Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Über die Philosophie

Am 05.04.2021 hierher kopiert vom Erkenntnis-Reich.de

Die Abhandlung über die Philosophie hatte ich am 15.07.2017 im Erkenntnis-Reich. de begonnen. Da das dortige ausführende und sehr alte Programm zum Hochladen der Seiten vor einer Woche = Ende März 2021 crashte habe ich mich entschlossen dieses Kapitel "Über die Philosophie" mit den Unterseiten hierher zu kopieren - und wenn notwenigig geringfügig zu optimieren und mit den aktuellen Ereignissen zu verknüpfen. Bevor Du hier weiterliest wäre es sinnvoll wenn Du Dir zuvor

"Was ist  Philosophie?" durchliest.

Die Unterseiten hier sind:
- "
Der Rückgang der Philosophie hat folgende Ursachen" vom 23.11.2011

- "Die Bankrotterklärung der Philosophen an das Denken" vom 19.06.2013
- "
Gedanken über unsere heutigen Philosophen" vom 29.01.2012
- "
Armseliger Markus Gabriel
" vom 27.02.2021
_______________________________________________

 

Ein Resümee zu den 4 LINKS = den Unterseiten hier:

1. Kaum ein Philosoph kann denKen.

2. Würde ein Philosoph
denKen können,

dann würde er die Hermeneutik für schwachsinnig erklären.

3. Wegen 2. wird kaum ein Philosoph hin zum
DenKen finden.

 

4. Die allermeisten Philosophen sind denktote Wissenwiedergeber!

_______________________________________________

Die Philosophen sind noch ganz am Anfang des Weges - hin zur Weisheit. Die bisher verwendete Methode des Denkens der Philosophen - einschließlich der Hermeneutik - ist völlig ungeeignet, auf dem Weg - hin zur Weisheit, voranzukommen. Spruch von Ulrich H.
Philosophen sind noch nicht einmal Suchende, denn sie wissen ja gar nicht, dass sie nichts wissen. Erst dann, wenn sie das wüssten und spürten, dass mit ihnen etwas nicht stimmt und aktiv versuchten die Wahrheit herauszufinden - erst dann könnte man von S
Philosophen hängen im Verstand und deshalb können sie die Wahrheit nicht erkennen, selbst dann nicht, wenn man sie ihnen sagt. Ein Philosoph, der nicht mehr im Verstand hängt, ist kein Philosoph mehr, sondern auf dem Weg zu erkennen, dass er ein Weiser is
Die Philosophen versuchen Lösungen zu erdenken, die sie gar nicht erdenken brauchen, weil es zu jedem Problem die logische Lösung gibt. Das Problem und die Lösung - auch wenn sie zeitlich getrennt sind - gehören immer zusammen. Dieter Vollmuth
Bei den Philosophen greift "Der blinde Fleck beim Denken" besonders stark, da sie wegen ihres Wissens meinen zu wissen, aber kaum etwas wirklich wissen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 15.09.2015
Die Philosophie hat etwas mit Denken zu tun. Einem Philosophen unterstelle ich, dass er denKen will. Ob er denKen kann, das steht auf einem andern Blatt. Nur das eingetrichterte, philosophische Wissen parat zu haben und es wiederzugeben, das ist kein DenK
Philosophen sind Suchende nicht Wissende! Spruch von Ulrich H. Rose vom 03.08.2017
Die Philosophen sind die Steigbügelhalter der Mächtigen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 03.02.2017

Siehe z. Bsp. den Philosophen Julian Nida-Rümelin, wie er sich leider systemkonform im Coronawahnsinn als Professor = Beamter = Staatsangestellter = Lakai des Staates in "Aktuelles ab dem 06.11.2020" - dort am Anfang - oder in "Aktuelles ab dem 08.12.2020" - dort in der Mitte - verhält. Hier der LINK: "Der Coronagläubige und große Junge Julian Nida-Rümelin im beschränkten Kreise von Manuela Schwesig, Armin Laschet, Julian Nida-Rümelin, Kristina Dunz und Uwe Janssens". Ich stelle mit großer Abscheu fest, dass die Philosophen den Deutschen nicht die Wahrheit über Corona sagen, sondern das sagen, was von ihnen als Professor = Beamter erwartet wird. Das ist erbärmlich!!!

Sie lassen sich soweit auf ein unerträgliches primitives Niveau herab und widersprechen ihren Brötchengebern, den Politikern nicht deutlich genug, wenn sie es überhaut tun!

 

Siehe dazu den Aufruf Nr. 5 "Verbreitet der Artikel 1 der Menschenrechte - richtig gestellt"

Julian Nida-Rümelin ist leider auch nur einer der traurigen philosophischen Gestalten, die uns die Antworten - auf ihre selbst aufgeworfenen Fragen - schuldig bleiben. Spruch von Ulrich H. Rose vom 02.12.2016
Alle reden von Lösungen Philosophen nicht! Richard David Precht
Immanuel Kant wird dem Titel Philosoph (der Suchende hin zur Weisheit) nicht gerecht, stattdessen hat er diesen Begriff stark beschmutzt! Immanuel Kant war nicht der Suchende hin zur Weisheit. Immanuel Kant war ein chaotischer Wissenpuzzler. Ulrich H. Ros
Manche Philosophen versuchten durch geistige Kopfstände in die Mystik doch noch einen Sinn hineinzudeuten, den die Logik nicht hergibt. Spruch von Ulrich H. Rose vom 13.06.2015
Die Philosophen haben durch das Hinwenden zur Mystik den Weg der Philosophie "hin zur Weisheit" verlassen, um sich dem Gegenteil "hin zum Stumpfsinn" zuzuwenden. Spruch von Ulrich H. Rose vom 13.06.2015
Was ist Philosophie In 2500 Jahren vom Nichtwissen zur Explosion nichtigen Wissens. Aus Brainworker.ch
Wenn die Philosophie die Grundlage des Denkens wäre dann müssten die Philosophen logisch denken können. Da sie das nicht können widmen sie sich vorrangig trivialen Themen. Ulrich H. Rose vom 25.01.2015
99 von 100 Philosophen können nicht denKen. Ulrich H. Rose vom 25.08.2018
Die letzten Weisen auf diesem Planeten waren Buddha und Heraklit. Nach ihnen kamen die Philosophen. (die nach der Weisheit suchten, sie aber nicht fanden) Spruch von Ulrich H. Rose zu Heraklit und Buddha vom 13.05.2015
Wer den Philosophen unterstellt, dass es deren Aufgabe ist Fragen zu stellen, der darf auch Kindern unterstellen, dass es deren Aufgabe ist Antworten zu geben. Wer von beiden wäre geeigneter Antworten zu geben? Spruch von Ulrich H. Rose vom 14.10.2016

Siehe dazu hier - im Vorgriff - "Die Bankrotterklärung der Philosophen an das Denken"

 

Deshalb entstand 1 1/2 Monate später dieser Spruch, der als Provokation an die Philosophen zu verstehen ist:

Philosophie ist die Lehre vom Mut Fragen ehrlich zu beantworten. Spruch von Ulrich H. Rose vom 02.12.2016
Die Aufgabe der Philosophen ist es die Menschen davor zu bewahren in fremdbestimmte Abhängigkeiten zu geraten. Spruch von Ulrich H. Rose vom 23.06.2016
Die Philosophie ist die Grundlage aller Wissenschaften. Spruch von Ulrich H. Rose vom 06.03.2010

Zumindest sollte die Philosophie die Grundlage aller Wissenschaften (DI) sein.

99 von 100 Philosophen können nicht denKen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.08.2018
Ich denKe dass ein Philosoph der Sätze mit ich glaube beginnt, - wie Wolfram Eilenberger - nur glaubt, dass er denKt. Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.06.2019
HERAKLIT: Der über die Welt weinende Ppilosoph.
Der letzte Weise auf diesem Planeten war Heraklit. Danach kamen die Philosophen, die nach der Weisheit suchten, sie aber nicht fanden. Spruch von Ulrich H. Rose vom 19.01.2015
Die Intellektuellen und auch die Philosophen sind Lichtjahre davon entfernt Bewusstsein zu haben. Spruch von Ulrich H. Rose vom 10.09.2015
Für die Philosophie möchte ich folgende Definition vorschlagen: Sie ist ein besonders trickreicher Versuch, Trugschlüsse hervorzubringen. Spruch von Bertrand Russell
Ich denke also bin ich Cogito ergo sum ist der erste Grundsatz des Philosophen René Descartes
Immanuel Kants philosophische Auswürfe das Gehirn krankmachender Schwachsinn sind zum Himmel schreiend DUMM und ganz einfach durch DenKen zu entlarven. Spruch von Ulrich H. Rose vom 26.05.2013
ALLES IST. Kürzester Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.10.2018

Wenn Du mehr zu IST wissen möchtest, dann siehe unter "Setzt die zweite Reformation von 2017 um!" nach. (ER, Aufruf Nr. 8)

Das ist etwas übertreiben formuliert. Hier gehört noch in diesen Satz eingeflochten:

"Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage"

 

Seit Sokrates sind die Philosophen nur noch Nachplapperer

- von Sinnhaftem, welches sie selbst zum größten Teil nicht verstehen,

- von Sinnleerem, worüber sie in langen und gut honorierten Vorträgen sprechen,

- von kaum Verständlichem für die "normalen" Menschen; also in einer eigenes sich entwickelten und immer noch entwickelnden philosophischen Sprache kommunizieren, um sich gegenseitig mit Sinnentfremdetem zu beglücken.                             

Ulrich H. Rose vom 06.04.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail