Sprüche / Aphorismen von Ulrich H. Rose

 

Hier wird ein Teil von meinen über 1.000 Sprüchen (Stand Feb. 2017) im jpg-Format (Bild-Format) veröffentlicht. Die restlichen Sprüche findest Du

unter "Sprüche von Ulrich H. Rose im Erkenntnis-Reich.de"

 

Meine Sprüche, die mir alle zugeflogen sind, sind frei und dürfen von jedem verwendet werden.

 

Die Sprüche, die hier aufgeführt sind, passen nicht in die nachfolgenden 5 Rubriken Wissen, Glauben, Zeit, Glück und Liebe.

 

Ab und zu taucht auch ein guter Spruch auf, der nicht von mir ist, und der hier ideal dazu passt.

 

Der, für mich gewaltigste Spruch ist von Khalil Gibran. Bei diesem Spruch spüre ich den Zeitpunkt des Entstehens im Kopf von Khalil Gibran und das ist das Gewaltige, Einmalige, Überwältigende.

 

Bäume    sind Gedichte,
die die Erde in den Himmel schreibt.


Wir fällen sie und verwandeln sie in Papier,

um unsere Leere darauf auszudrücken.

 

Khalil Gibran, eigentlich: Djubran
libanesisch-christlicher Dichter und Maler

* 06.12.1883 in Bischarri / Libanon)

† 10.04.1931 in New York

 

 

Sprüche sind Keimzellen des Denkens. Ulrich H. Rose vom 17.04.2001

Der nächste Spruch ist mein 1. Spruch, für den ich 3 Tage benötigte vom 15. bis 17.03.1996.

Dieser Spruch drückt schon in einer frühen Phase das aus, was ich auch heute in ähnlicher Weise von mir gebe: Sei ehrlich und Du wirst glücklich sein.

 

Diesen Spruch verteilte ich zu meinem 45. Geburtstag am 06.04.1996 an meine anfänglich 87 Gäste. Für diese 87 Gäste hatte ich in Tännesberg ein Hotel für 3 Tage gemietet. Das Fest begann am Ostersamstag und endete am Ostermontag. Das Geld für dieses Fest hatte ich mir über 25 Jahre erspart.

D.h., der monatliche Betrag war gering. Bei jedem meiner Gäste bedankte ich mich dann, dass sie mir mitgeholfen hatten, diese große, fünfstellige Summe in Freude und Spaß umzuwandeln.

Mein nächster, großer Geburtstag wird der 80. sein.

Warum der 80ste? Weil ich mir nur 3 Geburtstage im 21. LJ vornahm, die ich groß feiern werde: Den 32sten, den 45sten und den 80sten. Zwei große Geburtstage habe ich schon hinter mir und im nachhinein betrachtet waren der 32. und der 45. richtig gesetzt.

 

Was für das Holz das Feuer, was für das Leben die Zeit, das ist für den Geist die Lüge. Spruch von Ulrich H. Rose vom 17.03.1996
Intelligent ist derjenige, der mit sich und der Umwelt in Harmonie legt. Die Gescheiten sind nicht immer zwangsläufig intelligent. Von Ulrich H. Rose von 1983
Das beste Doping für das Gehirn ist das DENKEN. Ulrich H. Rose vom 28.08.2006

 

Da auch das DENKEN eine Reise nach innen ist, ein Spruch von Dag Hammerskjöld, dem 2. UN-Generalsekretär, der am 18.09.1961 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam:

 

Die längste Reise ist die Reise nach innen. von Dag Hammersköld

<< Neues Bild mit Text >>

Sollte ich meine Ziele nicht erreichen, so waren sie mir doch immer ein kraftvoller Motor, mich vorwärts zu bringen. Von Ulrich H. Rose vom 23.09.2014
Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen. Inschrift in einem Shaolin-Tempel

 

Zwischenrein gesprenkelt etwas Poesie:

 

Gefühle entstehen auf dem Grund des Sees mit Namen "Unterbewusstsein", perlen empor, und wenn man sie nicht spürt und beachtet, dann verfliegen sie mit dem Wind. Von Ulrich H. Rose vom 04.04.2008
Eine Träne in Deinem Auge kann zum Grunde des Meeres gelangen, oder, wenn Du sie wegwischt, dann verfliegt sie und steigt der Sonne entgegen.. Von Ulrich H. Rose vom 10.09.2014

 

Für diejenigen, die mit dem Stilmittel "Unterstellung" arbeiten, um die Wahrheit ans Licht zu bringen:

Eine Unterstellung trifft nur - wenn sie zutrifft. Von Ulrich H. Rose vom 04.02.2010
Über den Tag hinaus denken bedeutet, sich im heutigen Handeln zu sehen und die Kosequenzen daraus auf den morgigen Tag zu erahnen. Von Ulrich H. Rose vom 27.09.2009
Ein schlampiger Mensch hat das Optimum schnell erreicht, ein penibler wird es nie erreichen. Von Ulrich H. Rose vom 15.12.2006
Dumme können keine Irrtümer begehen. Von Ulrich H. Rose vom 15.12.2006
Die Quelle allen Übels ist das "nicht zugeben (können)". Von Ulrich H. Rose vom 07.03.2006
Die Steigerung von Mut ist Demut. Von Ulrich H. Rose vom 15.12.2006
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Das gesündeste Essen - ist das verpasste Essen. Von Ulrich H. Rose vom 27.12.1996
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Die Natur zeigt sich hier auf dieser Erde in aller Pracht. Sie zeigt ihre Lebendigkeit in den Pflanzen und Lebewesen und entdeckt sich selbst im Menschen. Von Ulrich H. Rose vom 15.12.2006 Abgekürzt: "Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen"
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Lebenskrisen sind meistens ein hilfreicher Umkehrpunkt zu einem bewussteren und besseren Leben. Von Ulrich H. Rose vom 01.01.2004
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Man ist so - wie man isst.. Von Ulrich H. Rose vom 18.12.2001
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Mit einem liebevollen Menschen stirbt nur sein Wissen nicht sein Wirken. Von Ulrich H. Rose vom 04.04.2008
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Mitgefühl ist das Tor zur Gnade. Von Ulrich H. Rose vom 01.01.2001
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Nachher ist man immer gescheiter, es sei denn, man war schon vorher doof. Von Ulrich H. Rose vom 10.09.2009
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Nutze Deinen Verstand für ehrliches Reden anstatt für Ausreden. Von Ulrich H. Rose vom 10.09.2009
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Luftschlösser zu bauen kostet Dir nur ein paar Gedanken. Von Ulrich H. Rose vom 17.10.2014
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Nichts ist vielfältiger und chancenreicher als die Zukunft. Von Ulrich H. Rose vom 16.03.2011
Wenn Du Dir Deine Zukunft nicht vorstellen kannst - hast Du keine. Von Ulrich H. Rose vom 21.09.2014
Wenn Du ruhig und ausgeglichen bist, wie eine glatte Seeoberfläche bei völliger Windstille, erst dann spiegelt sich die Wirklichkeit in Deiner Seele. Von Ulrich H. Rose vom 10.09.2014
Wer ohne Hoffnung ist, der sinkt, wie ein Fisch ohne Schwimmblase auf den dunklen Grund des Sees. Von Ulrich H. Rose vom 10.09.2014
Warum werden Ratschläge so ungern angenommen? Weil das Wort Ratschläge mit Schlägen daherkommt. Von Ulrich H. Rose vom 23.09.2014
Viele suchen ihr Glück, wie sie eine Brille suchen, die sie auf der Nase tragen. Von Ulrich H. Rose vom Sept. 2001
Die größte Geduldsprobe ist die eigene Ungeduld zu ertragen. Von Ulrich H. Rose vom 28.08.2014
Esoterik ist in der Vorstufe eine, den Geist krank machende und in die Abhängigkeit führende Denkrichtung und Entwicklung, die letztendlich ihrer Bedeutung nach = "nach innen gerichtet" zur Isolation führt und .... Von Ulrich H. Rose vom 11.07.2010
Es gibt nichts Böses, außer den Menschen, die das Böse in diese Welt gebracht haben. Von Ulrich H. Rose vom 12.10.2013
Bei welchen Menschen ist Beständigkeit zu finden? Bei den Weisen in ihrer Weisheit und bei den Dummen in ihrer Dummheit. Beim Rest, der nach Befriedigung suchenden Menschen, ändert sich immer etwas, je nach Befriedigungsgrad. Ulrich Rose vom 29.08.2014
Der Nebel über der Landschaft lässt Unwichtiges und Unangenehmes verschwinden, nur die Wipfel der Bäume sind jetzt die Orientierungshilfen in die Zukunft. Ulrich H. Rose vom 06.09.2014
Kein einziger, einfacher Mensch hat bisher den Lauf der Welt entscheidend positiv oder negativ verändert. Das heißt, wenn wir .... Ulrich H. Rose vom 11.03.2013
Aus der Geschichte können wir lernen, dass noch nie aus der Geschichte gelernt wurde. Spruch aus Afrika von Abu al-Hasan Ali ibn al-Husayn al-Mas'udi. Arabischer Philosoph, Geograph und Historiker
Wer meint gescheit zu sein, der sollte sich auch so verhalten. Ulrich H. Rose vom 15.06.2012
Deutschland Wohlstand wurde durch Millionen von fleißigen Menschen in Generationen geschaffen und kann innerhalb von Minuten .... Ulrich H. Rose vom 18.12.2011
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Kleingeistiges äußert sich in großkotzigem Verhalten. Von Ulrich H. Rose vom 12.12.2011
Die Natur entdeckt sich selbst im Menschen. Ulrich Rose Zu fürchten sind die, die nicht sagen was sie denken. Von Ulrich H. Rose vom 17.06.2003
Das höchste Glück ist, sich in einen Menschen reinfallen zu lassen zu können - ohne reinzufallen. Von Ulrich H. Rose vom 15.10.2006
Ohne 6 um 7 gibt's nur 1/2 Kraft ab 8. Von Ulrich H. Rose vom 01.11.2009
Wenn man klug ist, dann sollte man sich auch klug verhalten, denn - es gibt nicht nur eine Verantwortung des Geldes, es gibt auch eine Verantwortung des Geistes. Von Ulrich H. Rose vom 20.01.2007
Wenn ich es eilig habe, dann mache ich, je älter ich werde, auch mal einen Umweg. Von Ulrich H. Rose vom 24.11.2014
Wir verzeihen oft denen, die wir ärgern, aber kaum denen die uns ärgern. Von Ulrich H. Rose vom 22.08.2009
Nachhaltigkeit erzeugt Eindrücke. Eindrücke erzeugen Erinnerung. Wer in Erinnerung bleiben will, der sollte nachhaltig wirken. Wer in positiver Erinnerung bleiben will, der sollte nachhaltig positiv wirken. Von Ulrich H. Rose vom 23.11.2008
Hast Du dunkle und düstere Gedanken, so verfärbt sich Deine Seele schwarz. Von Ulrich H. Rose vom 11.12.2014
Stress = nicht gut vorbereitet sein und nicht zugeben können. Von Ulrich H. Rose vom 04.12.2008
Prägungen bestimmen und beherrschen den Menschen - nicht die Vernunft. Von Ulrich H. Rose vom 26.09.2009
Je mehr man im Alter an Wissen über die Menschheit gsammelt hat, desto weniger kann, darf und will an davon erzählen - weil die Erkenntnis/die Wahrheit für den größten Teil der Menschheit unangenhem ist. Von Ulrich H. Rose vom 25.11.2007
Wer immer auf der Überholspur ist, der hat sich auch schon selbst überholt, und hat verlernt im JETZT zu leben. Von Ulrich H. Rose vom 29.08.2006
Probleme hat man nicht, man macht sie sich, um die eigene Ziellosigkeit dahinter zu verbergen. Von Ulrich H. Rose vom 24.05.2014
Einsichten sind auf dem Gipfel überragend und schön, im Tal eher einschneidend und richtungsweisend. Einsichten auf dem Gipfel blenden, Einsichten im Tal leiten. Von Ulrich H. Rose vom 30.04.2014 für Uli Hoeneß
Eine Enttäuschung signalisiert nur des Nichtverstehen einer Situation oder auch das Nichtverstehen der Beweggründe einer Person, die einen enttäuschte. Von Ulrich H. Rose vom 20.09.2014
Es ist nicht schlimm seine Meinung zu ändern; schlimm ist, keine zu haben, die man ändern könnte. Spruch von Barão De Itararé
Glück bedeuet Bewusstsein und Unterbewusstsein in Einklang zu bringen. Spruch von Ulrich H. Rose vom August 2002

Siehe auch "Über das Glück" (ER), wo dieser Spruch näher erklärt wird.

Worte und die Sprache sind Chancen für die Menschen. Worte können auch Unglück über die Menschen bringen und Zwietracht säen. - Gut, dass es Haustiere gibt. Spruch von Ulrich H. Rose vom April 2001
Je mehr der Mensch plant, desto härter trifft ihn der Zufall. Spruch von Ulrich H. Rose vom April 2001
Du brauchst Dich vor nichts zu fürchten, außer vor der Angst. Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.12.2014

Diesen Spruch findest Du auch in www.Definition-Bewusstsein.de unter "Eigene Sprüche" mit einem Seitenlink zu "Wissen-Glauben"

Egoismus = an sich zu denken und sich über das eigene Glück zu freuen.Liebe = zu verlangen, zu begehren, besitzen zu wollen. Wahre Liebe = geben und sich über das Glück der Anderen zu erfreuen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 23.11.2003
Ein Philosoph ist tadelnswert, wenn er der Pflichterfüllung, die er anderen predigt, selber nicht standhält. Marcus Tullius Cicero
Sie alle irren – Moslems, Christen, Juden und des Zoroaster Legion. Die Menschheit kennt weltweit nur diese beiden: Den einen, mit Verstand wohl aber ohne Religion, Den andern, religiös, doch ohne Hirnarbeiten. Al-Ma'arri
Der Islam gehört zu Deutschland, wie Atomkraftwerke in Innenstädte. Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.03.2015
Wer glaubt, dass der Islam zu Deutschland gehört, der glaubt auch, dass "hirnlos" ein Hauptgewinn ist. Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.03.2015
Wer glaubt, der weiß nicht, was Wahrheit ist. Spruch von Ulrich H. Rose vom 14.06.2015

LINK zur Nr. 272 "Was ist die Wahrheit?"

Warum gibt es im Islam ein Bilderverbot von Gott? Spruch von Ulrich H. Rose vom 29.01.2017
Man bleibt jung, solange man noch lernen, andere Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann. Spruch von Marie von Ebner-Eschenach
Es gibt seit 2016* mehr Lügenliebende als Wahrheitsliebende. * Seit Donald Trumps Wahl zum 45. US-Präsidenten. Spruch von Ulrich H. Rose vom 04.02.2017
"Nutze Deinen Verstand für ehrliches Reden - anstatt für Ausreden und Lügen. Erweiterung meines Spruches vom 01.10.2008 wegen Donald Trump" Spruch von Ulrich H. Rose vom 02.02.2017

 

Hier geht es weiter zu "Sprüche über Wissen"

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose

E-Mail