Vollkommene Begriffe

Am 15.06.2015 passierte mit Folgendes:

Ich las, wie in den letzten 3 Jahren, zum wiederholten Male meine Nr. 52 "Definition von Bewusstsein" durch, um evtl. doch einen Gedankenfehler zu finden.

 

2 Tage zuvor, am 13.05.2016, dachte ich über den Logos und die Wahrheit (Nr. 307) nach und kam zu dem Ergebnis: Der Logos ist die Wahrheit.

 

Tags drauf, am 14.05.2016 versuchte ich herauszufinden, ob noch jemand vor mir zu dieser Erkenntnis gekommen war - und tatsächlich, ich fand nur einen Menschen, es war Heraklit (Nr. 289) vor ca. 2.500 Jahren. Heraklit sagte damals "Der Logos ist die Wahrheit selbst.

 

Einen Tag später, am 15.06.2016, war es dann soweit!

Mein Gehirn hatte aus dem Aufgenommenen der letzten 2 Tage folgenden Schluss gezogen, und es fiel mir wie Schuppen von den Augen: Die Menschen haben deshalb riesige Schwierigkeiten Begriffe, wie Intelligenz, Bewusstsein und Erkenntnis treffend zu beschreiben, weil zum Beschreiben dieser Begriffe die Worte fehlen. Dann fragte ich mich weiter, warum dazu die Worte fehlen und das plötzliche Ergebnis, die Erkenntnis zu dieser Frage war, dass es keine Worte dafür geben kann, da dies Vollkommene Begriffe sind. Ohne meine Erkenntnis am 13.5.2015 "Der Logos ist die Wahrheit" wäre dieses DENK-Ergebnis nicht möglich gewesen, denn in diesem kurzen Satz "Der Logos ist die Wahrheit" war die Antwort schon enthalten.

 

 

Warum war in diesem kurzen Satz "Der Logos ist die Wahrheit" die Antwort schon enthalten, und warum fand kein Mensch vor mir diese Antwort?:

 

1. Weil kaum ein Mensch verstehen kann, was der Begriff "Wahrheit" wirklich aussagt.

 

2. Weil es nach meinem DENKEN extremst schwierig ist, dass ein Mensch den Begriff "Logos" versteht. Weltweit sind es ca. 70 Menschen.

 

3. Es mich etwas überraschte - nach weiterem, heutigem NACHDENKEN am 26.11.2016, dass den Begriff "Wahrheit" noch weniger Menschen verstehen können, es sind ca. 15 Menschen weltweit.

Siehe dazu "Die Bewusstseinsebenen"

 

4. Daraus ergibt sich, und so muss es auch Heraklit festgestellt haben, dem letzten Weisen auf diesem Planeten Erde, dass der Logos und die Wahrheit (in etwa) dasselbe sind.

Siehe dazu, zum minimalen Unterschied von Logos und Wahrheit wieder die "Die Bewusstseinsebenen"

 

5. Dies alles führte nach 2 Tagen des DENKENS zur Erkenntnis, dass es "Vollkommene Begriffe" gibt, die nicht erklärt, sondern nur umschrieben werden können.

 

Die beste Erklärung des Zusammenhanges von Problem und Lösung gab mir Dieter Vollmuth fast einen Monat später, der mir am 10.08.2015 sagte:

Die Philosophen versuchen Lösungen zu erdenken, die sie gar nicht erdenken brauchen, weil es zu jedem Problem die logische Lösung gibt. Das Problem und die Lösung - auch wenn sie zeitlich getrennt sind - gehören immer zusammen. Deshalb ist die logische Lösung bereits im Problem enthalten. Nur wenn man den Fokus auf das Problem richtet und sich dabei festbeißt und verspannt, kann man die Lösung nicht sehen. Denn, um die logische Lösung zu erkennen, müsste man sich nur entspannen und den Blick sich weiten lassen.

 


Ohne näher darauf einzugehen zu wollen, was ein vollkommener Begriff ist, da ein vollkommener Begriff nicht zu erklären ist - da vollkommen - zähle ich die vollkommenen Begriffe jetzt auf:

Verstand und Vernunft (Nr. 321)

Siehe zu "Verstand und Vernunft" auch die Nr. 311 "
Auflösung zu Bewusstsein + AGU",
die grünen Pyramiden ganz am Schluss und den Kommentar dazu


Logos

Wahrheit

Bewusstsein

Erkenntnis

Zeit (Nr. 43)

Erklärungen zur Zeit: Dies ist auch ein Vollkommener Begriff, nur dieser Begriff entzieht sich gänzlich unserer Vorstellungskraft.
Nur einmal in meinem Leben hatte ich das Glück für eine Stunde eine "Zeitlose Zeit" zu erleben, in der ich das Wesen der Zeit verstand.
Da die Zeit zu verstehen extrem schwer ist (für mich ist sie leicht zu verstehen), aus diesem Grunde biete ich Dir jetzt einige LINKS an, die Dich neben der Nr. 43 evtl. weiterbringen können:
Nr. 117, Nr. 57, Nr. 25, Nr. 13, Nr. 79, Nr. 86, Nr. 94, Nr. 97, Nr. 293, Nr. 185,


Definition "Vollkommener Begriff":
Ein "Vollkommener Begriff" zeichnet sich dadurch aus, dass er nicht durch Definitionen, oder generell erklärbar ist.
Die Weisheit umschließ alle "Vollkommenen Begriffe"

Siehe auch:
Gespräch mit Buddha: "Der Weg hin zur Weisheit" Nr. 222


und die "Weisheitsskala von Prof. Baltes" Nr. 40

Ulrich H. Rose
am 15.06.2015 um 15°°


Vollkommene Begriffe können nur umschrieben, nicht beschrieben werden.


DANKE:
Jetzt, um 21:30 möchte ich mich noch bei allen Menschen, denen ich in meinem Leben begegnet bin, dafür danken, dass ich ihnen begegnen durfte und jeder mich auf eine gewisse Weise etwas lehrte, was mich dahin brachte, wo ich heute hinkam.
Egal, ob es nur positive oder auch negative Erlebnisse waren, alle zählen! Danke an Euch Alle!



 

Nahezu Vollkommene Begriffe:


In der Nähe von vollkommenen Begriffen sind:

Intelligenz

Liebe

Wirklichkeit

Glück


Definition "Nahezu Vollkommener Begriff":
Ein "Nahezu Vollkommener Begriff" zeichnet sich dadurch aus, dass er annähernd durch Definitionen erklärbar ist.

Anmerkung:
Für mich sind die Begriffe Liebe, Wirklichkeit und Glück auch "Vollkommene Begriffe"
Ich habe sie hier den "Nahezu Vollkommenen Begriffen" zugeordnet, da diese Begriffe bisher schon stark besetzt sind.

Intelligenz ist deswegen ein "Nahezu Vollkommener Begriff", da dieser Begriff noch einigermaßen rational erklärbar ist, sich aber letztendlich auch einer "Definition" entzieht, da er auf dem DENKEN basiert und hier die BeLo, die
Begriffserschließungslogik, eingreift.
Da in dem Begriff "Begriffserschließungslogik" das Wort "Logik" enthalten ist, aus diesem Grunde sind Kausalitäten nur von "bewussten Menschen" nachvollziehbar. Ich höre jetzt mit dem Erklären auf, da es dadurch nur ungenauer werden kann.
Wenn Du das nicht begreifst, dann beginne diese Abhandlung noch mal von vorne an zu lesen.

 

Siehe auch "Was ist ein Begriff?"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose

E-Mail