Die Gleichheit der Geschlechter

oder:

Lügen verbreiten sich

heute schneller und leichter,

als die Wahrhei t

 

 

Die Gleichheit der Geschlechter

 

In Google brachte "Gleichheit der Geschlechter" heute, am 01.10.2019: 66.900 Treffer.

 

Das wollte ich erst mal gar nicht so hinnehmen, dass diese Lüge mittlerweile solch eine Verbreitung erfahren hat.

 

Dazu stand letzten Donnerstag, am 26.09.2019 in DIE ZEIT Nr. 40/2019:

… In der digitalen Revolution sind die Deutschen nur Nachzügler, ebenso beim Wandel hin zur Gleichheit der Geschlechter. Bei der dritten, wahrscheinlich größten und existenziellsten Umwälzung unserer Zeit (Klimawende) sollte das nicht wieder geschehen. Von Dr. Uwe Jean Heuser  https://www.zeit.de/2019/40/klimapolitik-klimaschutz-klimapaket-bundesregierung

 

und vor gut 3 Jahren, am 25. Mai 2016 in DIE ZEIT Nr. 23/2016:

… Man ist nicht als Frau geboren, man wird es. …Simone de Beauvoirs Satz muss umformuliert werden: Man ist als Frau geboren, merkt es lange Zeit nicht – und keine ist darauf vorbereitet, es zu werden. Der Zeitpunkt der Frauwerdung wird heute so weit wie möglich verschoben. Geschlechtslosigkeit gilt als wünschenswertes Kennzeichen moderner Gesellschaften. Weshalb in der etwas kuriosen Brüderle-Sexismus-Debatte für viele das größte Ärgernis auch darin bestand, "nur" das Bewusstsein für Übergrifflichkeiten zu schärfen, nicht aber die Existenz sexueller Reize aus der Arbeitswelt und dem öffentlichen Raum an sich verbannen zu können. Ein absurder Wunsch, der sich aus einem unerschütterlichen Glauben an die technische und soziale Beherrschbarkeit alles Biologischen speist. … Von Nina Pauer

https://www.zeit.de/2016/23/gleichheit-geschlechter-schwangerschaft-geburt

_____________________________________________________

Meine Fragen:

1. Hat es bei DIE ZEIT in den 3 Jahren ein "Umdenken" gegeben?

2. Wenn ja, ist das "der Zeit" geschuldet, und/oder dem "Erliegen eines schwachsinnigen Trends?"

Nachplappern - ohne große Hirntätigkeit - ist scheinbar leichter, als Nach-denken.

3. Wenn nein, gibt es bei DIE ZEIT eine führende Person, welche solche Widersprüche bemerkt und diese dann auch kommentiert?

4. Gibt es bei DIE ZEIT überhaupt noch eine Persönlichkeit, wie Helmut Schmidt?

Meine Gedanken dazu:

1. Kann es wirklich sein, dass ein gebildeter Mann, wie Dr. Uwe Jean Heuser, Leiter des Wirtschaftsressort DIE ZEIT, und ein herausragender Teilnehmer z. Bsp. der Körber-Stiftung, wo er über den Kapitalismus befragt wurde, und der auch überzeugende Zukunftsszenarien vortragen kann, solch eine irre Meinung vertritt, dass ein Wandel zu Gleichheit der Geschlechter in Deutschland noch Nachholbedarf hat? Dabei erinnere ich an den schon vorhandenen Genderwahnsinn. (ER DAW 29)

2. In Ausschmückung der Frage 1 denke ich da an das Gleichheitsgefasel im Artikel 1 der Menschenrechte. Dort sind 5 Lügen und eine Unterstellung zu finden, leider keine Wahrheit! Siehe dazu "den richtig gestellten Artikel 1 der Menschenrechte"

3. Ist es jetzt, seit dem "Lügenjahr 2016" angesagter mit Lügen voranzukommen?

3.1. Ist sich Dr. Uwe Jean Heuser bewusst, was er da von sich gibt? Ich denke: NEIN!

3.2. Ist Dr. Uwe Jean Heuser dem Mainstream erlegen und plappert nur nach?

3.3. Oder leistet Dr. Uwe Jean Heuser einem irren und wirren Trend Vorschub, wobei der tiefere Grund in seiner Psyche verborgen liegt?

4. Außerdem, der Satz "Die Gleichheit der Geschlechter" ist in sich schon Quatsch, denn wie soll etwas gleich sein, was unterschiedlich ist, wie die zwei Geschlechter männlich und weiblich? Nach dem, was da aktuell Wahnsinniges passiert, müsste der Satz heißen "Die Gleichmachung der Geschlechter" (Übrigens: 177 Treffer in Google)

5. Weitere und ähnliche Bespiele von Sätzen, die aufzeigen, dass der Satz  "Die Gleichheit der Geschlechter" tatsächlich Quatsch ist:

- Die Gleichheit der Menschen

- Die Gleichheit der Tiere

- Die Gleichheit von Plusrechnung und Minusrechnung

- Die Gleichheit von heiß und kalt

- u.s.w., u.s.w.,

Gewiss wird es gute Rhetoriker geben, die in jedem Quatsch-Satz von mir noch Sinn hineininterpretieren können. Nur Sinn macht das letztendlich nicht - es sei denn, die Masse Mensch soll hochgradig verarscht werden!

Und das wird sie aktuell mit "Die Gleichheit der Geschlechter"

Ulrich H. Rose vom 01.10.2019

 

Evtl. tue ich dem Dr. Uwe Jean Heuser Unrecht, da er mit seinem Beitrag die Gleichheit der Geschlechter hinsichtlich Bezahlung etc. meinte. Vielleicht ja auch nicht.

Ein gebildeter Mann, wie Herr Heuser sollte wissen - wenn er war schreibt - wie das evtl. ankommt.

Zur "Die Gleichheit der Geschlechter" hätte zumindest noch ein Nachsatz gehört, damit daraus hervorgeht, worum es ihm genau geht. Da dies fehlte habe ich diese Steilvorlage genutzt um daraus diese Abhandlung zu schreiben. Danke Dr. Uwe Jean Heuser!

_____________________________________________________________________

<< Neues Textfeld >>

Die Gleichheit der Geschlechter ist ein Irrsinn und Wahnsinn. Spruch von Ulrich H. Rose vom 01.10.2019
Lügen verbreiten sich heute schneller und leichter als die Wahrheit. Spruch von Ulrich H. Rose vom 01.10.2019
Die Wahrheit ist zu verstehen Lügen musst du glauben. Spruch von Ulrich H. Rose vom 01.02.2017
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail