Philosophie aus sich heraus.
Philosophie aus sich heraus.
 

Aktuellstes ab dem 01.01.2020

So begann das neue Jahr am 01.01.2020 mit Schnee auf den Gipfeln:

(sieh mal dagegen das Foto vom 17.03.2020, weiter unten)

Am Mittelmeer sah es so aus bei 17°C: Einige badeten bei 20°C Wassertemperatur.

An den Seetangspuren im Sand kann man sehen, wie hoch der Sturm letzte Woche die Wellen trieb.

Dienstag, der 01.01.2020: Die Abhandlung "Jan Böhmermann, selbst ein Despot?" um einen Artikel aus der NZZ vom 29.12.2019 zum Thema " WDR-Kinderchor mit der Textstelle für die Oma «alte Umweltsau» löst eine verständliche Welle der Empörung aus" ergänzt.

 

Freitag, der 03.01.2020: Meine Lebensregeln, alle hier in Definition-Intelligenz.de zusammengeführt.

 

Samstag, der 04.01.2020: Gestern war ein Regentag; für die nächsten 4 Tage (bis Dienstag) war weiterhin Regen angekündigt. Die einzigen Wolken heute über dem Meer waren um die Sonne zu finden.:

Wolkenkranz (Cirrocumulus) um die Sonne am 04.01.2020

Dicht an der Mauer der Uferpromenade (13 km von Alanya bis hierhin nach Mahmutlar) lässt es sich gut mit Badekleidung Sonnenbaden.

Am Strand von Mahmutlar mit Blick nach Alanya am 04.01.2020

 

Den 3. "Herzstein" hat Luba am Strand von Mahmutlar gefunden. Das Herz sieht ganz unwirklich aus, eher wie eine Kreidezeichnung auf dem Stein.

Es ist tatsächlich eine Verfärbung im Stein.

Meine ersten beiden Herzsteine, gefunden 2018 in Çenger, sind zu finden unter "Aktuelles über mich"

Einen Nachtrag am 04.01.2020 in "Die Weltfinanzkrise ist sehr einfach lösbar" (ER ÜDD) geschrieben und dort mit einem sehr guten Beitrag von Mark Schieritz "Geld ist Müll. Baumwollmüll" (vom 02.02.2020 DIE ZEIT) ergänzt, der meine Abhandlung "Die Weltfinanzkrise ist sehr einfach lösbar" vom 20.10.2010 "Alle Schulden erlassen" stützt. 

 

Montag, der 06.01.2020: Heute ist ein richtiger Regentag - nur Regen den gesamten Tag mit starken Windböen bei 14°C. Das Ende der Vierschanzentournee aus Bischofshofen angeschaut. Dort ging es - zum Glück für die Springer - ohne Windböen und einigermaßen gut für Karl Geiger aus, der Dritter in der Gesamtwertung wurde.

In "Gedanken über unsere heutigen Philosophen" etwas zu Richard David Precht und seinem Satz "Alle reden von Lösungen - Philosophen nicht!" ergänzt.

 

Dienstag, der 07.01.2020: So sah es einen Tag nach dem Sturm am Strand aus:

Stundenlang schleppten die 3 Männer das angeschwemmte Treibholz zu den Restaurants am Strand. Damit werden im Sommer in den Küchen die Öfen beheizt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die größeren angeschwemmten Stämme werden zum Zersägen und Trocknen nach Hause gebracht.

 

 

 

Und einen Tag später kam die Sonne durch und die Sturmwolken begannen sich über Mahmutlar aufzulösen:

Samstag, der 11.01.2020: Der zweite wolkenlose Sonnentag hintereinander: 

 

Ein Zitronenbäumchen ist jetzt übersät mit Blüten.

 

Ganz oben links sind schon

4 Blüten abgefallen und ca. 4mm große Zitronen sind zu sehen.

 

Links ist eine große Hummel am Bestäuben.

 

 

Die Hummel am 11.01.2020 beim Bestäuben

auf dem Balkon in Mahmutlar.

 

 

Ulrich H. Rose am 11.01.2020

auf dem Balkon in Mahmutlar beim Frühstück.

 

3 Eier + eine halbe Avocado, wenn das nicht gesund ist! ;-)

 

 

Luba und Ulrich H. Rose mit Rose

auf dem Balkon in Mahmutlar

am 11.01.2020

 

 

 

 

 

Und ab Ende des

Jahres 2020

gibt es dann

mindestens 20 Zitronen.

Sonnenuntergang über Strandrestaurant in Mahmutlar am 15.01.2020

Hochhaus-Baufortschritt am 29.01.2020:

 

Seit Mitte November 2019 wird vor uns ein Hochhaus emporgezogen. 6 Männer schalen jeweils ein Stockwerk ein.

Nach ca. 4 Tagen des Einschalens und 2-3 Tagen Bewehrung einflechten und je nach Wetterlage kommt ein neues Stockwerk hinzu.

 

Das Interessante ist das Gerüst.

Siehe das nächste Foto, einen Ausschnitt von diesem Foto hier links!

 

Hier darf niemand vom Bau fallen, denn das bedeutet den Tod.

Deshalb fällt auch niemand vom Bau, und

deshalb wird auch kein Gerüst benötigt!

Sonntag, der 02.02.2020: Ein leicht zu merkendes Datum.

Heute möchte ich über die öffentliche Hinrichtung der Eva Herman berichten, die ich live am 09.10.2007 miterlebte in der Sendung von Johannes B. Kerner. Eva Herman war bis zu diesem Zeitpunkt die bekannteste Fernsehmoderatorin Deutschlands.

 

Vor über einer Woche, am 23.01.2020, gab es die Sendung Markus Lanz. Diese Sendung brachte mir die Erinnerung an den "Fall Eva Herman" wieder zurück, weil Markus Lanz sich langsam - aber sicher - zu einem zweiten Johannes B. Kerner entwickelt, einem  gescheiten, schnelldenkenden, schnellsprechenden und vor allem selbstherrlichen Moderator, der alle Regeln der Vernunft und der Höflichkeit - an diesem Tag gegenüber dem Verkehrsminister Andreas Scheuer missachtete. Ein Gast von ihm am 23.01.2020, Ranga Yogeshwar, hatte wohl die Vernunft im Gepäck und sprach sie auch an, nur ob Ranga die Vernunft verinnerlicht hat, das wurde nicht deutlich.

 

Mir ging es mit dem Veröffentlichen von einem Spruch und einem Gedankenextrakt von gestern, vom 01.02.2020, darum, den Älteren aufzuzeigen, was Mainstream ist und was es bedeutet im Mainstream - hirnlos oder hirnverbrannt - zu baden.

Den Jüngeren unter Euch, den unter 30-Jährigen, möchte ich damit aufzeigen, dass Ihr ähnlich gefährdet seit, auch wenn Ihr meine Abhandlung (LINK folgt später) gelesen habt.

Dies hängt mit fast ALLEM zusammen, was ich in den letzten 20 Jahren von mir gab, insbesondere mit "dem blinden Fleck beim Denken". Sollte "Der blinde Fleck beim Denken" einmal Eingang in die Schulbücher gefunden haben, dann dürften solche Tribunale weniger werden und die Welt ein bisschen friedlicher.

 

Dazu, zu "friedlicher", passt dann auch der zuvor angekündigte LINK:

"Kann man Kriege verhindern?" im Erkenntnis-Reich.de

 

Ähnlich erging es 3 Jahre später Thilo Sarrazin mit seinen - von den Intellektuellen titulierten - "kruden Thesen" zum Thema "Gene und Intelligenzvererbung".

Diesem intellektuellen Gefasel habe ich am 03.06.2015 mit "Intelligenz und Gene" etwas entgegengesetzt, was bisher noch nicht kritisiert wurde.

 

Zusammengefasst kann festgestellt werden:

Je gescheiter, umso dümmer und zerstörerischer. Ulrich H. Rose vom 02.02.2020

 

Diesen Spruch, umgemünzt auf den aktuellen Klimaschutz-Hype, ergibt:

Je gescheiter, umso dümmer und die Umwelt vernichtend. Ulrich H. Rose vom 02.02.2020

Freitag, der 07.02.2020: Das Motto heute: "Wann, wenn nicht jetzt kann dem Misstrauensvotum der FDP 1982 gegenüber Helmut Schmidt besser begegnet werden, als heute dem Misstrauen gegenüber der Führungsperson der FDP, Christian Lindner?

Nur von der Position der Stärke aus kann eine Partei sinnvoll regieren. Aus der Position der Schwäche kann eine Partei nur agieren und stolpert von einem Problem ins nächste. Beispiel: Das Thüringen-Desaster der FDP seit 2 Tagen. Ulrich H. Rose vom 07.02.

Samstag, der 08.02.2020: Um 04:40 wache ich auf und habe eine Idee, die ich um 04:42 am PC beginne umzusetzen.

Zwischenrein sehe ich mir in Definition-Bewusstsein.de die "Definition Weisheit" an

- aus Zufall? - ich denke nicht.

Dabei stelle ich fest, dass diese Definition von Weisheit sich in der Wortwahl und den Gedanken etwas von der "Definition Weisheit" in Definition-Intelligenz.de unterscheidet.

Im Sinn sind beide gleich und so hoffe ich, das beide Abhandlungen auch gleich zu verstehen sind.

Dann stelle ich fest, dass

a. meine mich zum Aufstehen gebrachte Idee etwas mit der "Definition Weisheit" zu tun hat, und

b. die Abhandlung in Definition-Bewusstsein.de schon lange nicht mehr vor mir überflogen wurde und optimierungswürdig ist.

Also beginne ich mit kleinen Optimierungen, die mehr sprachliche Ungenauigkeiten betreffen, und schließe diese Opimierungen - nach meinen Vorstellungen - auch erfolgreich ab.

Der Grundtenor dieser Abhandlung ist, dass der Begriff Weisheit nicht zu beschreiben sondern nur zu umschreiben ist. Dieses über die Definition von Weisheit - von mir schon vor Jahren - Wiedergegebene reizte mich.

Dabei kam etwas heraus, was mich selbst überraschte. Es war auch wieder eine Umschreibung der Weisheit, nur dieses Mal sehr zutreffend und für diejenigen Menschen verständlich, die logisch denken können und die einige, wichtige Vorraussetzungen - auf dem Weg hin zur Weisheit - mitbringen, das DenKen.

Nur siehe selbst in "Definition Weisheit" in Definition-Bewusstsein.de nach!

Über Kommentare dazu würde ich mich freuen an uhr304@gmail.com.

Vielen Dank, Uli

Sonntag, der 09.02.2020: Übrigens:

Wenn Du einen sehr großen Querschnitt - vom Zufall bestimmt - von mir sehen und nachlesen möchtest, dann google "Die Alanya-Deutung" mit den Gänsefüßchen und siehe in der Bildersuche nach. Die Alanya-Deutung kannst Du dadurch umgehen, da sie nur für wenige Menschen interressant sein dürfte, sie ist eher für Physiker!

 

Montag, der 10.02.2020: Ich stelle fest, dass sich der Philosoph Richard David Precht, über den ich in den letzten Jahren ziemlich herzog, eine positive Entwicklung genommen hat. Ob dies nur seinem Wohlfühlgeschreibsel zur Ansehenmehrung, seiner Macht- und Geldmehrung geschuldet ist, oder seiner innersten Einstellung entspricht, das lasse ich erst einmal offen. Nachzulesen ganz am Ende in Definition-Bewusstsein.de in der Nr. 232: "Gedanken über unsere heutigen Philosophen"

Heute war der kälteste Tag hier mir 12°C. Wir lagen in Badekleidung am Strand in einem windgeschützten Eck und sonnten uns. Herrlich!

 

Meine Schlagzeile für den heutigen Tag:

AKK gibt den Parteivorsitz der CDU auf,

um sich zukünftig als Provinzputzfrau Gretl

dem Karneval im Saarland zu widmen.

 

Dienstag, der 11.02.2020: Die Nachricht im focus am Abend: Jürgen Klinsmann wirft völlig unerwartet als Cheftrainer bei Hertha BSC hin. In einer anderen Meldung heiß es, dass Jürgen Klinsmann von fehlender Unterstützung seitens des Vereins spricht.

Das Krisenmanagement von AKK ist dagegen bedeutend besser, wenn man ihre Rede zu ihrem Rückzug noch im Ohr hat und mit dem Abgang von Jürgen Klinsmann vergleicht. Vielleicht hat Jürgen Klinsmann noch nicht mitgekriegt, dass bei Erfolglosigkeit eines Fußballtrainers die Unterstützung durch den Verein immer zu wünschen übrig lässt. Es könnte ja auch an ihm, an Jürgen Klinsmann liegen - trotz der riesigen Einkaufssummen für neue Spieler, die Hertha BSC in letzter Zeit getätigt hat. Er hat wahrscheinlich nicht mitgekriegt, dass er ein miserabler Trainer ist. Hertha BSC gab über 100 Mio. € für Wunsch-Spieler aus, beim FC Bayern waren es zuvor Buddha-Statuen, die Klinsmann anschaffen ließ. Das hatte keine 100 Mio. € gekostet. Meine ganz persönliche Meinung zu Jürgen Klinsmann und nett formuliert: Die größte Zumutung für die Fußballfans der deutschen Nationalmannschaft war Berti Vogts. Dann kommen für mich 2 Trainer, wo ich mir nicht sicher bin, wem der 2. Platz nach Berti Vogts gebührt, Tante Käthe (Rudi Völler) oder Jürgen Klinsmann. Alle Drei sind tolle Fußballer gewesen, da waren sie - auf ihrer jeweiligen Position in der Mannschaft - einsame Spitze. Nur Trainer hätten sie nicht werden sollen, so wie AKK CDU-Vorsitzende. Damit will ich hier keine Geschichten über erfolglose Menschen erzählen. Es geht mit um mehr. Es ist mal wieder typisch für Frau und noch typischer für Mann. Die Frauen können eher Fehler zugeben, die Männer weniger. Zumindest AKK zeigte in ihrem Abgang Größe, während Jürgen Klinsmann sich - wie eine Flasche leer - gab, nähmlich schwach. Siehe dazu "zugeben (können)"

 

Mittwoch, der 12.02.2020: Es gab heute diese Schlagzeile:

Papst Franziskus ist am 12.02.2020 zurückgetreten – als Reformator.

Weitere Gedanken dazu sind nachzulesen unter "Die Schwachsinnverbreiter Papst Franziskus und Donald Trump". Eine Frage daraus: Vor wem müssen wir uns mehr fürchten, vor dem Direktlügner Donald Trump oder dem Vertretungslügner Papst Franziskus?

 

Montag, der 17.02.2020: In "Obdachlose in Deutschland und der Türkei" findest Du beachtenswerte Zahlen, die das Verhältnis von 8:1 zu Ungunsten von Deutschland aufzeigen.

 

Hier lebt der einzige Obdachlose von Mahmutlar.

Er ist von meinem Ost-Balkon

manchmal zu sehen.

Am Nachmittag den Burgberg von Alanya besucht.

Der Blick nach Osten - über Alanya - in das Taurus-Gebirge war heute besonders schön (Mitte Februar), da alles zu sehen ist, was diese Ecke hier so interessant macht: Wasser und Berge.

Alanya mit Hafen und Taurus-Gebirge mit Schnee am 17.02.2020

Die kleinen weißen Tupfer über Alanya sind einige, mit riesigen Schneemassen bedeckte Spitzen des Taurus-Gebirges mit über 3.000m. Rechts von der höchsten Kuppe, unserem 1649m hohen Hausberg von Mahmutlar, sind auch noch einige weiße Spitzen mit ca. 2.500m zu sehen. Im nächsten Foto sind die schneebedeckten Gipfel über Alanya etwas besser zu sehen.

Alanya mit Hafen und schneebedeckten Bergen am 17.02.2020

 

 

 

 

Luba + Uli auf dem Burgberg von Alanya mit Blick nach Hause. Unser Zuhause ist links unter dem Hausberg von Mahmutlar, dem Cebeli reis (1649m, jetzt mit Wolkenhäubchen)

Mittwoch, der 19.02.2020: Heute war Anbadetag 2020, d.h., heute war ich das erste Mal im Mittelmeer schwimmen bei geschätzten 18° Wassertemperatur.

 

Donnerstag, der 20.02.2020: Die Abhandlung Nr. 322 "Wer konnte DenKen?" etwas in der Aufteilung optimiert.

Am Abend stolperte ich über Angela Merkels Satz zum Attentat in Hanau "Wir unterscheiden Menschen nicht nach Herkunft oder Religion". Meinen Kommentar zu diesem dummen Satz findest Du in "Der Irrsinn von pro und kontra" (ER), der zu Wutbürgern führt, als Nachtrag.

 

Freitag, der 21.02.2020: Berthold Brecht's Gedicht "An die Nachgeborenen" auf die heutige Zeit umgemünzt, und "Kritik und Kritikfähigkeit" (Nr. 125) etwas ausgeschliffen.

 

Samstag, der 22.02.2020: So ging gestern die Sonne in Freiburg i. Breisgau unter:

 

 

Danke für das Foto!

Eine Premiere bahnte sich am 22.02.2020 an, mein 1999ster Spruch, in diesem Falle ein etwas längerer Gedankenextrakt, brach aus mir heraus:

"Ein Journalist ist nicht nur ein Informationsverbreiter, er ist leider manchmal auch ein bezahlter Informationsverbreiter (Lobbyist genannt).  Und dann betätigen sich einige Journalisten als Meinungsverbreiter, auch ihrer eigenen – meistens kleingeistigen - Meinung. Besonders schlimm sind diejenigen, die ihre Ideologien und Inselgesinnungen – manchmal unbewusst - mit in ihre „neutrale“ Meinung einflechten. Nur erfahrene, kluge und ältere Journalisten sollten, wo es notwendig erscheint, als Meinungsstifter auftreten dürfen. Die Betonung im letzten Satz liegt auf „dürfen“! 

Schlimmes Beispiel: Johannes B. Kerner sollte nach seinem Fauxpas mit Eva Herman (mediale Hinrichtung 2007) nie mehr öffentlich auftreten dürfen."

 

 

Sonntag, der 23.02.2020: Es ist geschafft! Der 2.000ste Spruch:

"Der Glaube ist eine Fehlfunktion im Gehirn."

 

Außerdem war es zwingend notwendig die Abhandlung Nr. 327 "Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" in Definition-Bewusstsein.de zu überarbeiten, da dort keine sinnvolle Gliederung festzustellen war.

Dort kritisiere ich Immanuel Kant massiv mit seinem Satz zur Aufklärung:

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"

 

Montag, der 23.02.2020: Ein wunderschöner Tag geht zu Ende.

Bitte auf ein Bild klicken, dann startet eine Diashow.

Das Besondere: Es ist mal wieder das gut 150km entfernte Antalya-Gebirge zu sehen.

Mittwoch, der 26.02.2020: Gestern gab der Vorsitzende des Bundesverfassungs-gerichtes, Andreas Voßkuhle zum anstehenden Thema Sterbehilfe von sich:

Wie wir mit dem Tod umgehen spiegelt unsere Einstellung zum Leben

Diesen Satz habe ich reflektiert. Nachzulesen in der Nr. 328 in "Sterbehilfe". Ein Satz daraus: Der Tod gehört zum Leben und zum Lebenden – nicht dem Staat!

 

Donnersttag, der 27.02.2020: Scheinbar hat sich die Einstellung der Bundes-verfassungsrichter zum Leben geändert. Das alte Sterbehilfe-Gesetz wurde gekippt.

Das ist gut so, bis auf die kleingeistigen Bedenken in den Medien. Es wird mit ängstlichen Mienen unterstellt, dass jetzt aus dem Sterben ein Geschäft gemacht wird.

Aber Hallo! - was denn sonst! Wo leben wir? Auf einem menschlichen Planeten mit menschlichen Menschen, oder auf einem Planeten mit gierigen Menschen?

 

In Definition-Bewusstsein.de wurde es notwendig in "über mich" Einiges zu überarbeiten. Außerdem habe ich die Übersichtlichkeit deutlich verbessert. Jetzt ist es lesenswert!

Nach Stunden der Arbeit sind um 15°° ca. 30% geschafft.

Also bitte noch etwas Nachsicht mit mir. Danke!

 

Samstag, der 29.02.2020: Meine Gedanken zu "Die Zukunft der Menschheit" vom 11.11.2016 etwas überarbeitet.

Das 5-Insel-Modell wegen der Vorfälle heute im Stadion in Hoffenheim um einige Gedanken ergänzt.

Wegen dieser Vorfälle möchte ich - als Ausnahme - mal alle Sprüche von mir von heute hier aufführen, damit der gesamte Sinn dieser Sprüche deutlich wird:

 

Je mehr den Menschen in einer Demokratie an Möglichkeiten gegeben wird, umso mehr werden die Menschen diese Möglichkeiten nutzen – im Positiven, wie auch im Negativen.

 

Verbannt den Genderwahnsinn,

solange wir noch einigermaßen bei Verstand sind.

 

Verbannt die ULTRAS aus den Stadien,

solange wir noch einigermaßen bei Verstand sind.

 

So, wie minderbemittelte Fußballfans (ULTRAS) für Eklats bestraft gehören, so gehören auch minderbemittelte Richter – die solche Eklats durch Skandal-Urteile, wie das Künast-Urteil erst angestoßen haben – bestraft. Die Strafen für die Richter müssen nach dem Verursacherprinzip deutlich höher ausfallen. Übrigens: Heute kam es zum Eklat der Bayern-ULTRAS im Stadion in Hoffenheim gegen Dietmar Hopp

 

Bitte diese Gedanken - wichtig für den Fortbestand unserer Demokratie - verbreiten!

Du kannst zum Verbreiten auch die nachfolgenden jpg-Bilder verwenden:

Je mehr den Menschen in einer Demokratie an Möglichkeiten gegeben wird, umso mehr werden die Menschen diese Möglichkeiten nutzen – im Positiven, wie auch im Negativen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 29.02.2020
Verbannt den Genderwahnsinn, solange wir noch einigermaßen bei Verstand sind. Spruch von Ulrich H. Rose vom 29.02.2020
Verbannt die ULTRAS aus den Stadien, solange wir noch einigermaßen bei Verstand sind. Spruch von Ulrich H. Rose vom 29.02.2020
Verbannt die ULTRAS aus den Stadien, solange wir noch einigermaßen bei Verstand sind. Spruch von Ulrich H. Rose vom 29.02.2020. Der Spruch von Mehmet Scholl "Hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt!" umgemünzt.

Und Mehmet Scholl, Fußballer beim FC Bayern München auf die Frage, was er im nächsten Leben werden wolle: Hund bei Uli Hoeneß!

- und auf die Frage, vor was er Angst hat: Krieg und Oliver Kahn!

 

Gender-Wahnsinnige und ULTRAS auf Insel Nr. 5,

das wird interessant beim Zuschauen!

So, wie minderbemittelte Fußballfans (ULTRAS) für Eklats bestraft gehören, so gehören auch minderbemittelte Richter – die solche Eklats durch Skandal-Urteile, wie das Künast-Urteil erst angestoßen haben – bestraft. Die Strafen für die Richter müssen nach

Etwas zur Auflockerung nach diesem Thema:

Ohne Sonne und Liebe kein Leben. Demnach gilt: Ohne Sonne keine Liebe. Beides, die Sonne wie die Liebe sind für das Leben notwendig. Spruch von Ulrich H. Rose vom 01.03.2020

Mittwoch, der 04.03.2020: Wie vielleicht bekannt ist bin ich neben DenKer auch Logiker. Was heute passiert ist, das sprengte dorch meine Vorstellungskraft hinsichtlich Logik deutlich. Die Vorgeschichte dazu: Es gibt das Würfelspiel "Zehntausend", welches ich noch etwas verfeinert habe zu "10.000 V". Das V steht für variantenreich. Dieses spiele ich seit ca. 20 Jahren. In diesen 20 Jahren ist es mir 4 Mal passiert, dass ich statt der 6 Einsen hintereinander 12 Einsen gewürfelt habe. Das ergibt 20.000 Punkte. Meine Frau Luba hat das innerhalb 7 Monaten geschafft, nein, sie hat mich darin auch noch getoppt. In den 7 Monaten hat sie 5 Mal die 20.000 gewürfelt - und heute 2 x 20.000 an einem Tag. Genaueres dazu in meiner Biographie von Ulrich Hartmut Rose, ganz am Ende + die "Spielregeln 10.000 V" - Achtung! - ein Spiel mit Suchtcharakter!

 

Donnerstag, der 05.03.2020: Gegen 17:50 wurde es windig bei Sonne und Regen. Um 18°° kam Sturm dazu. Bei Sturm aus dem 8. Stock diesen Doppelregenbogen fotografiert. Das war nicht einfach, da der Sturm so kräftig war, dass er mich wegblies und ich mich beim Fotografieren mit dem rechten Knie gegen die Balkonbrüstung abstützen musste:

Doppelregenbogen am 05.03.2020 um 18°° in Mahmutlar

Freitag, der 06.03.2020: Jeden Tag bekomme ich von Gabor Steingart das Morning Briefing, heute also vom 06.03.2020, in welchem sich der Europäer Gabor Steingart bei Trump, Putin, Johnson und Erdogan bedankt - im eigenen Interesse von EUROPA. Sehr lesenswert und weiterempfehlenswert!

 

Samstag, der 07.03.2020: Ausflug nach Alanya zum Zentrum und Hafen:

Luba vor Tulpenpracht am 07.03.2020 in Alanya Zentrum
Alanya-Hafen mit Blick nach Osten am 07.03.2020

Sonntag, der 08.03.2020: Etwas, was schon 8 Jahre bei mir in der Schublade lag, veröffentlicht: "Die 10 Abwehrstrategien von Soziopathen".

 

Montag, der 09.03.2020: Zum Thema Klarnamenpflicht habe ich heute ein Statement abgegeben und ein neues Wort auf die Welt gebracht zum Thema Coronavirus: "Massenhysterietauglichkeit".

Wenn Du dieses neue Wort ab ca. dem 25.03.2020 googelst*, dann dürftest Du Weiteres dazu in der Bildersuche finden. * Google braucht ca. 14 Tage zum Scannen und neu archivieren.

Die schnellere Alternative: Du siehst im Erkenntnis-Reich.de unter "Eigene Sprüche 2020" nach.

 

 

 

 

 

 

Und hier ein zweites Bild vom Zitronenbäumchen (erstes Bild vom 11.01.2020 ganz oben) mit neuerlichen Blüten und schon kleinen Zitronen.

Außerdem

Dienstag, der 10.03.2020: In Definition-Bewusstsein.de die Nr. 104 "Das Degenerative an den Medien ist ..." deutlich optimiert, da wenig richtig und verständlich von mir vor gut 12 Jahren geschrieben wurde. Ganz zufrieden bin ich auch jetzt noch nicht, ich hoffe aber, dass sich nun der Sinn richtig vermittelt. Immer wieder finde ich Abhandlungen von mir, die ich - neben meiner beruflichen Tätigkeit meistens nach Mitternacht - ohne querzulesen, veröffenlicht habe. Das war eine davon!

 

Außerdem: In der Nacht hatten wir starken Sturm - vom Meer aus kommend. So sah es Stunden später am Strand aus:

Aufgewühltes Meer am 10.03.2020 nach einer Sturmnacht.
Dienstag, der 10.03.2020. Kein Badetag, da zu gefährlich!

Am Abend des 10.03.2020 kam in der ARD in BRISANT ein Bericht über einen Einbruch in ein Hotel in Altenburg. Der Einbrecher wird gefilmt und das Video über Facebook veröffentlicht. Daraufhin gingen erste Hinweise zu dem Einbrecher ein.

Der Rechtsanwalt für Medienrecht und IT-Recht Christian Solmecke dazu: Fahndungsaufrufe per Video sind unzulässig. In D gilt die Unschuldsvermutung.

Der Täter hat Persönlichkeitsrechte. Der Täter könnte deswegen den Hotelier wegen der Veröffentlichung des Video in Facebook verklagen.

Das wird zu gegebener Zeit von mir kommentiert. Mach Dir dazu erst mal selber Gedanken! Zwischenzeitlich kannst Du Dir auch "kranke Gestze" in "Paradoxa" durchlesen. Dann wirst Du evtl. erahnen können, wohin meine Gedankenreise geht.

 

Donnerstag, der 12.03.2020: Im onetz.de einen Beitrag zum Thema Sterbehilfe, besser zum Thema "Hilfe für oberpfälzer Hospizvereine und Paleativstationen" und "gegen Sterbehilfe" gelesen.

Verantwortlich für diesen Artikel zeichnet der Journalist Jürgen Herda. Ein idealer Artikel zum Thema "Lügenpresse", nur das reicht bei diesem Artikel bei Weitem nicht aus.

Hier spielt sich ein grottenschlechter Journalist als Lakei für die oberpfälzer Hospizvereine und Paleativstationen auf. Furchtbar und den Beruf der Journalisten weiter schädigend!

Zu finden unter "Sterbehilfe" (Nr. 328)

Und noch ein Hammer von heute "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus", veröffentlicht am Freitag, den 13.03.2020

 

Montag, der 16.03.2020: Es wird immer verrückter und unwahrscheinlicher, was uns und heute mir im Spiel "Zehntausen V" passiert. 2x gespielt nach dem Frühstück und ich hatte im ersten Spiel 1x 6 Dreien hintereinander und im zweiten Spiel 3 x 6 Vieren hintereinander. Weiteres dazu in der "Biographie von Ulrich H. Rose" (DB), ganz am Ende.

Heute Nachmittag habe ich die ersten Zugvögelschwärme von großen Vögeln gesehen, die entlang der Küste, oder nahe der Küste, und über Alanya hinweg nach Nordwesten und dann nach Norden - nach Europa über den Bosporus - streben.

Nach dem Wetterbericht haben wir morgen max. 9°C und 1°C in der Nacht. Diese Info nur, damit Ihr Euch nicht immer über das phantastische Wetter hier aufregen müsst.

Ein Tag - zum im Bett bleiben - super!!!

Großes Schiff am 16.03.2020 in Alanya-Mahmutlar, mit Vogelscharm rechts von Schiff, in Wasserhöhe. Leider nur sehr schlecht zu sehen, da eine Aufnahme mit dem Handy. Übrigens: Das ist das erste große Schiff, welches ich seit 2 Jahren hier sehe.

 

 

 

Luba und ein stark Coronavirus-gefährdeter

alter Mann mit fast 69 auf der Strandpromenade in Mahmular am 16.03.2020.

 

Einschränkungen wegen des Coronavirus gibt es hier aktuell nicht.

Dienstag, der 17.03.2020: Am Morgen sah es in Mahmutlar so aus: Rechts der Cebeli reis mit 1649m und links die vorgelagerten Höhen mit ca. 1.000m, alle mit Schnee bedeckt!

So viel Schnee hatten wir noch nicht mal im Winter auf den Bergen oberhalb Mahmutlar. Heute ist der 17.03.2020. Die Maximaltemperaturen hier 9°C, in Deutschland 19°C! Erst in 10 Tagen, ab 27.03. sollen wir wieder 20°C und mehr bekommen.

 

 

So schlimm war es dann doch nicht.

Wir hatten 15°C und lagen in einer windgeschützten Ecke am Strand.

Mit dem Fahrrad ging es dann wieder zurück nach Hause.

Die Fahradwege hier sind blau und mit einer gut 10 cm hohen, weißen Kante zum übrigen Verkehr abgegrenzt, also sicher.

 

Dazu links ein Foto, nicht von mir.

 

 

 

 

 

 

Das nächste Foto ist von mir:

Sonnenuntergang in Mahmutlar über dem Cebeli reis am 17.03.2020 um 19°°. Der Schnee auf den Bergspitzen von heute früh ist weg!

Donnerstag, der 19.03.2020: Die Cortonavirushysterie greift langsam auch hier in der Türkei um sich. In der Apotheke gibt es vor dem Tresen eine Absperrzone von ca. 1m.

Der Tag begann deshalb um 06:30 dementsprechend bedrohlich:

Freitag, der 20.03.2020: Heute gab es einen wunderschönen Sonnen-untergang, hier in doppelter Ausführung:

Das 150km entfernte Antalyagebirge von Mahmutlar gut sichtbar am 20.03.2020 um 19:19

Außerdem war der Freitag, wie auch der nachfolgende Samstag sehr arbeitsreich. Alle meine Denkarbeit und Kraft steckte ich in "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus", die ich noch um neue Aspekte ausweitete. Sehr lesenswert. Bitte auch so weitergeben!

 

Da das hier zu lang wurde siehe Weiteres "Aktuelles ab dem 24.03.2020"

 

Benzinpreise in der Türkei am 23.03.2020:

 

Fast alles gleich für Diesel + Benzin + Super:

Von 79 Cent bis 81 Cent. Wechselkurs 7:1

 

Der erste Preis 3,92TL ist Gas

 

Hier geht es weiter zu "stürmisches Meer am 12.12.2018"

 

oder

LINK zurück zu "Aktuellstes von mir ab 09.06.2019"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail