Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Der Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat die Verzögerung der Corona-Tracking-App scharf kritisiert.

Vorstellung von Ulrich H. Rose im Kampf gegen den Coronawahnsinn.  

 

Diese Vorstellung ist wichtig zu lesen, damit

a. ich richtig verstanden werde und

b. richtig behandelt werde

 

Zu b. ist noch zu sagen, dass es in einer Diskussion mit mir keinen Sinn macht Rhetorik, vor allem übelste Rhetorik anzuwenden, da ich diese beherrsche und durchschaue, sie selber aber nicht anwende. Wer mit mir höflich, zuvorkommend und logisch diskutiert, der wird ebenso behandelt. Ich habe keinen Standesdünkel (bin als Chemotechniker eher wissenschaftlich angehaucht) und gebe mich auch so nach außen. Das heißt, ich spreche mit einer Putzfrau, wie mit einem Professor oder einem Vorstandsmitglied einer AG oder sonst wem gleich, das heißt höflich, zuvorkommend und logisch – bei Beachtung und Achtung des Wissensstandes des Gegenübers.

 

Wer das immer noch nicht begriffen hat, oder begreifen will - vor allem die Intellektuellen, dem gebe ich die Aufgabe, sich an einem Spruch von mir vom 04.03.2008 abzuarbeiten „Kant müsste nach meinem Denken verboten werden, da seine philosophischen Auswürfe unlogisch und extrem dumm sind - und verdummend wirken“. Ähnliche Hintergründe, wie bei dem von Immanuel Kant erbrochenen Schwachsinn vermute ich auch beim Zustandekommen der Coronapandemie – verbunden mit krankem Machtstreben.

 

Ich bin 69 Jahre jung und lebe seit 2 ½ Jahren in Alanya, da meine Rente damals in Deutschland (2017) mit etwas über 1.000.-€ - trotz über 30 Jahre bezahlen Höchstbeiträgen in die Rentenkasse und 47 Beitragsjahren - es mir nicht erlaubte ein würdevolles Leben als Rentner zu führen.

 

Seit dem 12.03.2020 schreibe ich gegen den Coronawahnsinn an, habe die Bundeskanzlerin 1x und Markus Söder 2x angeschrieben und beide zur Einhaltung der Grundwerte* ermahnt.

* wie Achtung des Grundgesetzes, Sorge für alle Bundesbürger zu tragen und nicht nur heuchlerisch – zum Machtmissbrauch und zum eigenen Machtausbau – die Alten und Gebrechlichen vorzuschieben, um den Rest in Arbeitslosigkeit, Armut und vor allem in Abhängigkeiten zum Staat zu bringen, um die Totalüberwachung des Einzelnen – bis ins letzte Eck – zu erreichen.

 

Um nicht ebenfalls als Verschwörungstheoretiker in ein Eck gestellt zu werden, deshalb Einiges zu mir:

Seit dem ich gut Denken kann (seit 37 Jahren, seit 1983) bin ich bestimmt zu 90% gegen den Mainstream. Nicht, weil ich ein Querulant und Querdenker bin, sondern weil ich bisher immer nachvollziehbare Argumente gegen den stumpfsinnigen Herdentrieb der Masse hatte.

Ich kann DenKen, und das ist etwas ganz Besonderes und leider nur jedem 250. Menschen gegeben.

Nochmal zur Wiederholung (und bitte als Drohung zu verstehen), wer mich in irgendeine Ecke drängen will, der darf sich mit mir auch anlegen zu meinen Statements zum unendlichen endlichen Universum, zu dem Irrsinn der Vergabe des Nobelpreises für die Entdeckung von Schwerkraftwellen, zur Diskussion über Wahrheit und Lüge, über den Schwachsinn der Hermeneutik und Ähnlichem. Und ergänzend ein Hinweis: Meine Ausdrucksweise ist einfach, da ich es nicht geschliffener kann. Das hat den Vorteil, dass ich auch von den einfachen Menschen verstanden werde.

 

Wieder zurück zum Thema und das Vorgenannte mit eingebunden:

Obwohl ich eine einfache Bildung genossen habe und ich nicht studiert habe - was ich 1983 erst erkannte, dass das gut war - bin ich in der Lage ohne Mentoren etc. manchmal zu besseren Ergebnissen zu kommen, als die Gescheiten unter uns. Der Grund dazu ist einfach, nur für Viele schwer zu verstehen: Ich durfte mir sehr Viel* selber erdenken ohne Störeinflüsse von Vielwissern, die mein DenKen evtl. negativ hätten beeinflussen können. * Viel wird bei mir – und an dieser Stelle - groß geschrieben. Hier geht es um den Sinn zu verstehen und nicht kleingeistig sich an die Grammatik festbeißen.

 

Nun zum Coronawahnsinn zu kommen:

Am 12.03.2020 hatte ich zwei Szenarien beschrieben, welche Ursachen das Coronavirus haben könnte. Eine natürlich und eine künstliche Ursache. So einfach geht denKen!

Wenn man das schon mal begriffen hat, dann ist es leicht die Szenarien fortzuspinnen. Egal, ob Szenario A oder B zutreffen (wahrscheinlich ist es ein Mix von Beiden), beide Szenarien bieten die Chance von Machtzuwachs für diejenigen, die die Gesetze der Macht kennen und für ihre Belange auszunutzen wissen. Dies taten fast alle Regierungs-Chefs weltweit. Die beflissenen Berater in ihrem Gefolge taten ein Übriges dazu, die Machtszenarien durch „passende“ Zahlen und Interpretationen zu hinterfüttern. Siehe z. Bsp. die 50.000.-€, die der ViVi Drosten für seine unverantwortliche und bestrafenswerte Panikmache von der Bundesregierung bekam. Solch eine offizielle Bestechung in der Öffentlichkeit, die ist meines Wissens nach beispiellos. Ich hoffe, dass – wenn der Coronaspuk vorbei ist – der ViVi Drosten dieses Geld an einen oder mehrere Kindergärten weitergeben muss und für mindestens 20 Jahre eingesperrt* wird. * ohne Chance auf Freilassung, denn dem Deutschen Volke hatte er auch keine Chance gelassen hinsichtlich seiner Angstmacherei (anfangs über 90% Gläubige) und dem volkswirtschaftlichen Schaden, den er angerichtet hat.

___________________________________


Handelsblatt vom 17.04.2020, 16:06

Gesundheitsminister Jens Spahn wischt mit einem Satz alle Hoffnungen vom Tisch, dass eine Corona-Tracing-App schon bald weitere Erleichterungen im Alltag bringen könnte: Es dauere „eher vier als zwei Wochen“, bis alle Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet werden könnten.

 

Pandemie-App Streit bei der Entwicklung von Corona-App – Einführung verzögert sich. Die Corona-Tracing-App kommt später als geplant. Der Grund: Die Entwickler sind sich nicht einig und Fragen um den Datenschutz bleiben weiter offen.

https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/pandemie-app-streit-bei-der-entwicklung-von-corona-app-einfuehrung-verzoegert-sich/25750602.html?ticket=ST-593194-sq7oNDofawhuoDoq0dbX-ap1

__________________________________________________________________

Extremnews vom 17.04.2020, 18:37

Der Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat die Verzögerung der Corona-Tracking-App scharf kritisiert.

https://www.extremnews.com/nachrichten/politik/2cd917a67ee95cd

Grüner

Konstantin von Notz

bei seiner Bundestagsrede zu 70 Jahren Grundgesetz

(2019)

Dann, im April 2020 verrät er das Grundgesetz auf das Schändlichste, siehe die roten Passagen hier!

Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat die Verzögerung der Corona-Tracking-App scharf kritisiert.

"Mir ist absolut* unverständlich, warum die Bundesregierung das Vertrauen der Nutzerinnen und Nutzer so leichtfertig verspielt", sagte der Innenpolitiker dem "Handelsblatt".

* siehe zu absolut die beiden Sprüche ganz am Ende hier!

Erklärung für die Begriffsstutzigen: Konstantin von Notz kritisiert, dass gerade jetzt, in der Phase der größten Verarschung der Deutschen (und Bayern), diese Schafe noch freiwillig die Corona-Tracking-App installieren würden. (um diese Schafe dann vollständig überwachen zu können)

Später wäre diese Totalüberwachung nicht mehr so einfach zu installieren, da zu befürchten ist, dass solche Stimmen - wie auch meine hier - sich mehren werden, und es zu Protesten dagegen kommen kann. Und dann wird es rthorisch sehr geschickt und hinterhältig, er droht in diesem Zusammenhang: Wenn Ihr (Schafe) Euch nicht für diese Corona-Tracking-App entscheidet, dann gibt es längere Kontaktverbote und Reisebeschränkungen. Lasst Ihr Euch das noch gefallen? Der Typ erpresst Euch!!!

 

Ein wirklich wohlgemeinter, ein gut gemeinter Tipp, speziell an die Bayern (und die Nichtbayern sollten das ähnlich in ihren jeweiligen Bundesländern umsetzen):

Wen habt Ihr bei der letzten Landtagswahl an forderste Front gewählt?

Richtig: Die CSU und die Grünen.

Gebt beiden Parteien die rote Karte! Dem Markus Söder, weil er Euch einsperrt und die Wirtschaft und Eure Arbeitsplätze vernichtet und den Grünen generell die rote Karte, denn Bayern ist grüner, als jeder Kopfkranke Grüne, siehe z. Bsp. diesen Typen Konstantin von Notz. Oder denkt an den Oberblender der Grünen Joschka Fischer, der uns Deutsche - zusammen mit Gerhard Schröder und das nach einer Flutkatastrophe im Osten - an den wirtschaftlichen Abgrund geführt hat.

Was soll ich Euch Bayern jetzt empfehlen zu wählen? Ich als CSU-Mitglied, ich würde seeeehr schweren Herzens die SPD, wahrscheinlich doch eher die LINKEN wählen, da mir nichts Besseres einfällt. Die FDP fällt für mich generell raus, weil sie mal meine Stimme verraten hat, ebenso die AfD, die keine Lösungen anbietet und mir als Regierungspartei ungeeignet scheint. Ich rudere zurück! Die SPD geht nicht, da sie bisher jedes Bundesland ruiniert hat, siehe dazu "Schulden pro Kopf in den Bundesländern" an. Um Markus Söder abzustrafen, weil er nicht an sein Volk denkt und es nicht vor den wirklichen Gefahren schützt (Corona ist nur ein Vorwand, um Macht auszuüben und Euch digital zu unterwerfen) gibt es scheinbar aktuell nur die LINKEN. Na ja, macht, was Ihr wollt, Ihr (wir) Bayern sind Sturköpfe und wir lassen uns nicht alles gefallen. Ihr werdet es schon richten, denn die Ministerpräsidenten vergehen, das Bayerische Volk bleibt!

 

Notz weiter: "Gerade angesichts der Tatsache, dass wir nun bereits seit etlichen Wochen darauf hinweisen, dass eine solche App ein wichtiger Baustein bei der Bekämpfung der weiteren Ausbreitung von Covid-19 sein kann, ist ihr Vorgehen kaum zu verstehen." Seine Fraktion habe deswegen für die kommende Woche einen Bericht der Bundesregierung im Innenausschuss zum Stand der App beantragt.

Kritik übt von Notz unter anderem am Zeitplan der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts und spricht von einem "intransparenten Vorgehen".

Die Frage, wann die App zu Verfügung steht, sei weiterhin unbeantwortet, sagte er. Hieß es vor Ostern, man würde die App unmittelbar nach den Feiertagen vorlegen, ist nun plötzlich von Mai die Rede. Auch sei die Frage, welches Modell die Bundesregierung und das RKI entwickelt und bereits haben testen lassen, weiterhin unbeantwortet. Ein "gravierendes Versäumnis" sei auch, dass der Bundesbeauftragte für den Datenschutz nicht in der Lage sie, die App angemessen zu prüfen. Der CDU-Gesundheitspolitiker Tino Sorge nannte die Verzögerung der App "ärgerlich".

 

Selbst im Angesicht einer globalen Pandemie sei die Debatte hierzulande nicht von Chancen für den Gesundheitsschutz getrieben, sondern von Datenschutz-Ängsten. "Auch das hat zu Verzögerungen geführt", sagte Sorge dem "Handelsblatt". Bliebe Deutschland weiter so zaghaft, "werden wir hierzulande am Schluss einen perfekten Datenschutz haben, aber im Fall der Fälle eben auch längere Kontaktverbote, Reise- und Ausgangsbeschränkungen", sagte er. Darüber müsse nach der Coronakrise diskutiert werden.

 

Noch meine persönliche Meinung zu den Grünen:

Für mich waren das und sind das schon immer Kopfkranke gewesen, die Idealen nachrannten. Das Problem dabei ist, es sind Ideale und es ist nicht das Reale.

Beispiel: Dieselfahren. Mittlerweile lasst Ihr Euch auch das Dieselfahren vermiesen und steigt evtl. - oh welche neue Katastrophe - auf Elektrofahrzeuge um. Es werden mal wieder die Probleme woanders hin verlagert - nach Afrika - das ist ja außer Sichtweite, oder nach Südamerika. Ihr wisst, was ich meine. Nur hilft das wirklich? Jetzt strömen die Flüchtlinge zu uns, weil wir - nur ein Beispiel - grün wählen und beginnen grün im Kopf, das bedeutet, kirre im Kopf zu werden. Besser wird es nicht, nur VORGEGEBENER.

Vielleicht doch eher ein lustiger und praktikabler Vorschlag, da ich mir bei einem Vorschlag für eine Partei doch recht schwertat:

Kauft alle Dieselfahrzeuge!

Damit protestiert Ihr gegen Bevormundung, gegen die CSU und gegen die Grünen.

Ihr Bayern lasst Euch ja eh kaum was vorschreiben. Vielleicht täte Euch/uns ein neuer Vorsitzender, besser eine neue Vorsitzende der CSU gut. Was meint Ihr?

Herzliche Grüße nach Bayern und Deutschland - Uli

Seid störrisch!

Und, wer hats beim Lesen gemerkt? So, wie bei den Dieselfahrzeugen, so bekommt Ihr jetzt auch eine Corona-Meinung aufgetischt. Vielleicht ist beides Quatsch?

Seid störrisch und glaubt nicht alles!

Ulrich H. Rose am 18.04.2020, 10:00

 

Bitte in Bayern verteilen - DANKE!

 

Wer Sätze mit absolut ausspricht, der weiß ganz sicher nicht, was da Unüberlegtes aus dem eigenen Mund herauskommt. Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 10.04.2020

__________________________________________________________

Wer verwendet „absolut“ in den Sätzen? Diejenigen, die in ihren Aussagen unsicher sind. Mit dem "absolut" wollen sie ihren unsicheren Aussagen Nachdruck verleihen. Das ist absolut falsch! Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 05.12.2019

__________________________________________________________

 

Wer das Wort "absolut" verwendet, der kann nicht nach Wahrscheinlichkeiten denken, und weiß auch nicht was absolut bedeutet. Ulrich H. Rose vom 18.04.2020

______________________________________________________________________________

 

Über nicht ganz einwandfreie Geschäftsmodelle:

1. Angenommen, es hat jemand einen Autolackierbetrieb. Für den Fall, dass Aufträge ausbleiben, Beispiel in der Coronakrise fährt kaum jemand Auto, das bedeutet, es gibt weniger Unfälle, dann gibt es 2 Möglichkeiten,

a. sich dem Schicksal zu ergeben, oder

b. dem Schicksal nachzuhelfen.

Zu b. gäbe es die Möglichkeit, Betriebsfremden Geld und spitze Gegenstände zu geben und diese zu beauftragen mit diesen spitzen Gegenständen etwas unachtsam an den parkenden Autos vorbeizugehen. Am sinnvollsten wäre das zu nachtschlafender Zeit.

Der Nachteil dieser ABM = Arbeitsbeschaffungsmaßnahme ist, dass dadurch auch andere Autolackierbetriebe Aufträge bekommen, was unerwünscht, aber leider nicht zu vermeiden ist.

Wenn der Firmeninhaber ein guter Stratege ist, dann macht er sich zuerst Gedanken zu Modell 1b - bevor er Betriebsfremde losschickt - und wird feststellen, dass er dadurch angreifbar und erpressbar ist. Daraus entsteht dann Modell b-xy: Er nimmt sich selber aus seiner Werkstatt einen spitzen Gegenstand und beginnt sich - zu nachtschlafender Zeit - auf die Straßen um ABM = Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen zu erschaffen. Er ist also so eine Art Schöpfer, so wie Jesus, er schafft - er schöpft etwas aus dem NICHTS.

 

2. Angenommen, es hat jemand ein Software-Unternehmen. Für den Fall, dass der Firmeninhaber schon sehr viele Kunden hat, stellt er fest, dass seine Erfolgskurve sich zu neigen beginnt. Solch eine Situation, die kennt er nicht und die mag er auch nicht. Da dieser Firmeninhaber ein cleveres Kerlchen ist kommt er alsbald auf die Lösung. Ihm fällt eine äußerst gute ABM eine, die ihm wieder Aufträge und Geld zuschaufelt:

Es wird im engsten Kreis ein Virus entwickelt, der sein bisher erfolgreiches Betriebs-system angreift. Das wunderbare an seiner ABM ist, dass er keine Betriebsfremde raus-schicken muss, auch muss er sich nicht zu nachtschlafender Zeit Aufträge holen.

Das besorgt sein Betriebssystem - wie von allein.

Um seine Kunden nicht im Regen stehen zu lassen bietet er ihnen Anti-Virenprogramme an. Diese kosten manchmal so viel Geld, wie seine Softwareprogramme. Das füllt seine Kriegskasse - pardon Kasse - derart, dass er sich jetzt zu neuen Ufern bereit - besser berufen sieht - so wie Jesus - nur besser und erfolgreicher, denn an ihn glauben mittlerweile mehr Menschen. Er mutiert also zum Schöpfer und beginnt Gutes zu tun.

 

3. Angenommen, es gibt einen Schöpfer von Betriebssystemen für Computer, der sich zu Höherem berufen sieht. Dieser Schöpfer hat schon Phase 2 hinter sich und weiß um die Möglichkeiten der Manipulationen der Masse Mensch, da er über sehr viele Daten verfügt. Nur das wurde ihm mittlerweile zu langweilig und er dachte sich ein neues Spielchen aus. Wenn Computer mit künstlichen Viren zu infizieren sind, dann geht das bestimmt auch für Menschen. Und so entstand - eigentlich schon am 18.10.2019 - eine Idee mit passenden Szenarien, die aktuell in der Testphase ist.

Ich berichte weiter. Ulrich H. Rose am 18.04.2020 um 16:00

Was wäre, wenn die Politiker so viel Aktionismus (wie bei Corona) - für das Kriege verhindern und die Kinder schützen - an den Tag leben würden. Warum nicht dafür die scheinbar doch vorhandene Kraft - die jetzt für den Corona-Wahnsinn vergeudet wird - ver

Hier der gesamte Text zum Rauskopieren:

Was wäre, wenn die Politiker so viel Aktionismus (wie bei Corona) - für das Kriege verhindern und die Kinder schützen - an den Tag leben würden? Warum nicht dafür die scheinbar doch vorhandene Kraft - die jetzt für den Corona-Wahnsinn vergeudet wird - verwenden?

Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 15.04.2020

_________________________________________________________________________________

 

Endlich, ein evangelischer Pfarrer redet nach 9 Wochen Zwangspause Klartext. Er spricht das aus, was eigentlich irgend ein Politiker hätte sagen müssen - um sich ehrlich zu machen, wie man heute so leichtfertig im Lügenzeitalter sagt. Er spricht das aus, was ich hier auch seit Wochen schreibe. Er bedankt sich bei 4 katholischen Bischhöfen für ihren Klartext und redet von einer erbärmlichen evang. Kirche im Zusammenhang mit dem Coronawahnsinn - und dem nicht ehrlich machen. Bitte Dich das unbedingt ansehen, bitte alles bis zum Ende ansehen. Vielen Dank.

Auch zu dem Testwahnsinn spricht er das aus. was ich denke: Das Mehrtesten führt nur zu mehr Zahlen, nicht aber zu einem anderen Ergebnis. Das Ergebnis ist immer: Wir haben keine Pandemie!

 

1. Diese Rede muss dieser Pfarrer - Wort für Wort - vor dem deutschen Bundestag in voller Länge halten - übertragen von ARD, ZDF, RTL und allen anderen Sendern, zur besten Sendezeit, um 20:15.

Dabei müssen alle Bundestagsabgeordnete anwesend sein - ohne irre Abstandsregeln!

2. Seit 9 Wochen halte ich mich im nicht endenden Coronawahn zum Thema Fußball total zurück. Damit ist heute Schluss, auch nach dem Wochenende der Geisterspiele. Liebe Fußballfans und auch liebe Christen, lasst Euch nicht mehr von den Volksverrätern (es sind seit Wochen keine Volksvertreter mehr) und ihrem Hilfspersonal (Polizisten) abhalten in Stadien oder Kirchen zu gehen. Gerade wegen der Rücksichtnahme auf die Polizisten, die (leider) nur ihren Job machen (müssen), ist es ratsam - wozu ich schon vor Wochen aufgerufen habe - zu Tausenden in Stadien, in Kirchen, in Stadtzentren zu stürmen - gut organisiert über die sozialen Medien.

Dann können die Polizisten nichts mehr dagegen unternehmen.

 

Noch ein Satz zum Arschkriecher Karl-Heinz Rummenigge:

Von ihm und anderen Verantwortlichen des Fußballs habe ich mehr Bewusstsein zum Thema Stärke erwartet, Stärke gegen die Maßnahmen, die von Markus Söder ausgingen. Statt sich öffentlich dagegen zu stellen und zu sagen, wir sind freie Menschen und lassen uns die irrsinnige und wahnsinnige Coronadiktatur nicht gefallen, werden Tests, Tests, Tests, Tests .... durchgeführt und Maskenzwang in leeren Stadien akzeptiert, die diesen Wahnsinn auch noch stützen.

Wie sagt so flach der Fußballfan und das zu Recht: Die haben keinen Arsch in der Hose.

Mit Markus Söder und vielen anderen Coronasündern gehört auch Karl-Heinz Rummenigge geschasst (davongejagt mit Schimpf und Schande)

Ulrich H. Rose am 19.05.2020

_______________________________________________________________________________

 

Hier geht es weiter:

"Rechtsansicht von Dr. Susanne Fürst über Bundeskanzler Sebastian Kurz"

 

oder zwischenrein etwas sehr Wichtiges und Erklärendes zum Coaronawahnsinn anhand des "Wohlführerhaltungsprinzipes". Dort wird anhand unsere Gehirne erklärt, warum wir uns so verhalten, wie wir uns gerade verhalten - ohne kaum Chancen zu haben uns anders zu verhalten.

 

Auch ein interessantes Kapitel, zum Coronawahnsinn und dem Klimahype passend:

"Die Menschen sind der genetische Abfall des Planeten Erde, der schleunigst entsorgt gehört!"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail