Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Coronavirusfolgen ab dem 06.04.2020

Vorstellung von Ulrich H. Rose im Kampf gegen den Coronawahnsinn.  

 

Diese Vorstellung ist wichtig zu lesen, damit

a. ich richtig verstanden werde und

b. richtig behandelt werde

 

Zu b. ist noch zu sagen, dass es in einer Diskussion mit mir keinen Sinn macht Rhetorik, vor allem übelste Rhetorik anzuwenden, da ich diese beherrsche und durchschaue, sie selber aber nicht anwende. Wer mit mir höflich, zuvorkommend und logisch diskutiert, der wird ebenso behandelt. Ich habe keinen Standesdünkel (bin als Chemotechniker eher wissenschaftlich angehaucht) und gebe mich auch so nach außen. Das heißt, ich spreche mit einer Putzfrau, wie mit einem Professor oder einem Vorstandsmitglied einer AG oder sonst wem gleich, das heißt höflich, zuvorkommend und logisch – bei Beachtung und Achtung des Wissensstandes des Gegenübers.

 

Wer das immer noch nicht begriffen hat, oder begreifen will - vor allem die Intellektuellen, dem gebe ich die Aufgabe, sich an einem Spruch von mir vom 04.03.2008 abzuarbeiten „Kant müsste nach meinem Denken verboten werden, da seine philosophischen Auswürfe unlogisch und extrem dumm sind - und verdummend wirken“. Ähnliche Hintergründe, wie bei dem von Immanuel Kant erbrochenen Schwachsinn vermute ich auch beim Zustandekommen der Coronapandemie – verbunden mit krankem Machtstreben.
 

Ich bin 69 Jahre jung und lebe seit 2 ½ Jahren in Alanya, da meine Rente damals in Deutschland (2017) mit etwas über 1.000.-€ - trotz über 30 Jahre bezahlen Höchstbeiträgen in die Rentenkasse und 47 Beitragsjahren - es mir nicht erlaubte ein würdevolles Leben als Rentner zu führen.

 

Seit dem 12.03.2020 schreibe ich gegen den Coronawahnsinn an, habe die Bundeskanzlerin 1x und Markus Söder 2x angeschrieben und beide zur Einhaltung der Grundwerte* ermahnt.

* wie Achtung des Grundgesetzes, Sorge für alle Bundesbürger zu tragen und nicht nur heuchlerisch – zum Machtmissbrauch und zum eigenen Machtausbau – die Alten und Gebrechlichen vorzuschieben, um den Rest in Arbeitslosigkeit, Armut und vor allem in Abhängigkeiten zum Staat zu bringen, um die Totalüberwachung des Einzelnen – bis ins letzte Eck – zu erreichen.

 

Um nicht ebenfalls als Verschwörungstheoretiker in ein Eck gestellt zu werden, deshalb Einiges zu mir:

Seit dem ich gut Denken kann (seit 37 Jahren, seit 1983) bin ich bestimmt zu 90% gegen den Mainstream. Nicht, weil ich ein Querulant und Querdenker bin, sondern weil ich bisher immer nachvollziehbare Argumente gegen den stumpfsinnigen Herdentrieb der Masse hatte.

Ich kann DenKen, und das ist etwas ganz Besonderes und leider nur jedem 250. Menschen gegeben.

Nochmal zur Wiederholung (und bitte als Drohung zu verstehen), wer mich in irgendeine Ecke drängen will, der darf sich mit mir auch anlegen zu meinen Statements zum unendlichen endlichen Universum, zu dem Irrsinn der Vergabe des Nobelpreises für die Entdeckung von Schwerkraftwellen, zur Diskussion über Wahrheit und Lüge, über den Schwachsinn der Hermeneutik und Ähnlichem. Und ergänzend ein Hinweis: Meine Ausdrucksweise ist einfach, da ich es nicht geschliffener kann. Das hat den Vorteil, dass ich auch von den einfachen Menschen verstanden werde.

 

Wieder zurück zum Thema und das Vorgenannte mit eingebunden:

Obwohl ich eine einfache Bildung genossen habe und ich nicht studiert habe - was ich 1983 erst erkannte, dass das gut war - bin ich in der Lage ohne Mentoren etc. manchmal zu besseren Ergebnissen zu kommen, als die Gescheiten unter uns. Der Grund dazu ist einfach, nur für Viele schwer zu verstehen: Ich durfte mir sehr Viel* selber erdenken ohne Störeinflüsse von Vielwissern, die mein DenKen evtl. negativ hätten beeinflussen können. * Viel wird bei mir – und an dieser Stelle - groß geschrieben. Hier geht es um den Sinn zu verstehen und nicht kleingeistig sich in die Grammatik festbeißen.

 

Nun zum Coronawahnsinn zu kommen:

Am 12.03.2020 hatte ich zwei Szenarien beschrieben, welche Ursachen das Coronavirus haben könnte. Eine natürlich und eine künstliche Ursache. So einfach geht denKen!

Wenn man das schon mal begriffen hat, dann ist es leicht die Szenarien fortzuspinnen. Egal, ob Szenario A oder B zutreffen (wahrscheinlich ist es ein Mix von Beiden), beide Szenarien bieten die Chance von Machtzuwachs für diejenigen, die die Gesetze der Macht kennen und für ihre Belange auszunutzen wissen. Dies taten fast alle Regierungs-Chefs weltweit. Die beflissenen Berater in ihrem Gefolge taten ein Übriges dazu, die Machtszenarien durch „passende“ Zahlen und Interpretationen zu hinterfüttern. Siehe z. Bsp. die 50.000.-€, die der ViVi Drosten für seine unverantwortliche und bestrafenswerte Panikmache von der Bundesregierung bekam. Solch eine offizielle Bestechung in der Öffentlichkeit, die ist meines Wissens nach beispiellos. Ich hoffe, dass – wenn der Coronaspuk vorbei ist – der ViVi Drosten dieses Geld an einen oder mehrere Kindergärten weitergeben muss und für mindestens 20 Jahre eingesperrt* wird. * ohne Chance auf Freilassung, denn dem Deutschen Volke hatte er auch keine Chance gelassen hinsichtlich seiner Angstmacherei (anfangs über 90% Gläubige) und dem volkswirtschaftlichen Schaden, den er angerichtet hat.

___________________________________

 

Die primitiven Menschen sind eindeutig in der Überzahl. In den letzten 10.000 bis 30.000 Jahren haben von 1 Million Menschen nur zehn den Evolutionssprung hin zu intelligentem Verhalten geschafft. Die primitiven Menschen - zur Erinnerung, es sind über 99% - verstehen auch nur eine primitive Sprache, obwohl die Gescheiten unter uns ihre Primitivität durch distinguiertes Auftreten und Sprechen zu kaschieren versuchen.

Ulrich H. Rose vom 03.07.2020.

 

Um hier in meinen insgesamt 21 Beiträgen zum Coronawahnsinn verstanden zu werden habe ich teils eine primitive und derbe Sprache gewählt, um zu verdeutlichen. Diese Derbheit reicht nach meinem DenKen bei weitem nicht aus, um die Verantwortlichen mit ihrem Coronawahn treffend zu treffen.

Diese verantwortlichen Politiker - ViVis und Ober ViVis von mir bezeichnet -  die uns das alles angetan haben, die gehören wenigsten 20 Jahre eingesperrt. Das wird dem angerichteten Schaden, den sie dem Volke angetan haben bei weitem nicht gerecht, nur es wäre ein kleines Zeichen von Gerechtigkeit.

 

Ende des Vorwortes, welches Du in fast allen folgenden Abhandlungen von mir wiederfinden wirst.

__________________________________________________________

 

Die Angst geht um bei diesen Bildern in den Medien:

Coronaabsperrungen,

Coronaschutzmaßnahmen vom Vortage, Richtung Osten. am 05.04.2020

 

 

 

 

 

 

 

Geburtstagsfoto

Ulrich H. Rose mit Luba

am 06.04.2020

Vorwort:

Heute ist mein 69. Geburtstag und wie schon am Vortage angekündigt werde ich meine Aufdeckungsreise zur Coronavirushysterie heute unterbrechen.

Ein Geburtstagswunsch von heute an mich war mit dem Hinweis verbunden, dass ich mich zur Cornaopandemie zynisch verhalte angesichts der vielen Toten.

Dazu ein persönlicher Hinweis an Dich, nicht an diese Person: Solltest Du Dir bisher in den letzten 3 Wochen bestimmt gut über 20 Stunden Zeit genommen haben, um Dich mittels TV-Sendungen zu Corona zu informieren und um Dir Angst einjagen zu lassen, damit Du an diese Pandemie glaubst, dann gebe Dir mal Zeit, um alle meine Gedanken dazu ab dem 12.03.2020 in einem Rutsch zu lesen. Das dauert noch nicht mal 1 Stunde, nur es erfordert einiges an Gehirnaktivität - und, irgendwo schreibe ich, dass das auch noch alles zusammengedacht gehört.

Das könnte Dich überfordern, das Zusammendenken. O.k., das ist mein Schicksal, dass ich schon seit über 40 Jahren meistens zu 90% gegen den Mainstream bin, weil ich  denKen kann. Mein Pech, denn damit bringe ich ja die Masse, du kannst auch Meute dazu sagen, gegen mich auf. Das kenne ich und das akzeptiere ich auch, denn zur Akzeptanz gehört, das zu akzeptieren (Nr. 177), was IST. Ich kann die Menschen, wenn es passiert ist, oder wenn es gerade noch abläuft, nicht ändern. Es ist einfach so, wie es IST.

Eines kann ich sehr gut: Abwarten!

 

Jetzt beginne erst mal von Vorne zu lesen und halte bitte durch! Danke!

A. "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus vom 12.03.2020"

B. "Coronavirusfolgen ab dem 24.03.2020"

C. "Coronavirusfolgen ab dem 03.04.2020"

D. Du bist hier: "Coronavirusfolgen ab dem 06.04.2020"

 

Eine Nachricht aus der SÜDDEUTSCHEN vom 06.04.2020:

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang geht davon aus, dass eine "kräftige Rezession" weder in den USA noch in Europa in diesem Jahr zu vermeiden sei. In Euro-Zone und EU werde die Wirtschaftskraft um drei bis fünf Prozent sinken. In den USA werde sie um zwei bis vier Prozent wegbrechen. Für China, den Ausgangsort der jetzigen Krise, rechnet der Verband dagegen mit einem Wachstum von bis zu zwei Prozent.

 

Jetzt erinnere Dich an die Strategeme und mein Resümee vom 19.03.2020, welches unter A. zu finden ist.

 

Solltest Du doch noch echte Zyniker sehen wollen, dann sehe hier rein:

"Nuhr am Ersten vom 26.03.2020 zu Corona"

 

Zwischenrein etwas zur Auflockerung, bevor es knüppelhart kommt:

WDR: Raffaelo Santi, Raffael, italienischer Maler

* 06.04.1483 in Urbino (Italien), † 06.04.1520 in Rom

Vor 500 Jahren war er ein Superstar, gefeiert als Raffael, der Göttliche. In Deutschland ist der Künstler vor allem für seine Sixtinische Madonna bekannt, die jährlich viele Touristen in die Gemäldegalerie nach Dresden lockt. Seine beiden Engelchen, die so keck gen Himmel blicken, kennt jeder.

Zeitgenossen nannten ihn den "Gott der Kunst". Er übertreffe sogar die Schönheit der Natur. Bis ins 19. Jahrhundert hinein galt Raffaello Santi aus Urbino als "der großartigste, genialste und beste Maler seit der Wiedergeburt der schönen Künste". Dann feierte die Kunstwelt das Universalgenie Leonardo, rückte Tizian und Michelangelo stärker in den Fokus und entzauberte ihn.

In den Uffizien in Florenz wäre in diesem Jahr z. Bsp. die „Madonna mit dem Stieglitz“ zu bestaunen gewesen. Italien hatte sich auf diesen Gedenktag zum 500-jährigen Todestag von Raffael entsprechend vorbereitet.

Dann Anfang März 2020, vom 06.03., diese Meldung:

Ausstellung der Superlative: So feiert Rom den Renaissance-Maler Raffael

Es ist die größte Raffael-Schau, seit der Maler vor 500 Jahren starb. Leihgaben aus aller Welt treffen in Rom erstmalig zu einem sensationellen Gemälde-Gipfel zusammen. Doch wegen Corona hat das Museum nun geschlossen.

____________________________________________________________

Dienstag, der 07.04.2020:

Von A. "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus vom 12.03.2020": Du kannst Dir solche Zahlen natürlich auch selbst besorgen, sie werden identisch sein mit meinen.

In Deutschland sterben jedes Jahr ca. 1 bis 1,2% jährlich. Das sind ungefähr 3.000/Tag.

Am Rauchen und Passivrauchen sterben in Deutschland jährlich ca. 110.000 Menschen, also ca. 0,1%, oder 100 am Tag!

 

Demnach starben im ersten 1/4 Jahr in Deutschland:

270.000 Menschen insgesamt am Tod,

davon:

28.000 Menschen am Rauchen oder Passivrauchen

28.000 Menschen an Übergewicht (Zahlen der OECD von 2019 weltweit hochgerechnet auf Deutschland)

1.500 Menschen an Grippe (Durchschnittswert über viele Jahre)

5.000 Menschen an Grippe in der Grippesaison 2012/2013

_______________

1.800 Menschen starben von Jan. bis Ende März an Corona.

_______________________________________________________________

 

Was habe ich gemacht, ich habe diese Zahlen - für Dich wahrscheinlich unbemerkt - noch geschönt. Was ist falsch an dem Zahlenvergleich?

 

Mit der Grippe ist nach dem ersten viertel Jahr meistens Schluss, so ähnlich wird es jetzt auch mit den Coronazahlen sein. Die Raucher und die Übergewichtigen sterben aber auch in den nächsten Quartalen ähnlich qualvoll vor sich hin.

 

Nun die gleiche Tabelle aufs Jahr umgelegt für Deutschland:

1.100.000 Menschen sterben insgesamt am Tod,

davon:

110.000 Menschen sterben am Rauchen oder Passivrauchen

110.000 Menschen sterben an Übergewicht (Zahlen der OECD von 2019 weltweit hochgerechnet auf D)

6.000 Menschen sterben an Grippe (Durchschnittswert über viele Jahre)

20.000 Menschen an Grippe in der Grippesaison 2012/2013

_______________

1.800 Menschen starben von Jan. bis Ende März an Corona.

Und jetzt wir es schlimm für Dich als Zahlengläubiger: Sollen es 3.000 Menschen sein, die in Deutschland 2020 am Coronavirus gestorben sind - von diesen 3.000 Menschen sind vielleicht 100 tatsächlich an diesem Virus gestorben, weil ...

... 99% dieser bedauernswerten Verstorbenen auch andere Symptome hatten, die schwerwiegender waren und die Hauptursache für den Tod waren.

Übrigens: Bei den Grippetoten darfst Du das ähnlich sehen.

 

Und jetzt werde ich böse, auch auf Dich:

Wie kann es sein, dass gut 7 Milliarden Menschen sich die Freiheit auf frische Luft rauben lassen und weitere massive Nachteile haben - bis hin zur Einschränkung der Freiheit -

mit diesen Panikmeldungen über die ach so zahlenmäßigen Coronatoten?

Wahrscheinlich auch Du!

Ganz besonders böse bin ich auf diesen Vollidioten Prof. Harald Lesch mit seiner Panikmache am 20.03.2020. Solchen lässigen Typen wird geglaubt, obwohl er hirnlos das blaue vom Himmel lügt.

Ich dagegen, der hier die Wahrheit schreibt, der muss befürchten, dass diese Wahrheit zensiert wird, wie es übrigens schon im Web geschieht.

Google mal "Coronavirus Wahrheit".

Wenn Du noch einigermaßen einen Denkapparat da oben in Deinem Kopf hast, dann dürftest Du mitbekommen, welches schlechte Spiel mit Dir getrieben wird.

Jetzt könnte ich noch auf die Särge mit Coronatoten in Kühllastern in New York kommen.

Das ist mir zu blöd, denn was soll diese zusätzliche Panikmache? Rechne das mal selber aus und wundere Dich!

Zwischenrein: Verbreite diesen Link hier, damit

a. ich einigermaßen vor der wohlfeilen Meute geschützt bin und vor allem

b. vor den Patrouillen - geschickt von den hirnverbrannten Politikern, die Dich auch, wenn Du ihnen Folge leistest, Dich nicht vor dem ach so gefährlichen Coronavirus schützen können. Sie werden sich - zu ihrem Vorteil - bereichern. Das glaubst Du nicht? Vielleicht nicht in Deutschland. Luba erzählte mir, dass sich in der Ukraine die Polzisten damit ein Zubrot verdienen. Und ein Teil der Bevölkerung hungert schon. Du kannst dieses Beispiel auch auf andere, ähnlich strukturierte Staaten umlegen.

 

Warum passiert das alles weltweit?

 

Weil Du diesen Wahnsinn mitmachst. Du glaubst immer noch Deinen Göttern in Weiß, den Politikern, den Virologen und nicht den nackten Zahlen?

O.k., dann glaubst Du vielleicht demjenigen, der in Hamburg alle "Coronatoten" auf seinen Sezier-Tisch bekommt und sagt: In Hamburg sei bisher kein einziger vorerkrankter Mensch an dem Virus verstorben. „Alle, die wir bisher untersucht haben, hatten Krebs, eine chronische Lungenerkrankung, waren starke Raucher oder schwer fettleibig, litten an Diabetes oder hatten eine Herz-Kreislauf-Erkrankung. ... Es gebe keinen Grund für Todesangst im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Krankheit!

 

Warum schreibe ich ab heute so aggressiv?

 

Weil ich ein freier Mensch bin und es weiter sein möchte.

 

Bitte verbreite diesen LINK, damit der Wahnsinn, der mit Dir und den meisten Menschen geschieht, aufhört!

 

Bitte, bitte, bitte, bitte.

 

Übrigens: Dies ist meine Art - schon seit über 40 Jahren - so vorzugehen, wie hier. Ich provoziere zuerst mit zum Teil derben, zum Teil hintersinnigen Sätzen, um

a. zu sehen, wer etwas begriffen hat, denn diejenigen Ja-Sager, die es zu Hauf gibt, die kicke ich schon mal damit raus, die brauche ich nicht, die sind und bleiben obrigkeitshörige Jasager. Sie sind gläubig - das ist leider normal! Nur ob das gläubig sein in Verbindung mit dem dadurch abhängig sein von Fremdgedachtem und Vorgedachtem, ob das gut ist, darüber denke mal intensiv nach!

b. mit dem Rest treibe ich das Spielchen weiter, nur meine Art ist aufklärend und nicht panikschürend. Damit scheidet sich dann endgültig die Spreu vom Weizen.

c. einzelnen Weizenkörner bleiben. Einige, übriggebliebene Weizenkörner weisen aber schon Braunrost auf (das Wort gefiel mit am Besten von Gelbrost, Mehltau, Schneeschimmel, Halmbruchkrankheit und Schwarzbeinigkeit) und verbreiten demnach nichts Gesundes sondern Krankes weiter. 

Ich hatte ja schon mal zuvor zu Corona den Vergleich mit dem 3. Reich bemüht, was Dir wahrscheinlich deutlich aufgestoßen ist. Nur es ist leider so, so sind wir Menschen!

Ich möchte mich da gar nicht ganz ausschließen. Wir sind Herdentiere und lassen uns, wie eine Schafherde, willig auf den Abgrund zutreiben - dabei zustimmend und Lieder singend! War das vor 70-80 Jahren etwa anders???????

Habt bitte Mitleid mit Euren Eltern und Großeltern und verteufelt sie nicht.

Ihr seht ja, wie es Euch heutzutage selbst geht. Nicht anders, als vor 70-80 Jahren!

 

Solltest Du endlich aufgewacht sein,

dann verbreite diesen LINK, um die Freiheit in Deutschland und weltweit aufrecht zu erhalten! Bitte! 

 

Aus Merkur.de vom 07.04.2020: Die Zahl der infizierten Personen könnte schon bald drastisch ansteigen. Nun warnt das Robert Koch-Institut vor einer „hohen“ Gefahr in Deutschland.

Die Info dazu: Wenn diese Zahlen steigen, dann bei weitem nicht so hoch, wie bei einer schlimmen Grippewelle. Was soll diese weitere Panikmache?

Bedenke dabei, bevor Du Dir selbst eine Antwort gibst: Wem nützt diese Panikmache?

 

Glaube bitte nur Deinem Verstand und den Zahlen, das reicht völlig aus - nicht den Panikmachern und Panikschürern! Und lasse Dich nicht in Deinen Freiheitsrechten weiter so massiv einschränken, wie es gerade geschieht!

Übrigens: Lügen kannst Du nur glauben! Der Umkehrschluss dazu: Der naive Glaube transportiert ideal und meistens sehr zuverlässig Lügen weiter. Ulrich H. Rose vom 07.04.2020

_______________________________________________________________________________________________

 

Nachfolgendes war mir auch schon vorgestern bekannt, nur ich wollte es ans Ende stellen:

"Tausche meine Freiheit gegen Sicherheit"

 

 

Kommentar: Der vom Virus befallene Rechtsstaat vom 05.04.2020 aus

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Kommentar-Die-Folgen-der-Anti-Corona-Massnahmen,coronakrise112.html

 

Der NDR Info Wochenkommentar "Die Meinung" von Heribert Prantl, Autor und Kolumnist der "Süddeutschen Zeitung"

 

Heribert Prantl meint, dass momentan eine "Kastration des Grundgesetzes" stattfinde.

 

Infolge der Bemühungen, die Corona-Pandemie zu stoppen oder zumindest die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, sind in vielen Ländern weitreichende Maßnahmen verhängt worden. Auch in Deutschland beschränken sie das Leben zurzeit in vielen Punkten unterschiedlich stark. Proteste dagegen sind aber kaum zu vernehmen. Was sagt das aus über das Verhältnis zwischen dem Staat auf der einen und den Bürgerinnen und Bürgern auf der anderen Seite?

 

Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sind so viele Grundrechte so flächendeckend, so umfassend und so radikal eingeschränkt worden. Die Freiheiten der Bürgerinnen und Bürger wurden, wegen Corona, in einer bisher unvorstellbaren Weise beschnitten.

 

Hätte jemand 2019, als das Jubiläum zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes gefeiert wurde, die Kastration des Grundgesetzes, wie sie jetzt stattfindet, vorhergesagt: Er hätte als Spinner gegolten. Hätte er gesagt, dass das sogar ziemlich klaglos funktioniert: Man hätte ihn ausgelacht.

 

Hohes Tempo für beispiellose Maßnahmen

Aber genauso ist es: Die Bürgerrechte, die Grundrechte, die Freiheitsrechte wurden und werden in einem hohen Tempo und beispiellos umfassend ausgesetzt. Die Schulen, die Kirchen, die Theater, die Kinos, die Gaststätten, die Geschäfte, die Kaufhäuser und die Sportstudios, die Kultur- und die Einkaufszentren sind leergeräumt, die Volkshochschulen und die Veranstaltungskalender auch.

 

Die Bewegungsfreiheit der Menschen ist aufgehoben, die Gewerbefreiheit ausgesetzt, das Recht auf Eigentum ist suspendiert, Freizügigkeit gibt es nicht mehr, es gibt  deutschlandweit Kontaktverbote und Kommunikationssperren.

 

 

Kritik und Protest verschwinden

Und es gibt kaum Protest dagegen und keine Demonstrationen; Letztere sind ja verboten. Es ist schlimmer, als man sich das in der noch jungen Bundesrepublik ausmalte, in der Zeit als, es war in den 1960er-Jahren, gegen die Notstandsgesetze demonstriert wurde. Demonstrieren - das konnte man damals, das tat man damals.

 

Der Kampf gegen die Notstandsgesetze hat die noch junge Bundesrepublik verändert. In einem Land, das auf Untertanengeist gedrillt war, regten sich damals Widerspruch und Widerstand, auch schrill, mit Zuspitzungen und Übertreibungen; es entwickelte sich Streitkultur. Jetzt passiert das Gegenteil. Die Reaktion auf Corona verändert die gereifte Bundesrepublik. In einem Land mit einer bislang ausgeprägten Streitkultur verschwinden Kritik und Protest.

 

Ausnahmezustand ist schon da

Ein sehr bedenklicher Satz hat schon viel zu viele Follower. Er lautet: "Tausche Freiheit gegen Sicherheit und Gesundheit".

Mit diesem Satz lässt sich alles begründen.

Man muss nicht nur gegen das Virus entschlossen kämpfen, sondern gegen eine Stimmung, die die Grund- und Bürgerrechte in Krisenzeiten als Ballast, Bürde oder Luxus betrachtet, den man sich "in diesen Zeiten" nicht leisten könne.

 

Das bisher Sichere ist nicht mehr sicher. Was eigentlich Irrsinn ist, gilt nun, wegen Corona, als sinnhaft, als alternativlos, als absolut geboten. Das Virus hat nicht nur Menschen befallen, sondern auch den Rechtsstaat. Der Ausnahmezustand, der Notstand lugt nicht mehr nur um die Ecke, er ist da. Er wird nur nicht so genannt. Man redet vom Shutdown, weil das irgendwie gefälliger klingt. Es ist ein Notstand, der auf schwacher rechtlicher Grundlage, auf der Grundlage von Verordnungen, exekutiert wird.

 

Die Stimmung wird umschlagen

Es ist erstaunlich, verwunderlich und  beunruhigend, als wie selbstverständlich das hingenommen wird.

In weiten Kreisen gilt die umfassende Aussetzung der Grund- und Freiheitsrechte als geboten. So steht es in Leserbriefen an die Zeitungen, so steht es, noch krasser, in den sozialen Netzwerken. Über Verhältnismäßigkeit wird kaum diskutiert.

 

Die Politik stützt sich auf diese Stimmungen. Aber Stimmungen sind keine ausreichende Grundlage für so weitreichende Entscheidungen. Im Übrigen: Stimmungen wechseln schnell. Und die Stimmung wird umschlagen, weil eine freie Gesellschaft Unfreiheit auf unbestimmte Zeit nicht aushalten kann.

 

Ganzheitlich auf die Gesellschaft blicken

Die Bundeskanzlerin muss eilig einen großen Krisenstab einrichten, in dem nicht nur Virologen und Gesundheitsexperten, sondern auch Grundrechts- und Gesellschaftsexperten sitzen - Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Expertinnen und Experten aus allen Bereichen der Gesellschaft. Sie sollen, sie müssen die Lage umfassend analysieren und den Ausstieg aus dem sogenannten Lockdown vorbereiten.

 

Das kann, das darf nicht allein die Sache der Naturwissenschaft sein, die ist einseitig, sie ist derzeit medizinisch-virologisch. Das räumt selbst Christian Drosten ein, der vielgefragte Virologe und Institutsdirektor an der Berliner Charité.

 

Die Bundeskanzlerin ist selber Naturwissenschaftlerin, Physikerin. Naturwissenschaftler haben andere Vorstellungen von dem, was systemrelevant ist, als Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler, als Experten aus Kultur, Kunst und Religion. Es geht um einen ganzheitlichen Blick auf die Gesellschaft.

 

Gesundheit bedeutet mehr als Virenfreiheit

Die beliebteste Grußformel in der Corona-Krise heißt nicht "Guten Tag" oder "Mit freundlichem Gruß", sondern: "Bleiben Sie gesund!" Gesundheit bedeutet aber mehr als Virenfreiheit. Und zur Freiheit gehörten auch andere Freiheiten als die Freiheit von Covid-19.

 

Zur Gesundheit des Gemeinwesens gehört auch eine funktionierende Demokratie. "Bleiben Sie demokratisch!", wäre daher auch kein schlechter Gruß in diesen Zeiten.

 

Und was sagen die feigen und geistig armen Zeitungsmacher dazu:

 

Anmerkung der Redaktion: Liebe Leserin, lieber Leser, die Trennung von Meinung und Information ist uns besonders wichtig. Meinungsbeiträge wie dieser Kommentar geben die persönliche Sicht der Autorin/des Autors wieder. Kommentare können und sollen eine klare Position beziehen. Sie können Zustimmung oder Widerspruch auslösen und auf diese Weise zur Diskussion anregen. Damit unterscheiden sich Kommentare bewusst von Berichten, die über einen Sachverhalt informieren und unterschiedliche Blickwinkel möglichst ausgewogen darstellen sollen.

 

Übrigens: Heribert Prantl ist nicht nur Autor und Kolumnist der "Süddeutschen Zeitung", er ist Rechtsanwalt und war als Richter an bayerischen Amts- und Landgerichten sowie als Staatsanwalt tätig.

Dies berücksichtige bitte im Zusammenhang mit seinem Beitrag

und der erbärmlichen Reaktion der Redaktion.

Das ist Prof. Dr. Heribert Prantl.

Ein wacher Geist, der scheinbar so störrisch im Denken ist - wie ich. Nur bei ihm sieht man es an seinen Haaren, bei mir nicht.

 

Weiter so!

 

Zum "Weiter so!" kam es leider nicht. Die Süddeutsche Zeitung (SZ) wurde danach immer mehr zum Sprachrohr von Markus Söder.

Die SZ schürte jeden Tag erneut die Panik durch seine Lügneristen zum Thema Corona und schmierte zum Schmierenblatt ab.

Wo war da der Heribert????? Ich vernahm leider nichts mehr von ihm!

 

Jetzt lese bitte noch, was ich am 23.05.2029 - zum 70.Jahrestages des Grundgesetzes - geschrieben habe unter "Das Grundgesetz schafft sich ab".

Noch nicht mal ein Jahr verging und das Grundgesetz schaffte sich ab!

_______________________________

Sebastian Kurz und Angela Merkel.

 

Ist Sebastian Kurz der bessere Stratege?

Der Gesichtsausdruck könnte es verraten!

Er lockert die Coronabeschränkungen auf.

Was ist Wahrheit aus dem Erkenntnis-Reich.de:

Wenn Du Nachfolgendes liest, dann denke bitte immer dabei auch an Corona!

 

Was ist Wahrheit von Fabiano:

Wahrheit ist erst einmal das Gegenteil von Lüge. Und eine Lüge ist ein Konstrukt, welches nur zum Zwecke einer Täuschung dient. Hinter einer Lüge wäre also, wenn man sie aufdeckt, im Grunde nichts. Denn sie hat nichts, auf der sie fußen kann, außer ihrem eigenen Lügenkonstrukt. Sie hat keine Grundlage, sie hat keine Substanz und fällt in sich zusammen, wenn die Wahrheit ans Licht kommt, wie man so sagt.

Somit muss Wahrheit etwas sein, was eine gewisse nachprüfbare Substanz hat.
Es muss somit etwas sein, das auch nachprüfbar ist ohne dann in sich zusammen zu fallen.
Und sie muss den Prüfungen stand halten können, die notwendig sind, um sie heraus zu finden.

Heißt für mich auch, dass sie sich stellen kann, während die Lüge ja immer eher versucht sich nicht zu stellen und wenn sie es muss, dann versucht sie zu verschleiern, zu verwirren auf das ja niemand mehr draus Schlau wird, um zu verhindern dass sie aufgedeckt wird.

Wahrheit scheut sich also nicht, aufgedeckt zu werden, weil da wirklich etwas ist.

Bei der Lüge würde lediglich heraus kommen, dass da nichts hinter ist. Das bedeutet aber auch, dass Wahrheit nicht immer gleich offen zugänglich ist. Denn wäre sie das, wäre alles sofort offensichtlich und es müsste ja gar nichts aufgedeckt werden.

Wahrheit ist also verschlossen, verborgen und muss erst entdeckt werden.
Wie aber geht man dabei vor? Was ist das für eine geheimnisvolle Substanz die ja vorhanden sein muss, denn sonst käme nach einer Offenlegung und Prüfung heraus: Da ist gar nichts, es war nur Bluff !

Und wie kommt man dieser Substanz auf die Spur, welche Prüf-Kriterien muss man anwenden, um an sie heran zu kommen? Ich vergleiche das mal mit einer Art Röntgenblick, in die Dinge oder Sachverhalte hinein sehen zu können. Wie kann man ein trojanisches Pferd von einem richtigen Pferd unterscheiden? Doch nur, indem man hinein sieht?

Wie kann man unter millionen von Eiern die faulen herausfinden, die sich darunter gemischt haben? Doch nur, indem man sie durchleuchtet und in sie hinein sieht? Wie kann man feststellen ob in einer Nuss-Schale auch eine Nuss drin ist, oder ob es eine hohle Nuss ist? Doch nur, indem man da hinein sieht, oder man muss die Schale aufknacken.

Wahrheit, so meine ich, ist also erst einmal nicht offensichtlich, muss geknackt werden, besitzt Inhalt statt Leere. Und hat eine wirkliche Substanz, welche die Lüge nicht hat. Die Lüge gaukelt nur vor, diesen Inhalt zu besitzen und kleidet sich ebenfalls in eine Art Schale um nicht erkannt zu werden, nur ist da nichts drin !

Wahrheit vermittelt auch Sicherheit. Denn wegen ihrer echten Substanz hat sie eine Feste, auf die man sich verlassen kann. Sie ist ergründbar und muss sich finden lassen. Oder besser, es muss sich beim Ergründen überhaupt etwas finden lassen, denn wenn man nichts findet, ist da auch keine Wahrheit.

 

Hier der LINK dazu "Es gibt nur eine Wahnheit ... dagegen stehen viele Lügen" (ER)

Aktuell überholt die globale Coronahysterie die globale Klimahysterie und lässt diese als Hysteriechen erscheinen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 07.04.2020

Zur Klimahysterie siehe "Der Glyphosat-Wahnsinn"

 

Wenn diese Coronahysterie am Ende ist, dann sind viele Kleinunternehmer ebenfalls am Ende. Ein Profiteur z. Bsp. ist Amazon.

Da erscheinen schon heute, am 08.04.2020, unsere Politiker wie die Lakaien von Amazon, oder die Hampelmänner von Xi Jinping.

Für die Kleinunternehmer ist dagegen die Coronakrise vergleichbar mit der Beulenpest und die Politiker sind die Überbringer dieser Beulenpest. Auch nach Jahren werden die Beulen noch sichtbar sein und nicht nur die Kleinunternehmer, auch die vielen Menschen, die ihre Arbeit verloren haben, werden hoffentlich irgendwann mal begreifen, wer ihnen diese Beulenpest gebracht hat. Nicht das Coronavirus!

Es waren die Politiker, die nicht über den Tag hinaus denken wollten.

______________________________________

 

Zum Coronavirus denkt Gabor Steingart am 08.04.2020 etwas voraus und sagt:

Vielleicht erhalten wir in diesen krisenhaften Tagen einfach nur eine Preview auf unser Leben, das künftige. Das Virus funktioniert demnach wie ein gestrenger Lehrmeister. Es unterbricht das traditionelle, das analoge Leben – das Theater, den Flugverkehr, die Olympischen Spiele, den schulischen Präsenzunterricht und den stationären Einzelhandel – um uns mit gebieterischer Geste in die Rituale des digitalen Lebens einzuführen.

Wir entdecken die Welt des Streaming, des E-Sports und der digitalen Lehrmittel; dringen immer tiefer vor in die Paläste des E-Commerce, in die Showrooms der digitalen Dienstleister und die Kontakthöfe der algorithmischen Partnervermittler.

Zum letzten Satz: Es ist umgekehrt! Das Digitale dringt in uns ein, nimmt Besitz von uns - wenn nicht schon zuvor geschehen - versorgt uns über Amazon etc. mit dem Notwendigsten, bildet uns zum Nutzen von sehr Wenigen weiter, und lässt uns kaum noch Möglichkeiten, uns frei denkend zu bewegen und zu orientieren.

Ich halte nicht viel von einer Maskenpflicht wegen des Coronavirus, da dies kaum Leben rettet. Einzig für Raucher würde eine dauerhafte Maskenpflicht sehr viele Leben retten, vor allem das der Raucher! Spruch von Ulrich H. Rose vom 07.04.2020

Wenn man den offiziellen Zahlen der Johns-Hopkins-Universität glaubt, dann ist weltweit jeder 6.000ste Mensch mit Corona infiziert.

In Deutschland ist es jeder 800ste. In Italien ist es jeder 300ste.

Nur diese Zahlen sind wahrscheinlich wenig aufschlussreich.

 

Trotzdem will ich mal anhand dieser 3 Zahlen Manches verdeutlichen:

Demnach stirbt weltweit jeder 100.000ste am Coronavirus.

Demnach stirbt in Deutschland am Coronavirus jeder 40.000ste.

Demnach stirbt in Italien am Coronavirus jeder 3.800ste.

 

Nochmal: Wenn wir diesen Zahlen glauben, dann

A. ist es in den Dörfern in Deutschland mit Einwohnerzahlen bis ca. 500 sehr unwahrscheinlich, dass dort ein Coronainfizierter anzutreffen ist - zumal die Ansteckwahrscheinlichkeit in Großstädten wesentlich größer ist, als in den Dörfern. Das will ich jetzt nicht genauer erklären, ist aber logisch.

B. sterben in Italien 10x mehr Menschen an Corona, als in Deutschland. Da stimmt etwas nicht, da die Infektionsraten in Italien nur etwas mehr, als doppelt so hoch sind, wie in Deutschland.

 

Alleine aufgrund dieser Zahlen ist Manches sehr nebulös. Diese nebulösen Zahlen wurden dann auch noch am 20.03.2020 von einem, in Deutschland angesehenen Professor der Physik, Harald Lesch, dazu verwendet, um damit hirnlos weitere Panikmache zu betreiben.

Diesem Typen gehört jegliche Lehrtätigkeit zukünftig verboten.

 

Jetzt nochmal auf meinen Satz von weiter oben "Nur diese Zahlen sind wahrscheinlich wenig aufschlussreich" zu kommen: Wie willst Du als "einfacher" Mensch denn vermuten, dass Dir der Professor Lesch da Schwachsinniges erzählt hat?

Du glaubst dem Prof. Lesch und der glaubt den Zahlen der Johns-Hopkins-Universität - ohne dabei den Denkapparat einzuschalten!

 

Auf solchen Zahlen und mehr als schwachsinnigen Interpretationen lassen wir uns unsere persönliche Freiheit einschränken. Geht's noch?

 

Ja, es geht immer noch mit uns Schafen! Unglaublich!

Und diese Herde Schafe, bestehend aus Menschen, sagt von sich aus intelligent zu sein! Aber HALLO. Gerade unser aktuelles Verhalten ist ein sehr guter Beweis dafür, dass wir kaum bis nicht intelligent sind.

 

Die Folgen der Coronavirushysterie: Das Digitale dringt in uns ein, nimmt Besitz von uns - wenn nicht schon zuvor geschehen - versorgt uns über Amazon etc. mit dem Notwendigsten, bildet uns ... Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 08.04.2020

Der gesamte Text zum Rauskopieren:

Die Folgen der Coronavirushysterie: Das Digitale dringt in uns ein, nimmt Besitz von uns - wenn nicht schon zuvor geschehen - versorgt uns über Amazon etc. mit dem Notwendigsten, bildet uns zum Nutzen von sehr Wenigen weiter, und lässt uns kaum noch Möglichkeiten uns frei denkend zu bewegen und zu orientieren. Ulrich H. Rose vom 08.04.2020

Obwohl für eine Pandemie völlig ungeeignet mag kaum ein Politiker auf das Coronavirus verzichten wollen.

Donnerstag, der 09.04.2020:

Wie Du sicherlich bemerkt hast, habe ich mich auf Prof. Harald Lesch mittlerweile richtig eingeschossen. Ich hoffe, dass auch schon einige Treffer bei ihm ankamen. Das hängt davon ab, wie oft Du dienen LINK hier weitergegeben hast. Wenn nicht, mache es jetzt! Es trifft hoffentlich den Vollidioten Harald Lesch - NEIN! es nützt vielen verängstigten Menschen. Also nochmal: Leite den LINK hier von dieser Seite weiter!

 

Nochmal auf den Vollidioten Harald Lesch zu kommen und mit einem seiner Lieblingsworte "signifikant" einen Satz gebildet, um die Richtigkeit des Vollidioten zu unterstreichen - quasi in seinen Mund diesen Satz gelegt:

"Die Unterschiede der Coronazahlen zwischen Deutschland und Italien sind so signifikant, dass sogar ein Idiot diese ins Auge springenden Unterschiede bemerken müsste. Wer das nicht bemerkt, der darf sich auch Vollidiot nennen."

 

Und jetzt ein Satz aus meinem Mund dazu:

Obwohl das Coronavirus für eine Pandemie völlig ungeeignet erscheint kann sogar ein teilweise Hirnamputierter, wie Prof. Harald Lesch, sich nicht mit schwachsinnigen Kommentaren dazu zurückhalten. Beispiel am 20.03.2020. Eigentlich erstaunlich bei so wenig Hirn. O.k., das Sprachzentrum funktioniert bei ihm wahrscheinlich automatisch ohne Denkarbeit. Harald Lesch ist ein hervorragender Wissenwiedergeber, so ähnlich, wie ein Fels in der Brandung!

 

Mit guter Absicht ging ich nach dem Frühstück auf den Balkon, um den Baufortschritt des Hochhauses gegenüber zu dokumentieren, zu fotografieren. Achte auf das Gerüst!

 

Nochmal zum Gerüstbau hier, wie am "Aktuelles über mich ab dem 01.01.2020" schon mal erwähnt:

 

Hier gibt es keine Gerüste, weil keiner runterfällt.

Warum fällt keiner runter?

Weil es keine Gerüste gibt, denn das würde ja den sicheren Tod bedeuten.

 

 

 

 

 

 

Direkt nach diesem Foto bin ich durch Lärm von Unten aufmerksam geworden und schoss dieses Foto:

Ach, - stimmt ja.

Gestern landeten Außerirdische hier in Mahmutlar und gingen ohne Schutzmasken und barfuß durch die Straßen. Die schnell herbeigerufenen Polizisten konnten die Außerirdischen nicht dazu bewegen sie von ihrem Vorhaben abzubringen sich Mahmutlar anzuschauen. Eine Verhaftung dieser äußerst störrischen und uneinsichtigen Wesen war nicht möglich, da sich diese während des Zugriffs dematerialisierten. Heute werden die infizierten Stellen desinfiziert - ohne Rücksicht auf Flora und Fauna. Wie rücksichtsvoll!

 

 

Übrigens. Rücksichtsvoll heißt deshalb rücksichtsvoll, weil man in der Rückschau rücksichtsvolle Maßnahmen erlässt - ohne dabei nach Vorne zu schauen.

© Ulrich H. Rose vom 09.04.2020 Übrigens: Das ist mein erstes Copyright - und Vorne wird bei mir groß geschrieben, weil ich das gut und richtig finde. Ich bin eben ein uneinsichtiges Wesen, das sich noch eine eigene Meinung bildet und diese auch ausspricht. Ich bin ja gespannt, wie lange diese bisher (vor der Coronahysterie) so hochgelobte Meinungsfreiheit für mich noch gilt. Das Copyright gilt auch für alle ähnlichen Varianten zu meinem Spruch. Meine bisher auf die Menschheit losgelassenen 2072 Sprüche sind frei zugänglich, so wie es in meinem Impressum steht. Und so wird es auch bleiben, da ich damit keine finanziellen Interessen verfolge. Ich biete hier nur den Kleingeistern und Wadlbeißern eine Möglichkeit mich mit dem einzigen © zu kritisieren. ;-)  Ernsthaft: Ich habe natürlich im Web kontrolliert, ob es ähnliche Fragmente zu diesem Spruch gibt. Gibt es nicht!

Irgendwo zuvor habe ich es ja vermutet, dass der Irrsinnshöchststand zu Corona noch nicht erreicht ist, als ich das Sitzbänkeentfernen in Chemnitz am 30.03.2020 bebildert schilderte. Es geht doch, ein weiterer Irrsinnnshöchststand:  "Corona Schutzmasken für Babys und Kleinkinder". Interessant zu sehen ist, dass sich Kleinkinder sehr schnell an diesen Irrsinn gewöhnen (wie übrigens die Älteren auch), und beim Abnehmen der Masken zu weinen anfangen. Wie verhältst Du Dich???? Trainiere schon jetzt öffentlich mit dem Tragen der Schutzmasken, denn es könnte sein, dass die Schutzmasken bald zum Alltag gehören, wie die Corona-App und sonstige Irrsinnsmaßnahmen.

Übrigens: Wenn es nach mir ginge - geht es aber nicht - würde ich bei Erwachsenen den darunter liegenden Mund effektiv verschließen, damit nicht durch die Maske hindurch

- Schallwellen gehen leider hindurch - weiterer Schwachsinn und Bockmist verbreitet wird.

Nur wer ohne Maske rumläuft signalisiert damit, dass er einen klaren Verstand hat und darf offen seine Gedanken aussprechen.

 

 

Hier ein Bildausschnitt zu dem Video.

 

Ist damit der Irrsinnshöchststand erreicht?

 

Wenn Du Irrsinnigeres hast, bitte an mich schicken per

WhatsApp an +90 539 866 7807 oder an

 

Mail: ulrichrose304@gmail.com

 

Vielen Dank

Uli

 

Und hier der Absolutschutz für Babys, selbstverständlich aus China, für Babys, die später mal Professoren werden und uns vor menschlicher Nähe schützen werden.

 

Gerade habe ich die Bundespressekonferenz zu Corona um

12°° deutscher Zeit auf Phoenix gesehen mit Wirtschaftsminister

Peter Altmaier und Gesundheitsminister Jens Spahn:

Da Deutschland zu 90% wegen Schutzausrüstungen und Schutzmasken von China abhängig ist, gab es eine bis Dienstag (07.04.2020) befristete Ausschreibung der Bundesregierung für deutsche Firmen dazu.

Peter Altmaier: ... Bedarf von mehreren Milliarden Masken aller Art in wenigen Monaten (von den einfachsten bis zu den FFP-Masken) ... wir benötigen ca. 450 Millionen FFP2-Masken pro Jahr ...  

Jens Spahn: ... Abstand von 1,5 bis 2m - auch nach Ostern - noch mehrere Monate einzuhalten ... Verträge mit zukünftigen Herstellern bis Ende 2021, auch mit Vliesherstellern ... wir machen eine Lernkurve durch ... zu der Frage eines Journalisten ...hätte nicht doch ...

 

Dazu meine Gedanken: Wenn bis Ende 2021 die Bundesregierung Abnahmeverträge den deutschen Herstellern von Schutzausrüstungen und Schutzmasken zusichert

- übrigens, das ist teilweise Dein und mein Geld, was da gerade zugesichert wird -, dann dürfte ziemlich sicher auch der Verbrauch geregelt sein durch Tragegebote und Trageverbote (bei Strafen). Gehe deshalb davon aus, dass der ökonomische Zwang den Politikern vorgibt, dass Atemschutzmasken in der Öffentlichkeit zu tragen sind - nicht der Gesundheitsaspekt!

Ob bei den Politikern auch mal eine Lernkurve hinsichtlich des massiven Zerstörens der wirtschaftlichen Grundlagen für die arbeitende Bevölkerung zu wirken beginnt? Ich denke nicht, denn die Politiker bekommen ja unser Geld sicher und gehen "sichere" Zusagen gegenüber den Firmen ein. Wir bezahlen es ja. Da sind solche sicheren Zusagen, die dem Zusagenden keine Kosten bereiten, ziemlich einfach zu machen. O.k., bei der nächsten Wahl, da können wir es den Politikern dann heimzahlen. Nur, ganz sicher, Ihr alle werdet da wieder bequatscht werden und bekommt die Politiker, die Ihr verdient.

Dazu passend mein Spruch von soeben mit Copyright, damit Du ihn nicht verbreiten kannst: Rücksichtsvoll heißt deshalb rücksichtsvoll, weil man in der Rückschau rücksichtsvolle Maßnahmen erlässt - ohne dabei nach Vorne zu schauen.

© Ulrich H. Rose vom 09.04.2020

Warum solltest Du auch Sinnvolles und Aufklärendes verbreiten?

 

Entschuldigung! Das war mal wieder typisch Ulrich H. Rose - provozieren.

 

Bitte, bitte, verbreite das hier!

Danke

Übrigens: Als ich noch viel döööfer, als heute war - das war vor ca. 40 Jahren - da hatte ich beim Aussprechen das Wort Politiker nicht richtig betonen können, es rutschte mit immer raus: Polli-ticker, oder richtig geschrieben Poly-ticker. Übersetzt heißt das Vielspinner.

 

Schon wieder eine Provokation meinerseits, dieses Mal nicht an Dich, sondern an die Polli-ticker gerichtet.

Warum das? Ich will den Politikern den Einstieg in die Lernkurve erschweren, damit sie dann sagen können, der Ulrich H. Rose war daran schuld, dass wir das Volk für blöd hielten und weiter für blöd verkaufen wollten.

 

Und doch noch ein kleiner Schock für Dich, eine Panikmache von mir:

Pressemitteilungen von 2011 und 2009:

"Schweinegrippe-Impfstoff wird vernichtet 130 Millionen Euro landen im Brennofen."

Jetzt google dazu noch - wenn Du Dich weiter verunsichern lassen möchtest:

"Schweinegrippe Nebenwirkungen"

"Der Pharmakonzern GlaxoSmithKline hat Hinweise auf Nebenwirkungen seines Schweinegrippe-Impfstoffs ignoriert."

 

Und tatsächlich - schon gut 10 Jahre zuvor:

DIE ZEIT vom 02.08.2009 - Schweinegrippe: Risiken mit Nebenwirkungen. Gegen Schweinegrippe sind keine Massenimpfungen nötig, Hausmittel reichen!!!

 

Vielleicht hätten ja auch bei dem Coronavirus Hausmittel ausgereicht und keiner hätte diese Pandemie bemerkt?

Ein Wissenschaftler dazu: Diese Coronaviruspandemie wird später noch nicht mal als Pik bei den Sterberaten in den Statistiken auftauchen.

Pik = die Spitze, Höchstwert, Scheitelwert

 

O.k., ich Doofer und Panikmacher rechne es Dir aus, damit Du das glaubst:

7.500.000.000 Menschen, davon sterben jedes Jahr ca. 1%, das sind 75.000.000.

In Worten: Von den 7,5 Mrd. Menschen sterben jährlich ca. 75 Millionen.

Heute, am 09.04. um 13:40 deutscher Zeit hatten wir 88.630 Coronatote weltweit.

 

Nur mal sehr einfach diese beiden Zahlen betrachtet, das sind 0,0011817.

Das kommt raus, wenn die Coronatoten durch die 75 Millionen geteilt werden.

Eingedeutscht, das sind 0,1% Coronatote. Wie sollen die als Pik gefunden werden???

 

Dazu ist noch zu bedenken, dass diese Coronatotenzahlen getürkt sind.

Denke dabei an den Hamburger Arzt, der die Coronatoten sezierte, und feststellte, dass keiner der Toten am Coronavirus ursächlich verstorben ist.

 

Warum haben wir - bitte - eine Pandemie?

 

Übrigens:

Sollte es doch einen Impfstoff gegen das Coronavirus geben eine Frage dazu an Dich: Wenn Du die Infos zur Schweinegrippe von 2009 und 2011 gelesen hast (siehe weiter oben), wirst Du Dir eine Impfung, so wie Du jetzt Atemschutzmasken trägst, antun?

Damit will ich nichts gegen die sonstigen Impfungen sagen, die bestimmt alle sinnvoll sind! - wenn man nach Wahrscheinlichkeiten denKen kann.

          

Hinterher sind wir immer schlauer!

 

Heute, am 09.04.2020 kam um 17°° in der Tagesschau, dass jetzt genauere Daten aus Heinsberg vorliegen, dort, wo sehr viele Menschen vom Coronavirus betroffen waren. Jetzt sagt man, dass dort ca. 15% diesen Virus hatten und dadurch immun seien.

Nicht ganz in diesem Zusammenhang wurde später erwähnt, dass diese Immunität dieses Sars-Virus ca. 6 bis 18 Monate anhalte.

Jetzt meine Frage: Was ist, wenn wir alle in 2 Jahren nicht mehr immun gegen dieses Virus sind, und es kommt nochmal solch ein Virus - was passiert dann? Haben dann die Politiker in einer Lernkurve und vor allem wir davon und dazu gelernt?

Oder geht dieser Irrsinn und Wahnsinn dann wieder von vorne los?

 

Zu den Klickzahlen ist hier zu erwähnen, dass nur der Einstieg gezählt wird. Die mit Abstand größten Klickzahlen sind bei "Was ist ein Soziopath" zu verzeichnen. Hierzu sagten diejenigen, die mir dazu einen Kommentar abgaben - meistens Betroffene -, dass ich mit Abstand den Begriff Soziopath am Besten beschreibe. Wenn also jemand von dort sich hierher begibt, dann wird das nicht als Klick gezählt. Ganz anders ist es bei Definition-Bewusstsein.de, da wird jeder Klick gezählt. Leider stellt sich dort der Zähler - wann er es will - auf Null zurück. Das ist so ähnlich, wie beim Coronainfizierte und Coronatote zählen. Wer weiß, wer was wie und richtig zählt? Übrigens: Bei Definition-Intelligenz.de stellt sich der Zähler nach 99.999 auch wieder automatisch auf Null zurück. Aktuell dort 70.159.

 

Noch eine Meldung aus der NZZ, Neue Zürcher Zeitung vom 09.04.2020:

In China darf niemand ungestraft Xi Jinping einen «Clown ohne Kleider» nennen
Viele Chinesen treibt die Frage um, wie es zum Ausbruch der Coronavirus-Epidemie in Wuhan kommen konnte. Der ehemalige Topmanager Ren Zhiqiang gab in einem Aufsatz Antworten. Nun ermitteln die Behörden gegen ihn.

Im Februar hat der einstige chinesische Immobilienmagnat Ren Zhiqiang möglicherweise für lange Zeit seine letzte Kanone abgefeuert. Der 69-Jährige hatte das Verhalten der Kommunistischen Partei während des Ausbruchs der neuen Lungenkrankheit Covid-19 in einem Essay scharf kritisiert, ohne deren Führungspersonal beim Namen zu nennen. Allen Chinesen war jedoch klar, wen Ren meinte. Denn Ren war bereits in der Vergangenheit wegen seiner scharfzüngigen Kommentare mit den Sicherheitsbehörden in Konflikt geraten. Und er hat den Spitznamen «Kanonen-Ren».

Nun zahlt er den Preis für seine schonungslose Abrechnung: In der Dienstagnacht teilte die Pekinger Kommission für die Inspektion mit, gegen Ren zu ermitteln. Er solle Disziplin und Gesetz «ernsthaft verletzt» haben, lautet der Vorwurf. Zuvor hatten Rens Freunde letztmals am 12. März mit ihm Kontakt.

O.k., seit 12.03.2020, da berichte ich in "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus" (weiter)

 

Zum wiederholten Male:

Begreife bitte, dass meine "Coronavirusfolgen" evtl. auch Konsequenzen für mich haben könnten. Der einzige Schutz für mich ist derzeit nur, wenn viele Menschen wissen, dass es mich gibt, und was ich für eine Meinung vertrete - egal, ob Du dafür bist oder dagegen. Das wäre eine funktionierende Demokratie, denn aktuell funktioniert die nicht mit der mehr als einseitigen Berichterstattung über Corona und Panikmache zu Corona.

Also verbreite diesen LINK hier. Danke!

 

Jetzt bedarf es schon wieder einer neuen Seite "Coronavirusfolgen ab dem 10.04.2020"

 

Und einen nicht sehr netten Gruß an unsere Politiker gerichtet, die aktuell unsere Freiheit massiv einschränken und das Grundgesetz mit Füßen treten - mittels eines passenden Satzes von Berthold Brecht: "Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen und schrien sich zu ihre Erfahrungen, wie man schneller sägen könnte, und fuhren mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen, schüttelten die Köpfe beim Sägen und sägten weiter."

Bei der nächsten Wahl bitte Denkzettel an die Politiker (Poly-Ticker) verteilen, die unsere Freiheit eingeschränkt haben, die uns eingesperrt haben, die unsere Gesetze mißachtet haben, die unseren Kindern die Zukunft versaut haben, weil sie ihnen eine Wirtschaftschaos hinterlassen, welches noch lange nachwirken wird und auch unseren Kindern die Kosten dafür aufbürdet. Bitte das bei der nächsten Wahl nicht vergessen und diese Poitiker abstrafen durch Nichtwählen!!!

Diese Politiker haben den Ast, auf dem sie saßen, selber angesägt - jetzt gebt ihnen bitte noch den Rest, das sie richtig stürzen und niemals mehr hochkommen. Ulrich  H. Rose

 

Dieses Spruch vom 17.02.2017 passt dazu:

Menschen sind nicht durch Vernunft

sondern nur durch Trends zu bewegen.

 

Bitte helfe mit daraus einen Trend zu machen, damit die Vernunft siegt und nicht der Wahnsinn!

Danke

Uli

Hier ist so ein Politiker, der Euch hochgradig verarscht hat und der deutlich bei der nächsten Wahl abzustrafen ist: "Söders Zustimmungswerte gehen durch die Decke wegen anhaltender Coronamaßnahmen 17.04.2020 aus dem Merkur (partei-nah zur CSU stehend)" Übrigens: Er dient den Bayern das Tragen von Schutzmasken an. Muss ja auch sein, bei den Abnahmeverpflichtungen der Bundesregierung.

 

Nur zur Verinnerlichung der Artikel 5 des Grundgesetzes:

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Was wäre, wenn die Politiker so viel Aktionismus (wie bei Corona) - für das Kriege verhindern und die Kinder schützen - an den Tag leben würden? Warum nicht dafür die scheinbar doch vorhandene Kraft - die jetzt für den Corona-Wahnsinn vergeudet wird - ver

Hier der gesamte Text zum Rauskopieren:

Was wäre, wenn die Politiker so viel Aktionismus (wie bei Corona) - für das Kriege verhindern und die Kinder schützen - an den Tag leben würden? Warum nicht dafür die scheinbar doch vorhandene Kraft - die jetzt für den Corona-Wahnsinn vergeudet wird - verwenden?

Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 15.04.2020

______________________________________________________________________

 

Endlich, ein evangelischer Pfarrer redet nach 9 Wochen Zwangspause Klartext. Er spricht das aus, was eigentlich irgend ein Politiker hätte sagen müssen - um sich ehrlich zu machen, wie man heute so leichtfertig im Lügenzeitalter sagt. Er spricht das aus, was ich hier auch seit Wochen schreibe. Er bedankt sich bei 4 katholischen Bischhöfen für ihren Klartext und redet von einer erbärmlichen evang. Kirche im Zusammenhang mit dem Coronawahnsinn - und dem nicht ehrlich machen. Bitte Dich das unbedingt ansehen, bitte alles bis zum Ende ansehen. Vielen Dank.

Auch zu dem Testwahnsinn spricht er das aus. was ich denke: Das Mehrtesten führt nur zu mehr Zahlen, nicht aber zu einem anderen Ergebnis. Das Ergebnis ist immer: Wir haben keine Pandemie!

 

1. Diese Rede muss dieser Pfarrer - Wort für Wort - vor dem deutschen Bundestag in voller Länge halten - übertragen von ARD, ZDF, RTL und allen anderen Sendern, zur besten Sendezeit, um 20:15.

Dabei müssen alle Bundestagsabgeordnete anwesend sein - ohne irre Abstandsregeln!

2. Seit 9 Wochen halte ich mich im nicht endenden Coronawahn zum Thema Fußball total zurück. Damit ist heute Schluss, auch nach dem Wochenende der Geisterspiele. Liebe Fußballfans und auch liebe Christen, lasst Euch nicht mehr von den Volksverrätern (es sind seit Wochen keine Volksvertreter mehr) und ihrem Hilfspersonal (Polizisten) abhalten in Stadien oder Kirchen zu gehen. Gerade wegen der Rücksichtnahme auf die Polizisten, die (leider) nur ihren Job machen (müssen), ist es ratsam - wozu ich schon vor Wochen aufgerufen habe - zu Tausenden in Stadien, in Kirchen, in Stadtzentren zu stürmen - gut organisiert über die sozialen Medien.

Dann können die Polizisten nichts mehr dagegen unternehmen.

 

Noch ein Satz zum Arschkriecher Karl-Heinz Rummenigge:

Von ihm und anderen Verantwortlichen des Fußballs habe ich mehr Bewusstsein zum Thema Stärke erwartet, Stärke gegen die Maßnahmen, die von Markus Söder ausgingen. Statt sich öffentlich dagegen zu stellen und zu sagen, wir sind freie Menschen und lassen uns die irrsinnige und wahnsinnige Coronadiktatur nicht gefallen, werden Tests, Tests, Tests, Tests .... durchgeführt und Maskenzwang in leeren Stadien akzeptiert, die diesen Wahnsinn auch noch stützen.

Wie sagt so flach der Fußballfan und das zu Recht: Die haben keinen Arsch in der Hose.

Mit Markus Söder und vielen anderen Coronasündern gehört auch Karl-Heinz Rummenigge geschasst (davongejagt mit Schimpf und Schande)

Ulrich H. Rose am 19.05.2020

 

Und ein erneuter Irrsinnshöchststand, dieses Mal im MoMa am 26.05.2020 durch den Satz einer Lehrerin "Wir brauchen Schutz vor den Kindern" mit der eingeforderen Konsequenz Lehrer andauernd (1x pro Woche) testen - was wiederum nicht geht wegen zu geringer Testkakazitäten. Originaltext unter daserste.de zu finden: Was können wir tun, um die Schulen schnellstmöglich wieder in den regulären Betrieb zurückzubringen? Ein Vorschlag: wöchentliche Corona-Tests für alle Lehrer bundesweit. Dies habe eine Beruhigungs- und eine Servicefunktion für das wichtige Personal, erklärte Virologe Christian Drosten. Wer von den Lehrern den Kindern dann auch noch sagt, wie gefährlich sie sind, der gehört geteert und gefedert. So etwas ist unverantwortlich den Kindern auch noch Angst zu machen - vor sich selbst als gefährliche Virenträger.

 

Und was sagte OberViVi Christian Drosten gestern, am 25.05.2020:

Lüften wichtiger als Desinfizieren! "Der Coronavirus-Experte der Charité sagte im Gespräch mit dem DLF (Deutschlandfunk): "Und wo man auch noch mal hinschauen muss, ist die ganze Überlegung zu Desinfektionsmitteln, zu ständigem Händewaschen. In diesem Bereich ist es nun nicht so, dass im Laufe der Zeit mehr wissenschaftliche Daten aufkommen, die das bestätigen. Hier will ich mal vorsichtig sagen: Vielleicht wenn man einen Bereich zu Gunsten eines anderen Bereichs unterbetonen will und da mal lieber ein bisschen weniger drauf achten will und weniger investieren, dann wäre das wirklich dieser Desinfektionsmittel-Bereich im Alltag. Ich will jetzt nicht sagen, im Krankenhaus. Da ist es eine ganz andere Überlegung. Aber im Alltag sollte man sich eher vielleicht aufs Lüften konzentrieren und weniger auf das ständige Wischen und Desinfizieren."

 

"Was wäre, wenn Covid-19 in stark luftverschmutzten Gegenden nicht die Haupttotesursache ist, sondern Blausäure?" Bitte das Video dort (Karma Singh) nicht ansehen, denn dort wird gesagt, dass Impfen krank macht. Das ist evt. im Einzelfall richtig - wie wahrscheinlich auch beim Coronavirus, nur in vielen Fällen ist Impfen sehr gut, Beispiele Kinderlähmung, Masern, Tetanus

 

Und hier das beste Zusammenfassung in einem Video zum Coronawahnsinn - vom 28.06.2020 - von Sebastian Götz. Dieses fasst alles hier von mir Geschriebene mit Worten in 1 Stunde zusammen: 

"Die Zerstörung des Corona-Hypes"

 

Einen Tag später, am 29.06.2020, sprach Samuel Eckert in Darmstadt zu Thema: "Die Wahrheit ist unsere Pflicht"

____________________________________________

 

Siehe hier: Weitere Sprüche zur Wahrheit und "Was ist die Wahrheit?"

_________________________________________________________

Schweigen ist wie lautes Zustimmen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 15.10.2016

Hier geht es weiter zu "Coronavirusfolgen ab dem 10.04.2020"

 

oder zwischenrein etwas sehr Wichtiges und Erklärendes zum Coaronawahnsinn anhand des "Wohlführerhaltungsprinzipes". Dort wird anhand unsere Gehirne erklärt, warum wir uns so verhalten, wie wir uns gerade verhalten - ohne kaum Chancen zu haben uns anders zu verhalten.

 

oder zum nächsten Kapitel:

"Die Menschen sind der genetische Abfall des Planeten Erde, der schleunigst entsorgt gehört!"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail