Die Coronavirusfolgen ab dem 24.03.2020

Da die Ursprungsseite "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus" zu lang wurde musste auf diese Seite ab dem 24.03.2020 abgeleitet werden.

 

Zuerst ein Absatz aus "Süddeutsche Zeitung" vom 24.03.2020 unter der Überschrift "Immer im Dienst":

Es musste eine Krise kommen, damit sie anerkannt und respektiert werden: Menschen, die Lebensmittelregale in den Läden auffüllen. Frauen und Männer an den Kassen im Handel. Pfleger und Pflegerinnen in den Krankenhäusern und Altenheimen. Reinigungskräfte in den Büros und anderen Orten. Polizisten und Polizistinnen, die für das richtige Verhalten in der Öffentlichkeit sorgen. Rettungsdienste und Feuerwehrleute, die ihr Leben für das anderer riskieren. Müllwerker, Lastwagenfahrer, Landwirte ...

Sie alle erfreuten sich bislang nicht der größten Wertschätzung und sie gehören auch nicht zu den Topverdienern. Aber jetzt sind sie da, damit in Corona-Zeiten das Leben anderer so normal wie möglich weitergehen kann. Viele von ihnen arbeiten teils bis zur Erschöpfung unter Bedingungen, die physisch und seelisch krank machen können. Diese Menschen heißen nun zu Recht "systemrelevant".

 

 Am 10.01.2017 entstand ein relativ kurzer Spruch von mir mit großer Aussagekraft:

"Früher hießen Konsumenten Kanonenfutter"

Seit 4 Tagen kommt mir dieser Spruch im Zusammenhang mit der Coronakrise immer wieder in den Sinn. Dieser Spruch ist zu finden im  Erkenntnis-Reich.de unter:

"Der Artikel 1 der Menschenrechte ist eine Farce"

 

Mein Spruch vom 10.01.2017 in neuem Gewand.

Ein zurückgehaltener Spruch vom 24.03.2020, veröffentlicht am 29.03.2020:

"Früher waren Menschen Kanonenfutter,

heute sind sie systemrelevant"

 

Schlimm, aber leider wahr:

Du kannst die Systemrelevanten auch Humankapital nennen!

 

Und noch ein zurückgehaltener Spruch vom 24.03.2020. Die Grundlage dazu war mein Spruch vom 09.06.2019 "Es muss immer erst schlechter werden, damit es danach wieder besser wird." Das passte aber nicht ganz zur aktuellen Coronavirushysterie, deshalb entstand am 24.03.2020 noch: "Es muss erst noch deutlich schlechter werden, damit es wieder besser wird." Ich denke, dass alles am 01.04. oder am 02.04.2020 zu kippen beginnt, weil das alles die Menschen im Kopf und in der Geldbörse nicht mehr ertragen können. Sollte ich mich täuschen, dann nur im Datum.

___________________

 

Zurück zum Text:

In den Zeiten der Coronahysterie um mich herum erfährt dieser Spruch zum Begriff "Konsumenten" eine zusätzliche Bedeutung.

A. Mit der besonderen Betonung "Konsum-enten" denke ich an das, mir persönlich bekannte, alljährlich Entenrennen in Amberg, das Enten- und Kükenrennen, welches am verkaufsoffenen Sonntag im April stattfindet.

Heutezutage haben wir Konsumenten, oder im Strom schwimmende Konsum-enten, die nur eine Richtung kennen - nach vorne - auf den Abgrund zu.

Früher hießen diese linientreuen, auch nur eine Richtung kennenden Menschen Kanonenfutter. Nach einer wahrscheinlich "getürkten" Umfrage von gestern befürworten 97% der Deutschen die verhängte Kontaktsperre wegen dem Coronavirus. Ich denke, dass diese Zahl nicht stimmt, nicht stimmen kann, denn so einfältig wie früher - wie vor ca. 80 Jahren - kann der Deutsche doch nicht sein. Oder vielleicht doch?

Doch! Siehe die Info dazu vom 30.03.2020 - weiter unten.

 

Versuchen wir mal die evtl. gar nicht vorhandenen Unterschiede herauszuarbeiten.

Früher wurden Menschen, die an dem Kriegswahnsinn nicht teilnehmen wollten, an die Wand gestellt und erschossen. Das Volk empfand das als richtig.

Nach dem Krieg empfanden das die meisten Menschen als falsch. Ehren konnte man diese Widerständigen leiden nicht mehr, da sie tot waren - weil sie auf Befehl von willfähigen obrigkeitswahnbesessenen Schafen hingerichtet wurden.

Aktuell werden Menschen, die an der Coronavirushysterie nicht teilnehmen wollen, zu Geldbußen oder sogar - wie in Israel - ihrer Freiheit beraubt. Das Volk, welches Volk auch immer, findet das richtig, siehe die gestrige Zahl von 97% Kontaktsperrebefürwortern!

Auch hier treiben die Politiker und Virologen die hirnlosen und obrigkeitswahnbesessenen Schafe in die wohnungseigene Isolation!

Nach der Coronavirushysterei werden die meisten Menschen hoffentlich die Wahrheit über den Coronavirus erfahren. Dann werden sich die 97% auf gefühlte 0% Kontakt-sperrebefürworter reduziert haben und Sätze von sich geben, wie "Das habe ich schon immer gewusst" oder  "Das habe ich schon von Anfang an gewusst" oder "Ich war gegen die Kontaktsperren"

 

Die Klimahysterie wurde sehr schnell von der Coronavirushysterie überrollt.  Das Motto dazu "Rein in die Kartoffeln - raus aus den Kartoffeln"

 

Dann nochmal zurück auf "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus" zu kommen: Durch das deutliche Erlahmen der Weltwirtschaft werden sich auch die Emissionen deutlich verringern.

Was für eine Wohltat für das Klima! Anstatt der Vernunft brauchte es das klimastützende Coronavirus. Ulrich H. Rose vom 24.03.2020

 

Zurückkommend auf den Artikel der Süddeutschen Zeitung: Die systemrelevanten Menschen wird man bald vergessen haben. So war es früher und so ist es auch heute.

Früher "durften" die systemrelevanten Menschen - statt in den Krieg zu ziehen - in den Waffenfabriken - teils bis zur Erschöpfung unter Bedingungen, die physisch und seelisch krank machten* - arbeiten, in Lazaretten und Krankenhäusern arbeiten, zur Versorgung beihelfen. * hier habe ich nur den Text der Süddeutschen reinkopiert

Aktuell "dürften" die systemrelevanten Menschen  - anstatt zu Hause in Quarantäne auszuharren um dem so gefährlichen Virus zu entkommen - sich der Ansteckungsgefahr aussetzen und in der Versorgung, den Intensivsationen und Krankenhäusern, wie den Versorgungsausgabestellen (Geschäften) arbeiten. Dafür zollt man ihnen Beifall.

Übrigens: Die Inkubationszeit des Coronavirus beträgt 14 Tage. Bei Grippeviren beträgt die Inkubationszeit max. 3 Tage. Demnach dürften wir chancenlos gegen die Ausbreitung des Coronavirus sein und die systemrelevanten Menschen, wie auch der Rest nicht vor einer Ansteckung wirklich zu schützen sein.

 

Und bitte nicht gegen diese Sätze zu polemisieren anfangen und sie als daneben abtun!

Wenn es früher mehr verführungsresistente Menschen in Deutschland gegeben hätte, so wäre wahrscheinlich der übrigen Welt - und vor allem Deutschland - viel Leid erspart geblieben, weil der zweite Weltkrieg ausgefallen wäre. Hinterher ist man/frau immer schlauer! - oder auch nicht, wie wir zur Zeit an gut 10% unter uns feststellen können.

Ob wir nach der Coronahysterie schlauer sein werden, auch wenn bis dahin dem überwiegenden Teil der Bevölkerung bekannt ist, was da abgelaufen ist, - ich bezweifle es. Warum?

Der Hintergrund ist "Das Fehler nicht zu geben (können)", auch "Der blinde Fleck beim Denken" genannt. Deshalb haben wir seit Jahren ein Erstarken der unbelehrbaren Rechten, und ebenso wird sich nach der Coronahysterie ein Teil als unbelehrbar zeigen.

Ich bin jetzt schon auf die Ausreden der Politiker, der Virologen und Ärzte gespannt.

Übrigens: Einige Ärzte handeln aktuell verantwortungsvoll und behandeln die Coronapatienten wie die Grippepatienten - ohne Medikamente, die bei einer Viruserkrankung sowieso nicht helfen würden. Siehe dagegen Italien, wo viele Menschen wahrscheinlich zu Tode therapiert wurden. Anders kann man die unnatürlich hohen Sterbezahlen in Italien kaum deuten.

Da fällt mir wieder der Harald (Lesch) ein, der in seinem Beitrag Folgendes sagte und dies als Verschwörungstheorie abtat: "Hätte man das Coronaviros nicht entdeckt wäre uns der Ausbruch der Pandemie gar nicht aufgefallen."

Da könnte was dran sein!

 

Egal, wie tief die Messlatte für den menschlichen Verstand zum Thema Coronavirus auch gelegt wird, jeden Tag marschieren Millionen Menschen aufrecht darunter durch.
Vor Wochen war Greta Thunberg für das Schulschwänzen am Freitag verantwortlich zu machen. Heutzutage geht kein Schüler mehr in die Schule. Ist Greta dafür verantwortlich zu machen, oder Diejenigen, die Greta dazu brachten, damit zu beginnen? Ulrich H. Ros

Jetzt die aktuellen Coronafälle vom 25.03.2020 um 07:00, ergänzt von mir um "% von Infizierten Toten".

Die Farben habe ich ins Spiel gebracht.

Zahl der Coronafälle weltweit vom 25.03.2020 um 07:30

In der Türkei sind es 0,02%

 

Nach diesen sehr eindeutigen und immer weiter sich bestätigenden Zahlen - besonders Italien betreffend, da gärt es in mir gewaltig, vor allem wegen Prof. Harald Lesch, besonders wegen seinem Youtube-Video vom 20.03.2020, also vor 5 Tagen.

Deshalb jetzt die passendere Ansprache:

Mein Lieber Harald, was ist nur mit Dir los? Von was bist Du befallen, ich denke, Dein Gehirn ist befallen. Gehe mal zum Neurologen und lasse Dich untersuchen! Du kannst nicht mehr Statistiken lesen.

Du mutiertest selbst zum Verschwörungstheoretiker!

Ich wiess Dich ja schon vor 4 Tagen, am 21.03.2020, sehr drastisch darauf hin, dass Du höchstwahrscheinlich bei Deinen Videokommentaren auf das Wissen des Lesens von Statistiken, die statistische Signifikanz und den p-Wert, völlig verzichtet hast.

Solltest Du aus Deinem Verschwörungswahn wieder aufgewacht sein, dann erwarte ich, dass Du ein neues Video mit Klarstellungen und vor allem damit eine riesige Entschuldigung an die Deutschen verbindest.

In großer Sorge um Dich Harald

herzlichst Uli

 

Jetzt noch einen großen Dank an Harald Lesch, denn seit heute bin ich in der Lage mittels seines Schwachsinns zum Thema Coronavirus und der daraus von ihm entwickelten Verschwörungstheorie, dass die Fallzahlen in Italien das Maß aller Dinge sind um damit in Deutschland unnötige Panikmache zu betreiben, den Begriff "Bewusstein" anschaulicher zu erklären.

Da möchte ich zuerst mir mir anfangen: Ich bin in einigen Dingen ziemlich doof. Beipiel Grammatik und Fremdprachen. Siehe weiter oben in meiner Ansprache an den Harald, da schrieb ich tatsächlich "Ich wiess Dich ja ..." Den Fehler habe ich hier rot markiert. Solche Fehler passieren mir öfters und ich kann nichts dagegen machen. In einigen Dingen bin ich sehr gescheit, wie bei der Tätigkeit des DenKens. Der Harald ist in einigen Dingen sehr gescheit, wie z. Bsp. in der Physik und den sich daraus ergebenden Mutmaßungen, was die Entstehung des Weltalls etc. betrifft.

Beim Denken, da hat der Harald scheinbar kaum eine Chance, nur irgend etwas Vernünftiges hervorzubringen. Vom DenKen ganz zu schweigen!

 

Jetzt die Erklärung zum Thema Bewusstsein:

Ich bin mir bewusst, dass ich große Schwachstellen bei der Grammatik habe.

Der Harald Lesch war sich nicht bewusst, was er da am 20.03.2020 von sich gab.

Das bedeutet, Harald Lesch hat kein Bewusstsein! Die Intelligenz, die spreche ich ihm auch ab, denn bei vorhandener Intelligenz, da begeht man als Wissenschaftler nicht solch einen Kardinalfehler.

_____________________________________

 

Übrigens: In seiner geifernden Art erinnerte mich Harald Lesch am 21.03. ganz besonders an Johannes B. Kerner, der am 09.10.2007 Eva Herman und ihre Karriere in einer einzigen Sendung vernichtete. Nachzulesen im Erkenntnis-Reich.de in "Wie kann man Kriege verhindern?"*. Dieser LINK ist sehr empfehlenwert, da er auch über die Lügenpresse , die sie tatsächlich ist, hintergründig informiert. Danach dürftest Du aufgewacht sein und trotz der Aufklärung zur Lügenpresse ganz sicher nicht die AfD wählen!!!

* Zu Kriege verhindern: Der französische Präsident Emmanuel Macron sagte zur Coronakrise: 

«Nous sommes en guerre» - wir sind im Krieg.

 

Dann verhindert mal Kriege, wie den Krieg gegen das Coronavirus, denn kein Krieg macht Sinn! Am Ende gibt es nur Leidtragende!

Es sei denn, man produziert Waffen, Panzer, Toilettenpapier oder Atemschutzmasken oder ...

 

Übrigens: Der "Krieg" gegen´das Coronavirus kann wegen der Inkubationszeit von 14 Tagen nicht gewonnen werden.

 

So, wie Johannes B. Kerner sich bis heute nicht bei Eva Herman entschuldigt hat, so wird sich auch ein Harald Lesch nicht bei uns Deutschen über sein unüberlegtes und schwachsinniges Video, welches nur zu einer weiteren Verunsicherung und Panikmache führte, entschuldigen!

 

Schluss!!! Ulrich H. Rose am 25.03.2020, 13:26

 

Wer allen wissenschaftlichen Vorgaben zum Trotz aus Statistiken etwas herausdeutet und damit in großem Umfang Panikmache betreibt, der ist kein Wissenschaftler, der ist ein Deuter, ein Scharlatan, ein Kaffeesatzleser und gehört weggesperrt!

___________________________________

Das Prinzip, welches diesem unvernünftigen Handeln - den Schaden von EINIGEN abwendend und zum größeren Schaden für VIELE - zugrunde liegt, das kann ich nicht besser ausdrücken, als der fränzösische Publizist, Politiker und Historiker, der Begründer der vergleichenden Politikwissenschaft, Alexis de Tocqueville vor ca. 160 Jahren:

Im Gefolge des Glaubens an die Gleichheit ist die demokratische Heuchelei unvermeidlich.

Diesem Prinzip sind wir alle weltweit erlegen und hocken jetzt verängstigt in unseren Häusern und Wohnungen und warten "gläubig" auf die nächste Heuchelei.

________________________________________________________

 

Nach dem Schweigen der "Stimmen" nach meinem Angriff auf eine Institution der Deuschen, auf Prof. Harald Lesch möchte ich heute, am 26.03.2020 - den Irrsinn zum Thema Coronavirus weiter beobachtend - nur einen Spruch von 2015 hier veröffentlichen:

Wenn Du die Dummheit ausmerzen willst, dann verabschiede Dich von der Menschheit - in zweierlei Hinsicht: Als Betroffener ein Trost: Du wirst bei der Mehrheit sein. Als nicht Betroffener: Du wirst danach ziemlich einsam sein. Spruch von Ulrich H. Rose vom

Der letzte Satz: Stimmt!

Doch noch einen Nachtrag:

Der gestrige Beschluss der Bundesregierung:

1,4 Billionen Euro gegen die Corona-Krise (an Untertützungsmitteln oder Garantien)
Bundestag verabschiedet größtes Solidaritätspaket seit der Wiedervereinigung. 25.3.2020

 

Dazu kann man sich ausrechnen, dass das 17.500.-€* pro Bürger sind.

Nur das wenigste Geld wird bei den Bürgern ankommen.

* Die sehr reichen 3 Mio. Bürger sind hier nicht mit in die Rechnung eingeflossen.

War das diese Hysterie wert?

 

Warum nicht mal eine Hysterie der Bürger, dass ihnen der Staat und die Reichen zuviel Geld wegnehmen? Das funktioniert natürlich nicht, da die Triebfeder, die Angst fehlt, um Hysterie zu erzeugen. Dann warten wir erst mal auf die, unter die Haut eingespritzten Chips, zur Überwachung unserer Gesundheit. Die Schafe sind ja schon willig aus Angst. Wenn dann so nebenbei auch noch andere Daten abgezapft werden, ok., das ist dann halt so.

 

Corona ist fast wie Weihnachten. Alle sind Zuhause und haben viel

zu viel Essen eingekauft.

 

Dieser Sarkasmus musste noch sein, bis morgen fachlich und seriös

die Auflösung zum bisherigen Vorgeplänkel kommt.

 

Einer muss noch sein:

Vor Wochen war Greta für das Schulschwänzen am Freitag verantwortlich zu machen. Heutzutage geht kein Schüler mehr in die Schule. Ist Greta dafür verantwortlich zu machen, oder Diejenigen, die Greta dazu brachten, damit zu beginnen? Frage verstanden?

 

Weiteres siehe unter "Aktuelles ab dem 24.03.2020" unter Freitag der 27.03.2020.

Der Obrigkeitswahn der Menschen ist übermächtig und hindert sie in den Zeiten der Coronahysterie daran selbstständig zu denken. Sie akzeptieren das Fremddenken, das ist einfacher und lassen sich freiwillig Zuhause einsperren. Ulrich H. Rose vom 26.03.2020

Als Fremddenker akzeptiere ich schon seit Jahren Prof. Harald Lesch nicht mehr. Einem Freund gegenüber bezeichnete ich Harald Lesch als rotweinschlürfenden, abgehobenen Wissenwiedergeber, der nur noch seine Selbstgefälligkeit zur Schau trägt. 

 

Wer ist ähnlich unterwegs? -> Gerhard Schröder! (er trinkt Bier als Unterschied)

 

Beide sind Maden im Speck. Der Speck sind wir. Sie leben von uns.

_______________________________

 

 

Jetzt die seriöse Auflösung zum vorherigen Geplänkel am 27.03.2020:

Lese alles noch mal von Anfang an!

 

Doch, es geht natürlich seriös!

Ein positives Beispiel ist Prof. Julian Nida-Rümelin mit seinem ca. 10-minüten Beitrag zu Corona und der Nutzen-Risiko-Abwägung "Cocooning".

Siehe dort die Nr. 7! Bitte etwas nach Unten scrollen!

 

Vernünftiges von einem vernünftigen Menschen. Meine Hochachtung zu diesem Beitrag!

 

Dazu ergänzend mein Aufruf an die Jungen:

Ein Tipp an die Jungen in den Großstädten, da es nur dort erfolgreich umsetzbar ist

Verabredet Euch über die sozialen Medien zu einem genauen Zeitpunkt an einem bestimmten, einem zentral gelegenen Platz zu Tausenden. Dann stürmt alle gleichzeitig dort hin und bleibt dort wortlos* stehen. In der Masse seid ihr vor der Willkür des Staates (einigermaßen) geschützt. Nur bald nicht mehr, wenn Ihr nicht endlich Zeichen setzt, dass Ihr Euch nicht alles gefallen lasst. * Ihr könnt Euch auch auf die Menschenrechte, den Artikel 13 berufen:

1. Jeder Mensch hat das Recht, sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und den Aufenthaltsort frei zu wählen.

2. Jeder Mensch hat das Recht, jedes Land, einschließlich des eigenen, zu verlassen und in das eigene Land zurückzukehren.

Übrigens: Diese Rechte werden bald beschnitten werden. Denkt dabei an die Flüchtlinge! Gelten für diese die Menschenrechte nicht?

 

Nachtrag dazu am 30.03.: Das wird nicht so leicht sein, die Jungen zu so etwas anzustacheln, da sie ja - im Gegensatz zu den Alten - mehr Angst vor dem Coronavirus haben, obwohl sie weniger Angst haben bräuchten. (komischer Satz, aber vom Sinn her richtig!)

_________________________________________________________

Es gibt Wasserhöchststände und Irrsinnshöchststände.

Ist damit der Irrsinnshöchstand in Deutschland erreicht? Siehe selbst:

 

 

Nach Telefonat von heute, vom 27.03.2020, mit einer Chemnitzerin,

sind die Bänke am Mittwoch, den 25.03.2020 abgebaut worden.

 

Sie hat diese Information von einer alten Frau, die sie am Mittwoch aufgebracht angerufen hat, weil keine Sitzbänke mehr zum Hinsetzen auf dem Marktplatz sind. Diese alte Frau sagte wörtlich:

Die spinnen in Chemnitz!

__________________________________________________________

 

So weit sind wir hier noch nicht, aber schau mal:

Sitzbänke in Mahmutlar am 26.03.2020 mit rotweißen Absperrbändern gegen das ach so gefährliche Coronavirus. Ist das etwa gegen hilfsbedürftige und sitzbedürftige alte Menschen gerichtet?

Das waren schon verschärfte Maßnahmen - dreifach Maßnahmen.

Siehe 3 Tage zuvor:

So sah es 3 Tage zuvor, am 23.03.2020 auf der Strandpromenade aus.

14km Strandpromenade, da braucht es Einiges an Absperr-bändern. Was für ein Segen für Absperrbänder-Hersteller!

__________________________________________________________

Wenn viele Menschen in eine Richtung laufen oder etwas Unüberlegtes machen, dann überlege, wer davon profitiert! Der Hintergrund könnte der treibende Grund für die kopflose Masse sein. Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 28.03.2020

Der gesamte Text:

Wenn viele Menschen in eine Richtung laufen oder etwas Unüberlegtes machen, dann überlege, wer davon profitiert! Der Hintergrund könnte der treibende Grund für die kopflose Masse sein. Nicht vergleichbar, aber am besten versinnbildlicht das die Brandkatastrophe der Gletscherbahn "Kaprun 2" am 11.11.2000.

150 Menschen starben, nur 12 Menschen überlebten.

Diese 12 überlebten, weil sie in die Gegenrichtung liefen.

__________________________________________________________

Die Klimahysterie wurde sehr schnell von der Coronavirushysterie überrollt. Das Motto dazu "Rein in die Kartoffeln - raus aus den Kartoffeln". Spruch von Ulrich H. Rose vom 24.03.2020

<< Neues Textfeld >>

Und jetzt wird es richtig seriös:

Es meldet sich der Medizin-Professor Dr. John P. A. Ioannidis zu Wort.

 

Wer ist John P. A. Ioannidis?

Er ist Professor an Stanford Universität und gehört zu den zehn meistzitierten Wissenschaftlern auf der Welt. Geboren am 21.08.1965 in New York. Er ist ein griechisch-amerikanischer Gesundheitswissenschaftler und Statistiker.

 

In den nächsten Jahren entsteht unter seiner Leitung ein neues Innovations-zentrum für Meta-Forschung in Berlin („MetaResearch Innovation Center Berlin“, kurz: „METRIC B“)

Mehr Informationen zu ihm findest Du in der Einstein-Stiftung Berlin.

Ziel vom "METRIC B" ist es, die Entstehung und Zuverlässigkeit von wissenschaftlichen Ergebnissen zu erforschen.

(Aha, dieser Mensch dürfte wahrscheinlich mehr mit dem p-Wert anfangen können, als Prof. Harald Lesch.)

 

Dies scheint aber die politischen Entscheider in fast allen Ländern nicht zu beeindrucken! Da braucht es mehr Blender, Coolmänner, mediale Kasperle und Wissenwiedergeber, wie Prof. Harald Lesch.

 

Dr. John P. A. Ioannidis:

Bei der Corona-Pandemie werden Entscheidungen „ohne verlässliche Daten“ getroffen,

 

und

 

Wie können politische Entscheidungsträger feststellen, ob sie mehr Gutes als Schaden anrichten?“

 

Das ist sehr vorsichtig und klug formuliert um nicht in den Bannstrahl der Meute zu geraten.

 

Ich dagegen formuliere flach und direkt. Warum wohl?

Wer von uns beiden ist demnach der Intelligentere? und anders gefragt:

Wer von uns beiden ist demnach der Dümmere? Antworten weiter unten!

 

Wenn Du mich fragst, der ja zu solch einer Frage befangen sein muss, ich würde auch so ähnlich, wie Prof. John P. A. Ioannidis antworten (können). ;-)

Was nützt es mir die Gescheiten zu überzeugen, die sind ja schon so gescheit, dass sie keine Fremdmeinungen (die nur störend empfunden werden) akzeptieren (können)

Diesmal ohne Smiley, denn dieses Mal müsste "können" deutlich größer und fett hervorgehoben werden. Die Hintergründe zu dem (können) oder dem "Fehler nicht zugeben können", die findest Du unter "Der blinde Fleck beim Denken", oder auch beim Lesen des Buches "Schneller Denken - langsamer Denken" vom Nobelpreisträger Daniel Kahneman.

Übrigens und ganz unbescheiden: Mit meinen Erkenntnissen in "Der blinde Fleck beim Denken" bin ich deutlich weitergekommen, als der Nobelpreisträger. Das hilft leider nicht, Gehör bei den Gescheiten zu finden, denn dazu braucht man einen Namen und Reputation (Ansehen). Nochmal der Satz von Ioannidis: Wie können politische Entscheidungsträger feststellen, ob sie mehr Gutes als Schaden anrichten?“ Und?

War mein Vorschlag von "weiter Oben" nicht doch richtig, nochmal von Anfang an mit dem Lesen zu beginnen? Hier der LINK: "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus", denn dort, am 19.03.2020, spreche ich schon davon, dass der Coronahype/die Coronahysterie mehr Tote fordern wird, als durch das Coronavirus selbst.

 

So, jetzt könnt Ihr Euch aussuchen, wem Ihr Glauben schenken wollt, dem Prof. John P. A. Ioannidis, oder mir.

Jeder sagt direkt oder indirekt dasselbe aus!!! Ich bin der Direkte - nur zur Info!

 

Nur zur Beantwortung meiner 2 Fragen:

Wer von uns beiden (Prof. John P. A. Ioannidis und mir) ist der Intelligentere und wer der Dümmere.

Von Eurer Sichtweise aus bin ich wahrscheinlich der Dümmere.

Ich denke, dass ich beides bin! Ich bin der Intelligentere und auch der Dümmere!

Denkt mal darüber nach! Meine Hilfestellung dazu die Definition von Intelligenz:

"Intelligenz ist zugeben (können), nicht glauben (müssen) und dem Denken nach Wahrscheinlichkeiten"

 

Nun zu meinem ersten zurückgehaltenen Spruch

oder auch manchmal ein Gedankenextrakt, wie ich es - wenn es zutrifft - nenne:

Er ist vom 24.03.2020 und wurde heute, am 29.03.2020 veröffentlicht und weiter oben nachträglich als Text eingefügt, hier als jpg-Bild:

"Früher waren Menschen Kanonenfutter, heute sind sie systemrelevant." Mein Beitrag zum Coronavirus. Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 24.03.2020

Dieser Spruch wurde für alle meine Freunde, Bekannten und Familienmitglieder zurückgehalten, die sich so ähnlich - wie Ihr Euch - verhielten, trotz meiner schon frühzeitig ausgesprochenen Warnungen, dass hier gerade die größte Verarschung der Menschheit abläuft. Also bitte nicht - von Euch selbst enttäuscht oder geschockt sein, das ist normal, was Euch passiert ist und immer noch passiert und auch zukünftig erneut passieren wird.

Es sein denn, es gibt nach diesem Coronalvirushype ein Gesetz, welches den Gesetzgebern verbietet, Gesetze zu erlassen, die die Menschen in ihrer Freiheit und Bewegungsfreiheit einschränkt.

Dazu ein Spruch von mir vom 18.02.2020 "Je besser es den Menschen, geht umso schlechter geht es ihnen" und einen, den ich schon lange in mir trage, nur noch nie aufgeschrieben habe, aber zum Spruch vom 18.02.2020 passend: "Es muss noch deutlich schlechter werden, damit es wieder besser wird." Hinweis: Diesen Spruch gibt es schon in ähnlicher Form.

 

Nur zur Ehrenrettung mancher Verantwortlichen, z. Bsp. der Virologen:

Bitte verzeiht ihnen dieses engstirnige Verhalten, welches die ganz Welt ein Stückchen kirrer und auch ärmer gemacht hat. Die meisten von ihnen, die handelten "nach bestem Wissen und Gewissen" - wirklich!!!

Sie wussten es nicht besser und sie konnten es auch nicht besser!

Das ist die Engstirnigkeit der Wissenschaftler, die ich schon vor geraumer Zeit in die Nähe von Gläubigen gerückt habe. Sie sind ähnlich gläubig unterwegs, wie z. Bsp. die Salafisten. Die sind auch nicht von ihrem Glauben abzubringen, dass ihr Denken und Handeln richtig ist. Dieser letzte Satz gilt für Beide!

Das Problem für Dich dabei ist: Der Wissenschaftler ist dabei glaubwürdiger!!

Hast Du den Wortwitz verstanden?

Jetzt aber wieder ernsthaft und seriös weiter: Auch aus der Sicht eines Wissenschaftlers ist ihr - in ihrem Gehirn gespeichertes Wissen richtig, da sie nicht nach Wahrscheinlichkeiten denken können. (Intelligenz ist ...)

Dies fand ebenfalls der Nobelpreisträger Daniel Kahneman heraus, verdeutlicht durch den Satz "Jemand der mehr Wissen erwirbt entwickelt eine verstärkte Illusion von seinen Fähigkeiten und überschätzt diese in einer unrealistischen Weise". Auch bei mir nachzulesen, nur viel dümmer und flacher formuliert in "Der blinde Fleck beim Denken".

 

 

Ich berichte weiter. UHR am 29.03.2020, 13:35

 

Übrigens: Der Axolotl ist ein mexikanischer Schwanzlurch mit besonderen Eigenschaften. Deshalb wurde er über Jahre genauestens untersucht, vor allem sein Erbgut, um eine besondere Eigenschaft zu lüften und diese evtl. auf den Menschen zu transferieren. Er kann abgerissenen Gliedmaßen wieder nachwachsen lassen. Dies gilt auch für innere Organe und das Gehirn.

Während der Mensch in seinem Erbgut ca. 3 Mrd. Basenpaare vereint hat, sind es beim Axelotl ca. 32 Mrd. Basenpaare. Aha, manche primitive Lebensformen sind in Teilaspekten den Menschen überlegen.

Mein Wunsch an die Forscher:

Dieses Erbut vom Axolotl in manche Menschen einschleusen, damit sich deren Gehirn wieder regeneriert von sturen Wissenwiedergeben und Nachplapperern von Vorgekautem hin zu DenKern.

______________________________________________________________________

Kommentarlos übernommen:

Das Morning Briefing von Gabor Steingart vom 30.03.2020

 

Um den Zusammenbruch des Gesundheitssystems zu verhindern, wird der Zusammenbruch der Wirtschaft ausgelöst. Das Ifo-Institut prognostiziert, dass jede zusätzliche Woche Shutdown ein Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) kosten würde, also rund 35 Milliarden Euro. Im schlimmsten Fall sinkt die Wirtschaftsleistung um 20 Prozent. Eine derartig tiefe Wirtschaftskrise hätte Deutschland noch nie erlebt.

Eine Folgenabschätzung in Bezug auf die privaten Wohlstandsverluste, aber auch mit Blick auf den Anstieg häuslicher Gewalt, den nicht unwahrscheinlichen Anstieg der Suizide und die Verelendung des Dienstleistungsproletariats gibt es nicht. Das Land befindet sich im Sinkflug – und es ist unklar, ob sich da unten eine Landebahn befindet.

 

Die Geldflutungspolitiker aller Nationen sind zu neuem Leben erwacht. Der ehemalige Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, empfiehlt den ins Trudeln geratenen Staaten eine Extradosis Kredit. In der „Financial Times“   schreibt er: Der Einkommensverlust des Privatsektors muss ganz oder teilweise in die Staatsbilanzen aufgenommen werden. Eine viel höhere Staatsverschuldung wird fester Bestandteil unserer Volkswirtschaften sein und mit einem privaten Schuldenerlass einhergehen.“

Jetzt sieh Dir mal an, was ich vor 9 Jahren geschrieben habe "Die Weltfinanzkrise ist sehr einfach zu lösen" Teil 2. (Nr. 197) Dort fordere ich am 27.10.2011 einen Schuldenerlass für ALLE!

 

Wir lernen: Die Welt wird nach Corona neu gebaut. Und wahrscheinlich wieder als Kartenhaus.

 

Der liberale Geist leidet. Im Schnellverfahren wurden elementare Freiheitsrechte – die Versammlungsfreiheit, die Bewegungsfreiheit, die Gewerbe- und Dienstleistungsfreiheit, die Freiheit der Verfügung über das eigene Eigentum – eingeschränkt. Es handelt sich um den massivsten Eingriff in die Bürgerrechte seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Keine dieser Beschränkung besitzt bisher ein Verfallsdatum.

Kurt Kister, scheidender Chefredakteur der „Süddeutschen Zeitung“ schreibt  :

„Bei zu viel ,Schutz‘ ist die Freiheit selbst gefährdet.“   

 

Alle ökonomischen Sinne melden Alarmstufe Rot: Einmal mehr ist Deutschland abgelenkt von der eigentlichen Hauptaufgabe, nämlich den Sprung vom Industriezeitalter in das digitale Zeitalter zu organisieren. Ein Land, das mit seinen Produkten und Dienstleistungen das vergangene Jahrhundert hat prägen können, befindet sich im strukturellen Abstieg, mit allem, was das für die Zukunftsperspektive von Kindern und Enkeln bedeutet. Die konzertierte Gegenwehr unterbleibt, weil die multiplen Krisen – Finanzkrise, Griechenland-Krise, Euro-Krise, Flüchtlingskrise, Krim-Krise und nun Corona-Krise – einer planlosen politischen Elite immer neue Vorwände liefern, keinen eigenständigen Zukunftsplan zu entwickeln. Nicht jetzt! Vielleicht später! Wahrscheinlich nie.

 

Politik und Medien haben sich – knapp der Klima-Apokalypse entronnen – in ein neues Dystopia hineingesteigert. Die über 900.000 Sterbefälle, die dieses Land pro Jahr zu verzeichnen hat, darunter 120.000 tabakbedingte Todesfälle, 9.200 Suizide, knapp 3000 Verkehrstote – verschwinden hinter den Corona-Toten auf Nimmerwiedersehen. Eine politische Führung, die sich kein Tabakwerbeverbot zutraut, sich nicht zu einer menschenfreundlichen Verkehrspolitik und zur Nachhaltigkeit in der Ernährungskette durchringen kann, schützt scheinbar Leben, aber in Wahrheit camoufliert sie ihren politischen Opportunismus. Sie bedient die Panik der Saison mit dem Soundtrack der permanenten Gegenwart. Deutschland wird mit dem Rücken zur Zukunft regiert.

 

Fazit: Wir leben in einer Welt der Paradoxien. Die Politik der Ausgangs- und Kontaktsperren ist richtig und schmerzhaft zugleich. Der Kredit gebende Staat lindert die Krise und breitet die nächst größere vor. Inmitten der ökonomischen Entschleunigung steht Deutschland unter einem nie da gewesenen Stress. Pandemie bekämpfen oder Wirtschaft öffnen? Spätestens nach Ostern wird die Regierung beides zugleich versuchen müssen. Wer dauerhaft die Volkswirtschaft gegen die Volksgesundheit ausspielt, wird beides beschädigen.

_________________________

Dieter Nuhr ist einer der erfolgreichsten Kabarettisten Deutschlands. Seit über 30 Jahren steht er auf den Bühnen dieses Landes, seit Langem auch in seiner eigenen ARD-Sendung „Nuhr im Ersten“. Nichts ist sicher vor seiner Satire: weder der Islam, noch die AfD, weder Greta Thunberg, noch die einstige Grünen-Chefin Jutta Ditfurth, die an Covid-19 erkrankt ist und nun via Twitter um Spenden bittet.

Wie erlebt einer wie Dieter Nuhr das Meinungsklima in Zeiten von Corona? Darüber habe ich mit ihm im Morning Briefing Podcast  gesprochen.

Über die Gesellschaft und jene Menschen, die ein Zusammenbrechen der Weltwirtschaft und der Globalisierung willkommen heißen, sagt Nuhr:

"Diese unendliche Naivität wird unendlich viele Menschenleben kosten, wenn wir nicht frühzeitig anfangen, diese naiven Diskussionen zu unterbinden und die Leute auf den Teppich der Realität zurückzuholen. Dieser Teppich ist kleiner geworden und er geht zum Teil nicht einmal mehr bis in die Feuilleton-Redaktionen unserer großen Tageszeitungen.

und:

"Wir müssen ganz wache Augen haben, dass der Zugriff des Staates auf unser Privatleben nicht zum Gewohnheitsrecht wird.

 

Angesichts solcher Bilder - vor dem ach so gefährlichen Coronavirus sich schützenden Apothekern - ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen Angst haben:

Apotheke in Mahmutlar am 30.03.2020.

Heute, am 30.03.2020 ging durch die Nachrichten, dass nach einer aktuellen Umfrage 55% auch verschärfte Maßnahmen zu Kontaktsperren akzeptieren würden.

______________________________________________________________________

 

Dienstag der 31.03.2020:

China hat keine neuen Coronainfizierten oder Coronatoten mehr. Neuinfizierungen stammen nur von Außen, durch Einreisende.

Wer anderslautende Berichte (die Wahrheit) zu verbreiten versucht, der verschwindet von der Oberfläche, so verzweifelte Videobotschaften aus China.

Das passende Bild dazu von NTV um 18:13:

Übrigens: mmm

Zur weißen Schrift im roten Feld "China fährt Industrieproduktion hoch" und dem Text über dem Bild empfehle ich Dir "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus vom 12.03.2020" evtl. nochmal zu lesen, besonders den Anfang zu den zwei Szenarien und den Strategemen! Und nochmal: Dann die Textbegleitungen zu diesem Bild hier dazudenken!!! - solltest Du das schaffen (wollen)!

 

Zu Beginn des Coronavirushysterie baute China innerhalb von ein paar Tagen einen riesigen Krankenhauskomplex auf - ich hatte das stark angezweifelt - und jetzt gibt es das Hochfahren der Industrieproduktion, weil keine Coronavirusgefahr mehr versteht.

Wer's glaubt wird selig!

Nein! Viel schlimmer, 99% der Deutschen glauben das, was gerade so abläuft mit den massiven Einschränkungen und befürwortet das auch größtenteils. Mir fällt da wieder nur Gustave Le Bon ein und ich schüttle wort- und fassungslos meinen Kopf über soviel Stumpfsinn*.

* d.h., die Sinne sind stumpf - mehr nicht! Nur dies ist ausreichend, um viel zusätzliches Leid zu erschaffen. Kaum Einer / Eine wird später zugeben wollen, dass er/sie stumpfsinnig gehandelt hat. Jeder / jede wollte nur die größtmögliche Sicherheit bei größtmöglichem Schaden.

 

Und ich bin immer noch der Buhmann!

Übrigens: Ab heute gibt es in Jena in der Öffentlichkeit die Tragepflicht von Schutzmasken. Hier wird, so denke ich, auch bald der Dominoeffekt eintreten, obwohl unser Gesundheitsminister Spahn das heute ablehnte.

Die Einschränkungen werden immer massiver und "Der Deutsche" findet das gut.

Ich bin fassungslos über soviel Einfältigkeit* der meisten Deutschen.

* das ist ein sehr sehr sehr nettes Wort, welches ich gewählt habe

 

Übrigens: Mir fiel hier in der Türkei auf, dass überwiegend junge Menschen Atemschutzmasken tragen, etwa 4 x mehr, als alte Menschen. Nach Telefonaten mit Deutschland sagte man mir, dass es auch in Deutschland so ähnlich ist.

Meine Erklärung: Junge Menschen sind unerfahrener (aber viel gescheiter) und lassen sich eher Angst einjagen, als ältere - obwohl Jüngere ja kaum Angst haben bräuchten.

 

Ich als alter Mensch, der leider in diesen verrückten Zeiten nicht in Deutschland lebt, ich würde gerne mit folgenden Schildern - vorne und hinten umgehängt - und ohne Maske draußen in München rumlaufen, um die Reaktionen der Mitmenschen zu beobachten:

 

A. Ich will sterben! Lasst mich in Ruhe.

 

B. Ich liebe Coronavieren! Ich bin friedlich und möchte in Frieden gelassen werden!

 

C. Mich stören keine Coronaviren! Bitte stört mich nicht und sprecht mich nicht an!

 

D. Ich bin ein freier und alter Mensch und ich nehme durch mein Verhalten eine Ansteckung durch das Coronavirus und den Tod in Kauf. Bitte lasst mich in Ruhe!

 

E. Ich habe kein Corona. Ich bin gesund. Ich bin mit einer Ansteckung mit dem Coronavirus einverstanden. Große Abstände zwischen Menschen finde ich schlimm!

 

Das dürfte unter das Demontrationsrecht für die eigene Freiheit durchgehen, oder!?

 

Übrigens: Ich habe über 10 Jahre Atemschutzmasken in meiner eigenen Firma verkauft.

Sehr wichtig ist neben dem Schutz auch der Tragekomfort und der Atemwiderstand zu beachten. Eine FFP3-Vliesstoffmaske mit dem höchsten Schutz hat auch den höchsten Atemwiderstand. Diese Maske, einem Coronavirusinfizieren aufgesetzt, bedeutet, wenn der Infizierte Atembeschwerden hat, dass er sich diese Maske schnell runterreißen wird.

Es ist sinnvoll die Ärzte, das Krankenhauspersonal, das Pflegepersonal und sonstige gefährdete und "systemrelevante" Personen mit solchen FFP3-Masken auszustatten. Solch eine FFP3-Maske über längere Zeit zu tragen bedeutet auch über längere Zeit diesen erhöhten Atemwiderstand zu überwinden. Dies ist sehr beschwerlich!

Coronainfizierte, wie auch Grippeinfizierte sollten zukünfig Atemschutzmasken tragen, damit sich die Infizierung von Gesunden reduziert. Dann reicht aber auch eine einfache Vliesmaske aus, um beim Niesen und Sprechen die Tröpfcheninfektionen zu reduzieren.

Allen Menschen Atemschutzmasken vorzuschreiben macht nicht viel Sinn.

O.k., es sei denn, man ist Atemschutzmasken-Hersteller oder ein Lobbyist für diese Branche.

__________________________________________________

Und die allerletzte Meldung vom 31.03.2020 aus heute.at:

Turkmenistan verbietet bei Strafe das Wort Coronavirus.

_______________________________________________________________________

Für sehr viele Menschen wird die Zeit nach Corona mit großen finanziellen Einschränkungen einhergehen. Die Reichen büßen etwas ein, leben aber ungezügelt weiter. Manche Arme büßen alles ein. Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 1.04.2020

Hier der gesamte Text zum Rauskopieren:

Für sehr viele Menschen wird die Zeit nach Corona mit großen finanziellen Einschränkungen einhergehen. Die Reichen büßen etwas ein, leben aber ungezügelt weiter. Manche Arme büßen alles ein. Ach wie so schön und gleich für alle Menschen ist doch diese so hochgelobte Demokratie. Dies will uns schon der Artikel 1 der Menschenrechte weismachen: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Wissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“ In diesem Originaltext des Artikel 1 der Menschenrechte sind 5 dreiste Lügen und ein utopischer, ein frommer Wunsch enthalten!

Google dazuDer richtig gestellte Artikel 1 der Menschenrechte“ oder

Die zweite und abschließende Reformation

 

Und hier ein Artikel der SÜDDEUTSCHEN von heute zum Thema

"Den Deutschen erfolgfeich Angst machen"

"Warum das Virus auch für junge Menschen gefährlich ist"

Lies Dir das mal aufmerksam durch! Hier wird vieles verdreht und zum Teil gegenteilig dargestellt. Wer ist diese Christina Berndt, die solch einen Artikel schreibt? Das ist Lügenpresse, nein nicht nur Lügenpresse alleine, das ist unbegründete dümmste Panikmache.

O.k., ganz zuletzt wird mit einer qualmenden Zigarette auch noch Folgendes verkündigt: "Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, mit dem Rauchen aufzuhören: Das Laster erleichtert dem Coronavirus den Angriff. Auch Herz- und Krebsleiden erhöhen das Risiko."

Passieren wird da nichts, es sei den, die Raucher werden vor sich selber geschützt - durch drastische Strafen, wenn geraucht wird. Und dann ähnlich hoch, wie bei den freiheitsliebenden Menschen mit 5.000.-€!

Bei Wiederholgungstätern bis 25.000.-€. Da wäre schnell Schluss mit dem Rauchen.

Überigens: Das würde ganz leicht - bei diesen obrigkeitshörigen Deutschen - umsetzbar sein! Die Polizisten würden das wirksam auf der Straße, in den Parks und der freien Natur kontrollieren. Danach auch in den Wohnungen bei den Unbelehrbaren.

_________________________________

 

Ich will es mal ähnlich mit meiner "getürkten" Nachricht versuchen Dir aufzuzeigen, was aktuell mit Dir passiert:

Tragödien in Fußballstadien.

Junge Fußballer sterben während ihrer beruflichen Tätigkeit und Tausende sehen zu.

 

In den letzten 40 Jahren sind in den Fußballstadien ca. 20 junge Menschen verstorben. Demnach ist diese Sportart sehr gefährlich und sollte nicht mehr ausgeübt werden. Vor allem sollten solche Tragödien den Zuschauern nicht mehr zugemutet werden. Wenn zukünftig doch Lebensmüde Fußball spielen wollen, dann bitte vor leeren Rängen!

Von Bildern möchte ich hier und heute Abstand nehmen, sie sind zu schockierend.

 

Dazu nun die realen Zahlen:

Laut der letzten Umfrage von 2006 (neuere Zahlen gibt es nicht) spielen 265 Millionen Menschen weltweit Fußball. Nehmen wir diese Zahl als Mittelzahl, dann sind das in 20 Jahren ca. 5 Milliarden Fußballer – von denen 20 beim Fußballspielen starben. Diese Zahl ist verschwindend gering und ist nicht als Indiz für das Sterben von jungen Menschen beim Sport zu verwenden. Dagegen stehen äußerst positive Zahlen, die sich durch das Sporttreiben ergeben.

 

Jetzt nimm mal die aktuellen Coronatoten, vergleiche sie mit den Grippetoten und von mir aus - wenn Du dazu noch Lust hast - mit den Rauchertoten.

 

Und? Verstehst Du jetzt dies alles hier, so wie ich es geschrieben habe?

Warum dieser Coronahype zum Vorteil Weniger - zum Nachteil Vieler???

_______________________________________________

Nach dem jetzt folgenden, farblich hervorgehobenen Beitrag mit 2 Videos dürfte VIELES zum Thema Coronavirus und dessen Gefährlichkeit geklärt sein. Einzig ein Verständnis für wissenschaftliche Erklärungen ist Vonnöten um die Inhalte und Aussagen in den 2 Videos zu verstehen.

 

Der Beitrag ist hier zu finden mit einem Vorgeplänkel über Bayern und das wahrscheinliche Tragen von Schutzmasken und ist vom 31.03.2020, 18:54:

https://www.extremnews.com/nachrichten/politik/6ee517a0e0b4452 31.03.2020

... Der Bedarf an Schutzmasken wird in Bayern wohl noch erheblich steigen. Nach einer Lockerung der rigiden Ausgangsbeschränkungen rechne die bayerische Staatsregierung mit einem Bedarf von mindestens einer Million Schutzmasken pro Tag, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Regierungskreise.

Sie gelte für einen Zeitraum, nachdem die jetzigen Ausgangsbeschränkungen gelockert sind, also frühestens ab dem 20. April. Um den Schutz der Bevölkerung dann dennoch zu gewährleisten, erwäge die Staatsregierung die Einführung einer Maskenpflicht, generell oder an bestimmten Orten, berichtet die Zeitung weiter. Dies würde bedeuten, dass mehr oder weniger alle Einwohner des Freistaats eine Maske benötigten.

 

Und nach diesem Vorgeplänkel auf dieser Domain kann man den Part 1 anklicken - ohne Kommentar!? Wie passt das zusammen? Nur siehe selbst:

 

Jetzt die 2 Videos:

Corona Eine epidemische Massenhysterie - Part 1

https://youtu.be/X7jZ9oibtf8

 

Corona Eine epidemische Massenhysterie - Part 2

https://www.youtube.com/watch?v=VPVG10uLg7E

 

Was soll ich dem noch hinzufügen?

Einzig einen Kurzkommentar in Form einer - meiner Schlussfolgerung:

 

Das Coronavirus foderte bisher viele Todesopfer.

Gut 80% der bisher Verstorbenen würden noch leben, wenn sie nicht mit in Krankenhäusern mit sehr fragwürdigen und zum Teil gefährlichen Medikamenten behandelt worden wären. Von den 44.000 Toten, Stand 01.04.2020, dürften demnach noch ca. 35.000 leben, wenn sie nicht behandelt worden wären!

Furchtbar und kein Aprilscherz!

 

Donnerstag, der 02.04.2020:

Seit einigen Tagen wird eine "freiwillige Corona-App" zusammengebastelt.

Die LINK-Schlagzeile zum Anklicken dazu:

Coronavirus: Diese App soll jetzt das Virus killen – WELT

 

Heute früh kam in den Nachrichten und in Moma (Morgenmagazin von ARD und ZDF):

Wenn viele Menschen diese App freigeben, dann wird Freiheit gewonnen.

Aber Hallo! Es ist ja schon schlimm genug, was bis dato zum Thema Coronahysterie passiert ist. Nun auch noch eine App, eine freiwillige Corona-App, um "damit wird Freiheit gewonnen" zu beschreiben, ist das noch Sarkusmus, oder nur noch gedankenlosen Kommentieren im Coronawahn?

Ist das nicht wunderbar? Die Menschen laden - von sich aus und freiwillig - eine App runter, die sie überwachen kann; und auch viele Datenschützer klatschen Beifall ob dieser so sicheren App, die "nur" dazu dient, den Coronavirus zu killen (DIE WELT).

Das ist doch Schwachsinn hoch 3. Denke mal darüber nach, wenn Du das kannst!

 

Dazu meine persönliche Meinung - zu Datenschützern:

Diese Typen sind krank im Kopf, denn wenn sie wüssten, was sie schützen, dann würden sie zukünftig von solch einem Schwachsinn großen Abstand nehmen:

Sie schützen Daten, mehr nicht! Das sagt auch der Begriff "Datenschützer" aus!

Was wird dabei vergessen, besser noch - verschleiert? Richtig! Es werden die Menschen vergessen. Richtig wäre es die Datenschützer zu "Menschenschützern" umzupolen, denn nur das würde Sinn machen.

In dem Begriff Menschenschützer wird auch der Sinn richtig transportiert.

 

"Die Coronatoten sind nicht an, sondern mit Corona gestorben", so sagt der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz. Er spricht auch insbesondere von den besonders hohen Todeszahlen in Italien und erklärt diese nüchtern. "Nicht das Virus macht uns krank, die Angst davor macht uns krank"

 

Sogar eine italienische Virilogin, Prof. Dr. Marita Rita Gismondo äußert sich am 27.03.2020 dazu "Wir müssen dem neuen Coronavirus nicht mehr die Anzahl der positiven Menschen mitteilen". "Wissenschaftlich gesehen ist es ein "schmutziges" Datum, das als solches nicht nur die Gefahr birgt, die Berechnungen über die Größe und die Letalität der Covid-19-Pandemie zu "verzerren", sondern auch den Bürgern einen falschen Eindruck zu vermitteln." Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator 

 

Die Coronahype-Regel: Informiere die Menschen andauernd über den aktuellen Todesstand! Regel von Ulrich H. Rose vom 02.04.2020

Der gesamte Text zum Rauskopieren:

Die Coronahype-Regel: Informiere die Menschen andauernd über den aktuellen Todesstand! Damit wird der Panikpegel zuverlässig hoch gehalten um die Masse Mensch – wohin auch immer zu steuern. Dabei ist es nebensächlich, ob die Zählweise richtig ist. Einzig wichtig für den Erhalt des Coronahype-Panikpegels ist, dass die Zahl der Toten hoch ist!

 

40.000 systemrelevante Erntehelfer dürfen laut Julia Klöckner und Horst Seehofer vom 02.04.2020 nur per Flugzeug einreisen. Der Rest der Menschen ist ebenfalls systemrelevant, um den Reichen ihre Taschen weiterhin übervoll zu machen und den Politikern ihre Gehälter zu bezahlen. Freie Flüge für systemrelevante Menschen!

Die Reichen sind nicht systemrelevant, sie sind systemschmarotzend, sie sind Systemschmarotzer.

Das ist sehr flach formuliert. Dies ist auch nur als Anregung gedacht, um nach den Krise zumindest die Menschenrechte neu zu formulieren und vor allem den Artikel 30 zu kippen, der solche notwendigen Korrekturen verhindern sollte - wieder nur zum Vorteil der Systemschmarotzer!

Ich helfe gerne bei den zwingend notwendigen Korrekturen!

 

Ohne die systemrelevanten Menschen gäbe es keine reichen Systemschmarotzer.

 

Es ist ja schon mehr als unverantwortlich, was die Medien mit uns allen treiben.

Jetzt sieh Dir mal das nächste Bild an, eine Aufnahme vom 02.04.2020, 18:53.

Es geht um die Textzeile "Tausende Ärzte und Pfleger hierzulande infiziert"

Was wird da der einfache Mensch, der schon in Panikstimmung ist, denken?  Wenn ich Beschwerden habe, welcher Art auch immer, kann ich jetzt noch zum Arzt gehen?

Mein Antwort dazu: Ja Du kannst es - mache es, gehe zum Arzt!

Außerdem: Die Wahrscheinlichkeit, dass Du an einen infizierten Arzt oder Pfleger / Pflegerin gerätst ist äußerst gering. Also gehe zum Arzt - es sei denn Du hast Grippesymptome oder Coronasymptome, dann bleibe zu Hause und warte, bis Du wieder von selber gesund wirst. Grippeviren wie Cornaviren sind nicht in Deinem Körper zu beseitigen, es sei denn Dein Körper wird beseitigt durch falsche Medikamente, dass er daran verstirbt. Denke an Italien!!!   

Und schon ist - innerhalb von nur 10 Tagen - auch dieses Zusatzseite zur Coronavirushysterie übervoll.

 

Weiter geht es hier "Coronavirusfolgen ab dem 03.04.2020"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail