AKK Annegret Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer:

Auf was hat sich die CDU da eingelassen?

Wer sich um Fragen kümmern will,

der drückt sich um Antworten.

 

Sie Dir dazu beispielhaft in der ARD-Mediathek vom 23.06.2019 mit Anne Will an:

"Hass, Drohungen, Gewalt - wie kann sich unsere Demokratie wehren?"

 

Annegret Kramp-Karrenbauer AKK, Katrin Göring-Eckardt, Henriette Reker, Annette Ramelsberger und Markus Hartmann fangen viele ihrer Sätze mit "Ich glaube, dass ..." an. Ein "Ich glaube, dass ..." ist nicht so aussagekräftig, wie "Ich denke, dass ...", oder wie "Ich weiß, dass ..."

 

Dann noch ein Satz von AKK aus dieser Sendung, der noch schlimmer ist, als Sätze mit "Ich glaube, dass ..." anzufangen: "Um diese Fragen müssen wir uns kümmern" Damit werden Antworten (rhetorisch klug) verhindert.

Richtig wäre gewesen "Um dieses Thema kümme ich mich persönlich".

Nochmal verdeutlicht: "Wer sich um Fragen kümmern will, der drückt sich um Antworten. Besser wäre, sich um Probleme zu kümmern!"

 

Interessant, was Annette Ramelsberger zum Ausgang ihrer Strafanzeige - wegen einer Drohmail - in Rostock zu sagen hat. Darauf werde ich evtl. noch näher eingehen.

Ulrich H. Rose vom 26.06.2019

Wer sich um Fragen kümmern will, der drückt sich um Antworten. Besser wäre, sich um Probleme zu kümmern. Mein Kommentar zum Satz von Annegret Kramp-Karrenbauer AKK "Um diese Fragen müssen wir und kümmern" in der Sendung von Anne Will vom ...

Da der Text nicht unter das jpg-Bild passte, hier zum Rauskopieren:

Wer sich um Fragen kümmern will, der drückt sich um Antworten. Mein Kommentar zum Satz von Annegret Kramp-Karrenbauer AKK "Um diese Fragen müssen wir und kümmern" in der Sendung von Anne Will vom 23.06.2019 zum Thema „Hass, Drohungen, Gewalt - wie kann sich unsere Demokratie wehren?“ Besser wäre, sich um Probleme zu kümmern!

______________________________________________________________________

 

Was steckt evtl. hinter der Auswahl von AKK? Es sind die Prinzipien der Macht!

Eine mächtige Frau, wie Angela Merkel, die möchte ziemlich sicher keinen starken Nachfolger oder eine starke Nachfolgerin haben. Da würde ihr Stern sehr schnell verblassen, wenn jemand Stärkerer nach ihr auftaucht.

Wer Sätze mit "Ich glaube, dass ..." beginnt, der hat keine Gehirn zum DenKen, der hat nur ein Gehirn zum Glauben mitbekommen. Ein glaubendes Gehirn ist ein krankes Gehirn. Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.06.2019

Nachtrag am 06.09.2019: Annegret Kramp-Karrenbauer AKK ist schlichtweg eine Katastrophe für die CDU.

Siehe dazu in der ZDF-Mediathek Maybrit Illner vom 05.09. mit dem Thema "Getrieben, gespalten, geschrumpft – CDU und SPD ohne Plan?"

 

Die Gäste:

Olaf Scholz, Vizekanzler, Bundesfinanzminister und Bewerber für den SPD-Vorsitz,

Annegret Kramp-Karrenbauer, seit Bundesvorsitzende der CDU

Andreas Wirsching, Historiker und Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin

Markus Feldenkirchen, Journalist, politischer Autor vom "Spiegel",

Dagmar Rosenfeld, Chefredakteurin "Die Welt"

Überschrift: AKK: Miserable Umfragewerte nur "Zwischenstand"

 

Der Beitrag ist wegen Olaf Scholz und AKK nicht sehenswert, da nur stumpfsinnige und sinnleere Rhetorik vorkommt.

Die Würze brachten die weiteren Gäste in die Diskussionen mit ein.

 

Warum schreibe ich hier über diese traurigen Politgestalten?

Ich bin es leid immer nur die gleichen, wohlfeilen und sinnleeren Sätze zu hören. Ich will erreichen, dass dieser Schwachsinn, der dem Volke ohne Unterlass präsentiert wird, aufhört!

Ich will erreichen, dass gehandelt wird und nicht geredet!

 

Wer es in den letzten 3 Jahren nicht begriffen hat, was eine erfolgreiche Politik ausmacht, dem möchte ich es hier überdeutlich sagen: Es sind Typen mit Profil und mit Charisma, die eine Partei, eine Firma, einen Fußballverein,  etc. vorantreiben. Blasse Typen hinterlassen Asche.

Warum geht die SPD unter? Weil sie keine Führungspersonen seit Helmut Schmidt mehr hatte. Ein Gerhard Schröder war da nur Blender.

Warum wird die CDU der SPD nachfolgen? Weil der Totengräber AKK schon das Grab für die CDU schaufelt.

 

Näheres dazu später, da es mir heute widerstrebt diesen Schwachsinn nur zu überdenken, geschweige denn jetzt auszubreiten. 06.09. 18:45

 

Vielleicht liest Du Dir zwischenzeitlich "Der Glyphosat-Wahnsinn" und "Das Grundgesetz schafft sich ab". Dann wirst zu ziemlich sicher wissen, was hier folgen wird.

 

Zwei Beiträge daraus:

 

Nachtrag dazu am 15.08.2019: Der Wahnsinn geht weiter. Die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg ist seit gestern mit einer Hochseeyacht nach New York aufgebrochen. Was soll dieser Schwachsinn? Jetzt wird so langsam offensichtlich, dass dieses bedauernswerte Mädchen für irgendwelche Kampagnen missbraucht wird. Sie merkt es leider nicht! Dazu eine Kopie aus "Das Grundgesetz schafft sich ab":  

- Missbrauch der unbewussten Jugend mittels Vorspannens vor den Grünen-Karren und dem Aufspringen vieler anderen Parteien auf diesen trendigen Zug. Ende Nachtrag

 

Basisdemokratie bedeutet: Zurück ins Chaos.

Wenn eine Partei nicht mehr begreift, dass sie gewählt wurde, um Entscheidungen zu treffen, zum Wohle der sie Wählenden, dann kehrt sich das um – zum Schaden der Partei und des Volkes. Wenn eine Partei die Verantwortung an das Volk zurückgibt, dann hat sie ein massives Führungsproblem und sie wird ihrer Verantwortung nicht gerecht. Aktuelles und katastrophales Beispiel ist die SPD mit ihrer Suche nach einer neuen Führung. Ich würde mich da als SPD-Anhänger verarscht fühlen. Erstens habe ich schon mal gewählt. Und jetzt sind die Gewählten nicht in der Lage unter sich die geeignete Führungskraft zu finden? Was soll dieser Schwachsinn? Demnach gibt es in der SPD keine Führungskräfte. Damit geben sie den schwarzen Peter wieder an uns, das Wahlvolk zurück.

Nicht mit mir! Ulrich H. Rose vom 12.08.2019

 

Wir Wähler bekommen genau diejenigen "Führungspersonen", die unserem Niveau entsprechen.

Demnach gilt nicht nur für die Politik und die Politiker das "weiter so!", sondern auch für uns Wähler.

Wie soll sich bei diesen Voraussetzungen etwas ändern - bei den Wählern und den Gewählten?

Ulrich H. Rose vom 07.09.2019

__________________________________________________________

 

Wir Wähler bekommen genau diejenigen „Führungspersonen“, die unserem Niveau entsprechen. Demnach gilt nicht nur für die Politik und die Politiker das "weiter so!", sondern auch für uns Wähler. Wie soll sich bei diesen Voraussetzungen etwas ändern - bei de

__________________________________________________________

 

Hier geht es weiter zu "Schafft die Rente ab!"

 

Wenn Dir der Satz "Ein glaubendes Gehirn ist ein krankes Gehirn" zu übertrieben erscheint, dann lies: "andauernder Wahnsinn Glaube" und "Der Glaube ist das allergrößte Problem der Menschen"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich H. Rose

E-Mail