgerät. (Onetz 14.04.2020) Gehört wird er leider wenig bis nicht und viele hospitalisierte Coronapatienten sterben an der Beatmung. Es wird immer mehr deutlich, dass Deutschland alle Anzeichen einer Diktatur zeigt, denn die Regierung hört nur auf diejenigen, die eine passende Meinung zu der zwingend vorgegebenen Coronapolitik haben. Kritische und gegenteilige Stimmen werden ausgeblendet und wenn das nicht ausreicht als Verschwörungstheoretiker diffamiert. Erst am 27.06.2020, also 2 Monate später, kläre ich das bis dahin sehr verworrene Thema auf. Siehe dazu Juli

 

Mai:

 

Juni: Am 10.06.2020 beginne ich "Legasthenie plus ADHS, von einem Legastheniker erklärt" in 3 Teilen zu schreiben. Am 18.06. schreibe ich den Mittelteil und beende damit diese Abhandlung.

 

Juli: Am 26.07.2020 bin ich mit Luba 1 Jahr zusammen und schreibe an diesem Tage die "Definition Verschwörungstheoretiker". 

Ich schreibe über den Maskenwahnsinn und wiese zum wiederholten Male darauf hin, dass das Rauchen gut 10x schädlicher ist, als das Coronavirus mit dem Satz:

Am Rauchen sterben wesentlich mehr Menschen,  als am Coronavirus - und das jeder Jahr!

Kurios ist, dass die Raucher zum Rauchen ihre Maske absetzen dürfen. Was für eine irre, was für eine verrückte Welt!    In Frankreich wird der 59-jährige Busfahrer Philippe Monguillot beerdigt. Er war am 5. Juli bei der Arbeit brutal von mehreren jungen Männern attackiert worden, nachdem er sich geweigert hatte, sie ohne Maske mitfahren zu lassen.

Zur Verantwortung zu ziehen wären hier die Politiker, die den Philippe Monguillot angelogen und damit indirekt angestachelt haben - zum Teil auch per Anweisung - gegen Maskenverweigerer vorzugehen. Einzusperren wären hier die französischen Politiker, insbesondere Emmanuelle Macron. Ähnliches muss mit deutschen Politikern geschehen!

 

 

August

 

Oktober: Ich verfasse "Grundsätzliches bei den Menschen und im Weltgeschehen"

 

November: Ist der Glaube an Corona mächtiger, als an Gott?

 

Dezember: 05.12.2020 14:44 Erdbeben in Alanya mit 5,3 verschlafen Weit aus dem Fenster gelehnt mit der Aussage, dass es keine Quantencomputer geben kann.

Negative Punkte/Stellen am 31.12.2020 dank Luba gefunden

Am 2. Weihnachtstag verkündet Papst Franziskus „“Impfstoff für ALLE“. Das bedeutet nichts anderes, als dass der Typ auf der Seite der Bösen und der Verschwörer gegen das Volk steht.

 

5,3

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail