„Das ist eine neue Qualität“

Sezierung des Satzes „Das ist eine neue Qualität“ in Verbindung mit schrecklichen Anschlägen, mit schrecklichen Geschehnissen.

______________________________

Beispiele:

 

Terrorismusexperte Neumann zum Anschlag in seiner Heimatstadt Würzburg am 18. Juli 2016: „Das ist eine neue Qualität“

 

Andreas Koob: "Das ist eine neue Qualität des Antisemitismus"

 

„Das ist eine neue Qualität des Versicherungsbetrugs“

 

SWR zu Übergriffen auf Frauen Silvester in Köln „Das ist eine neue Qualität“

 

SZ-online 04.04.2016: „Das ist eine neue Qualität – im negativen Sinne.“

________________________________

 

Mein Kommentar zu diesen unendlich dummen Sätzen:

Die SZ-online = die Sächsische Zeitung versuchte wenigstens am 04.04.2016 zu einer Brandserie im Meißner Triebischtal, Feuer im Radebeuler Asylheim, u.s.w. durch „Das ist eine neue Qualität – im negativen Sinne“ dieser Aussage etwas Schärfe zu nehmen.

Gut, hier versuchte man dem Begriff „Qualität“ noch „im negativen Sinne“ anzuhängen. Nur, was ist eine „Qualität im negativen Sinne? -> Nichts weiter als Schwachsinn!

 

Das wäre genauso, wie „sinnsuchende Chaoten“ oder „dreidimensional sehende Einäugige oder „liebevolle Mörder“ oder wie leider so häufig gesagt und geschrieben „intelligente Mörder“, oder im Fußball "Wir haben verdient verloren"

 

Nun zum Auslöser dieser Abhandlung, das war gestern Abend, am 06.062017, die Sendung „THADEUSZ und die Beobachter“, es war Nikolaus Blome, der zum Terroranschlag in Manchester gefragt, wo auch eine 8-jährige umkam, sagte: „Das ist eine neue Qualität“

 

THADEUSZ und die Beobachter am 6Juni2017

Teilnehmer:

Elisabeth Niejahr

Dr. Hajo Schumacher

Nikolaus Blome zum Terroranschlag in Manchester gefragt, wo auch eine 8-jährige umkam: „Das ist eine neue Qualität“

 

Aber HALLO lieber Nikolaus Blome, was soll dieser gipfelnde Schwachsinn, zum Himmel schreiende Blödsinn, den Tod einer 8-jährigen mit dem Begriff „Qualität“ im Zusammenhang – in einem Satz – auszusprechen! Das zeigt mir wieder, dass Intellektuelle, wie ein Nikolaus Blome, nur Wissenwiedergeber sind und demzufolge schnell sprechen können, da sie ihr – im Gehirn auswendig gelerntes – Wissen nur wiedergeben – ohne darüber nachgedacht zu haben, was sie da aussprechen. Frei nach dem Motto: Wie soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre, was ich sage. Bei Nikolaus Blome reicht das auch nicht aus, er begreift leider nicht, was er da spricht!

 

Wer mich kennt, der weiß, dass ich unqualifizierte Angriffe ablehne, vor allem Angriffe ohne Lösungsvorschläge, deshalb:

 

Lieber Nikolaus Blome,

vielleicht denkst Du mal über das hier Geschriebene nach.

Sollte das stimmen, was ich hier schreibe, dann bitte ich Dich:

1. Unterlasse zukünftig solche „schwachsinnigen* Formulierungen“

* schwachsinnig ist bei mir nie eine Beleidigung, es bedeutet nur „dem Sinne nach schwach“

2. Publiziere Deine evtl. geänderten Ansichten in seriösen Medien, damit solcher Schwachsinn in Zukunft nicht nur gemieden, sondern geächtet wird. In der BILD-Zeitung wirst Du wahrscheinlich nicht das richtige Publikum ansprechen, oder?

3. Als Chefredakteur der BILD-Zeitung könntest Du – wenn Du über Punkt 2 nachdenkst – Großartiges erreichen. Das bedeutet, dass Punkt 2 evtl. doch sinnvoll umzusetzen wäre. Was meinst Du dazu? Wie siehst Du das?

 

P.S. Den unqualifizierten Angriffen von Hajo wegen Deines SUV – mit Fahrer – solltest Du zukünftig auch besser begegnen - und nicht nur durch Wortlosigkeit. Auch hier kannst Du Gegenargumente einstudieren = auswendig lernen. Ein Beispiel, wohl sehr plakativ, aber ein gutes: „Ich schaffe Arbeitsplätze, z. Bsp., weil ich meinen SUV nicht selbst fahre – obwohl ich das könnte – und leiste mir einen Fahrer. Frage mal meinen Fahrer, ob er froh ist, dass ich nicht selber fahre! – aber Du hast im Grunde Recht Hajo, nur warum wirfst Du das ein? Weißt Du nicht mehr, um was es hier geht? Willst Du ablenken?“

____________________________________

 

Nun einige Alternativen für den Satz „Das ist eine neue Qualität“ in Verbindung mit schrecklichen Anschlägen, mit schrecklichen Geschehnissen:

 

„Das ist eine perverse Steigerung von/der ….

 

„Das ist eine kranke Steigerung von/der ….

 

„Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass sich die Verrückten unter uns ungebremst und bar jeglicher Vernunft immer wieder neue, scheußliche Taten ausdenken, um uns friedliebende Menschen zu schocken – um die friedliebende Welt zu zerstören. Wehren wir uns! Beobachten und isolieren wir die Verrückten unter uns! Vor allem: Sucht die Ursachen für das gänzliche Wegkippen von Menschlichkeit und Vernunft bei den labilen Menschen unter uns. Sind wir Intellektuellen eventuell die Ursache für dieses Wegkippen ins Unmenschliche?

 

„Wieder ein Verrückter, der uns zeigt, dass das „Verrücktsein“ keine Grenzen kennt. Wann wachen wir endlich auf und suchen die Ursachen zu solch einem Verhalten bei uns? Wer zeigt den Verrückten unter uns, was andere Verrückte sich ausdachten? Wir sind es, die Medienleute, die „Verrücktes“ publizieren, damit andere Verrückte sagen können: Super, auf das bin ich noch nicht gekommen! Das mache ich jetzt auch so! Nur, was geschieht, wenn ich als Chefredakteur der BILD-Zeitung meinen „speziellen“ Lesern liebevolle Nachrichten anstatt Sensationsnachrichten zumute? Dann bin ich mit großer Wahrscheinlichkeit meinen Posten los. An diesem Punkte angekommen, da fühle ich mich sehr hilflos. Wer hilft mir hier weiter?

 

oder ………..

 

oder ………..

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose

E-Mail