Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Aktuelles ab dem 08.12.2020

Nach dem Verfassen dieser Gedanken entdeckte ich - dazu einen passenden Gedanken von „eigentümlich frei“ vom 22.11.2020 auf Facebook:

Aus meiner Sicht Ende 2020 scheint die Menschheit eine schier unendliche Fähigkeit zu unterwürfiger Dummheit und Leichtgläubigkeit und zur Ehrfurcht vor der Autorität zu haben, egal wie tödlich und zerstörerisch diese Autorität wird.

 

Als Oscar Wilde vor ca. 150 Jahren diesen Spruch von sich gab,

da musste er schon eine Vorahnung vom Jahr 2020 geahnt haben:

Übersetzt ins Jahr 2020 mahnt Oscar Wilde: Eine inszenierte Pandemie sollte niemals das Grundgesetz ändern.

 

Und vor ca. 550 Jahren mahnte und Leonarda da Vinci mit diesem Spruch:

Wer das nicht versteht, was Leonardo da Vinci damit meinte, der sehe sich an, was er mit denken meinte, und was er mit viel irren meint: "Es gibt nur eine Wahrheit und dagegen stehen viele Lügen"

 

Und vor 6 Jahren sagte ich etwas Grundsätzliches und Unumstößliches:

Am Beispiel Corona ist das ganz ganz deutlich zu sehen. x-mal hier bewiesen anhand der Worte von Maskus Söder, Lothar Wieler, Karl Lauterbach, alles Vollidioten und Verschwörer gegen das Volk.

 

Die Wahrheit hier, die unumstößliche Wahrheit - da beweisbar - ist:

 

"Es gibt keine Pandemie, es ist eine inszenierte Pandemie"

Nachzulesen im Erkenntnis-Reich.de unter Logik und dort unter "Es gibt nur eine Wahrheit"

 

Nach den Lockerungen der Corona-Regeln rund um das Weihnachtsfest plant das Bundeskanzleramt, die Maßnahmen ab dem 27. Dezember erheblich zu verschärfen. Wie die "Bild" berichtet, sollen mindestens bis zum 3. Januar sämtliche Geschäfte in Deutschland schließen - mit Ausnahme des Lebensmitteleinzelhandels. Weiteres in:

"Kanzleramt will Corona-Maßnahmen nach Weihnachten verschärfen"

+ Video "BOSCHINO 170" ansehen und anhören - dort nach Unten scrollen!

 

Wehrt Euch gegen dieser Wahnsinn!

 

Besonders gegen den Kinderschänder Maskus SÖder, der heute im bayer. Landtag unter dem Deckmantel - ich sage die Wahrheit - die frechsten Lügen verbreitete.

"BR24 streut an solchen Stellen viele Herzen ein"

Wer ein bisschen Ahnung von Rhetorik hat, der wird feststellen, dass Maskus Söder das bayerische Volk rhetorisch sehr gut und hochgradig verarscht.

Nach Maskus Söder sprach der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, Ludwig Hartmann. Es hatte den Anschein, als ob er sich kurz zuvor aus dem After vom Maskus  herauswand. So wie ich es vor Tagen schrieb "Die neuen RECHTEN sind die GRÜNEN" bestätigte Ludwig Hartmann das mit diesen zwei Sätzen: "Konsequent ist ihre Coronapolitik nicht ... ... das ist Monate zuvor verschlafen worden".

Und aktuell spricht der Naivling und Phrasendrescher Florian Streibl*. Beispiel: Die Corona-Gegner sind so unterwegs, wie ein Geisterfahrer auf der Autobahn. "Alle die entgegenkommen machen etwas falsch" und "Warum veranlassen alle Regierungen weltweit dieselben Maßnahmen?" Meine Antwort: Den Phrasen und den rhetorischen Fragen kann man mit der Wahrheit begegnen, wenn sie gehört werden will. Das wollen alle Regierungen weltweit seit Monaten nicht! Warum wohl? Wenn Du dazu keine gefestigte Meinung hast, dann sehe unter

"Die Chronologie des Coronawahnsinns" nach.

* Florian Streibl, ein Theologe# und Rechtsanwalt. # An Lügen, wie Corona kannst Du nur glauben!

 

Meine Sicht auf die Situation im bayerischen Landtag der Regierungsparteien: Reden, reden, reden, reden, reden - das zögert etwas die Konsequenzen hinaus.

 

Viele Redner sprachen von einem "diffusen Infektionsgeschehen"

Sie sollten vielleicht mal darüber nachdenken, warum das so ist! Wenn die Coronadaten sich aus den Grippedaten speisen - wie bewiesen durch das RKI, dann haben wir - wie jeder Jahr - eine normale Grippesaison im gesamten Jahr 2020. Aber siehe selbst:

Bitte rauskopieren und teilen, damit die Impf-Katastrophe nicht über die Deutschen hereinbricht und die Schwerstverbrecher und Verschwörer gegen das Volk (Maskus Söder und Konsorten) endlich gestoppt werden!

 

Und Folgendes bitte alles durchlesen und teilen:

"Rechtsanwalt Ralf Ludwig deckt Corona-Betrugsskandal auf: PCR-Testpositive sind keine Infizierten"

 

 

Wer haftet für Impfschäden?

"Prof. Hockerts spricht mit RA Fuellmich"

NIEMAND!!

 

Das Bundesverfassungsgericht hat die Maske fallen gelassen und verabschiedet sich - in schlechter Verfassung - von der Verfassung: "Rechtsanwalt Markus Haintz zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts"

Mittwoch, der 09.12.2020: Unbedingt anhören:

"Mahnwache mit original T-Rex-Skelett vor dem Brandenburger Tor" + Bodo Schiffmann vom 09.12.2020. Die Lügenfront bröckelt.

 

 

Donnerstag, der 10.12.2020: Besuch der ukrainischen Botschaft in Antalya

<< Neues Bild mit Text >>

Samstag, der 12.12.2020: Hier in Definition-Intelligenz.de "Ist das Glaube an Corona mächtiger, als an Gott?" geschrieben.

 

 

Sonntag, der 13.12.2020: Hörenswert: "Gedanken von Bodo Schiffmann am 11.12.2020" Dort nach unten zum Video scrollen. Kommentar: Bodo Schiffmann ist leider schon seit ca. 1 Monat in einen Sarkasmus verfallen, der sich auch noch steigert. Dies ist eine Entwicklung, die ich verstehen kann, denn nach Monaten des Kämpfens gegen diesen Coronawahnsinn und den Coronawahn der Politiker kann man schon etwas an Energie einbüßen und daran verzweifeln, weil die Entwicklung - hin zu Wahrheit - so langsam und zäh erfolgt.

Nur eine Botschaft dazu von mir: Aufgeben gilt nicht! Und ich habe schon viele in den letzten Monaten erlebt, die verzweifelt sind, die aufgegeben haben gegen diesen Staat, gegen diese Diktatur zu kämpfen. Der Dümmere gibt nach! Gebe nicht nach, denn die, die uns derzeit noch regieren, das sind die Dümmern - denn es ist sehr dumm nur mit Lügen ein ganzen Volk in Schach halten zu wollen. Wie uns die Geschichte lehrt geht das immer schief!

Ein Mensch aus dem Süden flüsterte mir heute zu: Glaubt ihr im Norden, dass ihr etwa weiter seit als wie wir? Wir verstümmeln immer noch unsere Kinder - Jungen und Mädchen - an den Genitalien, was ihnen Schmerzen bereitet! Ihr seid nicht besser - ihr seid ähnlich primitiv wie wir und fügt euren Kinder Schäden zu - nur auf eine andere Weise! Eure Kinder wachsen meistens nicht zuhause, sondern in einer fremden Umgebung - betreut von fremden Personen - heran. Eure Mütter und Väter sind nicht mehr die Bezugspersonen und Leitbilder für ein stabiles Fundament Eurer Kinder. Es sind fremde Personen mit Euch vielleicht fremden Werten, die eure Kinder erziehen. Eure Schulen ziehen Eure Kinder durch systemkonforme Lehrer zu Humankapital heran und später wird dieses Humankapital mittels Microsoft mit Daten und mittels Amazon mit Kleidung und Essen versorgt. Was meinst Du? Sollten wir uns nicht mal zusammensetzen und voneinander lernen? Jeder von uns verzichtet auf Schädliches für die Kinder und wir ziehen sie ab sofort und schmerzfrei zu liebevollen und mitdenkenden Wesen heran? Ulrich H. Rose am 13.12.2020

 

Corona-Impfung: BioNTech-Pfizer. "Bis zu 84 Prozent Nebenwirkungen – Gesichtslähmung bei vier Testpersonen"

 

Übrigens: Wusstest Du, dass in Deutschland zwischen 2.000 und 3.000 Menschen pro Tag sterben? Dabei gehen in den Wintermonaten die Sterbezahlen immer hoch und im Sommer gehen sie nach unten.

 

Dazu aus bestattungen.de:

  • Der Februar ist der Monat mit der höchsten Sterberate, diese liegt 9,7 Prozent über dem Durchschnitt
  • Im Januar wurde die zweithöchste Sterberate verzeichnet, die 9,3 Prozent über dem Durchschnitt liegt
  • Der Monat mit der dritthöchsten Sterberate ist der März mit 7,6 Prozent über dem Durchschnitt
  • Am niedrigsten ist die Sterberate im August. Sie liegt in diesem Monat 7,1 Prozent unter dem Durchschnitt, gefolgt vom September mit 7,0 Prozent und dem Juli mit 5,7 Prozent unter dem Durchschnittswert

Sonstige Info zu den Sterberaten: Das Verhältnis von Verstorbenen über 65 Jahren zu Verstorbenen unter 65 Jahren ist ungefähr 4:1. D.h., dass ca. 80% der Verstorbenen über 65 Jahre alt waren.

 

Um das Erkrankungsrisiko und Depressionen im Winter zu senken, wird Bewegung an der frischen Luft empfohlen. Nachtrag von mir: Natürlich ohne Masken, es sei denn Du bist ein Narr, ein Faschingsnarr. ;-)

Am 12.12.2020 meldete das RKI 496 Verstorbene. Jetzt setze das mal in Bezug zu den max. 3.000 Toten pro Tag in Deutschland und dass die meisten Verstorbenen in sehr hohem Alter verstorben sind - was ganz normal ist.

Wozu dann die Bekanntgabe der 496 Verstorbenen?*

Das ist pure Panikmache - nichts anderes!

Wir haben keine Pandemie, wir haben eine inszenierte Pandemie, inszeniert von den Verschwörern gegen das Volk.

* das sind Grippetote und überwiegend sind es alte Menschen, wie jedes Jahr

 

Aufgepasst!: Nach bestattungen.de gehen wir auf die Monate mit den Höchst-Sterberaten noch zu.

Wer weiß, was die Verschwörer gegen das Volk - gegen uns, sich noch alles an Horror-Nachrichten einfallen lassen werden, um uns vor der Wahrheit zu schützen!

Ich fordere eine Maskenpflicht für Frank Ulrich Montgomery - beim Essen!

 

Montag, der 14.12.2020: In euronews kam heute, dass die tschechische Regierung den Verkauf von "Coffee-to-go" zum Mitnehmen verboten hat, da ja beim Trinken die Maske abgenommen werden muss.

Seit Jahren ist bekannt, dass das Rauchen ca. 10x tödlicher ist, als die Grippe oder Corona. Jetzt ist endlich die Zeit reif, dass neben den "Coffee-to-go"-Konsumenten im öffentlichen Raum auch das Rauchen verboten wird. Die Ausnahme dabei: Wenn Raucher eine dichtanliegende FFP2-Maske zum Rauchen aufsetzen, dann sei ihnen das erlaubt. Sollten trotz dieser Maßnahmen - die nur zum doppelten Eigenschutz der Raucher dienen - noch Zigaretten etc. im öffentlich Raum angezündet werden, dann ist das nur noch vor speziellen Friseursalons erlaubt, die einen zusätzlichen Schutz für die Gesamtbevölkerung gegen die gefährliche Rauchbelästigung - und dies nur bei Sonnenschein - anbieten dürfen: Umfunktionierte Trockenhauben mit Absaug-Verlängerungsschlauch, der in den Friseursalon führen muss, wo über ein 3 m³-großes Wasserbecken die Schadgase geleitet werden müssen. Die Wasserbecken müssen - je nach Rauchbelastung - in größeren Sonderbehältern mit doppelten Wänden nach Gorleben in den Salzstock verbracht werden und für 1.452 Jahre dort gelagert werden. Weitere Vorschriften werden dann in 1.451 Jahren erlassen.

Ein wichtiger Nachtrag: Laut Gerüchten soll jetzt auch in den Regierungskreisen angekommen sein, dass es sich 2020 nicht um einen Coronavirus handelte, sondern um die jahresübliche Grippe. Das soll zur Folge haben, dass die übereilig eingerichteten Impf-Zentren jetzt zu Raucherzentren umfunktioniert werden sollen, um die Raucher und natürlich auch den Rest der Bevölkerung vor dem überaus giftigen Rauch und den Rauchern zu schützen. Friseursalons werden gebeten nicht benötigte Trockenhauben in den Impf-Zentren gegen eine Gebühr von 1.200.-€ abzugeben.

Wer zukünftig rauchen will, der melde sich bitte 14 Tage zuvor per WhatsApp in den Impfzentren - jetzt Raucherzentren genannt, an. Der Aufenthalt im Raucherzentrum wird auf max. 37 Minuten eingeschränkt, da mit einem hohen Ansturm gerechnet wird. Nach dem Aufenthalt muss der Raucher/die Raucherin sich in eine 14-tägige Quarantäne in eines, der jetzt noch freistehenden Hotels begeben - begleitet von Spezialeinheiten der Polizei, welche die Restbevölkerung vor Kontakten mit diesen Gesundheitsgefährdern bewahren muss. Wem diese Maßnahmen zu übertreiben erscheinen, der denke daran, dass die Raucher 10x gefährlicher sind, als die fiktiven Coronainfizierten.

Gerechtigkeit muss sein - wie zu Coronazeiten!

Diese 10x gefährlichen Zahlen des Rauchens sind nachzulesen in "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus" vom 12.03.2020 bei ca. 70%

Ein Abschnitt daraus:

Jetzt noch ein paar weiter Zahlen zu Sterbefällen in Deutschland:

In Deutschland sterben jedes Jahr ca. 1 bis 1,2% jährlich. Das sind ungefähr 3.000/Tag.

Am Rauchen und Passivrauchen sterben in Deutschland jährlich ca. 110.000 Menschen, also ca. 0,1%, oder 100 am Tag!

Jetzt betrachten wir mal ganz nüchtern diese Zahlen:

0,000001% der Deutschen sind bis heute am Coronavirus gestorben.

0,0003% der Deutschen starben in der Grippesaison 2017/2018 am Grippevirus.

0,1% der Deutschen sterben jährlich am Rauchen oder Passivrauchen.

1% der Menschen sterben in Deutschland jährlich am Tod.

 

Es ist bedeutend lebenserhaltender

und ungefährlicher

einen Coroanvirusinfizierten

im Hause zu haben,

als einen Raucher.

__________________________________________________________

 

Und die schlimme Nachricht: Der Philosoph Prof. Julian Nida-Rümelin glaubt immer noch an Corona - bei Anne Will am So, den 13.12.2020.

Ab heute in der Mediathek nachzuhören: "Der Coronagläubige und große Junge Julian Nida-Rümelin im beschränkten Kreise von Manuela Schwesig, Armin Laschet, Julian Nida-Rümelin, Kristina Dunz und Uwe Janssens"

 

Dazu wäre wichtig zu lesen "Philosophen, fangt an zu DenKen!" (ER)

 

Die gestrige Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungs-Chefs vom 13.12.2020 ist jetzt im Web nachzulesen:

Ein Satz aus dem 3. Absatz:

Es ist durch die Maßnahmen gelungen, ... das Infektionsgeschehen auf hohem Niveau zu stabilisieren.

Stimmt! Das ist die Wahrheit.

Ohne diese irren Maßnahmen hätten wir kein so hohes Niveau!

 

Dazu 4 Tage zuvor der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil "Wir müssen feststellen, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen, um das Infektionsgeschehen im Griff zu behalten". Kommentar: Deshalb weiter Maske tragen, damit sich das Infektions-Geschehen noch schneller ausbreitet und die Menschen sich vor Verzweiflung und Vereinsamung zusätzlich selber umbringen! Das alles steigert die Todezahlen. Super!!!

 

Übrigens: Den Irren (Karl Lauterbach) möchte ich nicht mehr zitieren und kommentieren. Das, was der aktuell von sich gibt, ist nicht geeignet, dass es spätere Generationen hier lesen, denn dann müssten sie nicht nur am Verstand dieses Regierungsmitgliedes zweifeln, sondern auch an den Menschen, die einen solchen Vollidioten von der SPD in die Regierung gewählt haben.

 

Und hier noch ein beachtenswerter Nachtrag vom 11.12.2020:

Prof. Dr. Michael Esfeld, Wissenschaftsphilosoph an der Universität von Lausanne und selbst Mitglied der Leopoldina hat den Präsidenten der Leopoldina, Herrn Prof. Haug, mit Protestnote vom 8. Dezember 2020 aufgefordert, die Stellungnahme der Leopoldina, mit der u.a. ein harter Lockdown gefordert wird, zurückzuziehen. Hier die Protestnote:

“Sehr geehrter Herr Kollege Haug,

Mit Bestürzung habe ich die heute veröffentlichte Stellungnahme der Leopoldina zur Kenntnis genommen, in der es heißt:
„Trotz Aussicht auf einen baldigen Beginn der Impfkampagne ist es aus wissenschaftlicher Sicht unbedingt notwendig, die weiterhin deutlich zu hohe Anzahl an Neuinfektionen durch einen harten Lockdown schnell und drastisch zu verringern.“

Diese Stellungnahme verletzt die Prinzipien wissenschaftlicher und ethischer Redlichkeit, auf denen eine Akademie wie die Leopoldina basiert. Es gibt in Bezug auf den Umgang mit der Ausbreitung des Coronavirus keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, die bestimmte politische Handlungsempfehlungen wie die eines Lockdowns rechtfertigen. Wir haben es mit der üblichen Situation einer wissenschaftlichen Kontroverse zu tun, in der verschiedene Standpunkte mit Gründen vertreten werden:

• Innerhalb des engeren Kreises der Experten von Virologie und Epidemiologie ist die Strategie zum Umgang mit der Ausbreitung des Coronavirus umstritten. Der Seite von Virologen und Epidemiologen, die scharfe politische Maßnahmen fordern, steht eine andere Seite von Virologen und Epidemiologen gegenüber, die mit Gründen einen nur auf die Risikogruppen fokussierten Schutz empfehlen, ausgedrückt zum Beispiel in der von führenden Medizinern verfassten Great Barrington Declaration.

• Im weiteren Kreis der Wissenschaftler ist höchst umstritten, ob der Nutzen scharfer politischer Maßnahmen wie ein Lockdown die dadurch verursachten Schäden aufwiegt – und zwar Schäden an zukünftigen Lebensjahren, die in Deutschland und anderen entwickelten Ländern infolge eines Lockdown verloren gehen, Todesfälle durch einen erneuten Anstieg der Armut in den Entwicklungsländern usw. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien, gemäß denen die verlorenen Lebensjahren den maximal erreichbaren Nutzen geretteter Lebensjahre um ein Vielfaches übersteigen werden.

• Ethisch gibt es insbesondere in der auf Immanuel Kant zurückgehenden Tradition Gründe, grundlegende Freiheitsrechte und die Würde des Menschen auch in der gegenwärtigen Situation für unantastbar zu halten. Zur Würde des Menschen gehört dabei insbesondere die Freiheit, selbst entscheiden zu dürfen, was die jeweilige Person als ein für sie würdiges Leben erachtet und welche Risiken sie für diesen Lebensinhalt einzugehen bereit ist in der Gestaltung ihrer sozialen Kontakte.

In einer solchen Situation wissenschaftlicher und ethischer Kontroverse sollte die Leopoldina ihre Autorität nicht dazu verwenden, einseitige Stellungnahmen zu verfassen, die vorgeben, eine bestimmte politische Position wissenschaftlich zu untermauern. Ich möchte Sie daher höflichst bitten, die entsprechende Stellungnahme umgehend als Stellungnahme der Leopoldina zurückzuziehen.

Hochachtungsvoll

Prof. Dr. Michael Esfeld
Lehrstuhl Wissenschaftsphilosophie Universität Lausanne
Mitglied der Leopoldina seit 2010

_______________________________________________________________________

Das Bundesverfassungsgericht bestätigt es offiziell:

Die BRD ist mittlerweile kein Rechtsstaat mehr!

 

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem beispiellosen Urteil die Grundrechte aller Bürger ausgehebelt und die BRD damit unweigerlich als Unrechtsstaat entlarvt.

von Boris Reitschuster

 

Das Recht auf Versammlungsfreiheit ist eines der grundlegendsten Rechte in einer Demokratie. Es ist unveräußerlich. Autoritäre Staaten zeichnen sich dadurch aus, dass sie dieses Recht unter den verschiedensten Vorwänden einschränken. Ich kenne das persönlich aus Russland. Ständig werden irgendwelche Gründe vorgeschoben, um so formal nachvollziehbar das Recht auf Demonstrationen zu sabotieren.

Lieblings-Vorwand: Dass durch die geplanten Versammlungen die Interessen anderer eingeschränkt werden.

In meinen 16 Jahren als Büroleiter des Nachrichtenmagazins Focus in der russischen Hauptstadt war es meistens so, dass die vom Kreml stramm gesteuerten Behörden die Demonstrationen gar nicht verbieten wollten – sondern sie lediglich an Plätze in der Hauptstadt verlegten, wo sie entweder weit weg vom eigentlichen Geschehen kaum beachtet worden wären oder wo zumindest der Name der Örtlichkeit für ein gewisses „Framing“ sorgte. So war es immer einer der Lieblingstricks der Behörden, Kundgebungen nur für den „Sumpf-Platz“ zu erlauben: Der ist zwar nicht weit weg vom Kreml und im Zentrum – aber der Name macht sich eben nicht so gut.

 

Die umbenannte SED ist mit dabei

Die deutschen Behörden gehen nun weiter als die russischen mit ihrer Schikane gegenüber Regierungskritikern. Das Ordnungsamt in Bremen hat eine Demonstration der „Querdenker“, die für den heutigen Samstag geplant war, verboten. Die Begründung können Sie unten im Original nachlesen. Sie ist in meinen Augen eine zynische Absage an den Rechtsstaat. „Schuldvermutung“ gegenüber Regierungskritikern inklusive.

Und Framing, indem man ihnen einfach eine Nähe zu Rechtsextremen unterstellt. Künftige Historiker werden anhand des Dokumentes akribisch den Verfall von Rechtsstaat und Demokratie nachforschen können. Besonders pikant: Mit an der Regierung in Bremen ist ausgerechnet die umbenannte SED. Die DDR-Diktaturpartei hat ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Demokratie und Demonstrationen. Und jetzt verbietet sie diese wieder mit.

Sowohl das Verwaltungsgericht in Bremen als auch das Oberverwaltungsgericht bestätigen das Verbot, das dem Grundgesetz Hohn spricht. Ich sage es ganz offen: Ich habe bis zuletzt darauf gehofft, dass das Bundesverfassungsgericht noch unabhängig und kritisch genug ist, um diesem undemokratischen Treiben ein Ende zu setzen. Umso mehr hat mich die heutige Entscheidung der Richter entsetzt.

Getroffen wurde sie von dem Senat, dessen Vorsitzender Stephan Habarth noch bis vor kurzem Bundestagsabgeordneter der CDU war und von Merkels Gnaden nach Karlsruhe kam. Man kennt sich. Man hilft sich. Neben Habarth traf Gabriele Britz die Entscheidung, die von der SPD für das Gericht nominiert wurde. Und Henning Radtke, den ebenfalls die Union nominierte. Es ist schon ein Treppenwitz, dass dabei unsere Medien und Politik ständig Polen kritisieren, weil die dortige Regierung zu großen Einfluss auf die Besetzung der Gerichte nehme.

 

Richter weisen Antrag zurück

Die drei Richter wiesen den Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen die Verbotsentscheidung zurück. Sie begründeten dies damit, dass der mögliche Gesundheitsschaden durch eine Demonstration mit 20.000 Teilnehmern für eine einstweilige Verfügung schwerer wiege als das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit. Dass bisher allerdings nach Großdemonstrationen keinerlei steigende Krankheitszahlen zu beobachten waren, ignorierten die Richter. Ebenso wie die Tatsache, dass die Bundesregierung regelmäßig die Demonstrationen in Weißrussland lobt. Dort gehen viel mehr Menschen auf die Straße als in Bremen geplant. Hygieneregeln bestehen dort nicht. Von einem sprunghaften Anstieg von Infektionen als Folge ist nichts bekannt. Wenn der Gesundheitsschutz wirklich an erster Stelle steht, wäre zudem zu fragen, warum etwa in Berlin in der zweiten Novemberhälfte Wasserwerfer eingesetzt wurden gegen Demonstranten, darunter auch Kinder und viele Senioren.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Anders als die ‚Querdenker‘-Demonstration waren mehrere Gegendemonstrationen nicht verboten worden.

 

Auch andere Demos verboten

Neben Bremen wurden diverse andere regierungskritische Demonstrationen verboten. Es sei kaum noch möglich, für politischen Protest auf die Straße zu gehen, heißt es aus dem Umfeld der Protestbewegungen. Sie werden nicht nur eines der wichtigsten Grundrechte beraubt. In Medien und Politik werden sie regelmäßig als Staatsfeinde hingestellt. Auch das ein Phänomen, das man aus autoritären Staaten kennt und das in einer Demokratie tabu sein sollte.

Laut Informationen aus Querdenker-Kreisen verlagerte die Polizei massive Kräfte nach Bremen, auch Wasserwerfer. In der Stadt kommt es zu einem massiven Vorgehen der Ordnungskräfte gegen Menschen, die sie für Demonstranten halten. Tagsüber wurde eine größere Menschengruppe in der Stadt eingekesselt – dem Anschein nach von Polizei auf der einen und Antifa-Demonstranten auf der anderen Seite.

Ein Livestream von dort, den der Rechtsanwalt Markus Haintz auf Telegram teilte, wurde von Youtube wegen angeblicher Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen gesperrt.

So weitgehende Schritte kenne ich nicht einmal aus Russland. Später wurde Haintz laut Augenzeugenberichten aus den Armen seiner Freundin heraus von zehn Beamten mitten in der Stadt festgenommen.

Mein Glaube an den Rechtsstaat und die Demokratie in Deutschland war bis 2011 unerschütterlich. Nach meiner Rückkehr nach Deutschland 2012 erlitt er erste Risse. Ab 2015 massive Risse. In diesem Jahr bricht er völlig zusammen. Auf Schritt und Tritt erlebe ich Russland-Déjà-vus. Und genauso wie diese entsetzt mich, dass viele meiner Mitbürger das ganz offensichtliche Wegbrechen von Demokratie und Rechtsstaat nicht bemerken. Oder nicht bemerken wollen.

 

Tragische Geschichts-Ignoranz

Grundrechte haben keine Schönwetter-Funktion, wie viele glauben. Im Gegenteil. Sie sind dazu da, in Situationen, in denen eine Mehrheit meint, einer Minderheit demokratische Rechte nehmen zu können, ja zu müssen, als Schutzmechanismus zu funktionieren. Wir erleben gerade genau das Gegenteil: So sehr die Grundrechte in ruhigen Zeiten hochgehalten wurden, als das zum Nulltarif möglich war, so schnell und leichtfertig werden sie jetzt, wo sie so nötig sind wie kaum zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik, kastriert. Und die großen Medien schweigen mehrheitlich, sehen gezielt weg oder klatschen Beifall.

Ganz egal, wie man zu den Protesten steht: Eine Demokratie macht es aus, andere Meinungen nicht zu verbieten und zu diffamieren. „Ich lehne ab, was Sie sagen, aber ich werde bis auf den Tod Ihr Recht verteidigen, es zu sagen“, – dieses Zitat wird irrtümlich Voltaire zugeschrieben, stammt aber in Wirklichkeit von seiner Biographin, die damit seine Überzeugungen zusammenfassen wollte. Können Sie sich vorstellen, dass führende Politiker und Journalisten in Deutschland es heute bezogen auf ihre Gegner sagen würden?

 

Rechtsstaat? Fehlanzeige!

Dieses Gedankenexperiment zeigt, wie weit wir uns vom Ideal der Freiheit und Aufklärung entfernt haben: Große Teile von Medien und Politik tun alles, damit Menschen mit Meinungen, die sie für falsch halten, diese nicht mehr verbreiten können. Viele werden das Demo-Verbot bejubeln. Die besondere Tragik: Sie verstehen nicht, dass Einschränkungen von Freiheit und Demokratie in der Geschichte immer aus der Überzeugung heraus stattfanden, dem Guten zu dienen und das Böse zu bekämpfen. Selbst die Nationalsozialisten und die Kommunisten handelten mehrheitlich aus dieser Überzeugung heraus.

Die Lehre aus der Geschichte müsste deshalb sein: Niemand darf anderen das Wort oder die Möglichkeit des Protestes verbieten im Glauben, für das Gute und gegen das Böse zu handeln. Dass große Teile von Politik und Medien das nicht verinnerlicht haben, ja heute (wieder) genau das Gegenteil tun, zeigt: Die so oft (selbst) gelobte Vergangenheitsbewältigung in Deutschland ist gescheitert. Wieder wird mit dem Schüren von Angst – vor „Nazis“ und neuerdings vor Corona – die Freiheit amputiert. Und die Demokratie getötet. Langsam. Schleichend. Aber umso gefährlicher.

_______________________________________________________________

 

Hinweis dazu: Lies dazu "kranke Gesetze, kranke Richter, kranke Rechtsanwälte" in "Paradoxa"

und ergänzend dazu "Was ist ein Soziopath?"

___________________________________________________

 

Und ebenfalls lesenswert:

Der Immunologe Professor Stefan Hockertz spricht Klartext.

<< Neues Bild mit Text >>

Der VIRUS,

der uns wirklich schadet,

ist der Virus aus Dummheit,

Egoismus, Ignoranz

und Herzlosigkeit.

Die Angst macht alle krank.

Und die meisten Menschen

sterben innerlich an

fehlender Menschlichkeit.

Liebe ist die einzige Heilung

für unseren Planeten.

Lebendige Seelen

und mutige Herzen

braucht die Welt!

Steve Santana

Ein Idiot ist ein Idiot, zwei Idioten sind zwei Idioten, aber zehntausend Idioten sind eine politische Partei.

Die hervorstechendsten Idioten in den Parteien sind die Vollidioten, die auch gerne mal als ViVis oder OberViVis in den Coronazeiten bezeichnet wurden.

Was nützt den Studierten das glaubende Eintrichtern von Wissen, wenn sie es nicht verstehen darüber nachzudenken und erst danach das neue Wissen nach Wahrscheinlichkeiten im Gehirn einsortieren? Frage von Ulrich H. Rose vom 14.12.2020

Dienstag, der 15.12.2020:

Übrigens: Weißt Du eigentlich, was die Fallzahl oder Fallzahlen bedeuten? Wahrscheinlich nicht!

Da gibt es eine Messapparatur, in die ein Messtab eingeführt wird, um die Qualität eines Teiges zu testen. Je schneller der Teststab durch den Teig dringt, um so geringer ist die Teigqualität. Damit wird indirekt angezeigt, ob die Backqualität eines Getreidemehl o.k. ist, oder nicht. Geringere Fallzahlen bedeuten eine geringere Getreidemehl-Qualität.

 

In der Politik werden die Fallzahlen dazu missbraucht, um damit gewünschte und manipulierte Steigzahlen von Coronainfizierten unters Volk zu streuen, damit die Panik aufrecht erhalten bleibt. Tatsächlich sagen Fallzahlen etwas über Getreidemehl-Qualitäten aus und haben nichts in der Virologie zu suchen. Ulrich H. Rose vom 15.12.2020

Höhere Fallzahlen bedeuten eine geringere Politiker-Qualität.

Ein ungeklärtes Mysterium im Jahre 2020: Die Fallzahlen steigen weiter. Wie können fallende Zahlen steigen? Wäre es nicht besser, wenn die Steigzahlen steigen? Gut wäre es dann, wenn die Steigzahlen fallen. Dann würde ein weiteres Mysterium auftauchen: U

Heute, am Di, den 15.12.2020 um 18:33 in der BR-Rundschau:

Zitat Söder: "Corona ist außer Kontrolle"

 

Richtigstellung:

Zitat Corona: "Maskus SÖder ist außer Kontrolle"

Leider konnte ich den weiteren Text nicht lesen, da das nur über ein Abo möglich gewesen wäre.

Da ich die Süddeutsche wegen ihren systemkonformen Nachrichten und ihrer Panikmache verabscheue ergänze ich die Überschrift:

Um die alten Menschen vor dem Coronawahn der Politiker zu schützen, da gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Die Wirkungsvollste: Am 24.12.2020 gehen alle alten Menschen in München Punkt pünktlich um 17°° aus den Wohnungen und bevölkern die Straßen. Das wären ca. 300.000 über 65-jährige von insgesamt 1.560.000 Münchnern. Da hat die Staatsgewalt - die Polizei keine Chance mehr dagegen vorzugehen. Zur Unterstützung dieser Aktion sollten sich auch die unter 65-jährigen solidarisch erklären und ebenfalls auf die Straße gehen.

2. Die Antwort auf die SZ-Überschrift: Alle alten Menschen zum Weihnachtsfest in den Keller sperren oder im Wald aussetzen.

 

3. Was wird tatsächlich sein: Die meisten Älteren werden mit ihren Ängsten alleine gelassen. Sie werden gemieden, wie die Pest, was ihnen in manchen Fällen den Todesstoß versetzen wird. Das Friedensfest verkommt zum Abstandhalten-Fest.

Und was macht die Kirche? Sie lässt sich das gefallen! Das wurde auch Zeit, dass die weltliche Macht - seit dem Jahr 1077* - wieder Oberwasser gewinnt. * Gang nach Canossa

NEIN! Die weltliche Macht ist nicht besser, als die kirchliche Macht, denn alles was mit Macht zu tun hat, ist zu verteufeln!

 

 

Mittwoch, der 16.12.2020: Das Morgenmagazin um 06:09.

Die Sprecherin vermittelte über die gesamte Sendezeit einen dauerhaften Leidenseindruck, der zum ersten Tag des harten Lockdown in Deutschland passte. Hier eine besonders krasser Moment:

Etwas freundlicher zeigte sich heute das Wetter - nach 2 Tagen Regen am Sonntag und Montag.

Mahmutlar am 16.12.2020 um 07:26
Mahmutlar am 16.12.2020 um 08:07

In Österreich stellten am 14.12.2020 190 Bürger Strafanzeige gegen die Bundesregierung, Bundespräsident und Abgeordnete.

Sie klagen gegen alle, die das Infektionsgeschehen von SARS-COV-2 als dramatisch eingestuft hatten und deswegen Lockdowns und weitere Zwangsmassnahmen gegen die Bevölkerung eingeleitet hatten. Die Klage lautet auf Täuschung, Amtsmissbrauch, Verfassungsbruch, Betrug, Misshandlung von Schutzbefohlenen, Körperverletzung, Korruption und Nötigung der österreichischen Bürger.

 

Die Mangelernährung infolge der Covid-19-Pandemie erhöht das Sterberisiko von Kindern weltweit:

Mehr als 150 Kinder zusätzlich pro Tag könnten in den kommenden zwei Jahren an den Folgen von Mangelernährung sterben, wenn nicht rasch gegengesteuert wird, warnt Save the Children in einem neuen Bericht. Das sind in 2 Jahren insgesamt über 100.000 tote Kinder - Dank der inszenierten Pandemie unserer Politiker!

Millionen weitere Kinder könnten durch Nährstoffmangel bleibende Gesundheitsschäden davontragen. Die Pandemie droht viele Jahre des Fortschritts für die Ernährung von Kindern zunichte zu machen.

 

Mitarbeiter der Unterhaltungsbranchen protestierten gestern, am Dienstag den 15.12.2020 in Paris gegen die Corona-Maßnahmen.

 

Hier geht es weiter zu "Aktuelles ab dem 16.12.2020"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail