Paradoxa in meinem Leben

Ulrich H. Rose vom 26.07.2018

Bevor Du das hier liest, denke an meine Definition von paradox:

Wenn etwas paradox erscheint,

dann fehlt ihm nur ein Rest an Logik.

________________________________________________________

 

1. Bis zu meinem 25. Lebensjahr habe ich beim eigene Fehler zugeben keine passende Reaktion erhalten. Alle verstanden das Gegenteil, dass ich nicht zugebe. Das verstand ich damals nicht und ich gab es nach 2 Jahren auf eine Erklärung dafür zu finden. Aus diesem Paradoxon heraus entstand am 09.08.2010 "Der blinde Fleck beim Denken". Das bedeutete, ich brauchte ca. 30 Jahre, um dieses Paradoxon aufzulösen.

 

2. Bis jetzt = bis zum 67. LJ habe ich etwas sehr Vernünftiges und Vorbildliches geschaffen, dies ist der Inhalt in meinen 3 Domains zum Thema "unser Zukunft liebevoll anzugehen und zu gestalten". Unsere Zukunft, dies sind unsere Kinder, um allen diesen Kindern die Möglichkeit zu schaffen behütet und beschützt aufwachsen zu können. Siehe dazu meine "Aufrufe zum Wohle der Kinder". Obwohl das alles sinnvoll ist, passieren tut in dieser Richtung nichts. Auch ein Paradoxon, welches ich nach jetzt 16 Jahren Web-Präsenz (von 2002 - 2018) gelöst habe. Es liegt am "Wohlfühlerhaltungssystem oder Wohlfühlerhaltungsprinzip", welches ursächlich mit dem blinden Fleck beim Denken verknüpft ist.

 

3. In der Zwischenzeit (vom 25 bis 67. LJ = 42 Jahre) habe ich überdeutlich mitgekriegt, dass die wichtigsten Bezugspersonen für unsere Kinder, dies sind die Lehrer kaum geeignet sind unsere Zukunft/unsere Kinder liebevoll an die Hand zu nehmen um sie, unsere Kinder

a. ehrlich über das zu informieren, wie die Erwachsenen wirklich sind,

b. darauf vorbereitet mit dieser verlogenen Welt einigermaßen zurecht zu kommen,

c. mit dem Wichtigsten ausstattet, um eine friedlichere, eine liebevollere, eine ehrlichere Welt zu gestalten.

Siehe den Führerschein für Eltern (in ER DWA 20 "Die 5 Weisen") unter Punkt 5, oder in der Nr. 113 "Warum werden die Menschen nicht gescheiter?"

Auch das ist paradox, dass die Lehrer, dies sind diejenigen, denen wir unsere Kinder anvertrauen, die Zukunft in der Weise gestalten, dass sie die Kinder statt zu eigenständig denkenden Wesen zu Lern-Zombies heranziehen, im Speziellen sind dies Wissenwiedergeber-Zombies, Konsumenten-Zombies, Smartphone-Zombies und Glaubens-Zombies. Lehrer müssen die Besten der Besten sein und auch am besten bezahlt werden. Siehe dazu "Setzt die zweite Reformation vom Jahr 2017 um" und "Bessere Lehrer für unsere Kinder"

 

Zu 1, 2 und 3 erlebte ich bis heute (Juli 2018) nichts, was aufzeigt, dass die Menschen den Weg in eine liebevollere Zukunft beschreiten wollen. Statt dessen zeichnet sich für unsere Kinder ein schlimme Zukunft mit Fake News = Lügen, mit Machtkonzentrationen, mit Konflikten und Kriegen ab, die ohne Ende scheint und diese, unsere Kinder hin zu Humankapital und/oder Konsumenten verkommen lässt. Nur, dass Du das auch richtig verstehst, nicht nur die unteren Schichten sind damit gemeint, auch Du, der vielleicht gerade studiert oder studiert hat, Du wirst zum Zutreiber dieses Humankapitals und denke mal, wie ich Dich da werte und einstufe?

Richtig? Auch Du bist Humankapital für die sehr wenigen Superreichen und Supermächtigen, an die Du nie rankommen wirst, denen Du nie das Wasser reichen wirst, weil Du diese nicht kennenlernen wirst. Und solltest Du wirklich zu einem Wasserträger dieser Supermächtigen werden, Du wirst es nicht bemerken für den Du Dich da abmühst!

Das ist paradox, dass die einzige Spezies auf diesem Planeten Erde, die sich intelligent nennt, nicht intelligent, sondern zu über 99% kontraintelligent ist.

 

Was für eine kontraintelligente Menschheit. (ER ER 11)

 

Auch zu diesem 3. Paradoxon gibt es eine Auflösung: Das Wohlfühlerhaltungsprinzip wird vom überwiegend bekannten Machterhaltungsprinzip gedeckelt.

 

Und natürlich gibt es auch eine Lösung, auch eine Lösung für Dich:

Lerne das Denken!

____________________________________________

 

Was ist meine Botschaft an Dich?

Es ist noch nicht mal ansatzweise möglich die Menschen auf den Weg hin zu einem einigermaßen vernünftigen Verhalten hinzuführen – trotz vernünftiger Aufrufe.

Anstatt wenigstens nur zu verstehen, dass meine Aufrufe Sinn machen und verfolgenswert sind, statt dessen entwickelt sich das Gegenteil, eine noch nie dagewesene Machtkonzentration Weniger. Und diese Machkonzentration wird auch noch unbewusst von der überwiegenden Mehrzahl der Menschen vorangetrieben. Siehe das Konsumverhalten. Siehe die Abhängigkeiten der 99% Humankapital* von nur 1% der Mächtigen. Siehe Facebook. Siehe den Artikel 1 der Menschenrechte, der über 99% der Menschen hochgradig verarscht, u.s.w., u.s.w., u.s.w.

Das ist paradox, dass sich 99% der Menschen von 1% beherrschen lassen! Die Auflösungen dazu hatte ich Dir gerade gegeben.

* Zu Humankapital lies den Artikel "Baut die Schulen um" vom 12.07.2018 in DIE ZEIT. Unter anderm sagt die TRUMPF-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller zu der Situation in den Schulen "Wir ereichen nicht die notwendige Geschwindigkeit ..." Wenn Du das Buch von Daniel Kahneman "Schnelles Denken, langsames Denken" kennst, dann dürftest Du richtig schlussfolgern, dass hier nur Humankapital herangezüchtet werden soll, welches nicht mehr langsam denken soll. Bei mir heißt das langsame Denken "denKen".

 

Siehe dazu "Die Weltfinanzkrise ist einfach zu lösen. Teil 2" (Nr. 197)

_________________________________________________________

Um nochmal auf den Anfang dieser Abhandlung zu kommen, zur Definition von paradox: Alles, auch 1 und 2 und 3 wären lösbar.

Woran fehlt es? Richtig! An der Logik!

Logik ist gleichzusetzen mit "Die Wahrheit sprechen" (ER Logik)

 

Ich spreche hier die Wahrheit und das kommt nicht gut an.

Deshalb nochmal mein Spruch dazu von der Startseite Definition-Bewusstsein.de:

Ich bin – von außen gesehen – ein Idiot, weil ich die Wahrheit spreche.
Ich bin – von innen betrachtet – glücklich, weil ich die
Wahrheit spreche.

__________________________________

 

Und wer das immer noch nicht ganz verstanden hat, dem möchte ich den Kommentar einer Frau zu meinen Auftritten im Web sagen: Fake.

Das soll heißen. Mein Auftritt erscheint manchen Menschen so idealistisch, dass er schon als Fake (nicht wirklich) bezeichnet wird.

Dafür bin ich dieser Frau sehr dankbar, denn das erklärt die 3 oben aufgeführten Paradoxa A, B und C am besten: Das, was ich hier von mir gebe passt nicht zum kontraintelligenten Auftreten der Menschen und sie ärgern sich - unbewusst - darüber, dass ich ihnen Intelligenz abspreche und sie mit der Wirklichkeit, der Wahrheit konfrontiere.

 

Deshalb zum Abschluss:

"Die Neigung der Menschen zur Lüge

ist viel größer als die Liebe zur Wahrheit."

Traurig aber wahr ! UHR vom 25.11.2015

________________________________________________________

Hier geht es weiter zu "Über mich"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose

E-Mail