Sind wir Menschen, die das intelligenteste Wesen auf diesem Planten Erde sein sollen/wollen, wirklich intelligent?

Ulrich H. Rose vom 11.12.2019

 

Das Motto hier:

Wahnsinn mit Schwachsinn bekämpfen.

 

Die zweite Überschrift hier:

Den Wahnsinn dieser Welt mit Verzicht bekämpfen.

Verzicht von:

übermäßiger Zuckerkonsum, Rauchen, Gewalt, Lügen, Macht, Einflussnahme, Betrug, Hysterie, Mainstream-Denken = Facebook, Twitter, u.s.w., weiterer Automatisierung, denn Automatisierungen führt zum Verkümmern der menschlichen Wahrnehmungen, Reduzierung des Einschätzungsvermögens, Reduzieren des Denkens, Reduzierung des Denkvermögens, u.s.w., u.s.w. Hier gilt beim Verzicht sehr deutlich: Weniger ist mehr!

Da das Verzehren von Zucker mehr Tote zur Folge hat,

als das Ermorden von Menschen, sollte das Strafmaß

– entsprechend den Toten – mit 22:1 angepasst werden.

Hier denke ich insbesondere an die Verarbeiter und Verkäufer - an die Zuckerlobby - dieser lebensgefährdenden Ware Zucker.

 

Übermäßiger Zuckerkonsum tötet hinterhältig und schleichend.

 

Den Zuckerproduzenten sollte Straffreiheit in Aussicht gestellt und sinnvollere Alternativen aufgezeigt werden. Beispiel: Mohnfelder zur Heroinherstellung, denn Rauschgifttote gibt es weltweit nur etwas mehr, als eine halbe Million Menschen. Hier ist das Verhältnis 18:1

Übrigens: Ich selbst habe noch nie ein Rauschmittel genommen. Alkohol trinke ich sehr wenig, max. 1 Bier pro Woche und das meistens auf 2 Tage verteilt. Ich rauche nicht. Von einem Rauschmittelsüchtigen aus Duisburg, der mich letztes Jahr kontaktete, erfuhr ist, dass im Rauschzustand die Wahrheit (leichter) erkannt wird. Wenn dem so ist, dann dürfte mein Vorschlag, anstatt Zuckerrüben oder Rohrzucker, Mohnfelder anzubauen, tatsächlich besser sein - wenn Rauschmittel sinnvoll und überaus mäßig konsumiert werden, um nicht in eine zerstörerische Abhängigkeit, wie auch beim Zucker, zu geraten und um

a. diese verlogenen Welt zu ertragen und um

b. dieser verlogenen Welt etwas entgegenzusetzen - die   Liebe!  (Was ist Liebe?)

 

11 Millionen Tote jährlich sind durch falsche Ernährung, hauptsächlich auf den Zuckerkonsum zurückzuführen. Dagegen werden jährlich 0,5 Millionen Menschen weltweit ermordet und durch Kriege sterben weltweit jedes Jahr nur ca. 0,2 Millionen Menschen. Hier ist das Verhältnis 55:1 (55 Tote durch übermäßigen Zuckerkonsum gegen einen Kriegstoten)

 

Wie human erscheinen da die Kriege (Kriegstoten), auch die Morde und Rauschgiftopfer gegenüber dem Zuckerkonsum!

 

Wie unvernünftig sind doch diese so intelligenten Menschen!?

Die Antwort dazu: Den Menschen mangelt es stark an Vernunft!

 

Die Alternative zum Zuckeranbau wären demnach Mohnfelder.

Diese sehen auch noch schön aus und bringen mehr Profit:

Mohnfeld, Schlafmohn
Den Menschen mangelt es stark an Vernunft. Spruch von Ulrich H. Rose vom 11.12.2109
Wahnsinn mit Schwachsinn bekämpfen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 11.12.2019
Die Anzahl der gesamten Toten jährlich durch Kriege, Morde und Drogentote machen nur ca. 10% der jährlichen Toten durch übermäßigen Zuckerkonsum aus. Spruch von Ulrich H. Rose vom 11.12.2019
Zucker hat weltweit pro Jahr die meisten Toten auf dem Gewissen. Zucker gehört deshalb nicht als Lebensmittel, sondern als Todesmittel deklariert. Spruch von Ulrich H. Rose vom 11.12.2019
Übermäßiger Zuckerkonsum tötet hinterhältig und schleichend. Spruch von Ulrich H. Rose vom 11.12.2019

Zu hoher Zuckerkonsum führt zu Übergewicht. Übergewicht ist eine wesentliche Ursache für Diabetes und Herzinfarkt. Die Zähne werden durch Zucker angegriffen und verursachen Karies. Die Leistungsfähigkeit des Immunsystems wird eingeschränkt. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, haben Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten leichtes Spiel. Zucker schädigt die Leber, irritiert den Magen - verursacht Sodbrennen und zerstört die gesunde Darmflora. Eine gestörte Darmflora führt zu Hormonstörungen, u.s.w., u.s.w

Mit dem Verbot von Zigarettenwerbung gehört auch gleichzeitig die Bewerbung von zuckerhaltigen Produkten und Getränken verboten, denn die zuckerhaltigen Produkte und Getränke sind in ihren Auswirkungen meist schädlicher für die Gesundheit. Die Behandlungs

Hier der vollständige Text (zum Rauskopieren):

Mit dem Verbot von Zigarettenwerbung gehört auch gleichzeitig die Bewerbung von zuckerhaltigen Produkten und Getränken verboten, denn die zuckerhaltigen Produkte und Getränke sind in ihren Auswirkungen meist schädlicher für die Gesundheit. Die Behandlungskosten für das Dahinsiechen der Tabakopfer und der Zuckeropfer darf zukünftig nicht mehr der Allgemeinheit aufgebürdet werden.

Ergänzung dazu am 12.12.2019: Warum das? Wegen des Klimas! Beispiel Raucher:

Den allermeisten Menschen ist bekannt, dass Rauchen und übermäßiger Zuckerkonsum den Körper schädigt. Uns wird immer wieder gesagt, dass wir in einer Solidargemeinschaft leben. Das heißt nichts anders als "Wir sollen uns solidarisch verhalten". Verhalten sich Raucher und übermäßige Zuckerkonsumenten solidarisch?

NEIN! Sie sind äußerst unsolidarisch, denn von der (Solidar-) Gemeinschaft erwarten diese Menschen in ihrem jahrelangen Siechtum (ca. 8 Jahre) Unterstützung.

Das ist mehr als unsolidarisch, sich unsolidarisch als wohlfeiler Raucher zu verhalten, dann in den letzten Lebensjahren dahinzusiechen und von der Solidargemeinschaft zu erwarten, dass diese für ihre Unsolidarität aufkommt.

Jetzt zur Auflösung "Wegen des Klimas!": Das Klima wird durch Milliarden Raucher tagtäglich erheblich belastet. Die gesundheitlichen Schädigungen dadurch sind für die Menschen (direkt Betroffene) erheblich. Wer schützt eigentlich die Haustiere vor diesen wohlfeilen Rauchern, die das alles wortlos ertragen müssen? Das Klima wird durch die riesigen Mengen an Zigarettenrauch und Zigarrenrauch und Pfeifentabakrauch - zum direkten und indirekten Schaden der Menschen  - unnötig verschlechtert.

Auch das zwischenmenschliche Klima wird durch Raucher deutlich reduziert. Es sind nicht die Rauchergegner die zu verteufeln sind, die Raucher sind das ursächliche Problem! Ich denke hier insbesondere an Sebastian Frankenberger, ehemaliger 

Landesgeschäftsführer der bayerischen ÖDP und Stadtrat in Passau. Das Volksbegehren zum Nichtraucherschutz geht auf seine Initiative zurück. Sebastian Frankenberger landete mit seinem "Volksbegehren Nichtraucherschutz" im Dezember 2009 einen überwältigenden Sieg. Daraufhin änderte sich Einiges entscheidend in öffentlichen Räumen: In Wirtshäuser und in Festzelten durfte nicht mehr geraucht werden. Was änderte sich dadurch im Leben von Sebastian Frankenberger? Er wurde angefeindet. Noch 10 Jahre später erhält er dafür Morddrohungen.

Wie wohlfeil (dumm) muss man/frau eigentlich als Mensch sein, um zu bemerken, wie dumm man/frau selber ist?

Eine Antwort: Hier hat der dumme Mensch einen entscheidenen Vorteil: Je dümmer er/sie ist, umso weniger bemerkt er/sie es!

Ende Ergänzung vom 12.12.2019

 

Dumm sein schützt vor Ärger.

Ulrich H. Rose vom 14.03.2017

 

Zum Glück weiß der Dumme nicht, dass er dumm ist.
Wüsste er es, dann würde er sich über sich ärgern.

Das tun Dumme nicht, sich ärgern, sie sind nur der Anlass für den Ärger der Anderen.

Ulrich H. Rose vom 07.12.2005

 

Dumme können keine Irrtümer begehen.

Ulrich H. Rose vom 21.08.2009

 

Der einzelne Mensch ist schon dumm.

In der Masse sind Dumme, Gescheite

und Intellektuelle dümmer, als der einzelne Mensch!

Dies ist die Zusammenfassung des hochaktuellen Buches von Gustave Le Bon

Die Psychologie der Massen
Ulrich H. Rose vom 16.07.2015

 

Die Dummheit ist die seltsamste aller Krankheiten.

Der Kranke leidet niemals unter ihr. Aber die Anderen.

Paul-Henri Spaak, belgischer Politiker und Staatsmann. Er gilt als einer der Gründerväter der Europäischen Union. * 25. Januar 1899 in Schaerbeek/Schaarbeek bei Brüssel, † 31. Juli 1972 in Braine-l’Alleud

 

Es gibt nichts Schöneres,

als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.

Helmut Qualtinger, österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator.
* 8. Oktober 1928 in Wien, † 29. September 1986 in Wien

__________________________________________________________

Das Klima wird durch Milliarden Raucher tagtäglich erheblich belastet. Jährlich emittieren die Raucher mit ihrem Tabakrauch 84 Millionen Tonnen CO2 (WHO-Studie von 2014) Dass sind 230.000 Tonnen CO2 pro Tag, versetzt mit Giftstoffen und Teer. Zigarettenra

Hier der gesamte Text zum Rauskopieren:

Das Klima wird durch Milliarden Raucher tagtäglich erheblich belastet. Jährlich emittieren die Raucher mit ihrem Tabakrauch 84 Millionen Tonnen CO2 (WHO-Studie von 2014) Dass sind 230.000 Tonnen CO2 pro Tag, versetzt mit Giftstoffen und Teer. Zigarettenrauch: Ein extrem gefährlicher CO2 - Gift - Mix – für den Raucher! Schützt die Raucher vor sich selbst!

Raucher sind unsolidarisch! Auch übermäßige Zuckerkonsumenten sind unsolidarisch! Spruch von Ulrich H. Rose vom 12.12.2019

Wenn Du dieser Abhandlung etwas Positives abgewinnen kannst, dann lese Dir jetzt bitte meine "Aufrufe zum Wohle der Kinder" aufmerksam durch. Diese Aufrufe sind besonders verbreitenswert! Danke!

__________________________________________________________

Die Dummheit ist die seltsamste aller Krankheiten. Der Kranke leidet niemals unter ihr. Aber die Anderen. Paul-Henri Spaak, belgischer Politiker, enier der Gründerväter der Europäischen Union.

__________________________________________________________

 

Hier geht es weiter zu:

"Intelligente Wesen denken nach Wahrscheinlichkeiten"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail