Der Glyphosat-Wahnsinn

Durch die Diskussionen und Medienbeiträge in der letzten Woche zu Glyphosat möchte ich - aus dem Blickwinkel eines DenKers und Chemikers - Hintergründe beleuchten, die so noch nicht aufgezeigt wurden. Ulrich H. Rose am 15.05.2019

Veranschaulichung der Komplexität zum Unkrautvernichtungsmittel Roundup von Monsanto mit dem chemischen Inhaltsstoff Glyphosat:

 

Es gibt 102 Formulierungen von Glyphosat mit der Formel C3H8NO5P oder auch HOOCCH2NHCH2PO(OH)2

Drei davon aus https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/5:

C3H8NO5P

(3-amino-2-oxopropyl) dihydrogen phosphate       

CAS: 205189-34-0  PubChem

CID: 5                                           

C3H8NO5P

2-(phosphonomethylamino)acetic acid

CAS: 1071-83-6 PubChem

CID: 3496

                             

 

C3H8NO5P

phosphono (2R)-2-aminopropanoate

CAS: 128595-42-6 PubChem

 

u.s.w., u.s.w., u.sw. - noch 99 weitere Formulierungen, wobei die Summenformel C3H8NO5P immer gleich ist.

Diese Glyphosate sind als Salze (Glyphosat-Ammonium-Salz und Glyphosat-Isopropylammoniumsalz) in unterschiedlichen Konzentrationen in Roundup enthalten.

 

Dies nur vorab, um die Komplexität dieses Themas "Der Glyphosat-Wahnsinn" einigermaßen anzureißen, wobei es erst richtig komplex wird, wenn Du weißt, dass Roundup eine Mischung von einem Glyphosat mit Netzmitteln* in bestimmtem Konzentrationen ist.

 

Netzmittel sind auch in Waschmitteln enthalten. In Roundup erleichtern sie das Eindringen des Wirkstoffes Glyphosat in die Pflanze.

 

Diese Netzmittel haben manchmal eine toxischere Wirkung, als Glyphosat selbst. Getestet werden solche chem. Mittel u.a. auf die Letale Dosis 50 (LD50). Darüber informiere Dich bitte lieber selber im Web, solltest Du darüber mehr wissen wollen. Die Beurteilungskriterien, ob eine chem. Substanz als toxisch/giftig/tödlich/gefährdend/krebserregend u.s.w. eingestuft wird sind leider individuell unterschiedlich und interpretationswürdig. Dies vor allem, wenn solche Studien vom Chemikalienhersteller (Monsanto) erwirkt oder selber erstellt wurden und Lobbyisten mit am Werk sind. Dies ist aber unerheblich für meine weiteren Gedanken.

Deshalb passe bitte auf, wenn Dir etwas über Glyphosat (eines von 102) berichtet wird, dass es nicht krebserregend ist. Das könnte stimmen, nur die Zuschlagstoffe könnten es sein. Und in der Kombination von Glyphosat und Zuschlagstoffen könnte erst die Brisanz zutage treten.

Ist dies ausreichend getestet worden?

Dann gibt es noch bei Glyphosat das Präsentieren von Ergebnissen aus den 90er-Jahren, was unseriös ist, und bei der Präsentation (auch heutzutage) häufig nicht erwähnt wird.

 

Frage: Kannst Du das alles zusammendenken?

 

Wenn ja, verstehst Du, wie wenig Aussagekräftiges Dir manchmal präsentiert wird, um Dich zu täuschen und zu manipulieren?

 

Der Hintergrund für das Täuschen und Manipulieren: Macht und Geld!

 

Damit ist jetzt aber endgültig Schluss. Nicht, dass Du meinst, Du bekommst hier von mir weiterhin Wissenschaftliches präsentiert, welches Dich nur verunsichern statt versichern wird. Ich will Dir ja eine andere, eine neue Perspektive aufzeigen, an die bisher kaum jemand gedacht hat. Zumindest präsentiert wurde sie meines Wissens so noch nicht:

 

Ich betrachte das Thema Roundup/Glyphosat im Zusammenhang mit der Weltbevölkerung und der vorhergehenden Abhandlung "Vernunft gegen CO2-Steuer". Dabei kommt heraus:

 

Diese Menschheit mit ihren derzeit 7,5 Mrd. Menschen verbraucht zuviele Ressurcen. 0,8 Mrd. Menschen sind derzeit unterernährt.

Nach den neusten Angaben der Weltgesundheitsorganisation litten 2016 etwa 1,9 Milliarden Menschen über 18 Jahre an Übergewicht. Von ihnen waren 650 Millionen Menschen krankhaft fettleibig.

Jährlich werden Millionen von Tonnen Roundup auf die Erde dieser Erde verteilt, damit ein Großteil dieser 7,5 Mrd. Menschen zuwenig, genug oder zuviel oder viel zuviel zu Essen hat.

 

Nun die Überleitung zum Thema Ernährung der Menschen, zum Body-Mass-Index, BMI. Anhand von einigen Grafiken dürfte ich Dich schocken:

Bodi-Mass-Index BMI weltweit 2008. Anteil fettleibiger Menschen mit BMI über 30.

Erklärung:

 

Frauen weltweit mit Übergewicht

 

 

 

 

Männer weltweit mit Übergewicht

Bevölkerungswachstum 1980 bis 2050 aus Monsanto-Prospekt "Glyphosat"

Wenn wir Menschen nicht so unersättlich wären,

 

- die gescheiten unter uns nach Macht und Geld

 

- die weniger gescheiten nach Essen,

 

dann wäre genug für ALLE, genug für JEDEN da.

 

Nach den neusten Angaben der Weltgesundheitsorganisation litten 2016 etwa 1,9 Milliarden Menschen über 18 Jahre an Übergewicht. Das sind 25%, d.h., jeder Vierte leidet an Übergewicht. Von den 1,9 Mrd. waren 650 Millionen Menschen krankhaft fettleibig.

 

Wenn wir diese Zahlen begreifen, dann ergibt sich:

1,9 Mrd. Menschen fressen soviel in sich hinein, wie für alle = 7,5 Mrd. locker ausreichen würden.

 

Wenn ich alleine Deutschland betrachte, dann ergibt sich für mich - ergänzt um das Thema "Es werden zuviel Lebensmittel in Deutschland weggeschmissen"

- 18 Millionen Tonnen, davon 4,4 Millionen Tonnen aus Privathaushalten -, dass für die 83 Millionen Menschen in Deutschland Lebensmittel für die 3-fache Menge an Menschen produziert werden, für ca. 250 Millionen!!!

 

Was für eine Verschwendung von Lebensmitteln und Ressourcen (Fläche, Energie, LKW, Arbeit, Wasser, Düngemittel, Pflanzenschutzmittel, etc.)  __________________________________________________________

 

Für heute, den 15.05.2019 soll es erst mal genug sein.

 

Weitere Stichworte für mich:

Freie Menschen, oder das Reklamieren des einzelnen Menschen, tun und lassen und fressen zu können, was er will, das ist keine Freiheit. Das ist nur eine vorgetäuschte Freiheit um dem eigenen Wahnsinn freien Lauf zu lassen. Diese Menschen sind nicht frei, sondern Gefangene ihrere SELBST und der manipulativen Industrie. Wir müssen uns von der Illusion befreien, dass wir freie Menschen sind. Siehe "Vernunft" (ER DAW 23.

 

"Der Artikel 1 der Menschenrechte verarscht 7,5 Mrd. Menschen" ebenso, wie die Zucker- und Low Fat Industrie.

 

Gestern: Richter in USA: 2 Mrd. US-Dollar Entschädigung für Ehepaar

 

Über 75% der Insekten sind in Deutschland bereits verschwunden

 

Folgen von zuviel Essen bei den Menschen: Belastung der Allgemeinheit, Operationen, Fahrhilfen etc., Bluthochdruck, Medikamente,   

 

Vorabresümee am 16.05.2019:

Worauf will ich zum Thema "Der Glyphosat-Wahnsinn" hinaus?

In vielen Bereichen unseres Lebens handeln wir unvernünftig/dumm.

Anhand des Deutlichmachens unserer Unvernunft zeige ich Dir, dass wir uns zu vielen Themen, wie auch zu Glyphosat, den Mund fusselig reden und uns in Details verlieren. Lösungen sind dann in weite Ferne gerückt. Wenn wir uns das Thema Glyphosat oder Roundup umfassender ansehen, dann könnte rauskommen, dass wir armselig unterwegs sind.

Das uns eingestehen, das wollen wir nicht. Also reden wir uns weiterhin den Mund fusselig und verlieren uns in endlosen Diskussionen, bis unser Planet verloren ist.

Nachtrag dazu am 15.08.2019: Der Wahnsinn geht weiter. Die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg ist seit gestern mit einer Hochseeyacht nach New York aufgebrochen. Was soll dieser Schwachsinn? Jetzt wird so langsam offensichtlich, dass dieses bedauernswerte Mädchen für irgendwelche Kampagnen missbraucht wird. Sie merkt es leider nicht! Dazu eine Kopie aus "Das Grundgesetz schafft sich ab":  - Missbrauch der unbewussten Jugend mittels Vorspannens vor den Grünen-Karren und dem Aufspringen vieler anderen Parteien auf diesen trendigen Zug. Ende Nachtrag

_________________________________________________________

 

Hier geht es weiter zu "Das Grundgesetz schafft sich ab"

 

oder zum nächsten Kapitel: "Aktueller Wahnwitz und Irrsinn"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail