Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Die Menschen sind der genetische Abfall des Planeten Erde, der schleunigst entsorgt gehört!

Zu dieser Überschrift brachten mich am 08.09.2019 die Sätze „Wir müssen das Klima retten“ oder „Wir müssen das Klima schützen“,

die jeden Tag irgendwo in den Medien zu lesen und zu hören sind.

 

Meine Frage darauf wäre:

Welches Klima? und

Wo hält sich dieses Klima versteckt? und

Will das Klima überhaupt gerettet/geschützt werden?

 

Dann wollte ich doch mehr wissen über die Klimaschützer, Tierschützer, Naturschützer und auch noch über die Menschenschützer.

______________________________________________________

In Google waren am 08.09.2019 diese Treffer zu finden:

Umweltschutz        26.000.000

Umweltschützer            894.000

 

Tierschützer               1.240.000

Naturschützer               768.000

Klimaschützer               300.000

Menschenschützer           3.060

 

Dann ging ich nach der besten Fragestellung der Welt vor,

„Was wäre, wenn …?“

 

Angenommen, es werden die Tiere gerettet.

a. Welche Tiere wurden/werden gerettet?

b. die richtigen Tier oder die falschen Tiere?

c. sagen dann die Tiere, welche Tiere auch immer, danke zu den Tierrettern?

d. wem hilft diese Tierrettung außer den Tieren noch?

 

Angenommen, es wird die Natur gerettet.

a. Welche Natur wurde/wird gerettet?

b. die richtige Natur oder das falsche Natur?

c. sagt dann die Natur, welche auch immer, danke zu den Naturrettern?

d. wem hilft diese Naturrettung außer der Natur noch?

 

Angenommen, es wird das Klima gerettet.

a. Welches Klima wurde/wird gerettet?

b. das richtige Klima oder das falsche Klima?

c. sagt dann das Klima, welches auch immer, danke zu den Klimarettern?

d. wem hilft diese Klimarettung außer dem Klima noch?

 

Angenommen, es werden die Menschen gerettet.

a. Welche Menschen wurden/werden gerettet?

b. die richtigen Menschen oder die falschen Menschen?

c. sagen dann die Menschen, welche auch immer, danke zu den Menschenrettern?

d. wem hilft diese Menschenrettung außer den Menschen noch?

 

Die d-Fragen dürften - bis auf eine - alle in etwa so zu beantworten sein:

Den restlichen Lebewesen und dem Planeten Erde.

 

Bei den Menschen gibt es eine etwas abweichende Antwort:

Wenn die Menschen gerettet werden, dann bestehen die anderen Probleme weiter oder werden sich noch verstärken. Die Menschen dürfen zum Schutz der Anderen nicht gerettet werden!

 

Dann dasselbe nochmal mit dem Wort geschützt anstatt gerettet:

 

Angenommen, es werden die Tiere geschützt.

a. Welche Tiere wurden/werden geschützt?

b. die richtigen Tier oder die falschen Tiere?

c. sagen dann die Tiere, welche Tiere auch immer, danke zu den Tierschützern?

 

Angenommen, es wird die Natur geschützt.

a. Welche Natur wurde/wird geschützt?

b. die richtige Natur oder das falsche Natur?

c. sagt dann die Natur, welche auch immer, danke zu den Naturrettern?

 

Angenommen, es wird das Klima geschützt.

a. Welches Klima wurde/wird geschützt?

b. das richtige Klima oder das falsche Klima?

c. sagt dann das Klima, welches auch immer, danke zu den Klimarettern?

 

Angenommen, es werden die Menschen geschützt.

a. Welche Menschen wurden/werden geschützt?

b. die richtigen Menschen oder die falschen Menschen?

c. sagen dann die Menschen, welche auch immer, danke zu den Menschenrettern?

 

Statt dem kaum zu definierenden Klima (oder auch der Umwelt) ist es bestimmt sinnvoller etwas Konkreteres zu retten/zu schützen, wie etwa die Tiere, die Insekten, die Pflanzen, die Bäume etc.

 

Halt, da sind ja auch noch die Menschen.

 

Statt das Klima zu retten wäre es vielleicht sinnvoller, die Menschen zu retten? Nur, sind diese Menschen überhaupt noch zu retten?

 

Wer spielt sich hier als Retter auf? Nur die Menschen!

Und wer ist der Verursacher der Kriege, dem Artensterben, dem Waldsterben, der Wasserverschmutzung, der Erderwärmung?

Nur die Menschen!

 

Die richtige und vernünftige Lösung wäre demnach diesen Planeten vor den Menschen zu schützen, denn die Tiere und Insekten, der Wald, das Wasser können sich nicht vor den Menschen schützen.

 

Den Menschen selber fehlt es an Vernunft (ER DAW 23), um zu erkennen, dass sie das Problem auf diesem Planeten sind.

 

Die Menschen sind das Problem des Planeten Erde!

Dieses Problem sollte so schnell,

wie möglich, entsorgt werden!

Ulrich H. Rose vom 08.09.2019

__________________________________________________________________________________

Die Menschen sind der genetische Abfall des Planeten Erde, der schleunigst entsorgt gehört. Spruch von Ulrich H. Rose vom 08.09.2019
Die Menschen sind das Problem des Planeten Erde. Spruch von Ulrich H. Rose vom 08.09.2019

Lese noch dazu die passenden LINKS:

- "Das Grundgesetz schafft sich ab" und

- "Der Glyphosat-Wahnsinn"

__________________________________________________________

 

Gestern, am 09.09.2019, verschickte ich viele LINKS von dieser Abhandlung an Freunde und Bekannte per WhatsApp und bat sie, wenn o.k. und vertretbar*, diese Info weiterzuleiten. * nicht jeder Mensch verträgt die Wahrheit.

 

Heute früh gegen 10°°, am 10.09.2019, spürte ich ein tiefes Grollen in mir und mein Körper überzog sich mit einer Gänsehaut. Ich spürte etwas sehr Angenehmes in mir - trotz der leichten Schauer, die mich in Wellen überfluteten. Dieser Zustand ließ nicht nach und ich begann mich zu entspannen - soweit dies möglich war - um wahrzunehmen, was da mit mir passierte.

Plötzlich vernahm ich eine Stimme, diese Stimme traf nicht mein Ohr, sie wuchs aus meinem Körper hervor und ich vernahm sie mit allen Körperteilen. Es war auch nicht notwendig zu fragen, wer mit mir Kontakt aufnahm, denn ich wusste es sofort, wer mich ansprach, es war unsere Erde.

 

Ich vernahm:

Deine Botschaft ist angekommen!

Bei wem?

Bei mir!

Wie konnte das geschehen?

Alles, was auf mir passiert, dass bekomme ich mit!

Wie das?

Es sind Schwingungen, die sich mir vermitteln! Es sind

a. harmonische Schwingungen, dies sind die Wahrheiten, und es sind

b. disharmonische Schwingungen, dies sind die Lügen.

In letzter Zeit werden die harmonischen Schwingungen stark überdeckt von Disharmonie. Das macht mich krank.

Das heißt, meine Abhandlung hier, die hast Du als Schwingung mitbekommen?

Richtig! Alles ist Schwingung - auch ich.

Das ist die allseitige Verbindung untereinander im Universum!

Ich bin bestimmt nicht der Erste, den Du ansprichst, oder?

Richtig! Nur es sind sehr Wenige, die sich überhaupt ansprechen lassen.

Nur wenige Lebewesen sind in der Lage mit mir in Resonanz zu treten.

Wer waren diese Lebewesen, genauer, wer waren diese Menschen?

Das möchte ich Dir nicht sagen, denn es reicht vollkommen aus, wenn es IST.

Bitte vielleicht doch einen Namen, damit ich das besser verstehe.

O.k., einen Namen, nur damit werde ich Dir auch verraten, warum ich alles mitkriege auf meiner Haut, auf meiner Oberfläche: Es ist Khalil Gibran.

Khalil Gibran war also in Resonanz mit Dir?

Ja! So, wie wenige andere Menschen. Nur diese Resonanz, die stellt sich nicht immer ein, sondern kommt und geht. Das Geheimnis, um in Resonanz mit mir zu kommen ist es, sich total entspannen zu können. Vielleicht doch noch einen Namen, der mit Khalil Gibran in Resonanz steht, um das noch besser zu verstehen:

Siddhartha Gautama, euch als Buddha bekannt. Es saß immer, wenn er in Resonanz mit mir war unter dem Bodhi-Baum.

Khalil Gibran und Buddha waren also in Resonanz mit Dir?

Teils richtig, sie waren es nicht, sie sind es!

Wie ist das zu verstehen, sie sind in Resonanz, denn beide sind doch tot?

Sie ruhen in mir, das reicht als Information für Dich!

Weiteres in einem weiteren Gespräch - wenn Du willst!

O.k.! Was verbindet Khalil Gibran mit Buddha?

Der Baum - die Bäume!

Erkläre mir das bitte genauer.

Mehr werde ich Dir nicht sagen, als das, was Khalil Gibran in Resonanz mit mir hervorbrachte:

"Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt."

 

Nimm bitte die Erde wörtlich. Die Bäume sind meine Ohren!

 

Bis zum nächsten Mal!

_________________________________________________________

 

Ein Vergleich:

 

Niels Högel ist ein deutscher Serienmörder. Er war von 1999 bis Mitte 2005 als Krankenpfleger in Krankenhäusern in Oldenburg und Delmenhorst tätig und beging dort zahlreiche Morde. Er hat seinen Opfern in den Jahren 2000 bis 2005 an Kliniken in Oldenburg und Delmenhorst unterschiedliche Medikamente gespritzt haben, um sich bei einer anschließenden Reanimierung als Retter zu präsentieren. Viele Patienten überlebten das nicht.

 

Die Menschen sind Serienmörder und Umweltvernichter. Ab dem Industriealisierungszeitalter wurde die Vernichtung der Menschen durch Menschen effektiver und durch viele Erfindungen erleichtert, wie selbstfliegende Bomben, Raketen genannt etc. Auch die Vernichtung der Umwelt konnte erfolgreich beschleunigt werden.

Nun spielen sich die Menschen als Retter der Umwelt auf. Viele Tiere, Pflanzen und Insekten überlebten das nicht.

 

Niels Högel wurde lebenslang weggesperrt.

Den Menschen verleiht man Preise und ehrt sie!

 

Da wird mit zweierlei Maß gemessen!!!

 

Der eine Verrückte, der sich als Retter aufspielte, wird verurteilt.

Die restlichen Verrückten, die sich als Retter der Erde etc. aufspielen,

die lässt man frei rumlaufen!

 

Hierzu passt der "Aufruf an die Intellektuellen"

__________________________________________________________

Ulrich H. Rose vom 03.12.2019:

Der Moderator Frank Plasberg hatte zum Klimadisput in seiner Sendung "hart aber fair" am 02.12.2019  eingeladen.

 

Die Teilnehmer:

Hans von Storch, * 1949 in Wyk auf Föhr, Klimaforscher. Hans von Storch war bis Ende 2015 Direktor am Institut für Klimaforschung des Helmholtz Zentrums in Geesthacht und Professor an der Universität Hamburg.

Nina Kronjäger, * 1967 in Marburg. Schauspielerein

Tino Pfaff, * 1984 in Gotha. Nach dem Abitur studierte er Soziale Arbeit in Erfurt bis 2018. Derzeit studiert er an der Universität Jena Gesellschaftstheorie. Er ist Mitglied des BUND und Mitglied des Presseteams von „Extinction Rebellion Deutschland“.

Rainer Hank, * 1953 in Stuttgart, Wirtschaftsjournalist, Kolumnist, Leiternder Wirtschafts- und Finanzredaktion der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

Bärbel Höhn, * 1952 in Flensburg. Ehemalige NRW-Umweltministerin (1995 – 2005), langjährige Bundestagsabgeordnete; Energiebeauftragte des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Afrika

____________________________________________________________

Hier der LINK zu Sendung "Hart aber fair am 02.12.2019"

__________________________________________________________

 

Klimaforscher Hans von Storch: „Alles wird übertrieben!“  „Wenn wir die Klimaziele von Paris erreichen wollen, müssen wir bis 2050 auf null runter“  „Es bringt da nichts, wenn wir Deutschen kein Fleisch mehr essen. Es wird nie die Frage nach der Wirksamkeit gestellt.“ Panik und Denkverbote sind „miserable Ratgeber“.

Wenn wird Deutschen mit 1, max. 2 Gigatonnen CO und deren Reduzierung auf Null die Welt (das Klima) retten wollen, dann funktioniert das nicht, denn da bleiben von den 38 Gigatonnen CO weltweit, die jährlich emittiert werden, immer noch 30 Gigatonnen CO weltweit übrig, die nicht reduziert werden können, da diese Emittenten kein Interesse daran haben den CO2 - Ausstoß zu reduzieren. Diese Emittenten setzen andere Prioritäten.

 

Klima-Aktivist Tino Pfaff fordert: „Bürgerversammlung muss Regierung ersetzen!

Pfaff auch: „Wir wollen, dass die Politik unverblümt die Wahrheit sagt.

Pfaffs Wahrheit: „Wir steuern auf eine 3-Grad-Welt zu. Die Landstriche in Afrika veröden. In 100 Jahren kann die Erde nur noch 1 Milliarde Menschen ernähren.

____________________________________

 

Jetzt meine Kommentare zu Tino Pfaff:

Ein ideologisch Verblendeter, der nur seine Sichtweise präsentiert und auf die Einwände von Hans von Storch nicht hört, oder nicht hören will. Ein ärmlicher Panikmacher. Leider ist das Mainstream und Puplikumswirksam, d.h., die große Masse fällt immer auf solche Blender hinein. Er wird seinen Weg hin zur Macht machen.

Außerdem: In seinem dritten roten Satz zur 3-Grad-Welt zeigt er schon die Lösung auf! Das Problem löst sich von selbst auf. Statt der 7,5 Mrd. Menschen wird es nur noch 1 Mrd. Menschen geben. Super! Denk Dir mal jeden siebten Menschen weg, auch in Deiner Nachbarschaft - Du bleibst selbstverständlich übrig, dann ist das die Lösung.

6/7 (85%) weniger Autos, 85% weniger Wohnraum. Das bedeutet, die Tiere, Insekten und Pflanzen erobern diese Räume, den Wohnraum wieder zurück. Da ist dann genügend Platz für JEDEN da.

 

In den ersten beiden roten Sätzen von Tino Pfaff, da steckt ein Widerspruch drin:

Wenn die Regierung durch Bürgerversammlungen ersetzt wird (es ist ein Muss!), dann braucht es keine Aufforderung an die Politik mehr, unverblümt die Wahrheit zu sagen. Es sei denn, er meint das generell, dann gilt die Aufforderung den Bürgerversammlungen. Sieh Dir mal heutzutage die Bürgerversammlungen an. Da wird ganz sicher nicht immer die Wahrheit gesagt. Das ist reine Utopie die Wahrheit zu erwarten, wenn mehr als ein Mensch diskutiert. Tino Pfaff selbst sprach im weiteren Verlauf zur Wahrheit, dass es diese nicht gibt. Was soll also dieses zusammenhanglose Gefasel? Nicht nur ein ärmlicher Panikmacher, ein erbärmlicher Panikmacher.

 

Alleine schon sein erster Satz zeigt, dass er kein Realist ist.

Beispiel: Wir Deutschen wählen eine Regierung. Warum? Damit diese unsere Interessen vertritt. Wenn diese Regierung dann nicht alles gleichzeitig und rechtzeitig umsetzt - umsetzen kann, weil einer der beiden Koalitionspartner sich ideologisch oder machtpolitisch verrannt hat, oder auch auch beide Koalitionspartner spinnen, dann fordern viele einen Bürgerentscheid. Dies ganz flach beschrieben: Wir Doofen wählen eine Regierung, damit diese - zusammen mit Experten - Lösungen für uns Doofe erarbeitet. Dann stellen die Doofen nach einiger Zeit fest, dass sie Doofe und Korrupte gewählt haben. Nun fordern die Doofen, dass sie freiweg etwas Gescheiteres durch Bürgerversammlungen und Bürgerbefragungen in komplexen Fachfragen erreichen.

Das ist doof!

_________________________________________

Und nun zwischenrein der Blick aus der Türkei auf die Massenhysterie in Deutschland zum Thema Klimaerwärmung:

Im ersten Monat hier in der Türkei, im Dezember 2017, da wunderte ich mich, dass es hier überall Wasserkanäle gibt. Jedes Feld hier in Küstennähe ist mit ausreichend Wasser im Sommer bei häufig über 40°C versorgbar, weil dafür schon vor Jahrzehnten vorgesorgt wurde. In den Bergen wurden Stauseen angelegt, die das reichliche Wasser im Winter (Regenzeit) aufsammeln und über das restliche Jahr (Sommerzeit = 5 Monate ohne einen einzigen Tropfen Wasser) wieder abgeben.

Nun haben wir in Deutschland noch nicht mal annähernd so krasse Temperaturen, wie hier im Süden der Türkei.

Was machen wir Deutschen? Wir verfallen in eine Massenhysterie, in eine Klimahysterie, die dazu geführt hat, die Deutschen zu spalten in Hysteriker, in Klimaleugner, in Klimaignoranten u.s.w. In einigen Städten wurde schon der Klimanotstand ausgerufen. 

Wenn wir schon seit 30 Jahren wissen, was auf uns zukommt - Klima! -, dann hätten ausreichend Wasserspeicher gebaut werden müssen und auch ausreichend genug Klimaanlagen in ausreichend gut isolierte Gebäude eingebaut werden müssen.

Nun jammern wir alle und verfallen der Klimahysterie. Vielleicht sollte mal eine deutsche Delegation in den Süden der Türkei reisen und sich deren Bewässerungssysteme anschauen. So rückständig sind die hier gar nicht. Auch mein Internetzugang ist besser, als in Deutschland/Bayern.

 

Die Erde von den Vätern übernehmen ist richtig.

Großer Quatsch ist, die Erde mit schlechtem Gewissen den Kindern zu übergeben.

Warum ist das Quatsch? Weil ein Mensch, wenn er etwas bewegen will in dieser Gesellschaft mindestens 50, besser 60 Jahre alt sein muss, um die nötige Kompetenz, die nötige Macht, die nötige Akzeptanz, die nötigen Mittel zu haben. In diesem Alter hat ein Mensch schon Kinder, machmal sogar Enkelkinder. Alles fließt, so wird Heraklit immer wieder zitiert. Auch hier fließ alles. Daraus einen Generationenkonflikt zu machen / zu basteln, dass ist kontraproduktiv und hetzt die Generationen gegeneinander. Das ist leider schon passiert. Sieh Dich um! Und bringt es was? Er bring Unfrieden! Dumm und doof!

 

Für heute ist erst mal Schluss!  03.12.2019  18:30

_____________________

 

Weiter am 04.12.2019:

Die Evolution ist sehr flexibel und nicht zu stoppen.

Evolution ist auch, dass wir Menschen von unseren Geschöpfen, den Robotern gänzlich ersetzt werden. Diese, unsere Nachfahren - die Roboter, werden andere Welten erkunden können. Wir Menschen sind dazu wegen unser biologischen Masse, die viel zu empfindlich und anfällig und auch leichter zerstörbar ist, nicht in der Lage.

 

Jede Generation Mensch übernimmt die Erde im jeweils aktuellen Zustand von der vorhergehenden Generation, oder besser, den vorangegangenen Generationen.

Dieser jeweils aktuelle Zustand der Erde ist nicht vorhersehbar, auch wenn die Wissenschaftler das nach Wahrscheinlichkeiten vorhersagen. Es besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich die Erde weiter erwärmt - wegen der Menschen.

Seit 2 Tagen, seit dem 02.12.2019 findet in Madrid die 25. Weltklimakonferenz (COP 25) statt. Das vorrangige Problem der Klimaforscher ist nicht alleine der CO2 - Anstieg, mehr als besorgniserregend ist der Methananstieg. Und Methan heizt die Atmosphäre mehr auf, als CO2. Eine Ursache für den Methan-Anstieg ist der Reisanbau. Eine andere Ursache ist das natürliche Freisetzen von riesigen Mengen Mathangas an Land und unter Wasser.

Jetzt unterstelle ich mal, dass der derzeitige Temperaturanstieg von fast 2°C nicht dem CO2, sondern dem Methan geschuldet ist. Was ist, wenn diese Unterstellung stimmt? Dann wären die weltweiten Proteste zum Thema CO2 - Ausstoß, der CO2 - Steuer  - von wem auch immer - unbegründet. Wer kittet dann die schon entstandenen Risse in der Gesellschaft? Die Klimaschützer? Ich denke nicht! Diese werden, wie am Beispiel Tino Pfaff ihre Machtpositionen weiter ausbauen wollen - zum Schaden des menschlichen Miteinander. Klimaschützer spalten die Gesellschaft. Schafft die Klimaschützer ab!

 

Ebenfalls wahrscheinlich - nur eben geringer - ist, dass sich die Erde abkühlt, weil die Natur mit reinspielt durch z. Bsp. einen oder mehrere Vulkanausbrüche. Was ist, wenn riesige Staubwolken über Jahre das Sonnenlicht kaum zu uns durchkommen lassen?

Vor ca. 800 Jahren, am Ende des 13. Jahrhunderts, kam es wegen solcher Vulkan-ausbrüche zu einer Klimaabkühlung, die zu einer Jahrhunderte anhaltenden Kälteperiode führte. Denke jetzt auch noch an Meteoriteneinschläge, die Vergleichbares bewirken können. Das sind die natürliche Einflüsse, denen wir kaum etwas entgegensetzen können. Nur an diesem Punkte meiner Überlegungen angelangt, bitte nicht meinen, dass der Mensch nicht zur Natur gehört. Den menschlichen Einflüssen, dies sind auch natürliche Einflüsse, auch denen können wir nichts entgegensetzen. Warum das?

Weil es nichts nützt an die Vernunft der Menschen zu appellieren, da es die Vernunft (LINK weiter oben) bei den Menschen nicht gibt.

Du kannst auch "Der Glyphosat-Wahnsinn" googeln. Den LINK gebt es ebenfalls weiter oben.

Auch dort wird deutlichst aufgezeigt, dass die Menschen unvernünftig sind.

 

Deshalb nochmal als Zusammenfassung:

Die nächste Generation wird sich Gedanken machen müssen, wie sie mit dem jeweiligen Zustand der Erde zurechtkommt, so wie es jede Generation zuvor tun musste.

Das ist Evolution! Wenn die Evolution in der "3°C-Welt" statt 10 Mrd. Menschen nur noch 1 Mrd. Menschen zulässt, dann ist dies - auf welche Weise auch immer - beherrschbar.

 

Noch besser für die Natur - ich denke hier insbesondere an die Naturschützer - wäre es, wenn statt 1 Mrd. Menschen Null Menschen übrig blieben.

 

Mit diesem letzten Satz schließt sich der Kreis und ich weise damit auf die Überschrift dieser Abhandlung hin: Die Menschen sind der genetische Abfall des Planeten Erde, der schleunigst entsorgt gehört!

_________________________________________________________

Wem die Argumente ausgehen, der muss sich der Lautstärke bedienen. Spruch von Ulrich H. Rose vom10.06.2017
Klimaschützer spalten die Gesellschaft. Schafft die Klimaschützer ab! Spruch von Ulrich H. Rose vom 04.12.2019
So, wie Datenschützer keinen Daten schützen können, so können auch Klimaschützer nicht das Klima schützen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 04.12.2019

Hier der gesamte Text:

So, wie Datenschützer keinen Daten schützen können, so können auch Klimaschützer das Klima nicht schützen. Datenschützer und Klimaschützer begreifen scheinbar nicht, dass es vorrangig ist, die Menschen zu schützen. Siehe Nordkorea, Syrien, Jemen, Afghanistan, Irak, Ukraine, Mali, Libyen, u.s.w., u.s.w. Erst, wenn wir begreifen, dass Menschenschutz weit vor Klimaschutz und Datenschutz rangieren muss, erst dann könnte es friedlicher und menschlicher auf diesem Planeten Erde zugehen.

 

Zum Datenschutz siehe "Brandon Bryant, der Drohnen-Copilot" (Nr. 325)

Radikale stecken immer im Zwiespalt fest, als Leugner der Wahrheit, oder als ideologische Spinner eingestuft zu werden. Einen Ausweg aus dieser misslichen Lage gibt es für Radikale nicht, da diesen die Vernunft abgeht. Spruch von Ulrich H. Rose vom 04.12.

Schluss für den 04.12.2019. Ich berichte weiter.

__________________________________________________________

 

Hier geht es weiter zu "Grundsätzliches bei den Menschen und zum Weltgeschehen"

und danach zur Erklärung von "Fake News", oder

zurück zu "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus"

 

Und "Es fing mit dem Coronavirus an" vom 25.02.2020

- wurde gelöscht. Enthielt wahrscheinlich die Wahrheit!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail