Aktuelles über mich:

Mein neuer Wohnort ab 01.01.2018 in Çenger:

Sonnenuntergang über Çenger am Mittelmeer 09.01.2018 um 17:59
Sonnenuntergang über Çenger am Mittelmeer 09.01.2018 um 18:02
Sonnenuntergang über Çenger am Mittelmeer 09.01.2018 um 18:04
Sonnenuntergang über Çenger am Mittelmeer 09.01.2018 um 18:09
Sonnenuntergang über Çenger am Mittelmeer 09.01.2018 um 18:10. Die Sonne berührt gerade das Meer.
Sonnenuntergang über Çenger am Mittelmeer 09.01.2018 um 18:11. Die Sonne versinkt im Meer.

Anfang Januar 2018

 

Als ich gerade meine Zeilen vom Oktober 2017 las - siehe weiter unten, da musste ich doch schmunzeln, denn 4 Tage später, am 04.11.2017 hatte ich den ersten Kontakt mit Samraa und danach änderte sich ALLES. Das Frühjahr begann für mich schon am 18.12. und dauert an. In der Sonne sind es heute, am 05.01.2018 mehr als 25°C und das Meer rollt immer noch mit langen und riesigen Wellen und mit großer Macht den Strand hinauf, da es gestern noch Sturm - von Süden kommend - mit gewaltigen Regenfällen gab. Erst 2 Tage später, am 06.01. beruhigte sich das Meer wieder.

Das Überspringen der kalten Winterzeit fällt mir hier - nur 600m vom Mittelmeer entfernt leicht. Die ersten Anemonen haben ihren beschwerlichen Weg durch den lehmigen Boden gefunden und kündigen ein neues Jahr an. Siehe Fotos unten!

Heute Abend werde ich mit Samraa die Qualifkation zum vierten Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen ansehen.

Ulrich H. Rose am 05.01.2018

___________________________________________________

 

Anemonen und Ziegenspuren im feuchten Lehmboden bei Cenger am 06.01.2018

Die Fotos entstanden nach den letzten heftigen Regenfällen.

Anemonen und ein alter Olivenbaum bei Cenger am 06.01.2018

Ganz in der Nähe, dort wo die 2 Anemonen-Fotos entstanden, gibt es eine ca. 50 Meter hohe Kalkwand, über die Wasser strömt. Dieses Wasser läuft auch innerhalb des Felsens und kommt im Tal zutage, wo es schon vor Jahren zum Abzapfen erfasst wurde. An 4 Wasserhähnen kann jeder hier gratis sein Wasser abfüllen. Es ist ein schmackhaftes Quellwasser, ein gutes Mineralwasser, welches wir zuhause zum Kochen und Trinken, für Kaffee und Tee verwenden.

Samraa beim Quellwasser abfüllen am 06.01.2018
Samraa beim Quellwasser abfüllen am 06.01.2018
Uli und Samraa beim Quellwasser abfüllen am 06.01.2018
Ulrich H. Rose nach dem Quellwasser abfüllen am 06.01.2018

Eine selten zu findende rote Anemone,

am 19.01.2018 in der Nähe von Çenger fotografiert

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen am Strand in Çenger ist Steine suchen.

Der Strand ändert sich hier fast täglich. Nach einem heftigen Strum gab es am nächsten Tag nur Sandstrand. Am Tag darauf spülte die Brandung wieder Millionen Steine auf den Sandstrand. Die Größen schön sortiert nach 2-5mm, 5-30mm und größer. Da sitze ich dann häufig zwischen den Steinen und suche nach "idealen" Steinen in Form, Farbe und Zeichnung.

Hier ein besonderes Exemplar:

Ein "Herzstein" Anfang 2018 in Çenger am Strand gefunden
Krabbe auf Steinen am Strand bei Çenger Anfang Februar 2018

Hier eine kleine Auswahl meiner schönsten Steine:

__________________________________________________________

 

Mitte Februar 2018 fand ich ca. 100m von der Brandung entfernt einen braunen, großen, ca. 20 cm langen Stein, der dort schon gut 10 Jahre gelegen sein musste, ohne dass er gewendet wurde. Das bedeutet, dass dieser Stein eine "sandgestrahlte Seite" hat. Diese sandgestrahlte Seite ist unterschiedlich vom Sand abgetragen worden. Die härteren Quarzgänge boten mehr Widerstand und zeichnen sich deutlich ab. Siehe selbst:

Auf ein Foto klicken und dann mit Pfeil (unten rechts) weiter.

__________________________________________________________

Unser Glitzerberg:

Diesen - von mir getauften - Glitzerberg gibt es in unserer Nähe (mit dem Fahrrad erreichbar). Er ist ca. 200 m lang, 50 m hoch und ebenso breit. Wenn die Sonne scheint, und die Sonne scheint hier meistens, dann glitzern im Boden viele Kristalle. Es handelt sich um Cerussit = Weißbleierz. Chemisch ist Cerussit: Blei-(II)-Carbonat. Pb[CO3]

Hier ein kleiner Teil "unseres" Glitzerberges: 

Bitte auf ein Bild klicken zur Vergrößerung:

Zum Abschluss der Bilder: Samraa auf einem größeren Cerussit-Brocken.

__________________________________________________________

Was denkt die Samraa?

4 Anemonen am 30.01.2018 zur Mittagszeit
Anemone lila 13.02.2018
Die Sonne versinkt im Meer 30.01.2018 um 18:16
Abendhimmel am 30.01.2018 um 18:51, 35 Minuten später

 

 

 

 

Und links von meinem Schreibtisch

die bayerische Flagge und darunter

"Die 10 menschlichen Grundwerte"

 

und darunter mein Oneway-Flugticket

in die Türkei.

__________________________________________________________

 

Mein neuer Arbeitsplatz in Çenger

__________________________________________________________

 

Auf Abschiedstour mit Samraa in Deutschland. Zweibrücken am 12.12.2017

=======================================================

 

Ende Oktober 2017

 

Ein kalter Wind zieht mit traniger Wehmut durch das Land und rollt die bunten Blätterberge – beschienen von einer kühlen Sonne - vor sich her. Nein, ich will nicht Abschied nehmen von dem Sommer voller Kraft und Fülle, auch nicht vom goldenen Herbst der sich bald mit einem weißen Mantel umgibt. Ich überspringe mit großer Leichtigkeit die paar kalten Monate und stelle mir die ersten wärmenden Sonnenstrahlen vor, die mich umspielen und die einen linden Wind entfachen, der den Fluren ihr unterschiedlichstes Grün entlockt, gesprenkelt mit Gelb und Rot und hellblauem Vergissmeinnicht. Ich freue mich schon jetzt darauf!

Ulrich H. Rose am 30.10.2017

___________________________________________________

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose

E-Mail